Jump to content

Ralf_47

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    329
  • Benutzer seit

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Stuttgart
  • Kennzeichen
    LEO- | 02er 450 Cabrio 272tkm
  • Interessen
    Ralf_47
  • Beruf
    Elektrotechniker

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Aktivieren
  1. Hm, oder System nicht richtig entlüftet? Oder noch was, Zylinderkopfdichtung undicht und es werden Abgase ins Kühlsystem gedrückt. Das kann man aber leicht kontrollieren. Motor anlassen und Kühlerschläuche anfassen. Wenn die sich extrem prall anfühlen, dann ist die ZKD defekt. Hatte ich mal am Audi 80. Das störte die ganze Wasserzirkulation und es wurde nicht warm im Innenraum.
  2. Wasserpumpe schließe ich nicht aus. Wo hast du denn die Schläuche angefasst? Nähe Motor oder beim Kühler vorne und wie lange nach dem Start? Die Wärme breitet sich vom Motor hin überall aus, nämlich durchs Wasser weil ja Wasser auch ein Wärmeleiter ist. Hast du irgendwann einmal so Kühler Dichtzeugs eingefüllt? Kann dann sein, dass evtl. der Heizungswärmetauscher verstopft ist. Erklärt natürlich nicht warum die Temp.-anzeige nix mehr anzeigt. Letztendlich ist für mich am logischsten eine Wasserpumpe, die nicht mehr pumpt.
  3. Das Video habe ich heute auf Youtube gefunden. Bei dem gings ja relativ einfach :)
  4. Hi Xandi, ja, wie du vermutet hast wird wohl was an den Kabeln sein. Das ist meine Einschätzung. Ich denke im Bereich des Aktuators ist da wohl ein Stecker abgegangen oder irgendwie verrutscht, so dass es Kontaktschwierigkeiten gibt oder ein Kabel ist irgendwo in diesem Bereich gebrochen. Da musst du unters Auto um den Fehler zu lokalisieren. Schau dir auch mal vorne das SAM an und rüttel leicht mal an allen Steckern.
  5. Danke, Ahnungslos :)
  6. Was ist denn der Grundträger?
  7. Hallo, die Firma Fismatec in Ilsfeld bei Heilbronn wird hier immer mal wieder empfohlen. Das sind von Schwetzingen knapp 80 Kilometer. Einen Klimaschlauch wechseln kann wohl auch eine normale Werkstatt. Evtl. reicht es aus mit einem Stück Draht den Schlauch frei zu machen. Ich hatte mal in einem Abflussschlauch des Schiebedaches eine tote Wespe drin. Die ist da wohl reingekrabbelt und nicht mehr herausgekommen. Bist du sicher, dass das Wasser von der Klima kommt? Kann auch Regenwasser sein oder Wasser vom Heizungswärmetaucher. Das schmeckt dann etwas süßlich wegen dem enthaltenen Frostschutz. [ Diese Nachricht wurde editiert von Ralf_47 am 28.10.2019 um 10:00 Uhr ]
  8. Ich sag ja, Versuch macht kluch.... Und auf den Ahnungslosen zu reagieren hab ich keine Lust zu. Hab besseres zu tun. Zum Beispiel Löcher in die Luft starren. Macht bei weitem mehr Sinn. :-D
  9. 2kOhm 0,3W Widerstände nirgendwo, nur 2,2kOhm mit 0,25W. Kann ich die auch verwenden? Ich habs nicht so mit Rechnerei... Versuch macht kluch. Probiere es einfach aus, sag ich mal so als Elektrotechniker. Die Entwickler arbeiten oft genauso.
  10. Ach Funman, deine Argumentation ist nicht richtig. Wie ist das nochmal mit dem Rohöl, das wird um die halbe Erdkugel transportiert. Danach in der Raffinerie raffiniert. Dann wieder mit LKW's zuden Tankstellen gekarrt usw. Betrachtet man nur den E-Motor vs Verbrennermotor dann hat eben der E-Motor ein Wirkungsgrad von ~90% zu dem Verbrennermotor von max. ~40%. Alle anderen Verluste wie Reifen, Getriebe, Achsen sind ja ungefähr gleich. Wobei ja das E-Auto nur noch ein minimales Getriebe hat mit Vorwärts- und Rückwärtsgang. In der Zukunft wird auf der Welt nur noch Strom aus Erneuerbaren kommen. Alles andere wird die Menschheit nicht überleben (Klima). Doch das wird noch Jahrzehnte dauern. Ich bin nun raus weil die Diskussionen immer gleich verlaufen. Das macht mich müde... :)
  11. Ich verstehe nicht warum so viel gegen die E-Autos geschrieben wird. Die Vorteile liegen doch auf der Hand: - Wirkungsgrad von 90-95% - viel einfachere Technik - Wartungsarm - frei von schädlichen Abgasen mehr weiß ich gerade auf die Schnelle nicht. Die vorhandenen Nachteile, die sich eigentlich nur auf die Batterie beziehen werden sicherlich in naher Zukunft gelöst oder deutlich abgemindert werden.
  12. @Thinkabell Als ich meinen 450er 2015 gekauft und erstmal durchrepariert habe (musste damal ca. 15 Leuchtmittel ersetzen, dem Vorbesitzer wars ziemlich egal wie er rumgefahren ist) waren hinten auch die Nasen der Nummernschildbeleuchtung kaputt. Ich habe dann neue Soffitten eingesetzt, alles gereinigt und mit Silikon so eingeklebt, dass ich es wieder lösen kann. Die Soffitten sind aber immer noch gut. Und hab nix bezahlt dafür. Die Soffitten hab ich irgendwann mal von einem anderen Auto ausgebaut.
  13. Hallo TZ92, bitte den 380Volt nicht ernst nehmen. Der hat wohl wieder einen Furz zum Frühstück gegessen. Alter Mann eben, der verlernt hat sich zu benehmen. Anfängliche Senilität? Wer weiß.... Das Forum entschuldigt sich für ihn. Sag ich einfach mal so :) Doch eine 10 Jahre alte Batterie gehört erneuert. Wie wurde gemessen? Mit einem vernünftigen Gerät oder einem 1€ China Billigscheiß? Radio? Auch so ein China Billigschrott? Kauf dir erstmal eine neue Batterie, egal was irgendwelche Meßgeräte messen. Achja, evtl. lädt die Lichtmaschine nicht mehr richtig. Sollte bei laufendem Motor eine Spannung ~13,8 bis ~14,5 Volt anliegen. Oder fährst du nur extreme Kurzstrecke. In der Stadt ist das möglich, sodass die Batterie nicht anständig geladen wird. Fragen über Fragen. Autotechnik ist nicht einfach.
  14. Warum macht ihr da hell leuchtende LED's rein? Damit die Bull... ich meine die Rennleitung und andere Behörden eure Nummernschilder noch besser lesen können? Ich bin mit meinen 2 Funzeln zufrieden. Sinnvoller wären LED LED Seitenblinker.
  15. 250tkm mit dem unkomfortabelsten Auto auf dem deutschen Markt.... respekt! :-D
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.