Jump to content

Empfohlene Beiträge

Servus,

 

fahre im Sommer die Standardreifenbreite. Bin kein Felgen oder Reifenfetischist, aber überlege mir  auf 175/195 umzusteigen.

Der Grund ist, dass der Smart bei Nässe sehr über die Vorderräder schiebt.

 

Ich denke, dass sich das mit der breiteren Reifenkombi verbessert...oder?

 

Möchte keine Grundsatzdiskussion auslösen, mich würden die Vorteile und Nachteile der Kombi 175/195 schon interessieren...

Wie sind eure Erfahrungen?

 

Smart 450 CDI 2006.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welche Reifen sind denn montiert und wie alt sind die(DOT Nummer)?

Nachteile gibt es keine bei breiteren Reifen, ausser der Anschaffungspreis und die Kosten für das Eintragen.

bearbeitet von wauwau

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo UE,

 

Ich selbst habe beide Kombinationen gefahren. Allerdings auf einem 451. Ich kann nur sagen, dass sich die Investition in die breitere Kombi eindeutig lohnt. Der Wagen schiebt nicht mehr so über die Vorderräder, fährt besser gerade aus und fühlt sich insgesamt "erwachsener" an.

 

Wichtig beim Smart sind aber gute bis sehr gute Reifen. 

 

Also ganz klare Empfehlung zur bereiten Kombi.

 

LG

 

SUR

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

ich bin damals bei meinem 99er 450 von 135/175 auf 175/195 umgestiegen und es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht - Kurvenfahren hat endlich Spaß gemacht, der Federungskomfort ist deutlich besser geworden, Bremsweg ist viel kürzer geworden und vor allen Dingen die Seitenwindempfindlichkeit hat extrem abgenommen.

 

Gruß

Marc


1811577330_SFAvatar.jpg.72791b4958e6bb21

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin auch von 145/175 auf 175/195 umgestiegen und das ist ein riesen Unterschied, ich würde nie wieder zurückgehen. Das plus an Sicherheit & Fahrverhalten gleicht das bisschen Mehrverbrauch deutlich aus. Kann die Anderen nur bestätigen.

bearbeitet von themars2011

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb SUR:

Hallo UE,

 

Ich selbst habe beide Kombinationen gefahren. Allerdings auf einem 451. Ich kann nur sagen, dass sich die Investition in die breitere Kombi eindeutig lohnt. Der Wagen schiebt nicht mehr so über die Vorderräder, fährt besser gerade aus und fühlt sich insgesamt "erwachsener" an.

 

Wichtig beim Smart sind aber gute bis sehr gute Reifen. 

 

Also ganz klare Empfehlung zur bereiten Kombi.

 

LG

 

SUR

Danke, 

mein Smart fährt ja noch ohne Chip Tuning. 

Wie war es mit Beschleunigung und Verbrauch?

+Danke

bearbeitet von Und er läuft und läuft....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb themars2011:

Bin auch von 145/175 auf 175/195 umgestiegen und das ist ein riesen Unterschied, ich würde nie wieder zurückgehen. Das plus an Sicherheit & Fahrverhalten gleicht das bisschen Mehrverbrauch deutlich aus. Kann die Anderen nur bestätigen.

Eintragung war mit Gutachten kein Problem?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Und er läuft und läuft....:

Eintragung war mit Gutachten kein Problem?

 

War kein Problem, einfach Auflagen im Gutachten beachten (z.B. Frontpanel ausstellen und Kotflügelverbreiterung) und dann gibts da kein Problem

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin auch von 145/175 Sommerreifen  auf 175/195 Allwetterreifen umgestiegen. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden. 


MFG Mops

Smart fortwo cdi passion

BJ 2004

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, unbedingt machen mit den breiteren Reifen! Habe ich heute wieder gemerkt, was das für eine Umstellung ist mit den schmalen Winterreifen als ich ne Vollbremsung machen musste weil jemand sich auf der Abbiegespur entschied, plötzlich geradeaus durchzustarten.

Ich rutschte und rutsche, ABS am Arbeiten immer weiter Richtung "Feind". Mit den breiten Sommerrädern hätte ich da schon längst gestanden...hat aber noch knapp gepasst!🙄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Umstieg auf 175er vorne und 195er hinten sollte problemlos möglich sein und ist ein Quantensprung hinsichtlich der Fahrsicherheit! Geringere Seitenwindempfindlichkeit, verbesserte Fahrstabilität und Spurstabilität.

Es gibt Alufelgen von Smart, die für die breiteren Reifen vorgesehen sind und sogar beim Pulse serienmäßig montiert waren, z.B. die Corelinefelgen oder die Strikelines.

Aber auch im Zubehörprogramm gibt es jede Menge Felgen, mit denen diese Reifendimensionen gefahren werden können, auch bei diesen sollte eine Abnahme mit dem passenden Gutachten problemlos möglich sein.

Das einzige, das verlangt werden kann, sind die Ansteckverbreiterungen an den hinteren Kotflügeln.

Das liegt aber im Ermessen des Prüfers. Ich habe hinten 215er Reifen auf 17 Zoll Felgen drauf und da hat der Prüfer auch keine Ansteckverbreiterungen verlangt! 🙂

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich spreche mal über den 451:

 

Ich habe schon so  ziemlich alle Reifengrößen durch und muss sagen, auch wenn es hart klingt, die  145/175  -  Trennscheiben   sind schon fast suizidal. Nur Owner, die keinen Vergleich haben, die bescheiden sich mit denen und sind  zufrieden, sprich "Schön  Reden".

Unglaublich viele ED Fahrer, die nix anderes kennen finden die Dinger "gut".   Ok, die Trennscheiben sind deutlich sparsamer als meine Brabus Puschen.  Aber ich gebe gerne etwas mehr pro Kilometer aus als früher zu sterben weil mich ne Böe in den Gegenverkehr gedrückt hat ...

 

Mit den Trennscheiben,  speziell auf Winterreifen(!) , plus Wind ab Stärke 7-8 ist eine Geradeausfahrt schlichtweg unmöglich.

 

Am  besten  fand ich die klassische Rimstock Kombi mit 195/215. Auch weil man bei den Größen eine gute Auswahl an Marken und 1a-Pellen hat.

Meine aktuellen Winterpellen  mit 175/195  auf den Pulse Felgen liegen um Galaxien  besser als  145/175er Sommer-Trennscheiben. 

Das sagt schon mal viel aus.

Die Passion Trennscheiben bin ich nur 6 Monate lang nach dem Kauf meines ersten 451 gefahren.


Ehrlich: 135er auf einen  (450er ) Smart ?  Ich möchte es mir gar nicht vorstellen.

Ich würde die Stadtgrenzen nicht verlassen.

 

bearbeitet von 380Volt

Gruß, Heiko

Mein elektrischer Stuhl dank 380 Volt unterm Sitz.

Brabus Exclusiv Electric Drive Cabrio . Lt. KBA 94 Stück in D zugelassen

Für die Frau: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb kleinp:

Ich hab noch nen Satz Strikeline hier rumliegen, falls Bedarf besteht :D

Und ich hätte das entsprechende Gutachten dafür, falls Bedarf besteht! :classic_smile:

 

Und auf dieser Seite eine Ansicht der Brabus und Smart Originalräder!

Nur oifach so zu anfixen! :classic_biggrin:

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Ebay ist ein Rattenscharfer Satz schwarze, NEUE, Brabusfelgen drin .... :classic_wink:

 

https://www.ebay.de/itm/Smart-Brabus-Felgen-neu-aufbereitet-in-schwarz-Glanz-15zoll/283667730584?hash=item420bea1098:g:mIoAAOSwy7lcyqvC

 

Da hatte ich auch ein Auge drauf, für Winterräder, aber ET 0 an der HA, das wird kriminell beim 451er...

bearbeitet von 380Volt

Gruß, Heiko

Mein elektrischer Stuhl dank 380 Volt unterm Sitz.

Brabus Exclusiv Electric Drive Cabrio . Lt. KBA 94 Stück in D zugelassen

Für die Frau: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

🤔  link


MFG Mops

Smart fortwo cdi passion

BJ 2004

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb 380Volt:

Ich spreche mal über den 451:

 

Ich habe schon so  ziemlich alle Reifengrößen durch und muss sagen, auch wenn es hart klingt, die  145/175  -  Trennscheiben   sind schon fast suizidal.

Moin Heiko,

 

hat der 451 ED tatsächlich 145/175 als Bereifung ?

Bei den Verbrennern sind es auf der Vorderachse mindestens 155er !

 

viele Grüße

Marc


1811577330_SFAvatar.jpg.72791b4958e6bb21

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tippfehler.... 

Klar hast du recht, 155er 


Gruß, Heiko

Mein elektrischer Stuhl dank 380 Volt unterm Sitz.

Brabus Exclusiv Electric Drive Cabrio . Lt. KBA 94 Stück in D zugelassen

Für die Frau: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Ehrlich: 135er auf einen  (450er ) Smart ?  Ich möchte es mir gar nicht vorstellen.

Ich würde die Stadtgrenzen nicht verlassen."

 

Hier mal die 135er in der Oase Zagora in der Sahara:

 

spacer.png


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

yueci

Moin,

 

ich bin damals bei meinem 99er 450 von 135/175 auf 175/195 umgestiegen und es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht - Kurvenfahren hat endlich Spaß gemacht, der Federungskomfort ist deutlich besser geworden, Bremsweg ist viel kürzer geworden und vor allen Dingen die Seitenwindempfindlichkeit hat extrem abgenommen.

.................................................................................................

 

Genau diese Erfahrung habe ich beim wechsel auf 175/195 beim 450er auch gemacht. Der Smart fährt sich in allen belangen viel besser. 


andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf dem 2oo1er Smart fahre ich im Winter 145/175. Auf dem 1999er 135/175.

Im Sommer auf beiden die 175/ 195. Das sind natürlich Welten. Würdet ihr auch im Winter die Kombination 175/ 195 fahren?


Smart1.jpg

 

Es geht nichts über 2 Smart

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Smarteharry:

Würdet ihr auch im Winter die Kombination 175/ 195 fahren?

Hy Harry,

 

das kommt darauf an wie sich der Winter bei dir gestaltet - hier in Hamburg fahre ich begeistert diese Kombi als Winterräder auf dem 451.

 

Nur wenn sehr viel Schneematsch zu verdrängen ist, kommen die Vorderräder durch den leichten Vorderwaren schneller an ihre Grenzen, als die schmaleren Reifen. Der Schneematsch ist schlechter zu verdrängen als Wasser, weshalb es etwas früher zum Aufschwimmen kommt als bei den schmaleren Reifen - Abhilfe langsamer fahren.

 

In allen anderen Belangen sind die breiteren Reifen deutlich besser - vor allen Dingen bei Schnee, weil die Lammelenzahl, welche den Schnee berührt viel höher ist und 175er Reifen sind heutzutage auch nicht mehr wirklich breit.

 

Gruß

Marc

bearbeitet von yueci

1811577330_SFAvatar.jpg.72791b4958e6bb21

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marc, wir sind halt in Niederbayern. Da liegen einige Zentimeter mehr als bei euch. Vor allem morgens um 5.00 Uhr ist

der Streu/ Räumwagen noch nicht unterwegs. Wir sind halt im Bayerischenwald. Der erste Schnee liegt seit gestern Abend.


Smart1.jpg

 

Es geht nichts über 2 Smart

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich fahre Vredestein Ganzjahresreifen. 175/195. Aber wenn ihr viel Schnee habt würde ich da auch auf Sommer / Winterreifen wechseln. Ich würde da bei Winterreifen auch bei der Größe 175/195 bleiben.


andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.