Jump to content

klaefferundsmart

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    334
  • Benutzer seit

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Aktivieren
  1. @funman - du hast dich wohl vertippt und meintest den 451er - ja, kann man tatsaechlich (o wunder) bei mercedes nachkaufen. sobald ich einen preis habe, schreibe ich ihn hier rein...
  2. ja, 451iger, sorry! vergessen. und nochmal sorry: kann ich ja auch selber mal ausprobieren, obs ohne Schluessel geht. aber es kommt wohl auch drauf an, ob im verschlossnene Zustand der Schluessel verloren ging oder im offenen.. Ich guck mal und werde berichten ... ...
  3. Moin! Es gibt ja einen Halter fuer das hintere Fahrrad, einen fuer das vordere und einen um beide Raeder zusammenzuschliessen. Alles abschliessbar. Zur Zeit habe ich den langen Halter und den zum zusammenschliessen. Geht so. Besser waere es, auch den kurzen zu haben sodass beide Raeder direkt am Traeger befestigt sind. Jetzt komme ich zur Sache: Ich koennte so einen kurzen Halter bekommen - jedoch ohne Schluessel! Um das Abschliessen koennen geht es mir gar nicht - aber ist so ein Halter ueberhaupt nutzbar? Mit roher Gewalt den Schliessmechanismus zustoeren? Haelt der Halter dann noch das Rad?
  4. aufgrund der Spritpreise hatte ich mir seit 2,3 Wochen angewöhnt nur so ca. 90kmh zu fahren und/oder mich hinter einen Laster zu hängen. Man bekommt den 54-Psler dann auch deutlich unter 4l Verbrauch. Gestern hatte ich jedoch auf einmal (meist im halbwarmen Zustand) Startschwierigkeiten. Es fühlte sich an, als liefe er nur auf 2 Pötten und startete erst richtig im dritten, vierten Versuch. Ich dachte: Injektor? Nee, dann wäre es ja geblieben aber nach dem -dann doch noch gelungenem- Start lief er ganz normal. Glühkerze kaputt? Hm?! Motorleuchte blieb immer aus... Dann- ebenfalls noch gestern- mal 120-130km/h so ca. 40km lang gefahren. Dann war wieder alles ok. Der Kaltstart heute morgen: Problemlos - als wenn nie irgendwas gewesen wäre! Musste dann heute sowieso zur Werkstatt und sprach das an. Antwort: Ein Diesel (besonders der 54iger) muss immer mal wieder "freigeblasen" werden. Man muss nun nicht dauernd Vollgas fahren aber man sollte das im Auge behalten. Ständiges "Schonfahren zum Spritsparen" wird diese Startschwierigkeiten zur Folge haben! Nur so als Tip für andere! Bei diesen Spritpreisen dürfte ich nicht der einzige sein, der versucht so sparsam wie moeglich zu fahren.
  5. @max - ach, es reicht also gemaessigtes tempo und man muss nicht vollgas fahren um die regenerierung zu unterstuetzen?! das ist ja eine gute nachricht (fuer den geldbeutel...) generell hab ich noch eine zusatzfrage. die koennte zwar in einen extrafred, passt aber auch hierein: immer wieder hoert man, dass man dann und wann mal vollgas fahren soll um den motor und die dazugehoerigen aggregate "durchzupusten" oder auch "freizublasen". stimmt das? stimmt das generell oder - wenn ja - nur fuer diesel oder benziner oder beide?
  6. fahre am WE mal wieder von Luebeck nach Hamburg (genauer: suedlich von Hamburg). Es sind immer ca. 100km. Da werde ich - trotz der Spritpreise*- mal zwischendurch Stoff geben und dann mal beobachten, ob der Luefter nochmal anspringt bzw. dann seltener anspringt. *ich will mich aber nicht beschweren. Keine 2000 km von hier haben Millionen Menschen gerade ganz andere Sorgen als hohe Spritpreise
  7. Bj 2011 - nee, der schaltet die Klima nicht von alleine an, wenn ich den drehschalter auf "12:00h" stelle. das waere mir schon mal aufgefallen.
  8. ich habe den schalter fast immer auf ca. "10:30h" stehen - also wie im zweiten bild. ich glaube das mit dem regenerieren erscheint mir logischer.
  9. ja, das kann auch sein! aber es erfolgt nicht unbedingt, wenn der motor besonders heiss ist, will sagen: ich habe da noch keine gesetzmaessigkeit beobachten koennen (also nach flotter AB-fahrt oder im stau). oder meinst du mit "regenerieren" etwas bei der abgasbehandlung? dann waere es natuerlich unabhaengig von der motortemperatur. ich werde mal weiter beobachten. nach meinem "bauchgefuehl" hoert sich die ganze sache allerdings an, als gehoere sie so. ein "fehlergefuehl" habe ich jetzt nicht. aber gefuehle koennen ja taeuschen. ...😉 ach so: es ist ein diesel (war aber bei 54ps auch zu ersehen)
  10. habn 451er mit 54ps und beobachte dieses phaenomen schon seit einiger zeit: waehrend der fahrt springt manchmal der kompressor an (jedenfalls hoert es sich so an). man merkt es eigentlich erst beim langsamfahren und stehenbleiben - etwa bei einer fahrt, einem ausrollen auf eine rote ampel zu. kurz vorm stillstand geht der kompressor dann aus und geht erst wieder beim weiterfahren an. es ist allerdings nicht immer so. vielleicht bei jeder zwanzigsten fahrt (geschaetzt). kalte luft kommt nicht raus. klima geht an sich ganz normal (obwohl man es bei diesen temperaturen nicht testen kann oder will). ist das eine art schutzfunktion damit die leitungen nicht verschimmeln? oder ist das etwas ganz anderes?? VG peter
  11. ...dachte ich mir auch - jetzt muss nur der bauer hinterher die kloetze wieder ans rad stellen. ab windstaerke 3 rollt der kleine von alleine weg 😁
  12. hi willi! Natuerlich muss er das reparieren lassen - das hat aber nichts mit meinem Beitrag zu tun. Ich gab nur zu bedenken, dass er das schon deshalb in Ordnung bringen muss, weil es gar nicht zulaessig ist (so vermute ich zumindest) so ohne weiters in die Abgasbehandlung einzugreifen ... ...
  13. habe schon hier im forum etwas zu diesem thema gefunden. das bezog sich aber auf den 450iger. ... zur sache: ich kann hier im dorf evt. meinen kleinen (451iger diesel 2011 54ps) in einen unterstand stellen. es stehen aber dort schon geraete drin - ich stelle den smart qasi davor. wenn der bauer nun etwas davon braucht, muss der smart ggf. raus. wenn ich dann nicht da bin, muss er ihn einmal kurz rausschieben koennen. ich lasse also die handbremse frei, stelle auf "N" und stelle keile hinter/vor einem reifen. soweit sogut, frage: schadet es dem auto (motor-elektronik?!) wenn es mal 10m weggeschoben wird (zuendung natuerlich aus - der bauer hat ja keinen schluessel) oder gilt dasselbe wie zur antwort einer aehnlichen frage, die sich auf den 450iger bezog (da gaben alle beantworter "gruenes licht" zum schieben)? ich glaube nicht, dass das dem auto schaden koennte - aber glauben heisst nicht wissen ... ...
  14. ich habe nun im entferntesten nicht das wissen von max, outliner oder funman - aber mal vorsichtig gefragt: erlischt beim absichtlichen abklemmen/deaktivieren/ausschalten des agr-kuehlers bzw. agr-systems nicht nicht betriebserlaubnis? das haette gravierende folgen: kein versicherungsschutz, evt. steuerhinterziehung ... und wuerde sich das nicht auf die werte bei der AU auswirken?
  15. leute, lasst ech nicht provozieren! eine reaktion auf eine agressive aktion eines anderen ist im strassenverkehr meist gefaehrlich. ich fahre - haltet euch fest - seit ein paar monaten *immer* vorschriftsmaeesig - nie mehr zu schnell. dank waze wird mir auch freundlich aber bestimmt akustisch angezeigt wenn ich mal "drueber" bin. ergebnis: stressfreieres fahren, spritsparender, einfach entspannter. klar habe ichda fast immer jemanden im heck. das sieht besonders bei lkws ziemlich bedrohlich aus. dann bleibe ich cool und mache - nix. ich fahre einfach genauso weiter, ohne irgendeine reaktion auf dieses noetigung. wenn es mir zu bunt wird (manchmal drehe sogar ich durch...) mache ich kurz die warnblinkanlage an. was die hinten dann denken, weiss ich nicht ("ist der kaputt"? "oh, ich war wohl zu dicht dran" "oh, was hat der denn") und es ist mir auch egal!! in fast allen faellen halten die dann wieder abstand. ich weiss: warnblinkanlage ist nur im stand erlaubt. aber genau wie mit der benutzung von waze (is ja wegen der blitzermeldungen auch verboten) setze ich mich darueber hinweg. probiert es mal aus - es wirkt!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.