Jump to content

Empfohlene Beiträge

Probefahrt Tce 90:

 

Handschaltung echt spaßig, Leistung OK, Fahrwerk und Lenkung einen Hauch moderner- eventuell mehr Federweg und neue Lenkung von Renault vom Gefühl her, Bremsen sehr gut.

 

Fazit: angenehm überrascht

 

nächster Test 75 PS Twingo im Winter um zu sehen ob der auch knüppelhart ist bei Kälte....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Vergleich zum 453 oder 451?

 

 


signatur_rinchen.jpg

Spritmonitor.deSuper, nicht Diesel!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zum 451

 

aja bei ganz wilder Kurvenhatz sind beide fast gleich,

 

45 PS und 90 PS verglichen da steht der cdi immer noch gut im Futter,

 

der twingo geht etwas schneller was bei Einer Tonne Speck in Ordnung geht. (persönliche Sicht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Probefahrt sce 70:

 

das Fahrwerk ein Traum, der Motor ausreichend, der Rest ist schon sehr günstig Renault. Auch wirkt er außen zu groß und innen zu klein,

 

das Beste sind wirklich Fahrwerk und Bremse an so einem Twingo, das wäre für mich der einzige Kaufgrund,

 

451 wird behalten, der sieht innen und außen besser aus und bietet mehr Platz für seine Größe :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Vergleich!

 

Mir fuhr ein Twingo mal voraus, und schon da konnte ich im Vergleich deutlich weniger Wankbewegungen erkennen, daher wäre er auch evtl meine nächste Wahl.

 

Ich fasse aber eher nen Diesel ins Auge....


uuu7yhz5.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 13.03.2018 um 13:26 Uhr hat miata geschrieben:


Ich fasse aber eher nen Diesel ins Auge....



 

Ja der diesel war schon ein Erfolg im Smart.

 

Finde den FORFOUR 52KW DSG auch ganz gelungen.

 

 

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von trier am 18.03.2018 um 09:41 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.5.2017 um 15:37 schrieb LI:

Im Vergleich zum 453 oder 451?

 

 

Nachdem ich jetzt 110.000 km mit dem twingo gefahren bin und zuvor 230.000 km mit dem 451 ein kurzes Fazit:

 

Der twingo ist zu meinem Lieblingsauto geworden und wenn ich mir jetzt vorstelle für 11.000 € jeweils einen Neuwagen aussuchen müsste es würde der Franzose werden. Platz und Komfort und das wichtigste eine Fahrzeugform die nach der Funktion geht oder kurz und bündig der Heckmotor.

Würd ich ihn empfehlen? Jain weil der Starter schnell kaputt ist und im hintersten Eck sitzt.

Optisch sind sie echte Highlights :) natürlich persönliche Meinung

 

928f00fb-71e6-4071-97fb-ea369a84df21.jpeg.jpg

Screenshot_20231230_003150_YouTube.jpg

504_-1449726296.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vom Design her hat mir der Twingo IMMER mehr gefallen als der 453 ForFour. 44 fällt so komisch hinten ab, der twingo macht das mit mehr grazie


Ich habe die Signatur gefunden 😄

 

⚠️Dieser Nutzer hat nicht alle Latten am Zaun, aber ein grinsen beim Fahren⚠️

 

 

                        Unicode.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Über Geschmack lässt sich bekanntlich bestens streiten. 

Der 44 geht gar nicht in jeder aktuellen Variante. Dann lieber die alten Kisten als Frontkratzer.

Und ich hatte in über 30 Jahren nie einen Franzmann im Fuhrpark. Optisch geben die mir gar nix.

WENN ich einen Franzosen fahren würde dann den alten Twingo. Oder einen Renault R5.😈

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Outliner:

Über Geschmack lässt sich bekanntlich bestens streiten. 

Der 44 geht gar nicht in jeder aktuellen Variante. Dann lieber die alten Kisten als Frontkratzer.

Und ich hatte in über 30 Jahren nie einen Franzmann im Fuhrpark. Optisch geben die mir gar nix.

WENN ich einen Franzosen fahren würde dann den alten Twingo. Oder einen Renault R5.😈

Den ersten Generation twingo würde ich mir sogar als Zweites auto holen. ich mochte ihn schon immer.


Ich habe die Signatur gefunden 😄

 

⚠️Dieser Nutzer hat nicht alle Latten am Zaun, aber ein grinsen beim Fahren⚠️

 

 

                        Unicode.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Outliner:

Über Geschmack lässt sich bekanntlich bestens streiten. 

Der 44 geht gar nicht in jeder aktuellen Variante. Dann lieber die alten Kisten als Frontkratzer.

Und ich hatte in über 30 Jahren nie einen Franzmann im Fuhrpark. Optisch geben die mir gar nix.

WENN ich einen Franzosen fahren würde dann den alten Twingo. Oder einen Renault R5.😈

 

Der 453 ForFour ist hässlich, aber das Packaging ist gut. Bei ähnlicher Größe hat er eine nutzbare Rückbank und mehr Kofferraum als ein Fiat 500, zudem einen deutlich kleineren Wendekreis. Mit dem Turbomotor und Doppelkupplungsgetriebe fährt sowas auch ganz passabel.

 

Zum Franzosen... wo sich die ehemalige Smart-Fabrik befindet, ist Dir bewusst? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und der 44 453 ist bei mir der zuverlässigste Smart den ich je hatte, in 3 Jahren über 60tkm gemacht 


Der der gesagt hat ich mach nichts mehr an meinem Smart!:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Timo:

Und der 44 453 ist bei mir der zuverlässigste Smart den ich je hatte, in 3 Jahren über 60tkm gemacht 

Das ist aber nicht überragend viel. 


♡  SMART 451 MHD ♡

1506087.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb A72:

Das ist aber nicht überragend viel. 

20tkm Jahresfahrleistung ist nicht viel?


Der der gesagt hat ich mach nichts mehr an meinem Smart!:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Steffi_Holger:

Echt?

Ja!

Nur einmal Domlager und Koppelstangen, die sind aber dem Bilstein B14 geschuldet 


Der der gesagt hat ich mach nichts mehr an meinem Smart!:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Timo:

20tkm Jahresfahrleistung ist nicht viel?

Geht so. Ich habe über viele Jahre 30 TKm gemacht, bis zu über 35TKm. Aber mit einem 20 Jahre alten Smart mit über 150TKm auf der Uhr.

Aber das hat ja nichts zu sagen. Wenn der Smart erst 60TKm hat, dann sollte auch nichts kaputt sein.

Mein Chef meinte mal, er ist mit seinem A6 sehr zufrieden. Hat schon 90 TKm runter und ist nichts kaputt. Haha, Kunststück, da sollte auch nichts kaputt sein. Ob ein Auto zuverlässig ist, zeigt sich bei über 150TKm auf der Uhr und über 10 Jahren Alter.

 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Funman:

Wenn der Smart erst 60TKm hat

 

82tkm


Der der gesagt hat ich mach nichts mehr an meinem Smart!:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.2.2024 um 01:03 schrieb Outliner:

Und ich hatte in über 30 Jahren nie einen Franzmann im Fuhrpark.

Hmmmm... Also Hast du gar keine smart 450 gehabt? Is doch made in France 😃


fortwo cabrio, bj 06/00, 600er, aufgebraucht, abgemeldet 

fortwo cabrio, bj 09/01, CDI, muß bald gehen, abgemeldet 

fortwo cabrio, bj 04/06, 700er, das Schwarze Elend...

fortwo cabrio, bj 04/19, eq Passion, für die Dame des Hauses 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.2.2024 um 01:03 schrieb Outliner:

Und ich hatte in über 30 Jahren nie einen Franzmann im Fuhrpark

 

Meine Frau hatte ein paar Jahre einen Clio, dann wollte sie unbedingt einen Scénic als Familienkutsche. Ich hatte noch nie so viele Elektrikprobleme wie an diesen beiden Kisten. Andauernd irgendwelche Kontakt- und/oder Masseprobleme, dass z.B. die Rückleuchten Kirmes spielten. Ich habe ihr immer gesagt: 

 

„Herr, beschütze und vor Sturm und Wind und Autos die aus Frankreich sind“. 

 

*HUST* unsere 450er sind alle aus Frankreich


Gruß, M.

 

smart Cabrio cdi in grün von 2001-2005; smart Cabrio cdi, Baujahr 2006 in schwarz-silber seit Januar 2018 (>200tkm); smart Cabrio cdi, Baujahr 2004 in silber-schwarz seit September 2019, Rufname "Bruno" (>230tkm, R.I.P); smart 450 coupé in RubyRed, Baujahr 2005 (>200tkm)

 

Signaturbild.thumb.jpg.870cac26a4d5b5087b931dd3435a4b25.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb Timo:

20tkm Jahresfahrleistung ist nicht viel?

Zu meinen aktiven Zeiten als Zweitwohnsitz-Pendler waren es bis 60-70 tkm jährlich, auf solchen Granaten wie Golf I mit 50 PS 4-Gang ohne alles oder Polo 86 mit 40 PS 4-Gang ohne alles.

Okay, ist jetzt 30 Jahre her. Damals war das alles noch machbar. 

Rekord waren ca. 10 tkm in 6 Wochen. mit meinem Nissan Sunny N13 als 1.3 SLX, geradezu luxuriös.

Dann im unverschuldeten Unfall zum Totalschaden verformt. 

Aber selbst vor 5 Jahren waren es noch über 30 tkm jährlich.

Mit dem Smart kann ich mir das allerdings nicht vorstellen. 


♡  SMART 451 MHD ♡

1506087.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eins haben smart 450/452 und twingo 3 sogar gemeinsam, der minimale Einsatz von Plastik in Türverkleidung und Cockpit,

 

was ja das Erfolgsrezept von Dacia 2004 bis 2020 war, überall schöne lackierte Blechformen mit wenig Verkleidungen, so wirkten sie im Schauraum wie neue Youngtimer mit aktueller Renault Technik und waren gleichzeitig keine Klapperkisten wie die baugleichen Renault.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Aktuell beliebt

  • Der letzte Post

    • Okay, du kannst die Frage nach dem Fehlerspeicher natürlich gerne ignorieren. Nur zwei Dinge, bevor ich mich wieder aus dem Thema ausklinke: Ich hatten den Defekt am LWS schon, den du beschreibst und damals war nur die ESP-Warnleuchte an und sonst nichts. Auch wenn es unglaublich erscheint, bei mehreren aktiven Warnleuchten könnte der Fehler tatsächlich auch woanders liegen.   Aber mal angenommen dein LWS hätte wirklich den bekannten Fehler und funktioniert im Prinzip noch, liefert aber keine Lenkwinkeldaten mehr. Was würde es dir nützen zu wissen, dass du Zugriff auf den Hauptprozessor brauchst, um den Speicher neu zu beschreiben, damit der LWS nicht mehr glaubt, er wäre kaputt und sich tot stellt? Hast du das Knowhow und die Tools, um damit was anzufangen? Falls ja und du witterst hier gerade ein Riesengeschäft, dann googel doch wenigstens selbst. Informationen zu dem Fehler sind in den einschlägigen Foren zu finden.
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      151.271
    • Beiträge insgesamt
      1.580.862
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.