Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Therapeut

Kraftstoffverbrauch Smart 42 neu / 453

Empfohlene Beiträge

Hmmm, er schrieb 6,1 Liter und Schneefall. Ergo ist er wohl sehr ruhig gefahren.

 

Ich schätz mal weniger als 5,5 werden es nicht wenn es wärmer wird.


Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

 

Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiß jemand ob da noch ein CDI nachgeschoben wird, oder ist der Diesel beim Smart gestorben? Da ich fast immer alleine unterwegs bin war das für mich damals das passende Konzept. Wenig Auto - wenig Verbrauch. Wenn der Verbrauch dann so hoch wie bei einem vergleichbaren 4-5 Sitzer ist dann muss man den Smart schon sehr mögen. Ich bleibe trotzdem Smartfan auch wenn ich mir dann keinen mehr kaufen werde. Reduce to the max galt wohl nur beim 450er.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es wird wohl keinen CDI mehr geben, es sei denn, die Verkaufszahlen zwingen dazu.

 

Hier guckste! Renault ist da schon an einem kleinen Diesel am entwickeln. Ob er je in einem Smart kommt, ist eher wage Hoffnung.

 

 

-----------------

9497164mza.jpg

 

Gruß vom hohen Westerwald

HP

 

Passion Cabrio, CDI, 2010, 54 PS. Innen Rot!

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von hp2 am 30.12.2014 um 01:16 Uhr ]


A 180 CDI, Autronic, 2012

Passion Cabrio, CDI, 2010

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der CDI hatte beim Fortwo nur einen Markanteil von 3%. Ich glaube nicht, daß es wieder einen geben wird. :(

 

 


Grüße

Stefan

 

 

Die Horizonte der Menschen sind verschieden.

Bei manchen ist das Sichtfeld so eingeengt, dass es sich auf einen einzigen Punkt beschränkt.

Den nennen sie dann Standpunkt.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 30.12.2014 um 00:39 Uhr hat crappy geschrieben:
. . . Wenig Auto - wenig Verbrauch. Wenn der Verbrauch dann so hoch wie bei einem vergleichbaren 4-5 Sitzer ist dann muss man den Smart schon sehr mögen. . . .

 

Genau das ist ja das große Mißverständnis. Bloß weil der Smart 1 m kürzer ist, als ein anderes Auto, ist er nicht sparsamer. Die Länge macht´s nicht !

Und er ist (fast) genau so schwer wie ein anderer Kleinstwagen und er ist höher als die meisten anderen und hat somit mehr Luftwiderstand. Wieso soll er also sparsamer sein als ein up oder Adam oder Ka oder oder ?


Viele Grüße

Hucky

(cdi 54 PS Passion)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch das es keinen Diesel mehr geben wird , sieht man bei den anderen Herstellern ja auch.

Zu wenig nachgefragt und um die kleinen Diesel sauber nach Euro 6 und Plus zu bekommen ist der Aufwand wohl zu hoch und rechnet sich über die Verkaufszahlen nicht.


Smart...........was ist das ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 30.12.2014 um 00:39 Uhr hat crappy geschrieben:
Wenig Auto - wenig Verbrauch. ....... Reduce to the max .....



 

Genau SO sieht ihn der Großteil der Autofahrer und somit potentiellen kunden für eine ev. Anschaffung eines gebrauchten oder neuen. Ich weiß schon, eingefleischte smartfans sehen dies weniger wirtschaftlich.

 

Das Image des sparsamen gefährts hat ihm der cdi verliehen, mit dem auslaufen dieses durch die nichtverfügbarkeit sparsamer gebrauchter wird es zuerst den wiederverkaufswert unangenehm treffen, beim Gebrauchtwagen (Stichwort pendlerauto) zählen die Betriebskosten weit mehr als alles andere. Mit einem eventuell schlechten wiederverkaufswert könnte es auch beim neuwagenverkauf schwieriger werden.

 

HuckFinn's Argumente sind völlig richtig, auf grund der Bauweise KANN er nicht sparsamer sein. Deshalb verstehe ich aber nicht, dass smart nicht plant,ein wirklich sparsameres Triebwerk nach zu schicken.

 

SG Smarterkater

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An dieser Stelle trifft die Volksverdummung dann die Autohersteller! Irgendwelche Opfer muss man anscheinend bringen, wenn man etwa mit Fluorverbindungen und Quecksilber so langsam den Verstand ausdünsten lässt. Wer ein bisschen von Physik versteht, weiß, dass ein Auto, das kurz und hoch ist, kein Spritsparwunder sein kann. Vermute, dass der forfour gerade bei höheren Geschwindigkeiten sparsamer zu fahren sein wird als der fortwo.

-----------------

Eine räumlich zweidimensional ausgedehnte Ansammlung dichtstehender hochstämmiger Holzgewächse reflektiert auftreffende Schallwellen in gleichem Maße, wie sie sie empfangen hat.

 

sf-sig.jpg

 


Eine räumlich zweidimensional ausgedehnte Ansammlung dichtstehender hochstämmiger Holzgewächse reflektiert auftreffende Schallwellen in gleichem Maße, wie sie sie empfangen hat.

 

sf-sig.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und zu teuer ist die Kiste auch. Kurzes Beispiel:

 

Aktuelles Geschäftsleasingangebot incl. Versicherung (Haftpflicht/Vollkasko) und Fahrer unter 23 - alle Preise BRUTTO, ansonsten KMLeistung, Ausstattung + Laufzeit identisch:

 

VW UP!s ca. EUR 165,-

Smart42 ca. EUR 205,- (!!!!!)

1er BMW ca. EUR 230,-

 

Noch Fragen?

 

Die Verbrauchsdiskussion ist zwar interessant, doch man sollte die Lebensdauerkosten für das Gesamtpaket anschauen. Wenn jemand den aktuellen Smart gut findet und diesen daher anschafft, muss er halt mit den 6 Litern leben.

Ein UP!s ist billiger, komfortabler (=das bessere Auto) und braucht weniger. Ist aber dennoch eine Klapperkiste. Aber für einen Junior genau das RICHTIGE.

Ansinsten pflege ich meine 450er Bestand - denn das waren die wirklichen SMARTs. Alles was dann kam ist in meinen Augen SCHROTT gewesen.

 

Gruss

Emil


Gruss

Emil

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was sind denn jeweils die Listenpreise der entsprechenden Konfigurationen gewesen?

-----------------

Eine räumlich zweidimensional ausgedehnte Ansammlung dichtstehender hochstämmiger Holzgewächse reflektiert auftreffende Schallwellen in gleichem Maße, wie sie sie empfangen hat.

 

sf-sig.jpg

 


Eine räumlich zweidimensional ausgedehnte Ansammlung dichtstehender hochstämmiger Holzgewächse reflektiert auftreffende Schallwellen in gleichem Maße, wie sie sie empfangen hat.

 

sf-sig.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu teuer?? Welcher Wagen - gleich welcher Klasse - ist das heute nicht?!?

Selbst ein Dacia ist mit ein wenig Ausstattung teuer - ganz abgesehen von den miserablen Crashtestergebnissen...

 

Ein smart 450 passion hat bei Markteinführung 1998 ab 19.480,- DM gekostet……..!

Den 42 passion bekomme ich heute ab 12.285,- EUR

Ein Golf IV, 1.6 mit 100 PS hat 1999 ab 19.225,- DM gekostet. Und den Golf 7 bekomme ich heute - in der mindestens erforderlichen Comfortline-Ausstattung - nicht unter 19.325,- EUR!

 

Die Preisentwicklung spricht für smart!! Und ich finde den up! definitiv überteuert, gerade wenn die Gleichteilestrategie mit Seat u Skoda berücksichtigt wird!!!!

 

Ganz abgesehen davon, dass vom up! und vom 1er BMW ganz andere Stückzahlen unterwegs sind und sie schon länger am Markt sind. Da können die Hersteller ganz andere Leasing-Pakete zur Verfügung stellen.

 

Gefahren habe ich sie beide schon, aber haben möchte ich sie nicht! Es stellt sich kein Lächeln ein, sobald man den Innenraum *betritt* :)

 

Edit: smart 453 1.0: HF=13, VK=12, TK=12

up! 1.0 HF=14, VK=16, TK=18

Ich bin zwar keiner, aber das sind Werte, die für einen Fahranfänger immens wichtig sind...

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Therapeut am 30.12.2014 um 12:32 Uhr ]

[ Diese Nachricht wurde editiert von Therapeut am 30.12.2014 um 12:56 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach diese Lobeshymnen auf den UP, billiger ist der auch, äh, schon mal beide Ausstattungsbereinigt verglichen, 44 und Up nehmen sich kaum etwas vom Preis wenn man die beiden ähnlich ausstattet.

 

44 proxy und den high Up auf Gleichstand konfigurieren, da ist preislich nicht viel Unterschied.

Allerdings haste dann beim 44 proxy Klimaautomatik, Up gibt es nur manuelle Klima, hat auch noch keiner bemerkt.

 

Allerdings bekommt man beim UP noch besondere Features kostenlos mit, die man auch nicht mit Ausstattungspaketen wegkaufen kann, andere Hersteller wenn sowas abliefern würden wären in der Presse zerrissen worden.

 

- überall nacktes Blech im Innenraum(!)

- nur 2 Luftdüsen im Cockpit(!) und das im

Jahr2014, Klima funzt garantiert gut.

- Beifahrer-FH nicht von Fahrerseite aus bedienbar(!)

- Tankdeckel nur mit Schlüssel zu öffnen(!)

- Kofferraum ohne Beleuchtung(!)

- Kofferraum und Ladekante unverkleidet

- Hutablage ohne Schnüre, d.h. muss allen Ernstes von Hand

nach oben geklappt werden, weil man sich nicht zu schade war, dafür in der Produktion 2 Cent auszugeben... (!)

- Keine Radhausschale aussen im hinteren Radhaus, nur nacktes Blech mit etwas Steinschlagschutz unterm Lack, dazu keine Verkleidung innen, wird schön zischen bei Regenfahrt im Innenraum.

 

Nehmt den Hyundai i10 als Referenz, der kann besser als Up und ist wirklich billiger, Up ist für das Gebotene ebenfalls überteuert, mit so krassen Ansätzen wo der Rotstift klar sichtbar angesetzt wurde.

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von cut am 30.12.2014 um 14:39 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 30.12.2014 um 09:15 Uhr hat HuckFinn geschrieben:
Quote:


Am 30.12.2014 um 00:39 Uhr hat crappy geschrieben:

. . . Wenig Auto - wenig Verbrauch. Wenn der Verbrauch dann so hoch wie bei einem vergleichbaren 4-5 Sitzer ist dann muss man den Smart schon sehr mögen. . . .


 

 

 

Genau das ist ja das große Mißverständnis. Bloß weil der Smart 1 m kürzer ist, als ein anderes Auto, ist er nicht sparsamer. Die Länge macht´s nicht !

 

Und er ist (fast) genau so schwer wie ein anderer Kleinstwagen und er ist höher als die meisten anderen und hat somit mehr Luftwiderstand. Wieso soll er also sparsamer sein als ein up oder Adam oder Ka oder oder ?


 

Ich bezog mich auf meinen 450er CDI und der schafft durchaus auch mal ne 2 vorm Komma auf 100km. Ziemlich sparsam für son kleines Auto, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Halo Leute,

ich singe kein Loblied auf den UP!s - es ist definitv eine Klapperkiste. Ich habe selbst 12 Monate so eine Kiste gefahren - bis das Teil familienintern weitergereicht wurde. Unter dem Strich muß ich sagen - war das OK. Auch von den Kosten her. Auch vom Komfort. Keine Klima/Heizungsprobleme. 1. Wartung EUR 160,-.

Und lest bitte meinen Post von vorhin genau durch:

Ich habe eine Leasinganfrage incl. HP/VK und Fahrer unter 23 Jahren (also auch ein 18-jähriger Anfänger). Und: Der erwirtschaftete SFR muss nach Ablauf des Vertrags übernommen werden können. Keine Frage - VW subventioniert die Karre über die eigene Versicherungsgesellschaft - mir ist das aber egal. Wenn der Junior mit monatlich 160-175 Euro Brutto (je nach Ausstattung) und incl. Winterräder, HP und VK 60PS UP!s fahren kann, ist mir die Versicherungseinstufung des Fahrzeuges/Herstellers schnuppe. Der HP/VK Anteil an den Gesamtkosten (im UP!s Beispiel) liegt bei fix EUR 50,- / Monat. Das Gesamtpaket bringt es - Auto alleine währe uninteressant.

 

Selbst wenn ein Fahranfänger mit 18 Jahren einen alten 450er für EUR 1.500,- (mit allen Risiken.....) anschafft, dann presst der im 1. Jahr nur für die Haftpflicht locker EUR 700,- (wegen Fahrer unter 23) ab. Bemüht man die 4 Grundrechenarten, dann sind das bei diesem Beispiel im ersten Jahr EUR 2.200,- "out of the pocket" - und dafür kann ich locker einen neuen UP!s "werksfinanzieren". Ganz abgesehen von der Neuwagengarantie, 3 Jahre TÜV etc.

 

Die Karre ist bestellt - billiger kann man nicht fahren. Die Kohle wird im Einkauf verdient!

 

Gruss

Emil

[ Diese Nachricht wurde editiert von emil am 30.12.2014 um 17:55 Uhr ]


Gruss

Emil

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 30.12.2014 um 17:53 Uhr hat emil geschrieben:

Die Karre ist bestellt - billiger kann man nicht fahren.

 

gefällt mir ;-)

 

in meinem Bekanntenkreis werden es immer mehr, interessanterweise die gut situierten, die es ähnlich emotionslos sehen.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 30.12.2014 um 03:46 Uhr hat steve55 geschrieben:
Der CDI hatte beim Fortwo nur einen Markanteil von 3%. Ich glaube nicht, daß es wieder einen geben wird. :(



 

für den wiener raum kann ich mir das nicht vorstellen, beim 450iger kenn ich sicher mehr cdi als benzin Fahrer. Wenn es stimmt, dass der diesel in letzter zeit so eine geringe nachfrage gehabt hat, verstehe ich die werksentscheidung., die kunden aber nicht. Beim 451er schau ich nicht so auf das Emblem,allerdings mhd sehe ich schon sehr oft, bin aber schon auf deren wiederverkaufspreise,ob sie auch die der alten diesel erreichen, gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@smarterkater: Es geht MB bestimmt auch nicht darum den österreichischen Raum extra mit CDIs zu versorgen, auch wenn hier "Dieselland" ist. Die 3% waren es für smart weltweit und das ist einfach zu wenig für eine Neuauflage.

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von steve55 am 30.12.2014 um 20:39 Uhr ]


Grüße

Stefan

 

 

Die Horizonte der Menschen sind verschieden.

Bei manchen ist das Sichtfeld so eingeengt, dass es sich auf einen einzigen Punkt beschränkt.

Den nennen sie dann Standpunkt.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Soft_Worm_Art

die Listenpreis habe ich mir nicht angeschaut - alle Autos waren mit Klima, Tempomat, Notbremssystem (nur Ups), Wintergummies auf Stahlfelgen dazu =8-fach bereift (nur UP!s), mittleres Radio mit MP3, kein Navi ausgestattet. Kleinster Benzinmotor. 12-15000km Laufleistung, 48 Monate Vertragsdauer, Uni-Lack.

Das der 1er vom Niveau oben rausfliegt - ist klar. Interessant ist dessen relativ geringer Abstand zum Smart. Müsste ich da was für mich besorgen und lägen EUR 230 im Budget, währe das mein Fall. Ein richtiges Auto allemal.

 

In meiner Philosophie ist der Listenpreis völlig egal - wichtig ist, was die Motorisierung bei vergleichbarer Ausstattung über 3-4 Jahre kostet - und zwar Anschaffung/Leasing, Service, Steuer (in der Klasse eh fast Null), Versicherung. Alle 2 Jahre ein Satz Reifen und ansonsten nur Benzin reinleeren. Ob dann der Kofferraum komplett ausgekleidet ist oder nicht, die Kofferraumabdeckung sich selbst hebt oder angehoben werden muss - beim Fahren ist der Deckel eh zu. Diese Banalitäten interessieren am Tag nach dem Kauf niemanden mehr....

Und blankes Blech im Cockpit ist immer mehr im kommen - siehe Fiat500.

 

Softfacts wie z.B. keine Hochstufung bei Unfall, Mitnehmen des SFR nach Vertragsablauf oder beliebiger Fahrer sind bei dem UP!s Modell einfach dabei und müssen irgendwie bewertet werden.

 

Ich würde auch sofort bei Smart kaufen, wenn deren Hardware im Gesamtpaket preiswerter sein sollten. Allerdings ist das Risiko dafür echt überschaubar.

 

@alle:

trauert doch dem Dieselmotor in dieser Klasse nicht so heftig hinterher. Bin ja auch ein CDI Fan, aber der Dieseleffekt in Sachen Kraftstoffeinsparung ist gegenüber einem modernem Ottomotor eh rückläufig. Und die immer teurer werdende Entgiftung des Diesels schlägt beim Neupreis gut zu Buche. Nicht vergessen: Die KFZ-Steuer kostet ein 450er CDI 3x soviel wie ein Benziner!

 

Gruss

Emil

[ Diese Nachricht wurde editiert von emil am 30.12.2014 um 23:44 Uhr ]


Gruss

Emil

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für Leute die das rundum sorglos Paket wollen sind die 165 inkl echt ein schnapper die der Up im Leasing kostet.

Am ende muss es jeder selber entscheiden was er will.

Wenn man selbst bauen kann ist der 450 cdi nach wie vor unschlagbar was die kosten angeht. Denn Kaufpreis für einen gebrauchten Wagen kann man nicht einbeziehen da man beim Leasing am ende nix hat.

Mein 450 cdi hat im letzten Jahr inkl. Steuer inkl Haftpflicht inkl selbst erledigter Reparaturen keine 45 € im Monat gekostet (zzgl Sprit versteht sich)

Einen Wertverlust hatte ich wenn überhaupt im knapp zweistelligen Eurobereich je Monat (dank der konstant hohen Nachfrage nach gebrauchten Cdi Smarts)

 

 

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 31.12.2014 um 00:16 Uhr ]


SMART 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

SMART 451 CDI 2013 54 PS Coupe' 

W211 E200 Kompressor 184 PS Prins VSI 2 LPG 

T4 California Exclusive 1996 115 PS 2.5l Benziner 5 Zylinder KME Nevo Plus LPG

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also das mit den Unterhaltskosten für den CDI kann ich nur bestätigen. Billiger ist nur noch, wenn man Pharao ist und auf einer Sänfte getragen wird.

 

Wie oft höre ich, was der Kraftstoff kostet. Wenn ich ehrlich bin, ich achte gar nicht darauf, weil wenn ich tanke, dann sind das so um die 15 bis 19 Liter (Tankinhalt 22). Bei dem geringen Verbrauch fallen ein paar Cent nicht ganz so auf.

 

Deshalb werde ich meinen CDI hegen und pflegen. Sicher, ich würde mir auch gerne ein neues Fahrzeug kaufen. Aber dafür ist derzeit kein Geld da, Haus und Hof gehen vor.

 

Gruß, Rolf

 


db_image.php?image_id=1054&user_id=385&width=217?no_cache=1180106691

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

betreffend des 450 CDI habt Ihr absolut recht. Unsere 4 CDIs werden wohl noch viele Jahre gute Dienste leisten. Die Betriebskosten sind minimal.

 

Nur bekommt man diese Autos nicht mehr zu kaufen - allenfalls als Gebrauchtwagen. Und da sind sie Dinger nicht billig.

 

Hab mal gerade nachgesehen - ein Führerscheinanfänger (18 Jahre alt) müsste für einen 2001er CDI - wenn er den Vertrag selbst abschließt - bei der HUK24 rund EUR 900,- an Haftpflicht per anno abdrücken.

 

In diesem Sinne -

 

EIN Gutes 2015 für Euch ALLE!!!

 

Gruss

Emil


Gruss

Emil

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 30.12.2014 um 19:47 Uhr hat smarterkater geschrieben:
in meinem Bekanntenkreis werden es immer mehr, interessanterweise die gut situierten, die es ähnlich emotionslos sehen.

Na ja, die haben dann auch n 7er in der Garage zu stehen - und je nachdem, ob sie ihn neu oder gebraucht gekauft haben, das Geld schon ausgegeben, sodass nicht mehr viel für einen Zweit- oder Drittwagen übrig ist.


Eine räumlich zweidimensional ausgedehnte Ansammlung dichtstehender hochstämmiger Holzgewächse reflektiert auftreffende Schallwellen in gleichem Maße, wie sie sie empfangen hat.

 

sf-sig.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 31.12.2014 um 08:18 Uhr hat Triking geschrieben:

Deshalb werde ich meinen CDI hegen und pflegen. Sicher, ich würde mir auch gerne ein neues Fahrzeug kaufen. Aber dafür ist derzeit kein Geld da, Haus und Hof gehen vor.



Gruß, Rolf



 

Für mich (teilweise) zutreffend (zwar kein CDI) aber Wohnung + Finanzierung haben Vorrang vor einem neuen Auto.


VW seit 2015 auf der schwarzen Liste! 

VW Lemminge :classic_ninja::classic_blink::classic_ninja: gibt es viel zuviele (leider)

Da ist Greenpeace dagegen zu 100% Glaubwürdig !!!

 

Kauft ausländische Kfz, halten länger, sind etwas günstiger, rosten eventuell etwas schneller wie MB :classic_biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 31.12.2014 um 10:05 Uhr hat emil geschrieben:
...Nur bekommt man diese Autos nicht mehr zu kaufen - allenfalls als Gebrauchtwagen. Und da sind sie Dinger nicht billig...

 

Die 450er-CDIs sind z.Zt. völlig wertlos. :-x

 

Ich versuche unseren Diesel, der mir vor einer Weile mal zugelaufen ist und wirklich sehr ordentlich instand gesetzt wurde, zu verkaufen, bekomme aber fast nur unverschämte Angebote im dreistelligen Bereich. Was mich bei den momentanen Spritpreisen allerdings auch nicht wundert. Alles unter SUV kannste momentan nur noch einlagern.

 

Mittel- und langfristig werden die 450er-CDIs aber sicher eher im oberen Preissegment der Youngtimer-Kleinstwagen landen.

 

Grüße, Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seid Oktober habe ich einen 450er, Bj. 2001, 599ccm.

Verbrauch auf Kurzstrecke 6,2 ltr., seit ich die Softtouch habe. Vorher waren es ca. 5,9 ltr. Jetzt dreht er höher bevor er schaltet. In der Garage steht noch ein Toyota, Corolla Verso, 2,2 D-Cat, mit 177 PS, 7 Sitzer, Schalter.

Verbrauch 6,2 ltr. Also gleich viel wie der Smart.

Aber ich fahre den Smart lieber. Er ist ein Hingucker ( leider habe ich immer noch nicht kapiert, wie das mit dem Einstellen von Fotos klappt), man wird auch auf den Wagen angesprochen. Ich möchte ihn nicht mehr vermissen.


Smart1.jpg

 

Es geht nichts über 2 Smart

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.