Jump to content
wetabi

EU plant Verschärfung für ältere Verkehrsteilnehmer - EURE Meinung

Empfohlene Beiträge

vor 34 Minuten schrieb dieselbub:

wenn man prüft statt generell zu verbieten, was ist verkehrt daran?

Prüfungen können so gestaltet werden, daß das dabei herauskommt, was gewünscht ist.


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 51 Minuten schrieb Ferdi314:

Absolut. Lebensalter ist ein weit verbreitetes Regelungskriterium.

 

Also keine Fakten sondern nur Vermutungen als Grundlage für Verbote - erinnert mich an die aktuelle 🤡Regierung! 

 

Gruß

Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Funman:

Prüfungen können so gestaltet werden, daß das dabei herauskommt, was gewünscht ist.

 

Korrekt. Und funktioniert in beide Richtungen.

 

Tatsächlich spüre ich zugegeben aber auch hier den Trend heraus, auf allen Wegen den individuellen Autoverkehr abzuschaffen. Hier durch Euro7 oder E-Zwang ein wenig, dort durch immer teurere TÜV- und Parkgebühren, dazu noch unüberwindbare Gesundheits"checks"... die DUH wird nichts unversucht lassen, uns alle aufs Rad zu bringen. Aber die Gesetze machen immer noch demokratisch gewählte Parteien.

bearbeitet von dieselbub

Alles wird gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten schrieb dieselbub:

Trotzdem: Wer täglich Mülltonnen und Parkhauspfeiler anrempelt und zwischen Gas und Bremse nicht mehr sicher unterscheiden kann, ist eine Gefahr für sich und andere, und dann sollte eingegriffen werden, bevor Leid entsteht, mit dem niemand mehr klarkommt.

 

Das ist doch eine an den Haaren herbei gezerrte Pauschalisierung und Diffamierung der älteren Autofahrer. selbst in den zurechtgebogenen Statistiken sind ältere Fahrer unauffälliger als junge Fahranfänger und gleichen eventuelle Defizite durch Erfahrung aus. Sobald es zu den von dir genannten Auffälligkeiten kommt, sind die Führerscheine so oder so meist ruck zuck freiwillig abgegeben - dazu benötigt man keinen Zwang.

 

Gruß

Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb yueci:

 

Sobald es zu den von dir genannten Auffälligkeiten kommt, sind die Führerscheine so oder so meist ruck zuck freiwillig abgegeben - dazu benötigt man keinen Zwang.

 

Deckt sich nicht mit meinen Erfahrungen mit meiner Tante und diversen anderen Älteren um mich herum.

 

Sie wollte sich mit ihren 84 Jahren, nachdem ihr Golf rundum verbeult war durch Unfälle, von denen sie angeblich nie was gemerkt hatte, einen SUV kaufen, weil der die Rempler besser verträgt, ihren FS endlich mal abgegeben hat sie entrüstet zurückgewiesen. Zwei Jahre später starb sie an ihrer fortgeschrittenen Demenz.

 

Und mein Schwiegervater ist gerade bei Rot über eine riesige Kreuzung getuckert, grenzenloses Glück daß alle anderen bei der Sache waren und nichts passiert ist. Er hats gar nicht bemerkt.

 

Natürlich nur zwei Einzelfälle. Die in meiner selbst verbogenen Statistik von mir beobachteter ü80 Personen im direkten Umfeld ca 10% ausmachen.

 

bearbeitet von dieselbub

Alles wird gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich zitiere mich selbst: 

  VOR EINER STUNDE SCHRIEB DIESELBUB:

Trotzdem: Wer täglich Mülltonnen und Parkhauspfeiler anrempelt und zwischen Gas und Bremse nicht mehr sicher unterscheiden kann, ist eine Gefahr für sich und andere, und dann sollte eingegriffen werden, bevor Leid entsteht, mit dem niemand mehr klarkommt.

wo liest Du da was von älteren Menschen heraus? Ich meine das pauschal, auch für 18jährige, die ihren Sehtest ja auch machen müssen zu FS-Beginn.


Alles wird gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb yueci:

 

Also keine Fakten sondern nur Vermutungen als Grundlage für Verbote - erinnert mich an die aktuelle 🤡Regierung! 

 

Gruß

Marc


Mmh, ich persönlich bin recht froh, in einer Demokratie zu leben... 😂
 

Aber Kritik ist das eine. Es wäre toll, wenn es jemand besser wüsste. Wie sollte es denn stattdessen aussehen? 


Smart 451 1.0 MHD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb dieselbub:

Ich zitiere mich selbst: 

VOR EINER STUNDE SCHRIEB DIESELBUB:
...

wo liest Du da was von älteren Menschen heraus? Ich meine das pauschal, auch für 18jährige, die ihren Sehtest ja auch machen müssen zu FS-Beginn.

 

...ganz einfach im Absatz drüber:

  

vor 2 Stunden schrieb dieselbub:

Ein sehr interessantes Thema hingegen wird die Frage, wo man die Hürden hinlegt. Den Senioren ihr Auto wegzunehmen, ist ein sehr sehr harter Einschnitt in deren Lebensgestaltung, da Fahrrad undoder Bahn für diese Menschen kaum noch bzw gar nicht mehr zumutbar sind.

 

Trotzdem: Wer täglich Mülltonnen und Parkhauspfeiler...

 

Aber ich sehe schon, es ist müßig mit euch über den Unsinn einer solchen Diskriminierung zu schreiben - meine Argumente sind dargebracht und von euch nicht widerlegt sondern nur ignoriert - ich verabschiede mich nun auch von diesem Thread.

 

Gruß

Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde auch sehr gerne meinen Standpunkt zu diesem Thema hier darlegen.

 

Aber ich lasse es.

 

Es geht mir in beiden Lagern zu sehr ins extreme.

 

Pro: Ist man ein Diskriminierer.

Contra: Ist man ein unverbesserlicher Petrolhead.

 

Und daher gilt wie immer:

 

Lasst doch so Threads / Diskussionen lieber weg, die unweigerlich ins politische driften.

Das gibt nur böses Blut unter User, die doch eigentlich gemeinsame Interessen (hier Smart) haben...

 

Das gibt nur Krampfadern am Sack 😄 ( so man einen hat) 😉 


  • CLA200 Shooting Brake    =>    www.cla-community.de
  • 453 Coupe 66kw Twinamic Panoramadach   [*Leasing Ende*]
  • 450 Cabrio (Bj2004) powered by Fismatec :-)[*verkauft*]

 

Smart 453 (90PS, Twinamic) V-Power

931902.png

===========>>>>>>> Verkaufe Winterkompletträder für 451 <<<<<<<===========

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an Alle und ein heißes Thema !

Aber bitte nicht einfach nur auf eine bestimmte Gruppe von Verkehrsteilnehmern beziehen .

Hab den Führerschein seit mehr als 50 Jahren , habe im Auto mehr als  2,5  Millionen Kilometer hinter mir und bin  mit dem Motorrad mehr als 250000 Kilometer gefahren . Ich fahre täglich etwa 50 Km mit PKW oder Lieferwagen und bei gutem Wetter mache ich auch mal meine 100 Km - Motorradrunde. Nichts gegen ältere Fahrern - innen , bin ich ja auch schon , aber was ich immer öfter erlebe ist deren Uneinsichtigkeit bezüglich ihrer Fahrtauglichkeit . Da können manche nur noch mit Krücken gehen und und andere sind kaum noch in der Lage sich zu bewegen und dennoch wird im Auto gefahren . Wie soll das bei einer Notbremsung etwa gut gehen ? Und ich beobachte auch sehr oft die Unsicherheit bei vielen . Aber genauso oft fallen mir auch viele aus der  Riege der jungen Verkehrsteilnehmer auf . Sich überschätzen und sehr aggressives Fahrverhalten ist die Tagesordnung .  Einen Sehtest und eine halb - oder dreiviertelstündige Prüffahrt mit einem Fahrlehrer alle 2 Jahre wäre zur heutigen Zeit für alle ,egal in welchem Alter schon sinnvoll . Und man sollte bedenken wie schnell sich die komplette Verkehrssituation seit es eine Führerscheinregelung gibt verändert hat . Früher gab es viel weniger Autos , 100 PS -Autos waren schon selten , die Autos waren gefühlt halb so groß , die Straßen waren nicht komplett zugeparkt und E-Roller , E-Bikes und Fahrradler kamen dir auch nicht überall in allen möglichen Situation schon mal entgegen . 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin ja nun einmal gezwungen, aufgrund meines CE alle 5J. das volle Programm zu fahren.

Die Beutelschneiderei fängt schon beim Sehtest an. Das alles könnte auch der Optiker… Aber es braucht ein augenärztliches Gutachten, für mich Abzocke!

Wenn es nur um die Gesundheit geht, warum reicht dann nicht der Jährliche Gesundheitscheck, den ich sowieso mache, oder der Check beim Augenarzt??? Ganz einfach, man kann Kohle abgreifen…

 

Ich nenne das gute Lobbyarbeit…

 

Wenn ich wirklich was erreichen will, muss ich ALLE Führerscheininhaber regelmäßig checken. Sonst ist es Diskriminierung!

 

Wenn ich gelegentlich beruflich mit jüngeren Kollegen (20-30J.alt) mitfahre, da würde ich die meisten 90jährigen vorziehen…

 

Da würde ich oft nach dem Aussteigen gerne den Boden küssen, wie der frühere

Papst. Ich danke jedesmal meinem Schutzengel. Wenn es geht, „verschlafe“ ich und fahre dann im Sommer mit dem Motorrad.

 

M.E. Würde es Sinn machen, bei Fahranfängern eine Hubraum/Geschwindigkeitsbeschränkung einzuführen. Beim Motorrad hat das viel gebracht…

 

 


👻 Smart 450cdi  Cabrio (Pulse) Facelift, 12/2004, schwarz 👻

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb yueci:

meine Argumente sind dargebracht und von euch nicht widerlegt sondern nur ignoriert - ich verabschiede mich nun auch von diesem Thread.

 

Recht hast Du, geht mir genau so.

 

Ist halt die neue Diskussionskultur in diesem Land - wenn ich nicht Recht bekomme, verlasse ich den Raum. Etwas billig, aber easy.


Alles wird gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb kleinp:

 

Und daher gilt wie immer:

 

Lasst doch so Threads / Diskussionen lieber weg, die unweigerlich ins politische driften.

Das gibt nur böses Blut unter User, die doch eigentlich gemeinsame Interessen (hier Smart) haben...

👍👍👍

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb Katana1004:

Wenn ich wirklich was erreichen will, muss ich ALLE Führerscheininhaber regelmäßig checken.

 

Sehe ich auch so. Es gibt genug blinde unter den Oldies (bremsen vor jeder Kurve, vor jeder Verkehrsinsel, etc. Mein Vater war auch so einer bis zu seiner Augen-OP, war aber aus seiner Sicht immer alles in Ordnung gewesen). Es gibt aber auch genug unfähige junge Fahrer, die z.B. bei der kleinsten Stress-Situation völlig überfordert sind. Daher sollte jeder regelmäßig seine Fahrtauglichkeit nachweisen müssen, so wie das LKW-Fahrer, Busfahrer, Lokführer, etc. schon lange tun müssen. Schließlich hat man eine sehr große Verantwortung anderen gegenüber wenn man Auto fährt. 


Gruß, M.

 

smart Cabrio cdi in grün von 2001-2005; smart Cabrio cdi, Baujahr 2006 in schwarz-silber seit Januar 2018 (>200tkm); smart Cabrio cdi, Baujahr 2004 in silber-schwarz seit September 2019, Rufname "Bruno" (>230tkm, R.I.P); smart 450 coupé in RubyRed, Baujahr 2005 (>200tkm)

 

Signaturbild.thumb.jpg.870cac26a4d5b5087b931dd3435a4b25.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau so sollte es kommen . Alle sollten regelmäßig ihre Fahrtüchtigkeit im Straßenverkehr nachprüfen lassen müssen , egal mit welchem Alter . Aber auch nicht Motorisierte . Wie manche E-Biker , E-Scooterfahrer und Fahrradfahrer sich zur Zeit verhalten sollte auch mal einer Kontrolle unterzogen werden .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo 

Ich muss dieses Thema leider wieder rausholen . Heute 2 Vorkommnisse erlebt die meiner Meinung nach eine regelmäßige Überprüfung der Fahrtauglichkeit durch den Gesetzgeber insbesondere (so leid es mir tut ) für ältere Verkehrsteilnehmer notwendig machen .

Einmal ist ein etwa 80 jähriger wohl gehbehinderter Mann mit seinem Elektromobil mit Zulassungskennzeichen unter Missachtung aller Ampelsignale durch den Verkehr gefahren und hätte beinahe eine Passantin auf dem Zebrastreifen getroffen und wenn nicht ein abbiegender Autofahrer richtig reagiert hätte wäre es zu einem Unfall gekommen .

Und dann ist eine ältere PKW - Fahrerin in der typischen Affenhaltung , also ganz nah an der Scheibe um was zu sehen einfach bei einer roten Fußgängerampel durchgefahren während eine junge Frau mit einem Kinderwagen , die Straße überqueren wollte .

Leider kommt das immer öfter vor und ohne eine Änderung der Führerscheinordnung werden immer häufiger Unfälle geschehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es bleibt die Frage wer den Zauber bezahlt. Ähnlich wie den immer teureren TÜV, 156 Taler zum Fenster raus.

Kugel ohne Mängel, o Wunder.

 

Aber was mir auch auffällt: Fussgänger bekommt Grün, guckt nicht nach links und rechts sondern nur geradeaus. Geht los.

Im Besten Fall noch eimergrosse Kopfhörer auf und den Blick aufs Smartphone.

Viele Unfälle liessen sich vermeiden wenn nicht jeder auf seinem Recht bestehen würde oder sich sicher wäre dass Andere immer aufpassen.

Selbst wenn er im Recht ist, drunter liegt er trotzdem. Von Radfahrern will ich erstmal! nicht anfangen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Outliner:

Es bleibt die Frage wer den Zauber bezahlt. 

 

Wer wohl? Der Staat wird es nicht tun....


Smart 450 Cabrio 2002 599 71 PS 

Smart 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

Seres 3 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Outliner:

den immer teureren TÜV, 156 Taler


Ihr müsst tatsächlich 150 Ökken für ne TÜV-Überprüfung berappen???

 

Was ist der Umfang dieser Überprüfung, oder ist es der Tatsache geschuldet, dass ihr in Germanien ja nur alle zwei, drei … Jahre (je nach Alter des KFZ) zum TÜV müsst?

 

Also bei uns im Ösiland kostet es nur die Hälfte, ausgenommen so manche Vertragswerkstätte  …… da darfst ruhig mehr kosten.


Was wird immer behauptet?

Stil kann man nicht kaufen?

Doch! -> Smart 42

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb SmartManI:


Ihr müsst tatsächlich 150 Ökken für ne TÜV-Überprüfung berappen???

 

Was ist der Umfang dieser Überprüfung, oder ist es der Tatsache geschuldet, dass ihr in Germanien ja nur alle zwei, drei … Jahre (je nach Alter des KFZ) zum TÜV müsst?

 

Also bei uns im Ösiland kostet es nur die Hälfte, ausgenommen so manche Vertragswerkstätte  …… da darfst ruhig mehr kosten.

Mit meinem Womo darf ich jährlich hin und darf 176€ daür berappen. 


Schöne Grüsse

 

ThoK

 

q.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb SmartManI:

im Ösiland kostet es nur die Hälfte

Durch die Werkstätten habt ihr da wohl mehr Konkurrenz beim Preis. Muss man in Ö mit älteren Fahrzeugen nicht jedes Jahr zur Überprüfung? Das würde es relativieren.


 Smart 451 CDI Cabrio Passion, Bj. 2011, 40 kW

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb gewürfelt:

Muss man in Ö mit älteren Fahrzeugen nicht jedes Jahr zur Überprüfung?


Bis vor einiger Zeit mussten man mit allen Autos, auch mit fabriksneuen, jährlich zur Überprüfung. Dann hat man endlich begriffen, dass man mit einem nagelneuen Fahrzeug nicht unbedingt jährlich da hin muss.

 

Das Begutachtungsintervall für KFZ wird nach der sogenannten 3/2/1-Regel durchgeführt.

 

Drei Jahre nach der ersten Zulassung
Zwei Jahre nach der ersten Begutachtung
Ein Jahr nach der zweiten und nach jeder weiteren Begutachtung

Also ab dem 6 Jahr ist die Begutachtung jährlich durchzuführen.


Was wird immer behauptet?

Stil kann man nicht kaufen?

Doch! -> Smart 42

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb maxpower879:

 

Wer wohl? Der Staat wird es nicht tun....

Einer der Gründe warum ich dagegen bin. Hat doch wieder mal Jemand ne tolle Idee gehabt die Leute zu schröpfen.

Genau wie die Blitzer kurz vorm Ortsausgangschild AUSSCHLIESSLICH zum Wohle des Volkes sind.

Irgendwo muss die Kohle ja herkommen die man unter sich und in der ganzen Welt verschenkt. Die EU hat heute 650 Millionen Taler an Äthiopien verschenkt. Hilfe...

Davon kauft sich dann der Obermufti noch ein paar vergoldete UZIs...😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Outliner:

Davon kauft sich dann der Obermufti noch ein paar vergoldete UZIs...

 

Ja, aber bei Heckler&Koch - die in Berlin vor wichtigen Abstimmungen zu anstehenden Waffenausfuhren bestimmt gerne mal das ein oder andre Lachshäppchen verteilen, in Schälchen aus hübsch gefalteten Hunderten 😉

 

Und Rolex, Mercedes und Armani kommen sicher auch nicht zu kurz - das Geld bleibt also in Europa, also heul doch nicht.

 

Kitas, Krankenschwestern und Altenpfleger können mit so viel Geld eh nicht umgehen.

 

 


Alles wird gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau darum gehts! Dass ein Staat Einnahmen haben muss, natürlich. Aber was dann damit passiert, dass diese eben nicht zum Wohl der Gemeinschaft eingesetzt werden ärgert mich unendlich.

Dass hier wieder das Feigenblatt der Sicherheit herhalten muss...eigentlich schon peinlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Der letzte Post

    • Moin,   eine preiswerte und gute Alternative ist die Delphi DS150 - die Daten werden zuverlässig ausgelesen und Fehler lassen sich löschen (z.B. Airbag). Teilweise sind Funktionen wie Schlüsselanlernen und Getriebeadaption möglich und sie ist unabhängig vom Fahrzeughersteller verwendbar. Eine Stardiagnose ist natürlich in allen Belangen besser aber auch um ein vielfaches teurer.   Gruß Marc
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      151.061
    • Beiträge insgesamt
      1.577.228
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.