Jump to content

maxpower879

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    5.557
  • Benutzer seit

Alle erstellten Inhalte von maxpower879

  1. Quote: Am 07.02.2014 um 09:49 Uhr hat Ahnungslos geschrieben: Quote: Am 06.02.2014 um 10:08 Uhr hat maxpower879 geschrieben: Schon alleine die Kontrolllampen unterscheiden sich. Was unterscheidet denn den Diesel Tacho kontrolleuchtentechnisch von dem Benziner Tacho? :-? Die Kontrolleuchten sind genau die gleichen, es ist nur so, daß der Diesel zwei Kontrolleuchten mehr drin hat als der Benziner, nämlich die des elektrischen Zuheizers und die der Vorglühanlage, aber die Kontrollampen als solches sind gleich. Es ist sogar so, daß in dem Benziner Tacho die Kontrolleuchten für den Diesel mit Glühbirnchen bestückt sind! Die kann man auch als Reserve verwenden! ;-) Aber da das Einbauen eines gebrauchten Kombiinstruments aufgrund der einprogrammierten FIN in einen anderen Smart ohnehin nicht funktioniert, zumindest nicht vollständig, erübrigen sich Diskussionen um die Kontrolleuchten schon mal! [ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 07.02.2014 um 12:40 Uhr ] Du hast doch in deinem Post selber geschrieben wie sich die Kontrolleuchtenbestückung unterscheidet. Er hat mehr als der Benzintacho. Mehr sollte das nicht heißen. Das es möglichkeiten gibt den Tacho anzupassen habe ich auch nicht bestritten aber halt keine auf normalem Stardiagnose Weg.
  2. Sry doppelpost..... [ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 07.02.2014 um 09:35 Uhr ]
  3. Du kannst ohne Umbau und je nach Motor zwischen 30 und 60 Prozent E85 zutanken. 30 Prozent packen alle E10 tauglichen Motoren absolut problemlos. Alles was über 30% liegt muss man durch langsames hochsteigern testen. Um es pur zu fahren brauchst du Einspritzdüsen mit ca. 40% mehr Durchsatz.
  4. Passen im sinne von lässt sich festschrauben Ja. Passen im sinne von Funktioniert richtig nein. Schon alleine die Kontrolllampen unterscheiden sich. Die Geschwindigkeit anzeigen würde er aber vermutlich. Bedenke aber das jeder gebrauchte Tacho keinen Kilometerstand mehr anzeigt wenn er im falschen Auto steckt und darauf auch nicht mit normalen Mitteln angelernt werden kann.
  5. Ist aber keine 8-) @Focus Klar lohnt es sich nicht wenn man E10 als vergleichspreis nimmt. Aufgrund der Klopffestigkeit ist E85 aber eher mit V-Power Racing bzw Ultimate zu vergleichen und da ist die Preisspanne schon beträchtlich. Ich fahre es selbst im Winter dank Standheizung bei 7-8 Litern Verbrauch in meinem 450 mit 60Kw Lader und Software. Der Leistungsunterschied zw. Sp98 und E85 ist beachtlich zugunsten des E85. [ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 06.02.2014 um 08:30 Uhr ]
  6. Hört sich nach defektem Bremslichtschalter an. Der Fehlerspeicher sollte aber schon ausgelesen werden, dann weißt du es mit Sicherheit.
  7. Ist eigentlich kein Hexenwerk. Fzg Aufbocken. Beide Hinterräder ab. (15er Sechskant) Die Hinterachsstrebe ausbauen. (2x T18 und 2x T14. Radhausschale HL ausbauen (3x 10er Sechskant und 3 Nieten) Von oben durch die Motorklappe den Luftfilterkasten abschrauben (2x T30 Innentorx) Luftführung Lösen (1xT30 Innentorx) Den Luftfilterkasten seitlich zwischen Achsträger und Zelle herausziehen (Dort wo vorher die Radhausschale war). Wieder von oben durch die Motorklappe die Luftführung an der Drosselklappe abschrauben (7er Sechskant der Schraubschelle) und nach hinten schieben damit die Getriebehalter Schrauben frei zugänglich sind (3X T18 ) Den Halter der Luftführung abbauen (2x T30 Innentorx) Von unten die Antriebswellen aus den hinteren Radlagern ziehen. Dazu 2x die Zentralschraube lösen (2x 16er Sechskant) Die Antriebswellen können im Getriebe verbleiben. Hat den Vorteil das kein Öl ausläuft. Dann Motor abstützen und mit einer Leiter von oben die 3 Torx 18 des Getriebehalters lösen. Getriebe und Motor kann nun leicht Abgesenkt werden. Kabelsatz des Getriebes abmachen (4 Stecker) und beiseite legen. Nun alle Getriebeschrauben lösen (T14 und T12) Nun kann das Getriebe abgezogen werden. Neue Kupplung rein, richtig zentrieren und in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenbauen. Smart gibt da 3.5h Arbeitszeit für. Das Heck muss nicht abgesenkt werden. Zumindest beim Benziner ohne Turbo. Mit Turbo geht's auch ohne macht sich aber echt beschissen da hier noch der Ladeluftkühler im Weg ist welcher gelöst und zur Seite gelegt werden muss. [ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 01.02.2014 um 12:11 Uhr ] [ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 01.02.2014 um 12:19 Uhr ]
  8. Und auch für dich gilt das selbe. Nicht nur abschmettern sondern argumentieren und Gegenbeweise vorlegen. Alles was ich hier lese sind Behauptungen ohne Verweise auf Eigenerfahrung oder andere Quellen. Von daher :oops:
  9. Dann kannst du deine Aussage ja sicherlich erleutern und mit eigenen Erfahrungen belegen. Oder bist du einer von der Fraktion ist falsch weil ich das Sage ..... [ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 31.01.2014 um 17:32 Uhr ]
  10. Was man an 99% aller Autohersteller nicht verstehen kann ist mir Rätselhaft. Beim Roadster ist das Lager nicht gepresst von daher weiß ich nicht wo dein Problem ist.
  11. Du kannst es nicht mit der Hand reindrücken. Mit Presskraft war nicht die Kraft gemeint mit der das Lager eingepresst wird sondern die Kraft die zwischen dem Achsschenkel und dem äußeren Lagerring entsteht da das Lager genau auf Passung gebaut ist vom Außenmaß her. Da du nur auf die Radnabe Druck ausüben kannst würdest du das Lager zerstören wenn du am Endanschlag des Lagers noch mehr Kraft drauf gibst da du dich nicht am äußeren Lagerring abstützen kannst da wie gesagt die Nabe im weg ist. Das Lager wird also nur bis zum Endanschlag eingepresst und dann ist gut. Original ist es auch nur so verpresst da du das alte Lager mit nem Hammer und nem Durchschlag ohne große Kraftaufwendung rausschlagen kannst was kaum möglich wäre wenn es mit mehreren Tonnen Druckkraft eingepresst wäre. Am besten du organisierst dir einen alten Achsschenkel und schaust dir das Lager mal an versuchst es aus und ein zu pressen dann reden wir weiter. Vorher macht das ganze kein Sinn. [ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 31.01.2014 um 07:24 Uhr ]
  12. Quote: Am 30.01.2014 um 15:57 Uhr hat EddyC geschrieben: Quote: Am 30.01.2014 um 06:43 Uhr hat maxpower879 geschrieben: Radlager umpressen ist bei 99% aller Hersteller kein Problem und gänige Praxis nur bei Smart stellt man sich halt wieder an weil man lieber einen halben Smart verkaufen möchte als eine günstige Replösung anzubieten. dann erzähl' mal wie das beim Radlager vom Roadster (Smart) funktioniert. :-D :-D Wer redet hier vom Roadster ? Das das Radlager dort nicht gepresst ist war nicht die Frage? Quote: Am 30.01.2014 um 20:38 Uhr hat ronny1075 geschrieben: Quote: Am 29.01.2014 um 18:21 Uhr hat BlackBull-01 geschrieben: Es gibts bestimmt welche die nur das Lager tauschen/neu einpressen. Aber wäre mal interessant zu wissen ob jedes SC nur komplett tauscht oder ob auch welche pressen! Du wirst mit Sicherheit kein SC finden. ;-) Quote: Am 30.01.2014 um 06:43 Uhr hat maxpower879 geschrieben: Ein SC hat i.d.r nichtmal eine Presse da dies von MercedesDaimler für diese Marke nicht vorgesehen ist. Beim Schweißgerät sieht es ähnlich aus. Von daher wirst du im SC kein glück haben. Die können ja nichtmal das Lager einzeln bestellen.... Bei den üblichen verdächtigen Smartschrauberreien kannst du schon eher glück haben. Das umpressen wenn es richtig gemacht wird hat keinen Einfluss auf die Sicherheit! Radlager umpressen ist bei 99% aller Hersteller kein Problem und gänige Praxis nur bei Smart stellt man sich halt wieder an weil man lieber einen halben Smart verkaufen möchte als eine günstige Replösung anzubieten. Oder es liegt an den Stundenpreisen bei Smart denn bei den Stundenlöhnen würdest du fürs Umpressen warscheinlich genausoviel bezahlen wie für den neuen Achsschenkel. ;-) Ausgebaut werden muss er in jedem Fall und das Umpressen würde ja extra berechnet a 130 Euro die Stunde.... Es ist eine Frage der Sicherheit und nicht der Kosten. Wie ist denn das Radlager bei 451 an der Vorderache gesichert? :-D Das Lager im 451er wird nur durch die Presskraft gesichert aber glaubst du wenn du einen neuen Achsschenkel kaufst wird das Lager dort reingezaubert oder wie ? Dort wird es auch nur eingepresst. Es kann schlicht und ergreifend nichts passieren wenn es richtig gemacht wird. Sonst würde man das Lager auch kaum einzeln bekommen wenn man es nicht umpressen könnte ;-). Aber kauft ruhig alle neue Achsschenkel. Es scheint neuerdings mode zu sein alles anzuzweifeln ohne es jemals selber gemacht zu haben bzw ohne Erfahrung zu haben. Ich für meinen Teil kann sagen das ich berreits ein solches Lager umgepresst habe und das es bestens funktioniert hat und auch noch immer funktioniert. Zum Thema Arbeitslohn: Smartcenter Berlin : Stunde 127 Euro Brutto ! Wenn ihr mir das nicht glaubt könnt ihr euch gerne im Center unter 3901-7777 über die Preise informieren. :-D [ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 31.01.2014 um 06:36 Uhr ]
  13. Ein SC hat i.d.r nichtmal eine Presse da dies von MercedesDaimler für diese Marke nicht vorgesehen ist. Beim Schweißgerät sieht es ähnlich aus. Von daher wirst du im SC kein glück haben. Die können ja nichtmal das Lager einzeln bestellen.... Bei den üblichen verdächtigen Smartschrauberreien kannst du schon eher glück haben. Das umpressen wenn es richtig gemacht wird hat keinen Einfluss auf die Sicherheit! Radlager umpressen ist bei 99% aller Hersteller kein Problem und gänige Praxis nur bei Smart stellt man sich halt wieder an weil man lieber einen halben Smart verkaufen möchte als eine günstige Replösung anzubieten. Oder es liegt an den Stundenpreisen bei Smart denn bei den Stundenlöhnen würdest du fürs Umpressen warscheinlich genausoviel bezahlen wie für den neuen Achsschenkel. ;-) Ausgebaut werden muss er in jedem Fall und das Umpressen würde ja extra berechnet a 130 Euro die Stunde.... [ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 30.01.2014 um 06:49 Uhr ] [ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 30.01.2014 um 06:50 Uhr ]
  14. Quote: Am 29.01.2014 um 20:11 Uhr hat MBNalbach geschrieben: waren zu zweit gut 5 stunden dran. der tank bleibt drin! bei webasto das laut teileliste für den 450 passende T-Stück besorgen und oben am motor am RÜCKlauf einbinden. ist ein kleines stahlteil, das in die pu schläuche passt. passende schellen mitnehmen! ein kunststoff t-stück mit benzineschläuchen da rein zu fummeln, wird undicht, selbst erprobt :roll: wir haben eine der im boden verlaufenden wasserleitungen still gelegt, so hat man einen schlauch hinten und einen vorne, dafür wesentlich mehr platz zu montage. ----------------- fortwo cabrio, bj 06/00, 600er Benziner, rePowered by SmartProfi fortwo cabrio, bj 09/01, CDI Das mit dem Stillegen der Leitung am Unterboden ist gänige Praxis beim 450er jedoch nur mit kleinem Tank da dort die Heizung neben dem Tank platz findet. Beim großen Tank wird die Heizung hinter dem Batteriekasten verbaut und dann wird direkt vorne über der VA an den Schlauch vom Wärmetauscher gegangen und die Rohrleitung bleibt in Betrieb. Die entnahme am Rücklauf der Kraftstoffanlage kann gemacht werden zuverlässiger ist aber die Intankentname da es so nicht zur Dampfblasenbildung in der Versorgungsleitung der Heizung aufgrund der Wärmeabstrahlung des Motors kommen kann. Muss man für sich entscheiden, funktionieren werden beide Lösungen. Technisch besser ist die Tankentnahme. ;-) [ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 30.01.2014 um 06:38 Uhr ]
  15. Also die 451 MHD Batterie passt problemlos in den 450er fahre ich selber in meinem Cabrio ohne umbauten ect. Ist eine 60AH AGM mit 680A Kaltstartstrom. Mit dem Laden hatte ich bisher keine Probleme. Die Batterie macht nicht den anschein nicht genügend geladen zu werden. Habe noch nie manuell nachgeladen und selbst bei minus 13 Grad und extremen Standheizungseinsatz keine Probleme was das Startverhalten angeht. Kostenpunkt im Smartcenter -> 180 Euro für die MHD Batterie. Hersteller ist Varta. [ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 30.01.2014 um 06:29 Uhr ]
  16. Hört sich von den Symthomen her nach Drosselklappe oder Kupplungsaktuator an . Da erstes schon neu ist würde ich auf den Aktuator tippen. Fehlercode heißt wie?
  17. Quote: Am 25.01.2014 um 14:19 Uhr hat xxxcubexxx geschrieben: Hallo. Habe im Septmber ebenfalls ein Radlager vorn rechts erneuert.Komplett mit Achsschenkel und das gabs im SC nur so zu kaufen.Original wird es das Lager allein nicht geben. Hab dann spasseshalber mal das Lager rausgepresst(mit Hydraulikpresse)nur mal so geht aber ich denke auch nur mit Presse. Das Lager gibt es bei Smart nicht einzeln das stimmt aber man bekommmt wie oben gepostet das Teil vom original Hersteller im Zubehör. Quote: Am 25.01.2014 um 11:12 Uhr hat ottomike geschrieben: Diese hydraulischen Pressen hab ich schon in Hobbywerkstätten gesehen. Ich hab so eine blöde Pressarbeit schon mal bei Accent Bremsen (vorne) gehabt, da ist die Bremsscheibe mit den Lagern (2 pro Seite) verpresst. Da konnte ich mir mit einer so Art Gewindestange gut helfen. Das geht hier nicht weil das Loch in der Mitte fehlt. Zur Improvisation könnte ich mir vorstellen, dass man die Lager auch mit einem Schlagauszieher heraus bekommt und sich beim Einpressen mit einem Stempelwagenheber (irgendwie mit einem Balken zur Garagendecke abstützen - wenn man bei Amazon oder google mal Werkstattpresse eingibt kann man sich vielleicht vorstellen wie ich das meine) behilft. Der Ausbau müsste auch mit dem Stempelwagenheber gehen, der Achssenkel muss nach meinem Verständnis sowieso für die Einpressarbeit ausgebaut werden. Nur so als theoretische Idee. Viel Erfolg. [ Diese Nachricht wurde editiert von ottomike am 25.01.2014 um 11:20 Uhr ] Umpressen nur mit der Presse da es ein Induktivlager ist (ABS) welches bei versuchen mit ungleichmäßigem Druck definitv schnell kaputt gehen kann. Ja man muss den Achsschenkel dazu ausbauen und am besten auch die Dämpferpatrone demontieren damit der Achsschenkel handlicher wird. [ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 25.01.2014 um 14:30 Uhr ] [ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 25.01.2014 um 14:30 Uhr ] [ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 25.01.2014 um 14:32 Uhr ]
  18. Das Lager kann auch einzeln erworben werden und umgepresst werden. Selber schon gemacht. Das Lager vom Erstausrüster gibts bei Ebay um 50 Euro. ( http://www.ebay.de/itm/1-x-Radlagersatz-SNR-R187-03-/140883076871?pt=DE_Autoteile&hash=item20cd492707#ht_2264wt_1156 ) Dazu ist aber in jedem Fall eine Hydraulische-presse nötig. Aufwand ca. 2 Stunden. SNR ist der Hersteller welcher auch original verbaut ist. Das Nachbau Radlagergehäuse kann nicht hinhauen weil sich die Radlagergehäuse beim 451er links und rechts unterscheiden. Irgendwas stimmt da nicht da dieser angeblich beidseitig passen soll. Oder es handelt sich auch nur um die Lager und das Bild ist falsch. Dann ist mein Link aber definitiv günstiger und zu 100% Originalteil und keine 0815 Hausmarke. [ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 24.01.2014 um 16:55 Uhr ]
  19. Die Sac Kupplung: Bei konventionellen Kupplungen steigt mit zunehmendem Belagverschleiß die Betätigungskraft an. Bei der SAC wird der Belagverschleiß über ein Verschleißnachstellsystem ausgeglichen, so daß keine Veränderung der Betätigungskraft auftritt. Die SAC unterscheidet sich von der konventionellen Kupplungsdruckplatte im wesentlichen durch eine Nachführung der Tellerfeder bei Verschleiß . Die Nachführung erfolgt so, daß unabhängig vom Verschleiß (hauptsächlich Belagverschleiß), die Winkellage der Tellerfeder und somit die Betätigungs- und Anpreßkräfte konstant bleiben. Realisiert wird dieser Verschleißausgleich, indem die Haupttellerfeder nicht, wie bei der konventionellen Kupplungsdruckplatte, fest am Kupplungsdeckel angenietet oder über Laschen eingehängt, sondern nur mit einer definierten Kraft (Sensorkraft) axial gegen den Deckel verspannt wird. Zwischen Tellerfeder und Kupplungsdeckel befindet sich ein Rampenring, der in die Rampen des Deckels eingreift und in Umfangrichtung über Druckfedern angetrieben wird. Zitat ende. Bevor du andere Hilfegeber als dumm darstellst solltest du erstmal in deinem eigenen Hausflur kehren. Die Druckfedern des Rampenrings brechen und somit fällt die Druckplatte ein sodas der Aktuator bzw das Ausrücksystem, welches vom Aktuator betätigt wird, sie nicht erreichen kann. Das ganze passiert unabhänig der Belagstärke der eigendlichen Kupplungsscheibe. Auch habe ich nicht behauptet das eine solche Kupplung nicht auch rutschen kann wenn sie zu stark verschlissen ist. Aber das plötzliche Kupplungssterben wie hier beschrieben entsteht oftmals durch die besagten Druckfedern welche plötzlich brechen. [ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 24.01.2014 um 16:40 Uhr ]
  20. Hört sich stark nach Kupplung an. Selbst wenn du den Aktuator nachstellst wird das wohl nix mehr. Da brechen die Federn der Autom.-Nachstellung in der Kupplung, dann sackt die Druckplatte ein und der Aktuator erreicht sie nicht mehr. Desshalb tritt das Problem auch so schlagartig auf und nicht wie bei konventionellen Kupplungssystemen durch rutschen der Kupplung. [ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 23.01.2014 um 17:55 Uhr ]
  21. Quote: Am 22.01.2014 um 08:19 Uhr hat linekai geschrieben: Kein Riemenspanner beim MHD? Teilenummer: A 132 200 02 70 ca. 76 € :-D Genau so sieht es, aus keine Spannnrolle! Aber natürlich eine Spannvorrichtung mit Feder und einem kleinen Stoßdämpfer. Nur macht diese keine Geräusche. Was Geräusche macht ist meißtens entweder der Riemen weil dieser kurz vor dem Exitus ausfranzt was dann Geräusche macht, oder das Lager des Generators bricht und der Generator sitzt dann schief was auch Quitschgeräusche des Riemens erzeugt.
  22. Quote: Am 19.01.2014 um 12:29 Uhr hat Focus-CC geschrieben: @ Video Wenn man das Geräusch aus dem Motorraum vermutet so ist mir unklar warum man den nicht öffnet. :roll: Grob über den Daumen geschätzt könnte es die Spannrolle sein. Vorausgesetzt der Riemen ist optisch soweit ok, nicht dass er schon in Streifen rumschlackert ..... PS: Riemen runter und wenn man kein Grobmotoriker ist so könnte man schon beim Drehen von Hand an Spannrolle, Wapu oder Generator eine Aussage treffen. [ Diese Nachricht wurde editiert von Focus-CC am 19.01.2014 um 12:33 Uhr ] Der Mhd hat keine Spannrolle. Der Riemen wird über den Startergenerator gespannt. Wenn der Riemen sich auflöst fängt er an geräusche zu machen.
  23. Grundsätzlich ist das leider der Preis den Smart für den Auspuff verlangt da in ihm gleichzeitig auch der Katalysator sitzt. Im Teilezubehör bekommst du den Auspuff jedoch deutlich günstiger. Jedoch musst du dann eventuell damit leben das er etwas lauter ist als ein oiginal Auspuff. Die Kosten eines Zubehör Auspuffs belaufen sich auf ca. 300 Euro was etwas weniger als die hälte des Originalteils sind. Z.B. der hier: http://www.ebay.de/itm/KATALYSATOR-KAT-Auspuff-SMART-FOR-TWO-1-0-AB-2007-mit-E-Prufzeichen-/171129204904?pt=DE_Autoteile&fits=Make%3ASmart%7CPlatform%3A451&hash=item27d81870a8#ht_4709wt_1105 Für einen Benziner wohlgemerkt. Beim Kauf muss darauf geachtet werden das du einen Auspuff für modelle Vorfacelift kaufst da die Modelle des Facelifts einen externen Katalysator haben und somit einen anderen Auspuff. [ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 21.01.2014 um 19:17 Uhr ]
  24. Da hast du dir wohl den klassichen Smart Motorschaden eingefangen. Kompression prüfen und dann weißt du mehr. Bzw ggf verraten dir schon die Kerzen was los ist. Wenn eine abgebrannt ist dann kannst du davon ausgehen das dein Auslassventil nicht besser aussieht. Als allererstes solltest du aber mal den Fehlerspeicher auslesen. Vill hast du ja glück und es ist doch nur ein elektrisches Problem. [ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 21.01.2014 um 17:11 Uhr ]
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.