Jump to content
möma

Anleitung Einbau Fremdradio beim neuen 42 II / 451

Empfohlene Beiträge

Bin zwar alter Kugelfahrer, aber als ich diesen " alten " Fred für 451er gelesen habe habe ich mir wieder mal gedacht: Jungejunge, dieser Möma , was macht der sich immer für eine Mühe! Super Text, geniale, scharfe Bilder! :) !

Im wahrsten Sinne des Wortes, auch im doppelten, grandios anschaulich :-D !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

.... man verneigt sich vor Dank! :)

 

 

-----------------

 

moema_neu_050408.jpg

 

coolsmiley.php?id=2185 möma's smarte Webseite mit Anleitungen für alle 42-Baureihen als PDF zum Download --> klick !

 


 

moema_neu_050408.jpg

coolsmiley.php?id=2185 möma's smarte Webseite mit Anleitungen für alle 42-Baureihen als PDF zum Download --> klick !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Quote:

Am 02.02.2008 um 16:39 Uhr hat möma geschrieben:
Anleitung zum Einbau eines Fremdradios beim neuen Smart 42 II Code 451





benötigtes Werkzeug: prinzipiell nichts besonderes:



- übliche Torx-Dreher

- dünne Büroklammer oder ähnlicher Draht bzw. Werkzeug





benötigtes Zusatzmaterial:



- Adapterstecker für ISO-Stromanschluss (siehe weiter unten im Text)

- je nach verwendeten Fremd-Radio einen Antennenadapter

- wenn kein Smartradio eingebaut war, dann 4 Schrauben für die Befestigung der neuen Radioblende





Ausbau Originalradio:



In meiner Anleitung "Ausbau Smart Radio" (klick hier) habe ich bereits beschrieben, wie das Original Smart Radio auszubauen geht. Sollte kein Radio verbaut sein, bitte trotzdem durchlesen, da auch die Demontage der Mittelkonsole beschrieben ist.



In der nun folgenden Anleitung gehe ich von einem ausgebauten Smartradio aus. Ausserdem dient sie sowohl für 1 Din- als auch für Doppel-Din Radios, da die grundlegenden Schritte immer gleich sind. Auf fremdradiospezifische Eigenheiten/Montagerichtlinien kann hier nicht eingegangen werden – diese sind bitte aus der Beschreibung/Anleitung des Radios zu entnehmen!





Übersicht der elektrischen Anschlüsse:



Lautsprecherstecker:





fortwo_II_Radioeinbau_102.jpg





Die Belegung des Lautsprechersteckers passt in 99% aller Fälle - hier muss keine Anpassung erfolgen.

Untenstehend aber trotzdem die Belegung der Stecker-Pins:



Pin 1: 1x blau zu Subwoofer / 1x blau zu Hochtöner rechts (+)



Pin 2: 1x blau/braun zu Subwoofer / 1x blau/braun zu Hochtöner rechts (-)



Pin 3: 1x orange zu Türlautsprecher rechts (+)



Pin 4: 1x braun/orange zu Türlautsprecher rechts (-)



Pin 5: 1x grün zu Türlautsprecher links (+) / 1x grün zu Subwoofer



Pin 6: 1x braun/grün zu Türlautsprecher links (-) / 1x braun/grün zu Subwoofer



Pin 7: 1x gelb zu Hochtöner links (+)



Pin 8: 1x gelb/braun zu Hochtöner (-)





Die Kabeln sind immer vorhanden, egal, ob im Smart nur die Lautsprechergrundausstattung oder das komplette Smart-Soundsystem eingebaut ist.







Stromstecker / ISO-Stecker:



fortwo_II_Radioeinbau_104.jpg





Leider kann man im neuen 42 II (451) ein Fremdradio nicht "plug and play" anschließen, da Smart zwar einen ISO-Stecker verwendet, aber die Pin-Belegung komplett vom Standard abweicht.



Am oberen Photo kann man gut die Nummerierung der einzelnen Pins sehen. Hier nun die dazugehörige Belegung:





Pin 1: graublau - kommt vom Kombiinstrument (Steuerung Radiobeleuchtung)



Pin 2: leer



Pin 3: schwarzgrau - geschaltetes Plus (Klemme 15)



Pin 4: rotblau - Dauerplus (Klemme 30) / 2. Kabel für Subwoofer



Pin 5: schwarz zu Subwoofer



Pin 6: leer



Pin 7: leer



Pin 8: braun - Masse







Anfertigung eines Adaptersteckers für die Stromversorgung:



Es gibt mehrere Methoden, wie nun die richtige Steckerbelegung hergestellt werden kann. Z.B. kann man direkt im Original Smartstecker die Pins tauschen oder bei Smartzubehörhändlern um teures Geld fertige Adapterstecker bestellen.



Ich habe mich für eine Methode entschieden, wo die Originalstecker unangetastet bleiben (gut für eine spätere Rückrüstung) und mir den Adapterstecker selbst gebaut. Dazu habe ich mir im nächstbesten Automarkt z.B. ATU einen solchen vorkonfektionierten ISO-Stecker gekauft, der ganz wenige Euro kostet:



fortwo_II_Radioeinbau_116.jpg





Diese Stecker, die zwischen Radio und fahrzeugseitigem Strom-Stecker eingebaut werden, dienen bei einigen Fahrzeugmodellen (und ganz speziell bei VW) zum Tauschen von Dauerplus und geschaltetem Plus – alle anderen Anschlüsse werden 1:1 durchgeschleift. Dadurch ist für unseren Zweck auch sichergestellt, dass auf der Radioseite ALLE benötigten Anschlusspins bereits belegt sind.



Nun benötigen wir die eingangs bei den Werkzeugen aufgelistete gute alte, nicht zu dicke, Büroklammer.

Mit Hilfe dieser lösen wir nun alle Pins aus jenem Stecker, der für den Anschluss fahrzeugseits gedacht ist (nicht der Stecker, der beim Radio angesteckt wird !!!).





fortwo_II_Radioeinbau_110.jpg



fortwo_II_Radioeinbau_108.jpg





Die Stecker der einzelnen Pins werden durch kleine Widerhaken im Plastik des Steckergehäuses festgehalten. Ihr müsst lediglich schauen, auf welcher Seite des Steckers dieser Widerhaken ist und dann dort mit der aufgebogenen Büroklammer hineinstochern – gut zu sehen am oberen Bild. Nun braucht ihr nur mehr am entsprechenden Kabel ziehen und schon ist der Pin aus dem Gehäuse gezogen.



Hier sind nun alle Pins aus dem fahrzeugseitigen Stecker gezogen - links der unangetastete Stecker, der zum Radio geht und rechts der gelöste fahrzeugseitige (leere) Stecker:



fortwo_II_Radioeinbau_112.jpg







Nun ist es eine Leichtigkeit, die gelösten Pins analog der, durch den fahrzeugseitigen Smart Originalstecker, geforderten Belegung wieder in das Gehäuse zu stecken. Hierbei ist ganz besonders darauf zu achten, dass ihr vor dem Einstecken den Widerhaken am Stecker wieder nach aussen biegt, da er zumeist durch die Büroklammer plattgedrückt wurde. Ansonsten hält der Pin nicht mehr richtig im Gehäuse.





Hier die bei Fremd-Radios (und „normalen“ Fahrzeugen) normalerweise übliche Pin-Belegung:



Pin 1 – leer

Pin 2 – leer

Pin 3 – leer

Pin 4 – Dauerplus (Klemme 30) = meist gelb oder rot/gelb

Pin 5 – Antenne/Remote = meist blau

Pin 6 – Beleuchtung = meist orange

Pin 7 – Zündungsplus (Klemme 15) = meist rot

Pin 8 – Masse = meist schwarz oder braun





Somit ergibt sich, dass ihr die einzelnen Pins wie folgt wieder belegen müsst:



Radio Pin 4 auf Smart Pin 4

Radio Pin 5 auf Smart Pin 5

Radio Pin 6 auf Smart Pin 1

Radio Pin 7 auf Smart Pin 3

Radio Pin 8 auf Smart Pin 8



Wenn sich nun jemand wundert, warum hier nun doch einige Pins gleich belegt sind --> ja stimmt, Pin 4 (Dauerplus), Pin 5 (Antenne) und Pin 8 (Masse) müssten nicht aus dem Gehäuse gezogen werden.

Sollte sich jedoch das Radio nach dem Ausschalten der Zündung seine Einstellungen und Sender nicht gemerkt haben, dann müsst ihr die Pins von Dauerplus und Zündungsplus tauschen.





So, nun ist der Adapterstecker fertig! Was hier etwas mühselig zu lesen ist, ist in „freier Wildbahn“ innerhalb von 5 Minuten erledigt.





Einbau der Radioblende für das Fremdradio:



Wir gehen ja davon aus, dass das Originalradio schon ausgebaut ist bzw. wenn kein Serienradio verbaut ist, die Mittelkonsole zerlegt ist. Dann müsstet euch folgende Bild vertraut sein:





fortwo_II_Radioeinbau_100.jpg





Ihr seht ganz im Vordergrund den kleinen Stecker für die Antenne. Es kann sein, dass eurer neues Fremdradio einen anderen Antennenanschluss hat. Wenn ihr auf der Rückseite keinen runden ca. 1 cm hervorstehenden „Knubbel“ findet, sondern ein Loch, wo ein langer Stecker hineingehört, dann müsst ihr euch noch einen Antennenadapter bei z.B. ATU besorgen. Dieser ist ca. 4-5 cm lang und wird ins Radio gesteckt, sodass dann wieder der besagte Knubbel hervorsteht, wo der Original Smart-Antennenstecker drauf kommt.

Den gelben Stecker werden einige bei sich nicht vorfinden, da er nur vorhanden ist, wenn die MP3-Schnittstelle im Smart verbaut ist. Da ich doch annehme, dass ihr euch ein Radio mit mp3 und USB-Anschluss gekauft habt, hat die Schnittstelle ausgedient.





Nun wird die neue Radioblende an den 4 Punkten festgeschraubt, wo vorher das Smartradio befestigt war. War kein Radio drinnen, so müsst ihr euch diese besorgen.



fortwo_II_Radioeinbau_124.jpg





Nun folgt der Blecheinbaurahmen:



fortwo_II_Radioeinbau_128.jpg



Bei der Montage ist darauf zu achten, dass dieser wirklich fest in der Blende sitzt, da ansonsten das Radio zum Scheppern beginnen wird. Damit das nicht passiert, müsst ihr rundum so viele Haken umbiegen, wie ihr nur könnt bzw. es konstruktionsbedingt machbar ist.







elektrische Anschlüsse herstellen und Radio einschieben:





Elektrische Anschlüsse herstellen – also den selbstgefertigten ISO-Stromadapter auf der einen Seite ins Radio und auf der anderen Seite in den Original Smartstecker.

Dann den Lautsprecherstecker ins Radio hinein und zu guter Letzt die Antenne anschliessen.



Nun das Radio vorsichtig in die Blende einführen und dabei achten, dass keine Kabel eingezwickt werden bzw. sie sich hinter dem Radio korrekt zusammenrollen.



Radio so weit einschieben, bis es meist hörbar im Blechrahmen einrastet und damit bombenfest sitzen sollte.



Eventuell sind dann noch weitere radiospezifische Blenden/Rahmen zu montieren – dies bitte aus der Radiobeschreibung entnehmen.





fortwo_II_Radioeinbau_130.jpg



fortwo_II_Radioeinbau_132.jpg



fortwo_II_Radioeinbau_148.jpg







Gutes Gelingen wünscht möma / Smartforum :-D









-----------------



moema_neu_210907.jpg



möma's Anleitungen bis BJ 03/2007 als PDF zum Download --> klick !

möma's und Der_kleine_Muck's Anleitungen für Smart II ab BJ 04/2007 als PDF zum Download --> klick !



211015.png




[ Diese Nachricht wurde editiert von möma am 02.02.2008 um 16:50 Uhr ]



396625.jpg?stamp=1272967423

2dj29t3.jpg

Spritmonitor.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Frage hätte ich noch !

 

Mein Smart (2007er vor Modellpflege) hat das Soundsystem. An der originalen Belegung gibt es noch das schwarze Kabel für den Subwoofer auf PIN 5. Wo muss das bei dem Fremdradio hin ?

 

Das Fremdradio hat keinen Anschluß für die Tachobeleuchtung. Wie das dann läuft weiss ich auch nicht...

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo möchte an das vorhandene Radio USB oder auch base vier Lautsprecher ansschließen. Kabel vom Kofferraum zum Radio habe ich schon verlegt. Meine Frage nun, an welche vorhandenen kann ich gehen?

An die Leitungen für die Hochtöner?

Wäre prima, wenn mir jemand antworten könnte.


n

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich habe erfolgreich ein Alpine CDE126BT (http://www.alpine.de/p/Products/bluetooth-and-usb8/cde-126bt) in meinen 451er eingebaut. geholfen hat mir die Anleitung und das Adapterkabel.

 

Soweit funktioniert auch fast alles, bis auf den originalen Subwoofer unterm Fahrersitz. Ich habe zwar schon ein paar Tips gefunden, kam aber nicht wirklich weiter.

 

Bestimmt kann einer von euch mir noch helfen.

 

 

Collard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

nach dem ich mich gestern Abend erstmal durch die Verkabelung der nachträglich eingebauten FSE kämpfen musste (mein erster Gedanke war... OMG was sind dasalles für Kabel? (Steuerbox, extra langer Kabelbaum, Mikro- und AUX-Kabel)) und alles was ich bzgl. des neuen Radios nicht mehr brauchte, draußen hatte, ging es danach recht schnell. Noch mal fix die Belegung anhand dieser Einbauanleitung gecheckt, letzter optischer "Kontrollgang" der weiterführenden Verkabelung zum Radio (ISO-Stecker kommend vom Radio, ISO-Adapter und ISO-Stecker zum Radio) und dann wurde es auch schon spannend.

 

Zündung an und...

 

...das Pioneer DEH-X5500BT läuft!

 

 

Somit habe ich den ersten Schritt zum besseren Sound erfolgreich abgeschlossen :)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bedanke mich für die ausführliche Anleitung. Mit dem Iso-Adapter-Stecker hat es wunderbar funktioniert. Dauerplus musste auch noch geswitcht werden.

Erfreue mich nun an einem wunderbaren Doppeldin Monireceiver.

LG

-----------------

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:


Übersicht der elektrischen Anschlüsse:





Lautsprecherstecker:








fortwo_II_Radioeinbau_102.jpg








Die Belegung des Lautsprechersteckers passt in 99% aller Fälle - hier muss keine Anpassung erfolgen.


Untenstehend aber trotzdem die Belegung der Stecker-Pins:





Pin 1: 1x blau zu Subwoofer / 1x blau zu Hochtöner rechts (+)





Pin 2: 1x blau/braun zu Subwoofer / 1x blau/braun zu Hochtöner rechts (-)





Pin 3: 1x orange zu Türlautsprecher rechts (+)





Pin 4: 1x braun/orange zu Türlautsprecher rechts (-)





Pin 5: 1x grün zu Türlautsprecher links (+) / 1x grün zu Subwoofer





Pin 6: 1x braun/grün zu Türlautsprecher links (-) / 1x braun/grün zu Subwoofer





Pin 7: 1x gelb zu Hochtöner links (+)





Pin 8: 1x gelb/braun zu Hochtöner (-)







 

Dank der Anleitung Möma, bin ich weit fortgeschritten denn so ist das alte Radio Raus und neues Rein schon das kleinste Problem. Nun bin ich noch dabei die Entstufe unterm Sitz zu aktivieren was erst auf das Problem gestoßen ist das meine vorhandene Masseleitung zu kurz ist. Nun gut das habe ich heute geändert jetzt würde ich gern die Kabel von der Endstufe zum Original Kabelbaum zurückführen und an dem Originalkabelbaum anschließen.

 

Wie finde ich heraus ob mein Smartie Hochtöner hat ? LS in den Türen kann ich ja sehen :lol: mehr jedoch nicht. Doppelte Kabel für Subwoofer kann ich bei meinem Smart nicht erkennen ...

 

danke schon mal vorab

Andrea


Ich schau erstmal nur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch nach vielen vielen Jahren ist dieser Beitrag immer noch eine absolute Hilfe. Vielen Dank

 

 


d91ac5-1442515554.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe ich das richtig verstanden;

Ich kann auch beim Orginalstecker vom Smart (Bild 2) die Pins so tauschen, wie mein Radio es gerne hätte und anschliessend am Radio anschliessen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Logisch, Du musst nur bei den eingeschobenen Steckerpins die Verriegelung lösen, dann kannst Du sie aus dem Stecker heraus ziehen.

Das ist allerdings etwas tricky, das schafft nicht jeder! ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt dafür sogar ein spezielles Werkzeug. Seit dem meins verschwunden ist, tut es auch ein Uhrmacherschraubendreher.

Nach dem Lösen ist es manchmal erforderlich, den Widerhaken wieder etwas hochzubiegen, damit er beim Anstecken nicht rausrutscht.

Die Benutzung eines Messgerätes ist nach dem Tauschen der Belegung zu empfehlen.

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Outliner am 21.10.2017 um 05:02 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

ich habe mir den Thread zwar gründlich durchgelesen, konnte jedoch für mein Problem nicht die Lösung ableiten.

 

Ich habe mir vor kurzem einen 451er (EZ 2013/12) gekauft. Dieser hat laut FIN eine Radiovorbereitung (Option C08). Im Fahrzeug arbeitet ein Pioneer DEH-1600UB Radio. Da ich den originalen Smart Subwoofer einbauen wollte, habe ich mir diesen besorgt und nach Internet-Video Anleitung eingebaut. (ja, auch der richtige Stecker war da 😉 und ist eingesteckt.)

Und hier beginnt das Rätsel: nach allem was ich gelesen habe, ist bei Radiovorbereitungs-Versionen kein Tauschen der Pins notwendig.  Dennoch: Der Subwoofer gibt mit eingeschalteter Zündung keinen Sound aus.

Da die Vermutung nahe lag, dass an dem Radio vom Vorbesitzer alles mögliche anderes eingestellt wurde, habe ich das Radio erstmal auf die Grundeinstellungen zurückgestellt. Leider kein Erfolg.

 

Was könnte ich übersehen haben beim Einbau ?

 

Viele Grüße und Danke im Voraus für Eure Hilfe,

 

 

 

bearbeitet von Hokur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

ich nehme an du meinst den aktiven Untersitzsubwoofer - es liegt der Verdacht nahe, dass er keinen Strom bekommt - ich würde einfach mal die Anschlüsse durchmessen. Die Lautsprecherleitungen für den Subwoofer sind parallel zum Hochtöner rechts und dem Türlautsprecher links angeschlossen.

 

Gruß

Marc


spacer.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Marc,

 

danke für Deine schnelle Rückmeldung. genau, ich meine den aktiven Untersitzsubwoofer.

Ich werde die Anschlüsse  am Wochenende durchmessen. Ich hoffe, dass es vllt. nur Verunreinigungen am Stecker sind, der mindestens 7 Jahre unter dem Teppich lag. (da hab ich beim Einbau überhaupt nicht drauf geschaut, weil ich so im "Einbaurausch" war 😉)

 

Viele Grüße,

Sebastian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe soeben die Messung vorgenommen.  (P.s. danke an den Ersteller auf der ersten Seite für die Anleitung mit der Belegung. 🙂

 

An den beiden Stromversorgungs Pins (Subwoofer Stecker) liegt keine Spannung an. Die Pins sind aber alle soweit sauber und nicht beschädigt.

Wäre der nächste Schritt, das Radio mal auszubauen und die Stecker dort zu überprüfen ?

 

Viele Grüße und Danke,

Sebastian 

bearbeitet von Hokur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb Hokur:

Ich habe soeben die Messung vorgenommen.  (P.s. danke an den Ersteller auf der ersten Seite für die Anleitung mit der Belegung. 🙂

 

An den beiden Stromversorgungs Pins (Subwoofer Stecker) liegt keine Spannung an. Die Pins sind aber alle soweit sauber und nicht beschädigt.

Wäre der nächste Schritt, das Radio mal auszubauen und die Stecker dort zu überprüfen ?

 

Viele Grüße und Danke,

Sebastian 

Problem gefunden... aus welchem Grund auch immer war die Masse von der Subwoofer Stromversorgung nicht angeschlossen. (Die  blau weiße ader vom Pioneer Adapter)

 

Jetzt funktioniert alles 🙂 Danke nochmal für die Unterstützung!

200108900079_183950.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Sebastian,

 

danke für das Feedback und viel Spaß mit dem neuen Subwoofer.

 

Gruß

Marc


spacer.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8.11.2020 um 15:58 schrieb yueci:

Moin Sebastian,

 

danke für das Feedback und viel Spaß mit dem neuen Subwoofer.

 

Gruß

Marc

 

Hallo Marc,

 

Danke Dir 🙂

mal eine neugierige Frage: du hattest mir erklärt, dass der aktive Subwoofer sein Audiosignal aus den Leistungsausgängen des linken Türlautsprechers und der rechten Hochtonkalotte bezieht. wäre es rein theoretisch möglich, statt diesen Signalen, den separaten Subwoofer (L&R) Cinch-PreOut am Radio zu benutzen ? Auf diese Weise könnte ich die Trennfrequenz-Funktion im Radio nutzen und dem Subwoofer z.B. alle Frequenzen unter 100Hz geben, während die Türlautsprecher nur alle darüber nutzen und dadurch nicht bei höheren Lautstärken verzerren würden.

 

Ist meine Vermutung bei dieser Idee richtig? die Umverkabelung wäre das kleinste Problem (Knipex beherrscht mein Bastelzimmer.^^) und Dank dem ersten Post kann ich das mit den ISO-Standard-Steckern machen 😉

 

Viele Grüße,

Sebastian

 

bearbeitet von Hokur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sebastian,

 

die Idee liegt nahe, der Subwoofer verwendet  allerdings die Lautsprecherausgänge des Radios um das Audiosignal zu erhalten. Der aktive Untersitzsubwoofer im Smart erwartet eine entsprechend hohe Leistung um zu funktionieren. Ohne auch die Signalverarbeitung am Subwoofer entsprechend umzubauen, so dass ein schwaches Eingangssignal ausreicht um zu funktioniert, wird vom Subwoofer nur sehr wenig zu hören sein.

 

Abgesehen von der Inkompatibilität der Signale kommt noch hinzu, dass der Subwoofer seinen Namen eigentlich nicht verdient. Von einem Subwoofer erwarte ich, dass er in der Lage ist auch weit unter 100 Hz noch laut zu spielen. Der Untersitzsubwoofer besitzt ein Minivolumen in einem leichten Plastikgehäuse, bei dem ein  10cm Treiber von einem sehr schwachen Verstärker angetrieben wird. Das Teil ist nur dazu in der Lage eine leichte Überhöhung im Bereich 100-150 Hz zu erzeugen, so dass einem ein lauterer Bass suggeriert wird Sobald die Lautstärke etwas steigt ist das System überfordert, was angesichts der Eckdaten aber nicht wirklich verwundert.

 

Die passive Version des Untersitzsubwoofers im Surround-Sound-System von Smart, ist durch den verwendeten DSP-Verstärker unter dem Armaturenbrett deutlich überlegen und ermöglicht auch höhere Lautstärken mit einem hörbaren Tiefbass. Es wird jetzt keinen Hifi-Enthusiasten überzeugen, aber für die meisten Besitzer lässt die Anlage klanglich kaum Wünsche offen.

 

Gruß

Marc 


spacer.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marc,

 

achso verstehe, ja dann geht das natürlich nicht mit dem PreOut vom Autoradio. Jetzt erklärt sich auch mein Höreindruck vom Subwoofer, wenn der nur zwischen 100-150Hz "Verstärkend" arbeitet. Ich dachte mir so "hm... irgendwie hab ich ein klein bisschen mehr erwartet"^^ Insofern hab ich dazu gelernt 😉

 

Ich habe an meinem Radio die Funktion "Rear/ Subwoofer" gefunden. in der Bedienungsanleitung des Radios steht, dass diese Option aktiviert werden kann, wenn der Subwoofer keine Leistungselektronik verbaut hat und an den Anschlüssen für die hinteren Türlautsprecher (wenn man ein 5-Türer-Fahrzeug hätte) betrieben wird.

 

Würde ein reiner passiv Untersitz-Subwoofer aus dem Internet hier bessere Ergebnisse erzielen, wenn ich den mit dieser Umschaltfunktion an den Rear-Lautsprecher Anschlüssen betreiben würde ? Natürlich erwarte ich nicht die Dynamik eines Heimkinos. Aber etwas bessere Musikwiedergabe als mit dem aktiven OEM Untersitz-Subwoofer würde schon möglich sein, oder ?

 

Danke übrigens nochmal, dass Du Dir die Zeit für meine Fragen nimmst. 🙂

 

 

 

 

bearbeitet von Hokur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sebastian,

 

vor 3 Stunden schrieb Hokur:

Würde ein reiner passiv Untersitz-Subwoofer aus dem Internet hier bessere Ergebnisse erzielen

 

nein - das glaube ich nicht, dazu fehlt es einfach an Höhe unter dem Sitz. Der bessere Klang des passiven Subwoofers im Suround-Sound-System ist dem DSP-Verstärker unter dem Armaturenbrett geschuldet. Wenn du deinen aktiven Sub aufschraubs, kannts du sehen, dass in ihm nur eine winzige Platine mit einem kleinen 10cm Treiber befindet. Sofern du das System passiv machen möchtest könnest du einfach den Treiber direkt ansteuern - du kannst ja mal ausprobieren, ob es damit besser klingt.

 

Ich habe in  meinen Smart ziemlich viele Komponenten ausprobiert, hier mal eine kurze Liste der Dinge ich letztendlich verbaut habe, bis ich auch bei hoher Lautstärke (Cabrio) mit dem Klang zufrienden war.

 

  • Headunit - Pioneer SPH-DA 230 DAB+
  • 1 x Frontsystem - Andrian A165G TMT und A25 HT
  • 2 x Stahlringe - Stahlring 170/25
  • 1 1/2 x Alubutyl - Audio Design Installation DMR22505 by SilentCoat
  • Lautsprechergitter - Metall - Lautsprechergitter
  • Subwoofer - Subwoofergehäuse
  • Subwoofer - Rockfort Fosgate P2D2 - 8
  • Subwoofer - benötigtes Lautsprechergitter
  • Endstufe - Rockfort Fosgate T400-4 Power Frontsystem in Stereo und Subwoofer gebrückt, wobei die beiden Schwingspulen im Sub in Reihe zu 4 Ohm geschaltet sind
  • 2 x Chinchkabel - hochwertige Chinchkabel, habe vergessen welche Marke - die Günstigen machten Probleme.
  • 2 x 3 m Reinkupfer Stromkabel
  • Kleinkram wie Sicherungen etc.

 

Gruß

Marc

bearbeitet von yueci

spacer.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb yueci:

Hallo Sebastian,

 

 

nein - das glaube ich nicht, dazu fehlt es einfach an Höhe unter dem Sitz. Der bessere Klang des passiven Subwoofers im Suround-Sound-System ist dem DSP-Verstärker unter dem Armaturenbrett geschuldet. Wenn du deinen aktiven Sub aufschraubs, kannts du sehen, dass in ihm nur eine winzige Platine mit einem kleinen 10cm Treiber befindet. Sofern du das System passiv machen möchtest könnest du einfach den Treiber direkt ansteuern - du kannst ja mal ausprobieren, ob es damit besser klingt.

 

Ich habe in  meinen Smart ziemlich viele Komponenten ausprobiert, hier mal eine kurze Liste der Dinge ich letztendlich verbaut habe, bis ich auch bei hoher Lautstärke (Cabrio) mit dem Klang zufrienden war.

 

  • Headunit - Pioneer SPH-DA 230 DAB+
  • 1 x Frontsystem - Andrian A165G TMT und A25 HT
  • 2 x Stahlringe - Stahlring 170/25
  • 1 1/2 x Alubutyl - Audio Design Installation DMR22505 by SilentCoat
  • Lautsprechergitter - Metall - Lautsprechergitter
  • Subwoofer - Subwoofergehäuse
  • Subwoofer - Rockfort Fosgate P2D2 - 8
  • Subwoofer - benötigtes Lautsprechergitter
  • Endstufe - Rockfort Fosgate T400-4 Power Frontsystem in Stereo und Subwoofer gebrückt, wobei die beiden Schwingspulen im Sub in Reihe zu 4 Ohm geschaltet sind
  • 2 x Chinchkabel - hochwertige Chinchkabel, habe vergessen welche Marke - die Günstigen machten Probleme.
  • 2 x 3 m Reinkupfer Stromkabel
  • Kleinkram wie Sicherungen etc.

 

Gruß

Marc

 

Hallo Marc,

 

Ups... 😄 Das sieht nach langer Recherche, viel Enthusiasmus/Motivation und sehr guter Abstimmung aus. 

Gleich vorweg: Es übersteigt tatsächlich meine Zielausgaben. 😉

 

Ich hatte da eher den Fokus auf Infotainment (Doppel-DIN Radio mit Android Auto und einer Freisprecheinrichtung sowie DAB+.) vllt. noch mit OBD Schnittstelle für Öl- und Wassertemperatur Anzeige)

 

Ich probiere das mal mit dem Passivieren des bestehenden Subwoofers an einem der Autoradio Verstärker-Ausgänge aus.

 

Sollte es keinerlei Besserung dabei geben, baue ich ihn wieder zurück und verkaufe den Subwoofer. 😉 

Ich habe an einigen Stellen im Forum von einem aktiven Pioneer Subwoofer gelesen, der wohl recht positives Feedback bekommen hat.  Ich glaube TS-WX130EA hieß er.

Könnte dieser zu einer Änderung führen ?

Auf der Hersteller Seite stand z.B. dass dieser aktiv Subwoofer  sowohl High-Level Ausgänge (also direkt vom Radio) als auch Low-Level (Die Pre-Out's nehme ich an ?) unterstützt. Welche machen dann am meisten Sinn ?

 

 

Weitere Ideen die mir durch den Kopf geistern: Ich hatte bei dir gelesen, dass du Alubutyl verbaut hast. Ist die Wirkung nur bei der Musikwiedergabe hörbar, oder macht sich das auch bei den Fahrgeräuschen des Fahrzeugs bemerkbar in der Dämpfung ? (ich kenne mich mit dem Alubutyl nicht aus offen gestanden)

 

Viele Grüße und Danke Dir,

Sebastian

bearbeitet von Hokur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Der letzte Post

    • Das mit den Nieten ist nicht so ein Gefummel und durchaus machbar. Eine neue Tür würde ich mir da nie kaufen wegen dem Heber. Wenn Heber drin hast und die Sachen drum rum überprüft hast ...wirste so schnell da nicht mehr ran müssen. Bei ner Tür vom Schrott musste erst mal eine finden die farblich past und auch in einem gscheiden Zustand ist. Dann musste die event. dort ausbauen Kabel abklemmen..in deinem dann die Kabel wieder ran machen ..Tür ran.. überprüfen ob der Heber geht und das andere auch.. das würde ich nie machen wegen dem dabbichen Fensterheber. In deiner Schrottplatztür haste dann auch einen drin der dir demnächst kaputt gehen kann.
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      146.168
    • Beiträge insgesamt
      1.494.736
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.