Jump to content

450-3

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    945
  • Benutzer seit

Persönliche Informationen

  • Kennzeichen
    DAH

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Aktivieren
  1. Die vier Regler werden über einen Lichtleiter mit einer Birne auf der Rückseite der Sicherheitsinsel beleuchtet, der NSW-Schalter hat eine LED im Gehäuse und hängt zusammen mit der Kennzeichenbeleuchtung am Standlicht, der Zigarettenanzünder hat keine Beleuchtung.
  2. Aber nur von der ZEE/SAM, wie es aussieht. Soweit ich das System verstanden habe, gibt es noch einen zweiten Teil, der quasi den fehlenden Transponder simuliert, um die Wegfahrsperre zu entriegeln. Das kann eigentlich nur zwischen Zentralelektrik und MEG stattfinden, da ja der Funkempfänger an der ZEE hängt und den Schlüssel nicht verifiziert. Das MEG selbst ist offenbar noch online, sonst würde das "X" / Schlüsselsymbol nicht im Tacho erscheinen, daher wäre die Frage, was dann im MEG überhaupt defekt sein könnte, da die Wegfahrsperre nur in der Software implementiert ist. Wenn jetzt also in der ZEE oder im MEG nur der Teil der Schlüsseldaten im Speicher für die Wegfahrsperre "kaputt" ist, müsste sich das wahrscheinlich über den Anlernvorgang reparieren lassen. Nur mal so um zehn Ecken gedacht Irgendwie ist das MEG jedenfalls neben der ZEE/SAM an dem ganzen Prozess beteiligt und hält verm. auch Daten im Speicher, sonst müsste man die Schlüssel nicht bei einem MEG-Tausch ebenfalls immer wieder anlernen.
  3. Die Zentralelektrik entriegelt die Türen und gibt die Schlüsseldaten über den CAN-Bus weiter an das Motorsteuergerät zur Freigabe der Wegfahrsperre. Wenn der letzte Schritt nicht klappt, bleibt die Wegfahrsperre aktiv. Hast du denn schon mal probiert, die Schlüssel neu anzulernen?
  4. So steht es auch im offiziellen Plan von Daimler. Pin 8 ist der Kurbelwellensensor, Pin 63 die Steuerleitung zur Zündspule 1B. Widerstandswerte für den Sensor gibt es hier. Die Pinnummern in der gezeichneten Grafik vom großen Stecker bei evilution stimmen übrigens nicht mit dem Buchsengehäuse überein, da gespiegelt.
  5. Das liegt daran, dass dein 451 tatsächlich ein 453 ist, auch wenn es anders in den Papieren steht 😉 Warum? Darum.
  6. Ist jetzt keine große Hilfe aber damit du wenigstens nicht an der falschen Stelle suchst: Der Tempomat (nicht Temposet) wird bei einigen ABS/ESP-Fehlern deaktiviert, solange der Fehler noch gespeichert ist, auch wenn es nur ein sporadischer war. Nach dem löschen des Fehlerspeichers wird der Tempomat wieder funktionieren, aber nur bis der ursächliche Fehler mal wieder auftritt.
  7. Wie ich oben geschrieben habe, ist die Teilenummer, soweit ich weiß, zur Nachrüstung der Zusatzinstrumente für den Kabelbaum ohne den BC-Stecker - also nicht einfach nur das Adapterkabel. Wenn CrossiLeo nicht an der Verkabelung schnippeln will, wäre das vielleicht eine (ziemlich teure) Möglichkeit, an einen passenden Stecker für die Instrumente zu kommen. Aber immer noch billiger, als einen kompletten BC und die Blende für die Schalterleiste zu kaufen 😉 Edit: Wenn das dieses Bild stimmt, hat der Nachrüstsatz auch den 10 poligen Stecker. Dann bringt es natürlich nichts, da der Adapter immer noch nötig ist.
  8. So isses 😉 Ich würde die Leitungen einfach mit einem anderen Stecker verkuppeln oder gleich verlöten. Der originale Adapter scheint ja wirklich nur 1:1, um einen Pin versetzt, durchverbunden zu sein.
  9. Kann leider nur die Teilenummer für einen Kabelsatz zum nachrüsten beisteuern: Q0017076V001000000. Der ist aber, soweit ich weiß, für eine Kabelbaumvariante ohne den BC-Stecker, wäre also eigentlich unnötiger Aufwand, wenn der Stecker bei dir schon vorhanden ist.
  10. Habe leider auch keinen BC im Angebot aber schau mal hier, vielleicht kannst du dir das Geld sparen 😊
  11. Meinst du die Kühlwasser- und Ladedruckanzeige? Die werden nur durchgeschliffen. Wenn kein BC verbaut wurde, ist stattdessen ein kleines Adapterkabel dazwischen.
  12. Richtig, der Originale ist ein schließender Drucktaster. In den Beiträgen dazu klingt es oft ein bisschen so, als ob man den Verdeckschalter einfach tauschen könnte. Tatsächlich ist der Roadster-Schalter aber ein wenig zu groß für die Abdeckung und die Befestigungspunkte passen auch nicht. Da ist also, abgesehen von der Verkabelung, noch etwas Bastelarbeit nötig, damit es wirklich schick wird. Oder man behält einfach den Cabrio-Schalter, dann ist die Verwirrung perfekt 😉
  13. Zwischen Baujahr 2003 und Ende 2004 kann man den Schalter vom Roadster nachrüsten. Ab 2005 wurde laut Plan ein anderes ESP-Modul verbaut, das diese Möglichkeit nicht mehr bietet.
  14. Das funktioniert so wie beim 453 mit DKG, man kann aus "D" heraus in den manuellen Modus wechseln: Ein weiteres Problem bei einer Umrüstung wird die CAN-Bus-Anbindung der US-SeDrive sein. Im Euro-451er läuft die Verbindung noch wie beim Vorgänger ohne CAN über vier einzelne Signalleitungen, nur eben zum Getriebesteuergerät statt zur MEG. Da müsste also sehr wahrscheinlich auch softwareseitig noch einiges gemacht werden.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.