Jump to content

dieselbub

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    4.407
  • Benutzer seit

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    71679 Asperg
  • Kennzeichen
    LB-XX1042
  • Interessen
    kleine Autos?
  • Beruf
    Dipl-Ing

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Aktivieren
  1. Danke. Im Auto ist mir halbwegs störungsfreier Empfang wichtiger als Topklang, da braucht man einem dröhnigen und offenen CDI Cabrio eh nicht mit anfangen. Aber ich dachte, das Ur-DAB, für das ich anno dunnemals ein teures BP Woodstock angeschafft hatte, sei durch ein neueres (und natürlich ebenfalls nicht kompatibles) DAB ohne bzw mit geringerer Datenreduktion ersetzt worden, und dieses nun nochmals durch eben DAB+...und das klingt nun wieder schlechter? oh mann, war ja aber klar, daß die die Reduktion wieder hochdrehen um mehr Sender unterzubringen... es lebe UKW...
  2. Wird eigentlich DAB nun nicht abgeschaltet und durch DAB+ ersetzt, welches natürlich wieder nicht abwärtskompatibel sein soll? Womit Radios wie dieses Pioneer dab-mäßig wertlos wären -? Oder bin ich da einer Ente aufgesessen?
  3. wäre denkbar, aber eben deswegen macht das ABS ja bei jedem Losfahren den Selbsttest, wo die Ventile ganz kurz bestromt und ggf "losgerüttelt" werden. Aber wir haben hier eine 7 Jahre alte ESP Einheit aus (m)einem 450, wo definitiv 5 Jahre lang keine BF gewechselt wurde, mal eben auf diese Ventile hin zerlegt und befundet, war alles wie neu und tippitoppi, kein Rost, keine Ablagerungen.
  4. Ich habe das so verstanden, daß der BF Wechsel erst NACH dem Ereignis durchgeführt wurde. Abgesehen davon sind manschettentötende Ablagerungen im HZ nach 10 Jahren eigentlich noch kein Thema, nicht bei heutigen Materialien und Flüssigkeiten, das ist eher ein Oldtimerproblem, wo auch die Manschetten entsprechend alt porös und anfällig für Schäden sind. Bei modernen EPDM Manschetten besteht da eigentlich keine Gefahr, oder hattest Du wirklich schon defekte HBZ in der Hand, wo das nachweislich die Schadensursache war? Würde mich ernsthaft interessieren. Und das ABS ist für mich noch nicht raus - wenn das Ventil offen hängen geblieben bzw schlicht undicht ist obwohl unbestromt, dann schiebt man beim Anbremsen erst Volumen in die Niederdruckkammer und hat damit ein langes Pedal bis verwertbarer Druck im Rad entsteht. Der Selbsttest beim Losfahren würde das mW nicht bemerken können.
  5. Beide genannten Defekte sind denkbar und würden zu einem langen Pedalweg führen, aber bei einem defekten HBZ dürfte die Bremsenprüfung nicht bestanden werden, wenn achsweise gemessen wurde. Da müßte dann eine der beiden Achsen auffällig werden, sprich kaum oder kein Bremsmoment aufbringen, da der Smart soweit mir bekannt eine schwarz-weiß (vorne-hinten) Kreisaufteilung hat. Ein defektes ABS mit einem hängenden Ventil hingegen kann uU Volumen in die Niederdruckkammer führen, was zu einem langen Pedalweg führen würde. Der volle Bremsdruck kann dann noch erreicht werden, aber eben mit einem langen Pedal wie Du es beschreibst. Das würde der Prüfstand natürlich aber nicht bemerken, der sieht ja nicht die Pedalstellung. Ergo sagt der Verstand, es ist das ABS bzw ESP defekt (der Hydraulikblock, nicht das Steuergerät - aber kann man mW eh nur im Verbund tauschen); das Bauchgefühl sagt, wunder dich nicht wenns nicht doch der HBZ ist. Ist schwierig zu prüfen, da beide Defekte dieselben Symptome haben. Du kannst aber mal versuchen, mit einer erneuten ABS-Regelbremsung das ABS zu "heilen". Evtl löst sich das klemmende Ventil wieder, wenn es erneut beansprucht wird. Auch ein HBZ kann temporär undicht sein, wenn nur ein Schmutzpartikel in die Dichtlippen gespült wurde bei der Rückförderung während der vermutlich ABS-geregelten Notbremsung. Das sollt aber mit dem Bremsflüssigkeitswechsel behoben sein wenn ordentlich gemacht (mit Pedaltreten).
  6. Ich bin dafür, daß sich grundsätzlich alle Autofahrer, gleich welcher Marke, dauerhaft und überall gegenseitig mit der Lichthupe grüßen. Das würde kompensieren, daß seit Einführung automatischer Lichtassistenten inzwischen gefühlt jeder dritte zu blöd ist, bei Regen Nacht und Dunkelheit das Licht einzuschalten wenns der minderbemittelte Assistent nicht tut. Da inzwischen menschliche Intelligenz zunehmend durch künstliche Blödheit ersetzt wird in allen Lebensbereichen, kann man langsam im Alltag da draußen verzweifeln. Fahrschulen konzentrieren sich leider längst nur noch aufs Abkassieren und mit möglichst wenig Bewegung die Stunden abzustehen, es sind Stehschulen geworden. Anders kann ich mir nicht erklären, daß immer mehr Autos -auch und gerade Fahrschulautos mit Schüler am Steuer- mit 10m Abstand vor roten Ampeln stehen bleiben, Kontaktschleifen schonen und freie Rechtsabbiegespuren für den verzweifelt lichthupenden (sorry: grüßenden) Hintermann blockieren. Und das nicht merken, weil sie grad die Playlist am Touchscreen sortieren und dabei noch am Handy Muttis whatsapp beantworten - auch Fahrlehrer, wenn sie mal selber fahren. Irgendwann tausch ich meine Kugel gegen einen Schneepflug und schieb die alle einfach weg. Und mach dann vor Gericht auf psychische Ausnahmesituation oder Gedächtnislücke, bekanntermaßen hat man vor deutschen Gerichten ja gute Chancen, damit durchzukommen.
  7. an sowas dacht ich auch grad erst... was soll der Quatsch?
  8. Ein Stück weit Recht hast ja schon. Entweder ist man konsequent und genießt den Smart so wie er mal gedacht war - eben reduced bis zum Abwinken, dann auch mit Bierdeckelrädern und Volldach, oder aber man bringt ein paar Verbesserungen ein, die den Alltag angenehmer gestalten. Eben breitere Räder, mit denen man auch bei Regen vernünftig um einen Kreisverkehr rumkommt und klar, warum nicht auch ein "anständiges" und zeitgemäßes Radio. Man könnte entgegenhalten, daß auch der 450 ab 2005 (2004?) optional schon mit den breiteren Corelines und auch sonst etlichen netten Luxusgoodies ausgerüstet wurde, aber das war natürlich schlicht der Verkaufbarkeit geschuldet wie schon die erste Passion Ausstattung. Die reine Lehre verlangt einen Pure mit Bierdeckelrädern und Volldach und natürlich -wenn überhaupt- ein Basisradio ohne Soundsystem, aber das müßte man schon wirklich wollen. Ich nicht, aber irgendwie... hätte es schon einen gewissen Reiz, wie ein alte Ente oder ein Ur-Mini. Manchmal atmet man den Geist der Sache erst auf diesem Weg, und das kann sich toll anfühlen, wie Campen am Bergsee mit Dosenravioli und Gaskocher statt Luxusressort in der Karibik mit Vollfressbuffett. Dem alten Mini gings damals übrigens genauso - von Issigonis in derselben Weise wie von Hayek der Smart als günstiges Minimalauto ersonnen und bewußt sogar ohne eine Einbaumöglichkeit für überhaupt irgendein Radio konstruiert, entfernte er sich über die Jahrzehnte auch mehr und mehr von dieser Idee und wurde immer edler ausgestattet, was das Konzept ebenso verwässert hat wie ein voll gepimpter Smart. MX-5 dasselbe. Muß man aber keine Religion draus machen - erlaubt ist, was gefällt.
  9. Da geh ich doch morgen gleich mal in der alten Seemannskiste in den Tiefen meiner Scheune nachsehen 🙂 ...wäre ja echt mal n cooler Direktvergleich zum CD-Radio am selben Soundsystem mit besagten leichten los-budget-Modifikationen.
  10. Waoh. Danke. Auf solche Weise lerne ich gern dazu.
  11. Grad mal durchgelesen - dh Basisradio (oder Kassette) mit Soundsystem ab Werk müßte dann diese Platine direkt drin haben oder? Dann kanns tatsächlich gut sein, daß ich bisher Äpfel und Birnen verglichen habe. Mist. Bzw gut, weil ich mir dann endlich das hübsche Basisradio einbauen könnte, mit dem Soundsystem müßte das dann ja deutlich besser klingen als Standard mit irgendwas andrem dran, und somit dem CD-Radio einigermaßen nahe kommen - Versuch macht kluch 🙂
  12. Dieses "Zusatzteil" kenne ich nicht, was hat es damit auf sich? Sieht mir nur nach einer rudimentärsten Minimalweiche aus für den Anschluß der HT vom Soundsystem oder sowas. Angaben wie 37 Watt ohne Schaltnetzteil sind so viel wert wie die 4x1000Watt auf den üblichen Baumarktendstufen. Mit 13,8V Bordspannung und ein paar elektrophysikalischen Grundgesetzen kannst Dir mal gern ausrechnen, welche Impedanz die LS haben müßten, damit wirklich 37Watt anlägen - dürfte im Bereich einer seligen Infinity Kappa liegen, und diese Impedanz treiben nicht viele Endstufen, ganz sicher nicht die von dem Mickersmartradio. Ernsthaft - das CD-Radio ist soweit mir bekannt gegenüber den Basisradios sehr viel aufwendiger gebaut in Sachen Tuner und eben den viel besseren Endstufen, aber vielleicht lieg ich da auch seit einem Vierteljahrhundert falsch - wer weiß es definitiv? Zumindest meine eigenen praktischen Erfahrungen in Sachen Empfang und Klang fielen und fallen eindeutig aus. Nebenbei: Mein ziemlich feiner italienischer Röhren-Heimverstärker hier hat nur 2x3,7Watt als Triode im Class-A-Betrieb - dann müßte ich ja mit so nem Smartbasisradio meine Anlage zuhause in Unermeßliche pimpen können, wenn Leistung alles wäre 😉
  13. Da muß ich mich als reduce to the max Purist nun doch einklinken... das "Nur-Radio" liebe ich, es ist in Sachen Design und Ausstattung für mich das konsequenteste Radio bezüglich des Smart Konzepts. Welches ja leider längst völlig in Vergessenheit geraten ist 😪 Leider ist die Qualität desselben doch sehr bescheiden, und daher ist als absolut akzeptabler Kompromiss das CD-Radio Five für mich die erste Wahl. Nicht nur weils eben mehr Ausstattung mit sich bringt, sondern qualitativ bis heute ins der besten CD-Radios überhaupt ist. Da müssen irgendwelche 2-DIN-Billigbomber, die mit einem 2€-Chip im Riesengehäuse alles erledigen,. erstmal rankommen, und das tun wenige. Dazu noch das original Soundsystem mit ein paar kleinen Modifikationen, und man hat sehr akzeptable Gesamtqualität und bleibt dem Smart Konzept noch halbwegs treu.
  14. Größere Elektrobasteleien fang ich nicht an. Hätte es getauscht wenn es mal eben ginge, aber hab ja keine große Not. Wenn das Verdeck als Notfetzen zum Parken und bei Wolkenbruch das Schlimmste abhält reicht mir das. Das meiste Wasser läuft eh durch die Frontscheibenverklebung und die nie dichtende Heckklappe rein😂
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.