Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Heute
  2. Jetzt hast du 80.000 Kilometer Ruhe, dann vorsorglich austauschen um Schäden zu vermeiden! Ist eben das Los eines 451er Fahrers.....
  3. Jepp....in einer Fachwerkstatt....zwar eine freie aber qualifiziert für Klima... nicht die vom letzten Jahr... 😉
  4. Geringe Undichtigkeiten, welche die Anlage über einen längeren Zeitraum entleeren, werden bei einer kürzeren Lecksuche nicht unbedingt gefunden. Deshalb wird bei einer Befüllung Kontrastmittel eingesetzt, um die Suche zu erleichtern. Deshalb sollten solche Arbeiten immer von einem Fachmann erledigt werden, der etwas von seinem Metier versteht und gewissenhaft vorgeht. Sonst befüllst Du bis zum jüngsten Tag! Eigentlich ist das bloße Befüllen einer offensichtlich undichten Anlage gar nicht zulässig. Und wenn die Anlage mehrfach leer ist, dann ist diese offensichtlich undicht!
  5. Also dann erstmal auf zur erneuten Dichtheitsprüfung und vllt schonmal Klimakondensator bestellen?🧐
  6. Darauf würde ich so aus der Ferne am ehesten tippen! Bei einer Leckage in der Anlage, meist in der Front am Klimakondensator, der nur unzureichend gegen Steinschlag geschützt ist, entweicht das Kältemittel über einen längeren Zeitraum. Über einen Druckschalter in der Leitung wird dann die Klimaanlage nicht mehr aktiviert, weil dieser fest stellt, daß zu wenig oder gar kein Kältemittel mehr vorhanden ist. Sicher kann ich mir natürlich auf die bloße Beschreibung hin nicht sein, aber es hört sich sehr danach an!
  7. Guten Morgen, kurze Frage für mein Verständnis und meine weitere Vorgehensweise: Die Klimaanlage meines Kleinen 2007er schaltet nicht mehr ein. Letztes Jahr war ich zum Klimacheck, weil aus dem rechten Fussraum beim Betrieb der Anlage ständig Zischgeräusche zu hören waren. Diagnose damals... Kältemittel fehlt, es wurde die Anlage evakuiert, überprüft und wieder korrekt aufgefüllt, danach lief die Anlage sauber, ohne Geräusche. Im Winter brauche ich die Anlage eher nicht, aber als vor einigen Tagen das Thermometer mal etwas nach oben ging (wir hatten mal über 20 Grad) wollte ich die Anlage mal wieder testen aber..... beim Druck auf den Schalter passierte ausser dem Aufleuchten der LED gar nichts.... Was könnte die Ursache sein? -Kältemittel schon wieder weg und deshalb wird nicht eingeschaltet? -Temperatur doch noch zu niedrig? -Elektrikproblem? Nach welchen Kriterien schaltet die Anlage ein / nicht ein? Wo sollte ich mit der Suche beginnen lassen? Gruß Jürgen
  8. Stimmt, das sieht man schon an der Leistungsfähigkeit vieler Behörden! 🙄 Was ist der Unterschied zwischen einer Krawatte und einem Kuhschwanz? Der Kuhschwanz bedeckt das ganze Arschloch! 😉 Und wenn man von führenden Nullen spricht, dann ist das nicht auf Zahlen beschränkt, es können durchaus auch Personen gemeint sein! 😋
  9. Ich als bekennender armer Hobbybastler habe mit Titeln ohnehin nix am Hut! Mir ist einer, der ohne Titel gewissenhaft und sorgfältig schraubt lieber als einer, der an seiner Wand lauter eingerahmte Briefe hat und nur oberflächlich vor sich hin pfuscht! 🙂 Ich habe in meinem Metier in meinem langen Leben schon viel Erfahrungen mit hochgelobten und dekorierten Heisslufttirolern gemacht, die nach dem Motto "Mehr Schein als Sein" ihre Titel vor sich her trugen und kluge Sprüche geklopft, aber in der Realität nix auf die Reihe bekommen haben! 😉 Irgendwann fällt das eben nicht mehr auf, weil sie sich Führungspositionen erobert haben und andere für sich arbeiten lassen, die sie dann aber gnadenlos unter Druck setzen, obwohl sie selbst die personifizierte Inkompetenz sind! 🙄 Genau deshalb sind mir auch Firmen sympathisch, die ihren Mitarbeitern mit Talent und Gewissenhaftigkeit die Möglichkeit geben, sich zu entwickeln, ohne primär auf den Titel zu schauen. Solchen ungeschliffenen Diamanten bin ich nämlich selbst begegnet! Daher kenne ich das aus der Realität, nicht nur in der Theorie! 🙂 Dagegen kenne ich genügend Diplom-Blubbblubbblubbs, von denen ich mich immer fragte, wie die zu ihrem Titel gekommen sind! Das ging bis hin zur offensichtlichen Lebensunfähigkeit der betreffenden Person. Von den beruflichen Leistungen im studierten Metier ganz zu schweigen! 🙄
  10. Ach, ich bin im öffentlichen Dienst. Da gehen Titel über alles.. Was? Herr X hat keine Ahnung von der Tätigkeit? Wir stellen ihn trotzdem ein. Er ist der Einzige Bewerber mit passendem Titel. Herr Z wäre zwar eine interne Lösung, macht den Job auch schon 1 Jahr interimsweise. Hat aber leider den Titel nicht...
  11. Gestern
  12. Ja. Ich werde vielleicht mal noch "meinen" Meister machen, aber nur aus Tradition. So nebenbei...vielleicht. Mal sehen, habe eigentlich genug Berufe in der Tasche. Opa war Schlossermeister, ein echter Könner. Von ihm habe ich viel gelernt in Kinder/Jugendzeiten. Der hatte so extrem Plan von Stahl, da kann "Forged in Fire" abstinken. Will nur sagen, ein IHK-Zettel an der Wand sagt nahezu nix aus. Speziell beim Smart...
  13. Titel sind Schall und Rauch! An ihren Taten sollt ihr sie erkennen! 🙂 War zwar in einem anderen Zusammenhang, aber passt gerade so gut! 😉
  14. So ist es, Ahnungslos.🙂 Auf den Titel "Meister" lege ich mittlerweile ein Ei.
  15. Naja, bei sehr fahrzeugspezifischen Problemen, und dieses Problem der 451er Kupplung gehört eben in diese Kategorie, ist es manchmal trotzdem nicht verkehrt, wenn der Betreffende noch eine Zusatzinformation erhält, wenn er mit diesem Fahrzeug noch keine Erfahrung hat. Das hat auch überhaupt nichts mit der Qualifikation desjenigen zu tun.
  16. Schon komisch, ja. Vielleicht Feuchtigkeit + Salznebel über Jahre? I don't know...
  17. Also das werd ich meim werkstatrschätzle sicherlich nicht sagen müssen, wie er seine Arbeit machen muss, er ist Meister, wenn er sein Job nicht richtig und mit Verantwortung macht, dann hätte er keine Kunden. Das kann man sich nicht leisten, schlechte Qualität abzuliefern. Da verlass ich mich zu 10000% in 27 Jahren deauf, das er seine Arbeit richtig macht. Bei all meinen Autos, die ich hatte und das warn immer alte Opels. Für ihn leg ich meine Hand ins Feuer
  18. Sag mer's mal so, Hajo, sie sollte es wissen. 😉 Ob danach gearbeitet wird, ist aber deswegen noch lange nicht gesagt!
  19. Jede Werkstatt, die halbwegs bei Trost ist, weiß das. Auch noch bei 2,5 Promille.
  20. Messerklinge außen unter den Bund oder Schraubendreher innen reinstecken, verkanten, drehen, damit das Ventil rausdrücken. Ich habs zuerst auch rausgeholt, inzwischen ist mir das zuviel Arbeit. Ich reinige die Mischgehäuse mit Ventil drin. Reicht.
  21. Das ist klar, trotzdem war ich echt beeindruckt. Nach der groben Reinigung heute... geht es morgen an die Feinreinigung. Das Innenventil sitzt recht fest. Bericht folgt
  22. Wie ich bereits schrieb, das ist das größte und grundsätzliche Problem mit den Abgasrückführungen! Und das auch bei allen Fabrikaten, nicht nur beim Smart cdi! Nicht nur die gasförmigen Stoffe kommen über die AGR zurück, sondern auch die darin enthaltenen Rußpartikel. Und die summieren sich eben im Laufe der Zeit. Die Problematik ist die durch Öl angereicherte Luft aus der Motorentlüftung. Diese sorgt nämlich dafür, daß die Rußpartikel sich verklumpen und ablagern.
  23. Zwischenstand: AGR ist raus. Brutal was da an Dreck rauskommt. Morgen wird intesiv gereinigt und das Innenventil ausgebaut......
  24. Das ist ein Indiz mehr dafür, daß die Belagträgerscheibe mit ihrer Innenverzahnung schwergängiug auf der Außenverzahnung der Eingangswelle verschiebbar war. Dann ist die zwangsläufige Folge davon, daß eine Seite mehr abgenutzt wird, weil sie sich nicht mehr leichtgängig auf der Welle zentrieren kann, um freigängig zu laufen. Hast Du denen gesagt, daß sie die Leichtgängigkeit auf der Welle kontrollieren sollen bzw. wie von Max genannt diese mit dem Fett schmieren sollen? War bei Deiner Kupplung Fett dabei?
  25. Meine Werkstatt ist diesbezüglich unbezahlbar und wenn es schwierig wird kann ich in Raten bezahlen, das macht keine Werkstatt mehr
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.