Jump to content

maxpower879

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    3.840
  • Benutzer seit

Alle erstellten Inhalte von maxpower879

  1. Korrekt wenn dann bräuchte der TE Tacho, ZEE, Motorsteuergerät von einem Spender. Für das Geld kann er auch direkt bei MB einen neuen Schlüssel kaufen....
  2. Das ist so nicht korrekt. Ein 10w60 ist 1. nicht freigegeben da ich kein 10w60 kenne welches die 229.5 erfüllen würde. Zweitens ist das Öl insbesondere im Winter viel zu dick. Daher war mein Rat erstmal das einzufüllen was auch in den Wagen rein gehört und danach ggf den Öldruckschalter zu tauschen. Die Diskussion um die Viskosität entstand erst nachdem 0w30 empfohlen wurde welches meiner Meinung nach einfach zu dünn ist für den 450er zumindest wenn er schon betagter ist und schon beginnt Öl zu verbrennen was ja sogut wie jeden 450 irgendwann ereilt. Es ist korrekt das höchst wahrscheinlich nicht das Öl das Problem verursacht aber trotzdem sollte es gewechselt werden weil es schlicht und einfach nicht freigegeben ist. Das Öldruck messen würde ich mir erstmal sparen. Der Schalter kostet keine 10€ der Einbau ist in 5 Minuten erledigt. Da ist es einfacher mal nen neuen einbauen zu lassen. Das ist vermutlich auch die Abhilfe und wohl die günstigste Lösung. Genau dieses Fehlerbild hatte ich schon ein paar Mal und es war fast immer der Schalter.... In selteneren Fällen die Motorlager welche aufgrund vorhergegangenem Ölverbrauch und fahren mit zu geringem Ölstand gelitten haben. In diesem Fall ist für den Motor sowieso alles zu spät....
  3. Es ist doch unbestritten richtig das man sowohl im 450 wie auch im 451 auch ein 0w30 mit 229.5 fahren darf und kann. Dem 451 ist es so ziemlich egal was da eingefüllt wird da der Motor auf den Hubraum bezogen auch je nachdem ob Turbo oder Sauger 20% - 40% weniger leistet. Selbst der Turbo hat beim 451er so geringe Ladedruckwerte das kaum nenneswerter Blowby entsteht da der Druck im Brennraum wesentlich geringer ist. Daher hat der 451 auch keinerlei Probleme mit Ölnebel durch die Kurbelgehäuseentlüftung. Der 450 hingegen hat so gesehen einen Motor der von der Leistung je Liter Hubraum in der gleichen Liga wie so mancher 300 PS Sportwagen spielt. Daher hat der Motor ganz andere Kolbendrücke und Blowby Probleme. Selbst der 450 Pure mit 45 PS fährt mit dem doppelten Ladedruck wie der 82 PS Turbo des 451. Daher sind die Anforderungen an das Motoröl ganz andere beim 451 als beim 450. Das sieht man ja schon an den Ölfreigaben von MB. Gerade bei 450ern mit höheren Laufleistungen ist es daher sinnvoll nicht das dünnste Öl zu verwenden welches die 229.5 erfüllt sondern eben das dickste. Nicht mehr und nicht weniger habe ich geschrieben. Auch wenn man nach Freigabe auch das dünnere 0w30 nehmen dürfte. Manchmal siegt eben einfache Logik über Papier.
  4. @greatoldman Warum wiederholst du dich selbst und auch meine Beiträge? Ich habe nirgendwo etwas anderes geschrieben..... Du kennst offensichtlich den Unterschied zwischen Freigabe und Viskosität nicht....
  5. Ja das ist die Freigabe für den 451. Sagt uns jetzt was genau in einem Thread in dem es um den 450 geht?
  6. Wenn du mal in die MB Bevo liste schauen würdest, würdest du sehen das der 451 mit Ölen der Freigaben Fahrzeuge Westeuropa: MB-Freigabe 229.3 Mehrbereichs-Servicemotoröle 229.31 Mehrbereichs-Servicemotoröle Low SPAsh 229.5 Mehrbereichs-Servicemotoröle 229.51 Mehrbereichs-Servicemotoröle Low SPAsh 229.52 Mehrbereichs-Servicemotoröle Low SPAsh Betrieben werden darf. Somit reicht auch ein günstiges 10w40 aus. Der 450 hingegen darf nur mit 229.5 betrieben werden. Somit gibt es hier schon eklatante Unterschiede. Die Seiten von LM und Castrol sind damit zwar nicht falsch da diese Öle alle die 229.5 erreichen aber eben nicht vollständig. Außerdem betrachten sowohl LM und Co wie auch MB nicht die Viskosität der Öle sondern lediglich die grundsätzlichen Eigenschaften der Öle. Somit kann es trotzdem sinnvoll sein Innerhalb der Freigaben eben eher das Dickflüssigere Öl zu verwenden wie es eben beim 450 ist. Beim 451 hingegen ist es relativ egal da der Motor wesentlich anspruchsloser an sein Öl ist und da der Motor insgesamt wesentlich weniger PS je Liter Hubraum hat. Ein 450/452 Motor kann bis zu 144 PS je Liter Hubraum leisten (Brabus Roadster 0.7*101 PS) Wohingegen der 451 Brabus nur 101 PS je Liter Hubraum hat. Höchstens 120 im Ultimate 120. Das gleiche gilt für die Grundmotoren des 451 im Vergleich zum 450 aufgrund des geringeren Hubraums hat der 450 immer mehr Leistung je Liter als der vergleichbare 451. Braucht daher besseres und temperaturstabileres Öl. Dazu kommt das grundsätzliche Öl Problem des 450ers was ein dickeres Öl sinnvoll macht.
  7. Wir reden hier über einen 450 nicht über einen 451 deine Ölempfehlungen sind aber für den 451. Beim 450 würde ich von 30er Viskosität Abstand nehmen auch wenn man diverse 5w30 und 0w30 Öle verwenden dürfte. Die Motoren entwickeln relativ hohe Öl Temperaturen und neigen ja wie man weiß dazu das Öl über die Entlüftung zu verbrennen. Daher ist zu Dünnviskoses Öl eher kontraproduktiv.
  8. Als erstes Ölwechsel und kein 10w Öl verwenden. Ein gutes 5w40 Idealerweise nach 229.5 und gut. Wenn es dann nicht besser ist wäre ein Tausch des Öldruckschalters die nächste Aktion. Die werden mit dem Alter teilweise auch ungenau.
  9. Die Batterie wird im 453 Nie zu 100% voll. Es ist gewünscht das es nur 80% sind sonst gäbe es ja keinen Puffer um im Schubbetrieb stark zu landen. Das ist aber aufgrund der Abgasnorm so gewünscht. Das einzige was das Update macht ist die Ladekurve etwas zu ändern. Am Grundsatz der 80% ändert das Update nichts und da wird vermutlich auch nix kommen....
  10. Doch genau so geht es aber. Irgendwas musst du falsch machen.
  11. Ja der Motor muss für die messung nicht anspringen.
  12. Ob der Glüht oder nicht ist bei den aktuellen Temperaturen völlig egal. Deswegen springt er trotzdem an. Vermutlich ist ein Injektor defekt und verhindert so den Druckaufbau. Rücklaufmengen prüfen und du weißt mehr!
  13. Könnte ein Problem mit einer der beiden Lüftungsklappen sein. Sollte im Fehlerspeicher des Heizungsbedienteils abgelegt sein wenn eine der Klappen klemmt.
  14. Sagen wir es so. Der 453 hat dank der Euro 6 Abgasnorm eine extrem starke interne Abgasrückführung. Sprich beim Kaltstart wird die Ventilüberschneidung durch die Nockenwellenverstellung so stark wie möglich gehalten. Dadurch läuft der 453 im Kaltstart nie wirklich schön. So extrem wie du es beschrieben hast ist es im Normalfall nicht. Entweder bist du sehr empfindlich oder es liegt trotzdem ein Fehler am Fahrzeug vor. Bei 600km zwar relativ unwahrscheinlich aber nicht unmöglich. Da du noch Garantie hast ab zum SC würde ich sagen.
  15. Erstmal keine Panik. Als erstes bitte die Bremse treten und getreten halten während die Zündung eingeschaltet wird (so ca 20 Sekunden) Mit etwas Glück lernt der Smart dann die Schaltwalze selbstständig an was man durch ein mechanisches Klick Klack Geräusch aus dem Getriebe bestätigt bekommt. Danach sollten die Drei Balken verschwinden. Wenn das nicht hilft erst dann musst du dich um ein Diagnosewerkzeug ala DS150E oder im Idealfall eine Stardiagnose kümmern.
  16. Ich gehe davon aus die Baujahre welche du zitiert hast sind Entwicklungsjahre. Der 450 CDI kam eben bis zum Ende der Serie mit einer unveränderten Einspritzanlage. Zumindest alles was von Werk ohne DPF kam hat definitiv keine Klassierung. Ob die letzten Baujahre mit Werks DPF dahingehend geändert wurden kann ich gerade nicht sicher sagen glaube es aber auch nicht. Erst der 451 mit komplett anderer Einspritzung hat dann einen entsprechenden Mengenabgleich. Hier passen ja dann deine Jahreswerte mit der Entwicklung der Einspritzanlage des 451 zusammen. So wird es bei MB auch sein. Solange nichts an der Einspritzung im laufe der Produktion geändert wurde wird da auch nichts dazu gekommen sein. Wie du dem Dokument was du verlinkt hast entnehmen kannst gilt dieses Dokument auch nicht für den OM660 des Smart. Der W202 ist hier auch nicht aufgeführt wurde aber bis 2001 gebaut. Das heißt der W202 CDI hat auch im Baujahr 2001 keine Klassierung. Das Dokument gilt nur für die angegebenen Motoren.
  17. Hier gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder ist ein Microschalter des Daches defekt und es erkennt die Endstellung nicht oder ein Motor des Heckverdeckes ist defekt. Beides lässt sich mit den Datenlisten der Stardiagnose ermitteln. Ohne Stardiagnose eher schwierig.
  18. Beim 450 stehen erstens keine Kalibrierungsnummern auf den Injektoren und zweitens gibt es auch keine Funktion in der Stardiagnose um die Nummern einzutragen. Von daher.... Nein beim 450 muss nix angelernt werden. Hier 450 Injektoren ohne Mengenabgleich ... (alles was da drauf steht sind Teilenummern) Hier zum Vergleich ein 451 Injektor mit Mengenabgleich "BSZPCE"
  19. Genau der Grund ist eigentlich das der 450 kein Handschuhfach hatte aufgrund des dort befindlichen Airbags. Als Notlösung hat man dann die Sitzschublade aufpreispflichtig angeboten. Da der 451 eben ein Handschuhfach hat wurde die Entwicklung einer neuen Schublade verworfen. Es wäre durchaus möglich gewesen eine solche auch für den 451er zu entwerfen. Genug Platz wäre vorhanden...
  20. Beim 450 muss da nix angelernt werden. Ab 451 müssen die Justagewerte welche oben auf dem Injektoren stehen ins Steuergerät eingetragen werden.
  21. Der Fehler lag daran das du den Kopf entfernt hast. Kann man machen aber nur wenn man den Injektor danach erneuert. Mach den entsprechenden Injektor neu dann läuft er auch wieder...
  22. Als erstes solltest du dir sicher sein was du brauchst. Druckregelventil und Raildrucksensor sind zwei komplett verschiedene Bauteile.... Ansonsten bleibe ich für meinen Teil dabei das man Sensoren und Aktuatoren nur von Markenherstellern kauft (was nicht heißt das man das OE Teil nicht für weniger als die Hälfte auch im Zubehör bekommt) Sonst baut man sich schnell Fehler ein. Das kann ich aus Erfahrung sagen. Ich möchte meinen die Ausfallquote von Nonamesensoren liegt Gefühlt bei 80-90% wenn sie anfangs überhaupt funktionieren und richtige Werte liefern. Insbesondere die "Qualitätsteile" von Mapco, Metzger, Meat & Doria, Triscan, Topran und wie die Billigheimer alle so heißen. Ich würde sagen Finger weg....
  23. Fehlermeldung 46 macht mir sorgen. Dieser Fehler tritt oft bei Smarts auf die kurz vor dem üblichen Motorschaden stehen. Soll keine Panikmache sein aber wäre durchaus möglich. Was sagt der Ölverbrauch?
  24. Ja auf diesem Weg geht es ist ja hier im Forum schon ne ganze Weile bekannt.... Mit der Stardiagnose auf dem offiziellen Weg geht es nicht da der VDoccode fehlt. Bzw könnte es den mittlerweile geben da jetzt der Mopf ja offiziell veröffentlicht ist. Das war im November, aus dem der erste Beitrag stammt, noch nicht der Fall.
  25. Vorallem kommt man dort relativ bescheiden hin. Ich würde einen Reparaturstecker inkl. Kabel nehmen und ihn direkt am MEG Stecker neu ankrimpen. Gescheit verlegt und so weit es geht in das Originale Rillrohr gelegt ist das genauso gut wie neu. Keine Gefahr irgendwie einen Fehler zusätzlich einzubauen und ohne Demontage des LLK oder anderer Teile machbar. Kein gefrickel beim Auspinnen und danach ein neuwertigen Stecker mit neuwertigen straffen Pins. Egal wie eins ist Fakt es muss gemacht werden ;)....
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.