Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
emlu

Die Zukunft von smart...

Empfohlene Beiträge

Liebe Smart-Gemeinde,

 

ich arbeite zurzeit an einer wissenschaftlichen Arbeit für meinen Studienabschluss; Thema ist die Zukunft der Marke smart.

 

Besonders wichtig ist es mir, die Gedanken und Wünsche eingefleischter Smart-Fahrer und damit eure Vision für die Marke einzubinden.

 

Was macht smart richtig - und was absolut falsch? Welche Werte sollte Smart langfristig verkörpern?

 

Welche weiteren Modelle könnt ihr euch vorstellen? Seht ihr die langfristige Zukunft und den Fokus von Smart weiterhin in der Stadt?

 

Wie steht ihr zum Carsharing - würdet ihr auf euren “eigenen” Smart verzichten können? Was sagt ihr zu den “mobility services” à la car2go? Wünscht ihr euch weitere Dienstleistungen dieser Art?

 

Lasst euren Gedanken, Wünschen und Kritik freien Lauf - es wäre schön, wenn so eine Diskussion entstehe könnte.

 

Beste Grüße und einen schönen Sonntag!

emlu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Smart hat sich von den Wünschen und Vorstellungen vieler eingefleischter Smart Fahrer bereits mit dem aktuellen Modell 453 so weit entfernt, daß zumindest für mich die Frage obsolet ist! Ich fahre zwar einen 450er, aber einen neuen werde ich mir definitiv nicht mehr kaufen!

 

Und wenn ich mir die Resonanzen vieler langjähriger Smartfans nach der Präsentation des neuen Modells anschaue, bin ich beileibe nicht der einzige, der so denkt!

 

Bei den Erlkönigen des 453 hatte ich noch die Hoffnung, daß diese zur Irritation der Konkurrenz auf häßlich gestylt wurden, was sich aber dann leider nicht bestätigt hat! :(

 

Daß der Kraftstoffverbrauch mit jeder Generation immer noch weiter ansteigt ist auch kein Zeichen von Fortschritt!

Es sollte eher das Gegenteil der Fall sein!

 

Und daß eine solche Aktion ein großer Erfolg wird, kann ich mir dann beim besten Willen nicht vorstellen!

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 31.07.2016 um 10:48 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Car2Go habe ich schon benützt. Da aber nicht in unserem Stadtbezirk vorhanden, ist es unpraktisch für mich.

 

Smart wird es längerfristig immer schwerer haben, sich gegen direkte Konkurrenz durchzusetzen.

 

Wenn die wieder weniger Lifestyle Fahrzeuge bauen, könnte ich mir wieder vorstellen einen neuen zu kaufen.


VW seit 2015 auf der schwarzen Liste! 

VW Lemminge :classic_ninja::classic_blink::classic_ninja: gibt es viel zuviele (leider)

Da ist Greenpeace dagegen zu 100% Glaubwürdig !!!

 

Kauft ausländische Kfz, halten länger, sind etwas günstiger, rosten eventuell etwas schneller wie MB :classic_biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

in meiner signatur steht alles

-----------------

-----------------

Grüße vom

WesterWälderKnödelKoch

 

e25f414dd301e3f92f597e7347ba9699.png

 

Ja, ich fahre SMART cdi (450er)und das ist auch gut so!!!!!

 

 

 

cook.gif

online.gif?icq=282313982&img=21

 

Solange noch eine (Diesel)Kugel rollt, beginne ich nicht das "Würfelspiel"..... und setzt mich auch nicht in den "S W I N G O"

 

Achtung passt gut auf Eure Cdi´s auf, schließlich gibt leider keine neuen mehr.....

 

 


-----------------

Grüße vom WesterWälderKnödelKoch

e25f414dd301e3f92f597e7347ba9699.png

Ja, ich fahre SMART cdi (450er)und das ist auch gut so!!!!!cook.gifonline.gif?icq=282313982&img=21 Solange noch eine (Diesel)Kugel rollt, beginne ich nicht das "Würfelspiel"..... und setzt mich auch nicht in den "S W I N G O"Achtung passt gut auf Eure Cdi´s auf, schließlich gibt leider keine neuen mehr.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Smart darf sich nicht als Kopie eines untermotorisierten französischen Kleinwagens verkaufen.

 

4 Türen sind ein NoGo für einen Smart.

 

270cm Länge dürfen nicht überschritten werden.

 

Ein (bezahlbarer) Electric Drive ist ein MUST !

 

Innovative Motoren sind gefordert und keine schwachbrüstige französische Massenware.

 

 

Das Grundkonzept: "Platz für 2 Personen und 2 Reisetaschen" muss Bestand haben.

 

 

 

 

 


Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

 

Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 31.07.2016 um 11:59 Uhr hat Focus-CC geschrieben:
270cm Länge dürfen nicht überschritten werden.

Lustig, damals war es für alle ein No-Go, das der smart länger als 2,5m geworden ist; wegem dem unsinnigen Querparken.


sig_amg2.gif" border="0" align="rightMarkus [me»mysmart.org]

 

2003-2006: smart city-coupé&passion (2000) - mehr... | 2006-2008: smart forfour BRABUS xclusive (2006) - mehr... | 2010-2012: smart fortwo coupé passion 52kw (Modelljahr 2011) - mehr... | 2012-2015: Skoda Octavia RS Combi TDI DSG (2012) | 2015: Skoda Superb Combi TDI DSG (2014)

 

Aktuell: seit 2008: Mercedes-Benz SLK 350 (2004) - mehr... | seit 2015: Skoda Octavia RS Combi TDI DSG (2015)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun ja, mit den 2,69cm haben wir schon bei 2 Nachfolgemodellen leben müssen. Daher dürften die 2,50 Meter Geschichte sein.

 

 

Den 44 blende ich mal aus, weil das ein Twingo und kein Smart ist.

 

 


Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

 

Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Zukunft von Smart liegt sicherlich auch weiterhin im urbanen Raum.

 

Die aktuellen Modelle gefallen mir mittlerweile ganz gut. Der C453 und der A453 sind am Markt konkurrenzlos, der W453 hebt sich wohltuend von den Wettberwerbern ab. Die sichtbaren Renaultteile stören mich nicht. Die elektrische Spiegelverstellung im 450er kannte ich auch schon aus meinen 1996er Opel Tigra. Schlimm finde ich die Polsterfarben und - muster. Die Fahrleistungen des 71 PS-Motors sind unbefriedigend.

 

Zu einer Lifestylemarke gehört heutzutage eigentlich noch ein kleiner SUV, auch wenn ich persönlich diese Fahrzeuggattung total bescheuert finde.

 

Ich würde meinen A451 gerne durch einen 453er ersetzen, habe aber aufgrund der vielen Mängelberichte arge Bedenken.

 

Carsharing finde ich prinzipiell gut. Habe ich nie gemacht, und würde mein eigenes Auto auch nie verleihen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Smart sollte sich einmal an das urprüngliche Konzept und vor allen Dingen an Prof. Johann Tomforde erinnern!!

 

Die smarten Erfinder

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von nico1977 am 31.07.2016 um 13:52 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja, dass mit der Längenüberschreitung von 2,70 stimmt das nicht so, 2,50 sind das Maß der (schönen) Dinge! :-D

 

Gruß, Rolf

 

 


db_image.php?image_id=1054&user_id=385&width=217?no_cache=1180106691

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und vor Allem muss sich SMART beim Farbdesign der Käuferschicht anpassen.

 

Es ist schlichtweg an der Realität vorbei überlegt, (Hallo Marketingabteilung) die Farbgebung für 17-jährige Mädels zu designen, beim Preisniveau wird aber der Ü30/Ü40 Gutverdiener oder dessen Frau angesprochen.

 

DIE aber können mit dem Barbie-Design und den Shocking Bonbon Farben wenig anfangen.

 

DIE möchten schwarze Karren mit schwarzem Leder, bildlich gesprochen.

 

...und auch die Jüngeren können mit einigen "völlig irren" Farbkombis, innen vs. außen nichts anfangen, weil sie einfach potthässlich sind.

 

Ich habe bspw. noch keinen einzigen 453 Proxy/Passion auf der Strasse in hässlich - hellblau/weiß gesehen. Who the Hell wäre auch so masochistisch, sich einen weißen Innenraum an zu tun ?

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Focus-CC am 31.07.2016 um 14:41 Uhr ]


Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

 

Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Schlimmste für die Marke smart ist in meinen Augen, dass die Qualität im Detail sehr schlecht ist und dazu die Werkstätten ebenso miserable Arbeit abliefern.

 

Man bekommt das Gefühl, dass man das Auto nur verkauft, um später massiv über Reparaturen Geld zu verdienen.

 

Das sage ich nach vier selbst gefahrenen Smarts (451er, 452er).

 

"Das Beste oder Smart"! :roll:

 

 

Es gibt sehr, sehr wenig Gründe, wieder zu einem Smart zu greifen. Der einzige ist für mich: Es gibt keine Wettbewerber für den Fortwo. Bald wird es mehr geben, was aber daran liegt, dass der Fortwo seine Alleinstellungsmerkmale immer mehr aufgibt.

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von ClioDude am 04.08.2016 um 16:37 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hmm Focus,

 

du hast recht, dass die Käuferschicht die sich den Smart neu leisten kann überwiegend gedeckte Farben bevorzugt.

 

Aber man darf eines nicht vergessen, dass peppig frische gehört eigentlich zu Smart. So hat es zumindest 1998 angefangen. Mit den Modelpflegen wurde bereits der 450 trister.

Ich finde es gut dass es jetzt wieder mutigere Farbkombinationen gibt.

Keiner muss sie jedoch kaufen. War soeben im Konfigurator und außen schwarz mit schwarzem Leder innen gibt es ;-)

 

Und wenn ich von Zeit zu Zeit mein 2001er Cabrio mit blauem Kunststoff und orangenen Sitzen heraushole freue ich mich, weil es ein Sommerauto ist und die Farben einfach passen und gut tun.

[ Diese Nachricht wurde editiert von LI am 04.08.2016 um 20:55 Uhr ]


signatur_rinchen.jpg

Spritmonitor.deSuper, nicht Diesel!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein 453 ist innen orange und ich möchte es nicht nicht missen, es passt für mich einfach zum 453 und irgendwie zum smart generell.

Einen Alltagsgutelauneeffekt kann ich auch nicht abstreiten, speziell bei Regen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmmh,

 

tja wie war das wohl... irgendwann hatte Mercedes zu viel Geld und irgendeinen der eine Swatchuhr hatte... ach nicht zu vergessen den Marketingmann und einen Chefdesigner .... und so begann die Geschichte von dem kleinen Auto ... das nie den nachhaltigen Erfolg schaffte ... Schultechnisch ..Note 6 oder 0 Punkte ....

Roadster, Crossblade, 44 spannede Varianten - für die Galerie...

42, 451 zumindest in Stückzahlen verkauft, aber nicht wirkliche Verkaufsschlager zu den "eingesetzten" Kosten. "Mann" denke beim 42 an die Smartcenter inkl. Türmen, Werbekampagnen. Wäre nicht die große "Mutter", die Insolvenz der Marke "Smart" wäre frühzeitig eingeläutet. So jetzt zum Wurf 453 ... hüstel .... an den wirtschaftlichen Erfolg für Mercedes glaube ich nicht .... Minierung könnte sein, dass Renault 90% des Risiko/Invest trägt....

 

Ok, dass Konzern - Abgasflottenthema lasse ich außen vor...

 

Gruß

Steffen

 


Gruß

Steffen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist hier in einem Forum, also mehr oder weniger Liebhaber des Wagens und des bisherigen Konzeptes, meist sehr langjährig.

 

Hier sind es die Wenigsten die sich einen 453 kaufen würden, weil dieser sich vom dem hier herrschenden Bild von "smart" zu weit entfernt. Wer einen 450 fährt oder gefahren ist, der weiss was der User hier will.

 

Auf der anderen Seite verstehe ich smart. Mit einer Fangemeinde und einem exotischen Wagen ist nur beschränkt Geld zu verdienen. Mir dem 453 kommen nun vermehrt Käufer zum Zuge, für die ein smart bisher eben gerade nicht in Frage kam.

 

Wenn ich mir die Leute in den 453 so ansehe, kann ich mir nicht vorstellen dass diese genau so verrückt sind wie 450 / 451 Fahrer. Man sehe sich nur die smart Times an. Von Zell am See - Zeiten bis zu den heutigen Events sind es Welten. Früher Fun und Spass, heute Promotion-Event, familiär kann man rauchen und Hunde sind auch nicht mehr erlaubt.

 

Aber der Markt dieser Käufer ist da. Und da macht smart einiges richtig. Ein weiteres Abbild des 450 / 451 würde smart nicht so nach vorne bringen wie es der 453 macht.

-----------------

Grüsse

-Mesh-

 

clsgx.jpg

 

...echte Autos haben Heckmotor...

 


Grüsse
-Mesh-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt,

 

mit den neueren Modellen wird man wohl andere Käufer erreichen, aber mit Smart hat dies nicht mehr viel zu tun.

Der Rückschritt ging ja schon beim 450er los. Mein erster CDI hatte noch einen Motor der tatsächlich die 3Liter schaffte, wenn auch nur mit Mühe. Leider musste er durch ein 2006er 450 Modell ersetzt werden. Dank kurzem Getriebe und neuer Schadstoffklasse brauch das Teil jetzt minimum 4,5 Liter und fährt Drehzahlen jenseits von Gut und Böse.

Ein neuer Smart muss unbedingt wieder kleiner und leichter werden, gern darf er elektrisch fahren in der Stadt und für Überland sollte ein kleiner optimierter Extender für ausreichend Strom sorgen. So Dinge wie ein Getriebe kann man sich dank Radnabenmotoren auch gleich sparen.

Ein Smart muss klein sein, muss extrem sparsam sein und er muss ein etwas "anderes" Design haben.

Aber so? Ich fahr weiter gebrauchte 450er solang Verfügbar. Und danach? Sofern es keinen neuen Smart mit alten Werten gibt, wird es dann wohl etwas mit Wandlerautomatik und historischem Kennzeichen werden. Diese modernen Elektronikbüchsen mit Rundumsorglosschutzpacket werd ich mir jedenfalls nicht antun. Für den Gegenwert eines Scheinwerferlichts bekomm ich beim Smart ja schon einen Tauschmotor. Die spinnen doch mittlerweile völlig die Herren Ingenieure. :-x


193092_2.png

 

Spritmonitor.de

 

RADIO fresh80s - Hier sind die Achtziger zuhause!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 04.08.2016 um 20:54 Uhr hat LI geschrieben:
hmm Focus,



du hast recht, dass die Käuferschicht die sich den Smart neu leisten kann überwiegend gedeckte Farben bevorzugt.



Aber man darf eines nicht vergessen, dass peppig frische gehört eigentlich zu Smart.

 

 

Das war früher so. Die 80er und 90er Jahre waren deutlich "farbenfroher" .

 

Heute laufen 8 von 10 Autos in Schwarz oder Grau vom Band. Einer in weiß (Firmenwagen oder Sparversion) und einer in Farbe xy.

 

Des weiteren war ein neuer Smart damals noch bezahlbar. Insbesondere wenn man die damaligen Nettogehälter betrachtet.

 

Mittlerweile hat er harte Konkurrenz in Form von sehr sehr preiswerten Altos, Micras, etc. bekommen. Ich finde, damals, 1999 war er eher Mittel zum Zweck, heute ist ein Smart eher Lifestyle.

 

Ich sehe eine Zukunft des ForTwo in der ED Version.

 

Allerdings:

 

Das ist wieder so eine Technik, eine Innovation, die Ihrer Zeit voraus ist.

 

Ich sage mal ganz gewagt, in 15 Jahren wird in den Städten ganz erheblich von den Kurzstreckenpendlern gestromt.

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Focus-CC am 08.08.2016 um 18:44 Uhr ]


Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

 

Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@emlu

Um dir bei deinem Studienabschluss ein wenig zu helfen biete ich dir auch meine subjektive Sicht im Spektrum der Meinungsvielfalt hier im Forum, eingefleischte Smartbesitzer sind ja eher Individualisten.

Wobei ich nicht unbedingt eingefleischt,aber seit 1998 Fan vom einstigen vorher beschriebenen "Swatch"Konzept bin.

mein Motto: wer Smart fährt hat gut lachen, der spart viel Geld für andre Sachen :)

 

Zukunft der Marke, was macht Smart richtig, was falsch?

Die Zukunft wird der Konzern ich fürchte nach den Regeln des Marktes bestimmen, Verkaufszahlen, Kosten, Gewinn. Danach wird bestimmt was richtig oder falsch ist.

Die Frage wäre also, was verlangt der Markt. Wenn du hier im Forum stöberst wirst du feststellen, die Erwartungen der Käufer an den Smart reichen vom auf 2,7 m reduzierten S-Klasse Mercedes bis zum Billigst-Pendlerfahrzeug (mit 2,7 m Länge müßte man doch noch preiswerter unterwegs sein als mit 3,8m).

Alleine im Tuning-Forum und bei den Brabus Beiträgen läßt sich erahnen,dass es bei einigen um mehr geht, als bloß von A nach B zu kommen. Zweitere Gruppe der Minimalisten,zähle mich dazu, findest du eher in Strassengesprächen als hier im Forum: wie gesagt mit möglichst wenig Kosten die für die persönliche Mobilität erforderlichen km abspulen.

Beides wurde bis 2011 ganz gut erfüllt: vom mit teuren Extras getunten Brabus bis zum 4l CDI pure. Kaum ein anderes Fzg bisher hat diese Bandbreite gehabt.

 

Weitere Modelle und Fokus Stadt:

die Marke verbindet man NUR mit kurzem hubraumschwachen 2-Sitzer,da paßt auch der ehemalige Roadster hinein. Die Marke Ferrari baut auch keine KleinLKW (zumindest weiß ich es nicht). Den Smart verwende nicht nur ich auch gerne außerhalb der Stadt, das Konzept ist aber sicher auf den Stadtverkehr ausgelegt.

 

Car2go: wenn es billiger als der eigene Wagen und genauso leicht jederzeit verfügbar wäre, ja. Als Vielfahrer aber unrealistisch. Persönlicher Besitz des Smart wäre mir persönlich völlig unwichtig.

 

Sollte mein 14 Jahre alter CDI nicht mehr wirtschaftlich reparierbar sein, habe ich noch 2 weitere (billige) Kleinwagen, bei 2 bleibt es dann. Sollte eine Neuanschaffung erforderlich sein, der 453 würde es dzt. nicht werden. Kein Diesel (Benzinverbrauch nicht günstiger als bei anderen Kleinwägen), 2,7m länge stört mich weniger, die größere Breite hingegen schon. Ich könnte mir aber die Anschaffung eines 451 cdi vorstellen, der müßte aber sehr preiswert und mit möglichst wenigen Extras (die können nur Reparaturkosten verursachen) bestückt sein. Die geringen Abmessungen als Alleinstellungsmerkmal würden bei mir momentan noch dem CDI gegenüber einem neuen Diesel Dacia Sandero bzw. jungen sonstigen Diesel Kleinwagen(gibt nicht mehr so viele) den Vorzug geben, zumal ich einen Mechaniker habe,der außerhalb der Mercedeswerkstätten noch preiswert am Smart schrauben kann.

Die Marke Smart an sich wäre für mich kein Kaufargument, sollte Dacia, Kia oder irgend ein Chinese solch ein Konzept günstiger anbieten,wäre mir das auch recht, insofern stört mich die Kooperation mit Renault nicht, hat vielleicht den Vorteil des günstigeren Service bei Renault.

Da ich auch gerne spontan Langstrecke unterwegs bin kommt ein ED ohne System eines schnellen Akkuwechsels anstelle des Aufladens für mich nicht in Frage. Da müßte er in den km Kosten(Wertverlust und Betrieb) erheblich billiger als ein vergleichbarer Diesel sein,um diesen Nachteil zu kompensieren.

 

Hoffe dir geholfen zu haben und

Viel Erfolg bei deinem Studienabschluss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da kann ich mich den vorherigen Antworten nur anschließen, der echte Smart ist der 450er, beim 451er gab es viele technische Verbesserungen aber auch Verschlechterungen zB. Länge über 2,5m.

Beim 453er gibt es bis auf den kleineren Wendekreis und die bessere Federung ggf. noch das besser schaltende teure DSG, nur noch Nachteile, auch ist es für den Smart "Gewöhnten" kein wirklicher Smart mehr. Es ist einfach nur noch ein zweisitziger Kleinwagen, das Konzept des Viersitzers ist an sich gut gelöst, optisch ein Fortwo nur länger mit 4 Türen, nur spricht das Ding eben nicht die Typischen Smartfahrer an, es ist eher Konkurrenz zum VW Up, also das Typische Hausfrauenauto um die Kinder in den Kindergarten oder Schule zu bringen.

Den 453er werde ich mir so wie er jetzt ist, nicht kaufen, wirklich fahrbar ist das Ding sowieso nur mit 90 PS Motor (bzw. Brabus Motor) und DSG, nur passt auch da das Preis/Leistungsverhältnis nicht mehr.

Smart hätte mal lieber bei der Entwicklung des 453ers wieder in Richtung 450er gehen sollen, das Ganze mit moderner Technik und dem Wendekreis vom jetzigen 453er, so wäre ein Grundkontingent zumindest an die bisherige Smart Kundschaft verkauft worden. Ich hoffe daß mein 451er so lange hält bis ein adäquater Ersatz auf dem Markt angeboten wird, ob da dann unbedingt Smart drauf steht?


Logo%252050.png

Smart - Fortwo Pulse (451), 84 PS 632525_6.png" alt="Spritmonitor.de" border="0

*Namensänderung von Ingo1 in Mogni (564 alte Beiträge, registriert seit: 26.6.2005)*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde den 453er nicht schlecht, jedoch ist durch die gewachsene Aussengröße das Konzept des Smart und dessen wirklich praktischer Nutzen in den Hintergrund geraten.

 

Ich hätte mir gewünscht es bliebe bei der Größe des 450, dazu eben technisch innovative Motoren die auch wirklich haltbar sind, wie im 451er, aber eben wirklich sparsam mit DSG und vor Allem, bezahlbar!

 

Smart existiert nur noch, um den Flottenverbrauch des Daimerlkonzerns zu senken


Signatur.jpg.d8405692c02d183590d9e7489ee2457b.jpg

Echte Autos haben den Motor hinten...

...nur Kutschen werden gezogen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 29.08.2016 um 12:35 Uhr hat CDIler geschrieben:


Smart existiert nur noch, um den Flottenverbrauch des Daimerlkonzerns zu senken

 

Ups, Entschuldigung Daimler, dass ich mit meinen 6,3 Litern im Schnitt ihren Flottenverbrauch torpediere.....


LG

 

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 29.08.2016 um 12:57 Uhr hat Viennaboy66 geschrieben:
Quote:


Am 29.08.2016 um 12:35 Uhr hat CDIler geschrieben:




Smart existiert nur noch, um den Flottenverbrauch des Daimerlkonzerns zu senken


 

 

 

Ups, Entschuldigung Daimler, dass ich mit meinen 6,3 Litern im Schnitt ihren Flottenverbrauch torpediere.....


Tust du nicht, es zählt nur der angegebene Verbrauch, und das sind selbst beim 451/453 Benziner irgend was um 4,? Liter!

Da ist es egal was der Smart in der Praxis verbraucht, meiner hat sich auf den letzten 16.000Km im Schnitt 7,5L/100Km genommen, also fast das Doppelte wie angegeben, auf dem Papier zählt das nur nicht.


Logo%252050.png

Smart - Fortwo Pulse (451), 84 PS 632525_6.png" alt="Spritmonitor.de" border="0

*Namensänderung von Ingo1 in Mogni (564 alte Beiträge, registriert seit: 26.6.2005)*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Aktuell beliebt

  • Der letzte Post

    • @Ahnungslosja genau, dass ist das Problem. Es gibt ja von z.B. von Hazet einen Ausziehersatz der nur das der eben gute 300,- Euro kostet. Hier mal ein link zur Funktionsweise wobei ich denke dass dieses System den Profis hier bekannt sein wird: Hier sieht man ja übrigens auch sehr gut den Unterschied zum smart cdi welcher diese Senkung um den Glühkerzensitz nicht hat, sodass das Öl/Lösemittel direkt wieder abläuft.     Habe (unter Anleitung eines Meisters) mit einem solchen System mal vor Jahren bei einem Opel Zafira die Kerzen gezogen allerdings mit abmontierten Zylinderkopf. Dabei wird allerdings mit einem Schlag zuerst die Kerze zerstört bzw. das Heitzelement gezogen. Aktuell habe ich leider keinen Zugang zu einem solchen System. Ich frage mich daher ob es ein ähnliches und günstigeres System gibt bei welchem die Kerzen nicht zerstört werden müssen. Zunächst werde ich es bei der vorletzten Kerze aber mal mit der "guten" Knipex (mit viel Gripp) versuchen. @Outliner Wenn das nicht hilft, einen großen Lappen über die Kerze legen, den Motor (im Stand) bisschen hochjagen und hoffen das es gut geht und die Kerze rauskommt.   
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      146.811
    • Beiträge insgesamt
      1.505.418
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.