Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Heute
  2. Ich würde definitiv zu einem bekannten Smart-Spezi fahren um die Software anpassen zu lassen. Irgendeine Werkstatt - auch wenn sie sonst gute Arbeit abliefert - würde ich da nicht ranlassen. Hier ist einfach Erfahrung gefragt mit dem Smart. Und diese Werkstätten kannste an einer Hand in D abzählen...
  3. Wenn das Niveau deiner Meinung so tief gestürzt ist, kann es danach nur noch aufwärts gehen 😉😇
  4. Das habe ich ja auch in meinem vorangegangenen Post bekräftigt, da ich mit der Leistungsentfaltung auf "meinen" Strecken zufrieden bin. Selbst ein "normales" Chiptuning hatte ich nie in der Planung gehabt und würde ich meinem 451'er das heute auch nicht antuen, da er doch bald die 178000km überschreitet. Das von mir aufgezeigte "Dongletuning" hatte ich nur mal so als alternative für den TE herausgesucht, da ich auf das Wissen von Bekannten zurückgreifen konnte, die dieses OBD Tool bei denen im Fahrzeug verbaut ist. Aber ansonsten, bin ich mit @yueci einer Meinung, dass die Lösung unnütz bis schädlich sein kann.
  5. Geh zu CS da hast du wenigstens was haltbares und mit Gutachten auch legales.
  6. Moin. Für Smartbesitzer ist dieses Forum eine gute Quelle an Tipps, Hilfen und Informationen. Aber das war's dann aber auch schon. Was sich hier aber der Radikal-Schwabe leistet, ist äußerst peinlich und zeugt von niedriger Bildung. Dass dieses Forum auf eine (leider) notwendige Moderation verzichtet, ist Sache des Betreibers. Das hier aber immer wieder solche Niveauabstürze beklatscht und geduldet werden, ist nicht nachvollziehbar. Ich halte ich es für sehr angebracht, solchen Schwachsinn schnellstens zu löschen. MfG
  7. Die Firma macht sonst gute Arbeit, habe da schon mehrere Premium Fahrzeuge hingebracht und vermittelt. Aber was den Smart 451 angeht war ich also nicht schlecht informiert. Und Flashen geht direkt nur am Steuergerät soweit mir bekannt. Ich habe öfters von der Firma Smart JW gelesen, 300 KM entfernt. Und von der Firma CS Tuning, 100 KM entfernt. Gibt es hier einen Forum Tuner? Steuergeräte einschicken wäre auch eine Option wenn die Arbeit passt
  8. Ganz ehrlich, für das Geld bekommst du einen vernünftigen Datensatz mit Gutachten auf dein Steuergerät geflasht und weißt was du hast. Dongletuning halte ich aufgrund der eingeschränkten Möglichkeiten für unnütz bis schädlich. Gruß Marc
  9. Benutze doch pro Halter zwei Spreizniet,- wie die kleinen Dreiecke vor den Außenspiegel befesttigt sind und klebe die mit Epoxidharz ein,- das sollte halten. Also ich meine das passende Loch bohren und die Spreizniet von hinten so einkürzen das am Leder auf der anderen Seite keine Beule zu sehen ist....
  10. Genau das ist auch meine Meinung. Exakt so ! Es werden oft Äpfel mit Birnen verglichen beim Vergleich E-Auto / Verbrenner. Vergiss mal nicht das Getriebe beim Verbrenner. Heutzutage extrem anfälliges Teil. Beim 450er zum Glück nicht. Weil es eben rotz simpel ist. Und ein E-Auto hat nur eine Übersetzungsstufe. Beispiel siehe Tesla 1:9,15 Und von der Elektronik beim Verbrenner will ich auch nicht sprechen. Wenn Ich die Leute sehe in der Hobbywerkstatt wenn die ihre Kisten auslesen BMW, VW, Benz...... und Steuergeräte nicht einlesen können... ist da meist das kleinere Übel. Ich freu mich auf die weitere Entwicklung der E-Autos in der Zukunft und deren technischen Machbarkeiten. Ein zweiten Verbrenner kaufe ich mir nie wieder. Ich fahre den Smart. Und später dann ein E-Auto. Ob ich dann noch den Smart fahre, weis ich jetzt natürlich noch nicht. Eher aber nicht. Wobei ich ihn nicht verschrotte oder verkaufen werde. Er wird halt dann als Oldtimer sein dasein haben. Für Sunndachs mol-....
  11. Schau dir dieses Teil mal an, kommt zwar aus den USA macht aber seinen Dienst hervorragend. Ein Niederländischer Bekannter hat das Teil Installiert und ist begeistert.- und ich durfte auch mal mit seinem 451'er Fahrern und war auch begeistert vom Leistungszuwachs, wenn man "nur" einen normalen MHD kennt 😇😉 Aber ich selbst, würde mir keine Leitungssteigerung in mein 451'er MHD Cabrio einbauen, da ich zufrieden, sei es im Stadtverkehr oder auf Autobahn, mit schwimmen kann. Sollte es mal zwischendurch ein "Unvernunft Auto" sein, habe ich in meiner Bekanntschaft auch was mir mehr PS zugriff. Ansonsten gibt es ja noch in meinem Besitz einen 1981'er Golf GTI der aus 1,6l 110PS der als Spaßmaschine fungiert und ab und zu mit Kurzzeitkennzeichen bewegt wird. Hier der Original Link in die USA (KLICK HIER) ...und mittlerweile kann man es auch in UK bestellen - für "kleineres" Geld (KLICK HIER)
  12. Uih, ein Schwatter...ich dachte immer in Bremen wären alle Werdergrün🤢 Willkommen in diesem verrückten Forum und ein liebes MOIN aus Wiesmoor💋
  13. Mit diesem Link, kannst du nachschauen mit welcher Ausstattung dein Smart vom Band gelaufen ist. Vielleicht bringt es etwas Licht in das Dunkel (KLICK HIER)
  14. Genau das ist eben der Irrglaube. Die reine HV Technik ist absolut simpel und viel Fehlernunanfälliger als moderne Verbrennertechnik. Es sind viel weniger Bauteile notwendig und insbesondere die Abgasreinigung hat in den letzten Jahren absolut überhand genommen. Solche Probleme wie du sie gerade beschreibst sind absolut nicht E Auto eigen. Das Fahrpedal und dessen Auswertung findet absolut identisch zum Verbrenner statt. Das sich mal Steuergeräte nicht inbetrieb nehmen lassen ist ebenfalls nichts Elektro spezifisches. Wobei Steuergeräte in den seltensten Fällen defekt sind. Wenn man Verbrenner und E Auto vergleicht sollte man schon bei einer Generation bleiben. Klar fährt der 450 fast immer. Damals war ja auch noch nix dran. Kauf mal nen aktuellen Euro 6 Benziner mit Kat plus DPF, zwei Abgastemperatursonden, variabler Nockengeometrie und weil es so schön ist Niederdruck und Hochdruck AGR. Das ganze auf nem 1.2er Turbomotor mit 160ps. Das hält auch nur von 12 bis Mittag. Nur sowas ist aber in Zukunft mit noch strengeren Abgasnormen noch zulassungsfähig.
  15. Von der Firma würde ich grundsätzlich nichts machen lassen. Wer nicht mal die Steuergerätestruktur kennt will ein gutes File schreiben? Selbstverständlich muss zum verbessern der Schaltzeiten das Getriebesteuergerät geflasht werden. Der 451 hat die Getriebesteuerung nicht mehr im Motorsteuergerät wie der 450...
  16. Zusatzinstrumente sind verbaut und sind auf das Bild nicht zu sehen . Die Scheinwerfer sind Original und nicht lakiert Mir wurde der Wagen auch als Brabus Optik verkauft und nicht als Brabus . So wie ich es vielerlei gelesen und gesehen habe laufen von den Brabus Optik recht viele im Smart Gebrauchwagenmarkt im Verkauf. Gab es mal ein Smart Reihe davon? Weiss das jemand ?
  17. Moin @maxpower879, im Grunde sagen wir alle das Gleiche nur mit anderen Schwerpunkten - ich habe dich wohl missverstanden als du von grüner Energie sprachst, zu der ich auch Alkohol und PÖL zähle. Du wechselst dann zu grünem Strom, welcher nur ein Teil grüner Energie ist. Mein Ansatz ist ja die Substitution der Mineralöle durch grüne Energieträger und da spielt es keine Rolle ob es Strom, Alkohol oder PÖL ist. Meine Kritik auf den Batterieantrieb, bezieht sich auf die derzeitige Politik dieses Antriebskonzept zum neuen Messias zu kühren und mit gewaltigen Mitteln zu fördern. Letzendlich wird die Verschmutzung nur verlagert, da der vorhandene Fahrzeugbestand ja nicht einfach weg ist, sondern anderswo ins Ausland verbracht, immer noch mit Mineralöl weiterbetrieben wird. Diese Fahrzeuge könnten hier weiterhin klimaneutral verwendet werden, bis die Batterie- oder Energiespeichertechnik so ausgereift ist, dass sie alternativlos wird. Das Argument mit der Anbaufläche ist irrelevant, wir fördern derzeit nur einen Bruchteil des verwendeten Mineralöls selbst und importieren den Großteil - genausogut könnte man stattdessen grüne Energieträger importieren udn einen kleinen Teil selbst erzeugen. Gruß Marc
  18. Mit den Elektroautos ist viel zu viel Technik verbunden. Mein ED steht seit 4 Wochen in der Werkstatt (die Werkstatt ist fit) aber MB bekommt die Software nicht in den Griff. Es fing mit einem defekten Gaspedal an. Nun ist das Steuergerät defekt und das Neue lässt sich nicht programmieren (in einem Vergleichsfahrzeug auch nicht, mit dem Steuergerät vom Vergleichsfahrzeug läuft er) MB schiebt das Problem von einer Abteilung in die Nächste. Das ist genau das Problem, vor dem Elektroautokäufer Angst haben. 8 Jahre, 40.000 Km und wahrscheinlich nur noch als Blumenkübel zu gebrauchen. Und was fährt meine Frau im Moment ? Den guten alten 450er Benziner 10 Jahre älter als der ED. Eigentlich sollte das Cabrio keinen Winter mehr fahren, aber nun geht es nicht anders.
  19. ...ich sehe dunkle Scheinwerfer, könnten original aber auch selbst lackiert sein und die schmalen 155/175 Räder in Brabus-Optik. Der Rest ist doch Serie, es scheinen auch die Zusatzinstrumente zu fehlen - wobei wir das Innere noch nicht kennen. Zur Brabus Optik aussen gehören zumindest die breiten Brabus Räder und das Schweller-/Schürzen-Kit von Brabus mit dem Doppelrohrauspuff. In Hamburg gab es mal so ein Modell mit 71PS-MHD Motor. Gruß Marc
  20. Habe ich nie behauptet, das es sinnvoll wäre Alkohol oder Pöl zu verstromen. Ist ebenfalls Wirkungsgradtechnisch sinnfrei. Ich habe lediglich angemerkt das schlicht und ergreifend zu wenig Fläche zur Verfügung steht um auch nur ansatzweise genügend davon zu produzieren um 60mio Autos zu betreiben. @HV Batterien bei Lagerung gestorben. Ja bei diesen Fahrzeugen wurde bei 6 Monaten Standzeit die 12V Batterie vom Aufbereiter direkt nach dem vollladen abgeklemmt und der HV Batterie damit die Möglichkeit genommen die Zellen anzugleichen. Ist ungefähr das gleiche als wenn du deinen Motor vor Einlagerung mit Wasser voll kippst und dich dann wunderst das er nach 3 Monaten fest ist. Dein Auto steht in der Garage ohne Strom aber sicherlich nicht über Jahre? Bis zum Frühjahr kannst du das gerne auch mit dem EQ machen. Wenn es länger dauert baut man die Batterie halt alle 6 Monate mal aus und läd sie Zuhause. Über einige Tage passiert der HV Batterie dabei ebenfalls nichts. @ große Batterie herumschleppen. Ist Rohstofftechnisch wenig sinnvoll keine Frage. Allerdings verbraucht ein EQS mit riesen 100kw/h Batterie im Realtest um 17kw/h . Ein top Wert der auf der BAB selbst mit dem viel leichteren Smart nicht möglich wäre. Gewicht ist aufgrund der Effizienz kaum das Problem.
  21. Moin, da dies mein erster Beitrag im Forum ist stelle ich mich kurz vor. Ich komme aus Hessen, lese hier schon einige Zeit mit und habe mir einen 2008er Smart 451 Turbo als Spaß Fahrzeug geholt. Der Smart wird schrittweise umgebaut so wie es die Zeit zulässt. Ich habe einiges zum Thema Chip Tuning gelesen und bei einer Firma vor Ort gefragt mit der ich bis jetzt gute Erfahrung gemacht habe. Soweit ich informiert bin kann beim 451 Turbo nicht über OBD geflasht werden? Und das Getriebesteuergerät sollte auch angepasst werden wegen den Schaltzeiten? Die Firma hat mir geschrieben das die Schaltzeiten im Motorsteuergerät angepasst werden? Ist das möglich? Gruß und danke
  22. Der erste deutsche elektrisch betriebene Personenkraftwagen ist von 1888 und um die Jahrtausenwende waren Elektroantriebe weltweit führend - leider ist daraus nichts geworden - neu ist aber am Elektroantrieb nichts. Die Reichweite ist kein direktes Kriterium der Batterietechnik - es sind z.B. die Energiedichte, Zyklenfestigkeit, Ladegeschwindigkeit, Umweltbilanz. Man kann sie derzeit durch größere Batterien erhöhen und wie bereits von dir angemerkt ist sie ausreichend und wenn man große Fahrzeuge nimmt sogar sehr gut. Diese schleppen dann aber unnötig Ballast mit sich herum, was den Verbrauch erhöht und den Wirkungsgrad als Transportmittel unnötig herabsetzt. Es mag sein, dass viele die Batterietechnik für ausgereift halten, aber in meinen Augen ist da in allen Bereichen noch viel Entwicklungspotential nach oben. Gruß Marc
  23. Jetzt weniger die Batterietechnik, für ich sage mal zwei Drittel würden die aktuellen Reichweiten langen, besonders wenn es sich um einen Zweitwagen handelt der nur oder besser hauptsächlich für den Arbeitsweg benutzt wird...Aber in Sachen Lademöglichkeit hast du Recht! Aber das ist das Wesen dieses Staates. Fordern, strafen. Aber die Alternative läuft geschmeidig wie ne Panzerechse! Solange die Infrastruktur nicht hinterherkommt ist ein Stromer nur was für Eigenheimbesitzer. Ärgerlich wenn man bedenkt wie lange die Elektromobilität schon propagiert wird. Alle sollen umdenken, aber der Steuereintreiber welcher die Ökosteuer zu verantworten hat bewegt sich zäh... Letztlich könnte man Abzocke dahinter vermuten warum sich der Staat so schwer tut mit Ladesäulen. Die neue Technik wird gefördert beim Kauf, aber die Grundlagen sind nicht wirklich da...
  24. Gestern
  25. Mein Smart steht seit Ende Oktober bis zum nächsten Jahr in meiner gemieteten Einzelgarage - ohne Stromanschluss, das dürfte eine HV-Batterie aushalten, gut wird es ihr aber nicht bekommen. Zu Punkt 2 - wie du siehst ist das nicht unmöglich die Batterien irreparabel zu schädigen und längere Phasen mit sehr niedriger Ladung sind auf Dauer für jede Batterie schädlich. Ich bin doch nicht anti Neuem, wenn ich die Nachteile von unausgereiften Systemen aufzähle. Du verfichst ja auch die Meinung, die CO2-neutralen Energieträger z.B. Alkohol und Pflanzenöl zu verstromen um sie in elektrischen Fahrzeugen zu verwenden, weil sie einen höheren Wirkungsgrad dabei haben, Strom in Bewegungsenergie umzuwandeln. Die Umwandlung in Strom verschlechtert aber den globalen Wirkungsgrad deutlich und wird fast immer unter den Tisch fallen gelassen. Dabei wäre es doch umwelttechnisch viel sinnvoller diese Energieträger direkt einzusetzen um Mineralöl zu substituieren, statt E-Antriebe damit zu betreiben. Der Elektroantrieb ist ohne Frage die Zukunft, allerdings ist die Batterietechnik eben noch nicht so ausgereift um alternativlos zu sein - im Ballungszentrum in dem ich wohne gibt es keine Möglichkeit seinen Smart an der Straße über Nacht zu laden, man kann froh sein überhaupt einen Parkplatz zu finden. Gruß Marc
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.