Jump to content

Empfohlene Beiträge

Moin Leute,

 

ich würde den Verbrauch nicht über die Geschwindigkeit ermitteln, sondern über die Drehzahl.

Ist doch logisch, dass der Motor bei 2500 U/min (ca. 110 km/h) weniger verbraucht, als bei 3000 U/min (ca. 130 km/h).

Somit müssen die Zylinder 500x weniger pro Minute gefüllt werden...

 

Grüße

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@chili_palmer

 

Was ist das denn für eine Milchmädchenrechnung?

 

Wenn das der einzige/wahre Grund für unterschiedliche Verbräuche wäre, würde sich zwar der Verbrauch in Liter pro Stunde mit niedrigerer Drehzahl/Geschwindigkeit verringern. Dies würde aber wieder ausgeglichen durch die längere Fahrzeit. D. h. der Verbrauch in Liter pro 100 Kilometer wäre unverändert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abgesehen davon hat der Smart einen Viertaktmotor, das heisst pro Zylinder gibt es fuer zwei Umdrehungen nur eine Fuellung... ;-)

 

Gruss

Salzfisch

-----------------

signatur5du2.png

Smart CDI, Ez 06/2001, 118.xxx km, Durchschnittsverbrauch 4,1 l/100 km

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Salzfisch am 28.09.2007 um 12:36 Uhr ]


eeaj7s4f.jpg

Smart CDI (RPF), Ez 06/2001, 297.xxx km, Durchschnittsverbrauch 3,9 l/100 km

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ CDI-Fahrer

 

Hä? Was hat denn bei der Einheit "L/100km" die Zeit verloren? :-?

Wenn ich langsamer fahre, ist die Zeit mein Problem, spielt aber beim Verbrauch keine Rolle...

 

@ Salzfisch

Wat weiß ich denn, wo und wann die Drehzahl gemessen wird? :)

Wenn jeweils zu Beginn des 1. Taktes gemessen wird, passt meine "Näherungsformel"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kin, guck bitte mal von wann die letzten Beiträge hier sind ;-)

 

 


uuu7yhz5.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hahahaha

 

Ich komm ca 567 kilometer mit vollen tank :-D


Mit sportlichem Gruß

 

Sascha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

meine 5 Eierzeichen verschwinden nach 350km und wollte nun wissen, was nun die Grenze bei meinem 2001'er Cabrio CDI ist.

 

Strecke: 90% Autobahn und 10% Cityroad.

Geschwindikeit: 110 PS

Tachostand: 190.000km

Getriebe: Softtouch

Reifen: Allwetterreifen mit Standardbreite

 

Mit einem Dieselkanister ausgerüstet bin ich diese Woche mit vollem Tank (22L) 635km weit gekommen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin schon oft über 700 Km weit gekommen. Die 800 hab ich aber bisher noch nicht geknackt.

 

Grüße, Hajo


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 19.07.2019 um 12:32 Uhr hat Funman geschrieben:
Ich bin schon oft über 700 Km weit gekommen. Die 800 hab ich aber bisher noch nicht geknackt.



Grüße, Hajo



 

Wie um Himmelswillen, soll bitte das mit einem 20-22 L Tank funktionieren :roll: ....

Also ich war einmal bei 500km und das war das Limit...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Doch, geht. Hinterm LKW auf der Piste, Dach zu. Habe ich schonmal dran gekratzt.

Aber Fahrspass, sofern der mit einem CDI möglich ist, geht anders.

Ich mochte aber das Treckern, ein bisschen fehlt mir die Kiste. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 19.07.2019 um 14:40 Uhr hat Artschi geschrieben:
Quote:


Am 19.07.2019 um 12:32 Uhr hat Funman geschrieben:

Ich bin schon oft über 700 Km weit gekommen. Die 800 hab ich aber bisher noch nicht geknackt.





Grüße, Hajo






 

 

 

Wie um Himmelswillen, soll bitte das mit einem 20-22 L Tank funktionieren :roll: ....

 

Also ich war einmal bei 500km und das war das Limit...

 

 


 

Genau der Überzeugung war ich am Anfang auch.

Deswegen wollte ich einfach mal die Grenzen meines Smartes (mit meinem normalem Fahrverhalten, ab und zu Cabrio und kein LKW verfolgungsjagd) besser kennenlernen.

635 km kriege ich hin, also brauche ich keine Panik haben, wenn die Tankreserve blinkt.

 

Natürlich ändert sich das ganze im Winter. Auch das werde ich aber testen, wenn es soweit ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.7.2019 um 10:46 schrieb Felek:

also brauche ich keine Panik haben, wenn die Tankreserve blinkt.

 

Wenn Sie erst mal nur blinkt, braucht man sich noch keine Sorgen zu machen... - da kommt ja auch noch der Liter-Countdown (der meines Wissens sogar ziemlich genau ist, wenn man bedenkt, dass man selbst bei 0 Liter Restanzeige noch ca. 2 Liter *Reserve* im Tank hat). 😉

 

Ich habe mir aber seit ein paar Jahren angewöhnt, ihn nicht mehr weiter als ca. 3 Liter (laut Restanzeige) runter zu fahren. Mann muss ja nicht den letzten Dreck aus dem Tank saugen. 😜🙈


mfG Ralph | 2001er cdi

Verbrauch (seit 11/2001 | ~140.000 km | ~95% Stadt | digitaler Gasfuß) ca. spritmonitor.de

Ich komme aus Ironien. Das liegt an der sarkastischen Grenze...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, Anzeige ist sehr genau.

Ich habe es noch nicht auf "0" geschafft.

Anzeige ging auf 1 Liter und es kam leider ewig keine Tankstelle....

Ich bin noch mehr als 35 km gefahren und es war weiterhin bei "1" Liter...

 

Durchschnitt bei meinem CDI ist 4,6 bis 4,8 Liter


450 cdi

2006

120tkm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist recht viel. Ich habe ohne AGR, Simulator und durchgehendem Rohr auf Strecke etwa 3l verbraucht, in der Stadt bin ich nie nennenswert über 4l gekommen mit 175 und 195ern.

Getriebeöl wechseln, Luftfilter auch und den AGR-Dreck rauswerfen!

Und ganz wichtig: Mal eine Zweitaktöl-Kur machen! Das löst den Grind von den Düsen und in der Folge hast du ein besseres Spritzbild mit entsprechend besserer, effizienterer Verbrennung.

Dann "Edel-Diesel" tanken. Du wirst dich wundern. Kaum schwarze Wolke, ruhiger Lauf und weniger Verbrauch.

Am Ende relativiert sich der Preis für guten Diesel mit dem Verbrauch.

Vorteil: Die Kugel rennt besser, Verbrennung ist weicher und räuchert weniger!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei 1 Liter (laut Restliteranzeige) dürften rein theoretisch noch insgesamt 3 Liter verfügbar sein. Also 50 km kommt man noch völlig entspannt (wobei sich meine Entspannung dann nicht mehr zeigt).

 

Allerdings sollte dann keine Steigungen/Berge/heftige Fahrmanöver dabei sein... - ich habe keine Ahnung, was bei einem Diesel-PKW passiert, wenn der Luft ansaugt?

(Mit einem älteren kleinen LKW bin ich deswegen mal im Feierabendverkehr auf einer Hauptverkehrsstrecke hängen geblieben. Damit macht man sich richtig Freunde!) 😜🙈

 

edithsagt: *Ergänzung* @Outliner

Mein Schnitt liegt bei 4,5 Litern.

 

- AGR schon vor vielen Jahren stillgelegt/deaktiviert

- fast ausschließlich Stadtverkehr und leider oftmals zu kurze Strecken

- ebenfalls 175/195

- im Sommer gerne mit Anhänger

- im Winter gerne mit Nutzung der Standheizung

- normaler Diesel (bevorzugt von Aral, aber kein Premium)

- lediglich sorgsames warm- und kaltfahren

 

= keine schwarzen Wolken, ruhiger Lauf und Verbrauch - somit für mich völlig akzeptabel (eigentlich alles unter 5 Litern, der vorherige 'damals bereits 14 Jahre alte' Polo hat mindestens sieben, eher acht Liter geschluckt) 😉

bearbeitet von Pulsedriver

mfG Ralph | 2001er cdi

Verbrauch (seit 11/2001 | ~140.000 km | ~95% Stadt | digitaler Gasfuß) ca. spritmonitor.de

Ich komme aus Ironien. Das liegt an der sarkastischen Grenze...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Outliner Zweitaktöl-Kur... Du meinst Zugabe beim Tanken?! Hab ich schon davon gehört! Hört sich gut an!

Welches Öl? Welches Verhältnis? Wie oft?

Mach ich sofort😀

 

AGR raus? Auch gerne! Deaktivieren noch lieber. Anleitung wird es im Forum geben!?

 

Getriebeöl und Luftfilter sind neu!

 

 

 

bearbeitet von Und er läuft und läuft....

450 cdi

2006

120tkm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vollsynthetisches. 150 ml auf einen vollen Tank, danach nur noch Edelstoff tanken. Nach der zweiten bis dritten Tankfüllung merkste was...

Die einfachste Art das AGR zu deaktivieren ist eine Blindplatte. Dazu und zum völligen Ausbau des AGR müsstest du hier was finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb Outliner:

Vollsynthetisches. 150 ml auf einen vollen Tank, danach nur noch Edelstoff tanken. Nach der zweiten bis dritten Tankfüllung merkste was...

Die einfachste Art das AGR zu deaktivieren ist eine Blindplatte. Dazu und zum völligen Ausbau des AGR müsstest du hier was finden.

Mach ich gleich noch heute.

Werde berichten.

Danke


450 cdi

2006

120tkm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mach mal. Einige tun das Öl und Premiumsprit als Voodoo ab. Sicher bringt einmaliges Tanken jetzt nicht den sofortigen Motorjungbrunnen, aber mit der Zeit hast du deutlich weniger Ablagerungen und der Trecker läuft geschmeidiger!

Ich habe mal vor langen Jahren bei einer Supermarkttankstelle getankt, ich dachte der Motor ist hin. Zündaussetzer ohne Ende. Ebenso kippt die Billigplörre schneller um, auch der Notstromer bekommt nur noch Premium, nachdem nach einiger Standzeit der Vergaser verklebt war und das Zeug nicht mal mehr auf dem Garagenboden brennen wollte.

Es gibt hier in MD einige freie Tankstellen, die werden von Shell beliefert. Da kann man auch tanken, obwohl "no name".

Steht am Tankzug nicht dran, weiss ich aber.

Aber den üblichen Discounter-Dreck lasse ich nicht in den Tank!

bearbeitet von Outliner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freitags mit 0.5L Restanzeige an die Tanke, und irgendwie war ich der meinung da müßten ja jetzt 21.5L reinpassen !

Bis zum ersten klick 20L dann kurz gewartet und nochmal, da  waren es 20.5L, dann wollte ich "langsam" weiter nachfüllen bis 21.5L....

Dieser 1L ist auf den Boden gelandet... 🙄

 

Verbrauch war so 4L/100km bei 1000km die ich gefahren bin (70% davon Autobahn).

bearbeitet von Beware

450er CDI EZ 2003 203tkm - 2nd Generation

KIA e-Niro Spirit 64kWh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum genau sollen in einen 21lTank 22l passen? 


Smart 450 Cabrio 2002 599 71 PS 

Smart 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

Smart 453 EQ Cabrio 2021 82 PS 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb maxpower879:

Warum genau sollen in einen 21lTank 22l passen? 

 

Weil der Smart 450 CDI laut Bedienungsanleitung einen 22 Liter Tank hat. 

 

Wenn ich den Tank leerfahre bis zum Stehenbleiben gehen in den 22 Liter Tank übrigens 25 Liter rein. 

 

Grüße Hajo 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Der letzte Post

    • Ich mach das immer so, Kombizange am Gummi der Antenne direkt über dem Fuß angesetzt und abgeschraubt. Chance fifty fifty. Wenn sie rausgeht, Fett rein und weiter verwenden. Wenn sie abreißt, Fuß und Antenne neu. Für viel Gewese sind die Teile zu billig und meine Zeit zu teuer. 
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      146.906
    • Beiträge insgesamt
      1.506.615
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.