Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hi, nachdem ich beim Stoßdämpferwechsel Handlungsbedarf an einem Schweller entdeckt habe möchte ich die Schweller von innen behandeln. Mit Mike Sanders berühmten Walroßbullenfett, was für Eskimos gut ist kann einem Smart nicht schaden.
Meine Frage: Gibt es Zugangsöffnungen in den Schweller?
Meine zweite Frage: Hat jemand eine Zeichnung für das Blech im Schweller nach hinten, oder gibt es ein brauchbares Rep-Blech? Ich war in einer Mietwerkstatt  und hab es schlicht verpennt mir die Schablone zu schneiden und wegen Mietwerkstatt will ich die Teile vorfertigen, wenn ich Glück habe reicht es, wenn nicht dann Plan "Saurer Apfel":

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde Mike Sanders über bewertet. Hab mal in den 80er  ne Karre mit Valvoline Hohlraum Wachs voll gejaucht. Jahre später beim Verkauf war das Zeugs noch klebrig viskos. Natürlich null Rost ! 

Was bitte kann Mike Sanders besser ?  Bist du auf einen 60-Jahre-Test aus ? 🤣

 

Zugangsöffnungen sind normalerweise unten Gummiprömpel. Normalerweise... 

bearbeitet von 380Volt

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mike Sanders musst Du halt heiss spritzen, bisschen mühsam. Kaltfett vom Korrossionsschutzdepot kannst Du kalt spritzen

und wirkt sehr ähnlich. In Hohlräumen wär auch FluidFilm eine Alternative.

LG, Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb kartfahrer:

heiss spritzen

Ich mag den Geruch, aber wenn es schneller geht verzichte ich darauf gerne. Vielen Dank für das Update.
 

 

vor einer Stunde schrieb 380Volt:

Bist du auf einen 60-Jahre-Test aus ?

Naja, der Meeresspiegel steigt und Salzwasser ist doch wirklich ätzend. 🙂Da muß man doch vorsorgen, schließlich war die Kölner Bucht mal ein tropisches Randmeer.
Mike Sanders ist nur eine Glaubensfrage und das einzige Zeug was seine Funktion wirkungsvoll nachgewiesen hat, genauso wie die knallharte 2-K Bohrinselfarbe. Man hängt halt an Traditionen.
Dann werde ich mal ergründen was "normalerweise" heißt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Darf man an der Tridion selber brutzeln???

Bzw darf überhaupt an ihr geschweisst werden? 

bearbeitet von dynajoern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum nicht? Der Schweller ist auch bei anderen selbsttragenden Karossen schweissbar. Und beim Smart fault ja nicht das stabile Innenleben weg, sondern nur die Abdeckung aus Büchsenblech, das hat ausser an der Wagenheberaufnahme nur sich selber zu halten.

 

 

bearbeitet von Outliner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Laverda, wir haben 3 Smarts mit Mike Sanders bearbeitet, muss natürlich erhitzt werden, dazu brauchst noch ne Sonde, ist ne zimliche Schweinerei, mussten alles mit Folie abdecken, überall hast das Zeug wenn du mit der Sonde in die Hohlräume gehst und dann raus ziehst, in die Schweller kommst du unten hinter den Radhausverkleidung, und in die Tridion kommst du beim Cabrio 450 hinten in de Rückleuchten, da sind ne Menge Schaumstoffekerne drin, die natürlich vorher rausziehen.

Wünsche dir viel Spass, hehe, aber danach hast ewig Ruhe.

Gruss Otavo


 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Outliner:

Warum nicht? Der Schweller ist auch bei anderen selbsttragenden Karossen schweissbar. Und beim Smart fault ja nicht das stabile Innenleben weg, sondern nur die Abdeckung aus Büchsenblech, das hat ausser an der Wagenheberaufnahme nur sich selber zu halten.

 

 

OK... Mir hat mal jemand gesagt weil aus hochlegiertem Stahl und sicherheitsrelevant usw. Im übrigen hab ich dieses Büchsenblech als Rep. Blech gesucht und nicht gefunden😢

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solange du fachgerecht schweißt darfst du das. Es gibt vom TÜV ein Büchlein: "Fachgerechtes Schweißen". Natürlich sollten deine Punkte sauber aussehen, hübsch flach. Das erfordert saubere Vorbereitung, ein gutes Schweißgerät und viel Übung. Ansonsten ist es nur Braterei. Ich habe die Übung nicht mehr, deshalb mache ich "nur" die Vorbereitung, ist sowieso die meiste Arbeit. Aber wenn du meinst das du den Smartstahl brauchst, dann geh mit einem Hammer und einem Meißel auf einen Schrottplatz, ist vielleicht eine gute Idee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb otavo:

 ist ne zimliche Schweinerei, mussten alles mit Folie abdecken, überall hast das Zeug wenn du mit der Sonde in die Hohlräume gehst

 

Das habe ich auch erlebt als ich den Wagen mit dem Wachs gemacht hatte. Hochsommer, floss perfekt bei 28 Grad - auch wieder unten raus. Außerdem, ich ohne Maske und Mütze. War jung und liebte das Risiko...... 

 

Ich hatte danach einen Festiger im Haar, die Frisur hielt. 

Erst mal danach Gesicht, Arme und Haare mit Benzin grob entwachst. 

 

Danach in der Dusche min. 500ml  Duschgel bei 40 Grad. 

Was lernt man daraus: Packt euch ein bis zum Gehtnichtmehr bei so was. 


 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einwegschutzanzug für 3-4 Euro ist dabei sehr hilfreich 😉

 

 

55-004500bO3Se8zXO9Ykq_1280x1280.jpg

bearbeitet von greatoldman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb 380Volt:

Das habe ich auch erlebt als ich den Wagen mit dem Wachs gemacht hatte.

Hättest dich doch einfach zum Kunstwerk gemacht, ein bischen Filz drumwickeln und fertig ist der Beuyes, irgendwelche SPD-Frauen hätten dich schon sauber bekommen.
Ja, das Zeug offenbart dir jeden Spalt und erinnert dich jeden Sommer an die Stellen an denen du gepfuscht hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Anzug ist gut. Ich weiß nicht ob es den vor 35 Jahren schon gab.

Perfektionieren kann man den noch mit :

 

 

 

s-l300.jpg


 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb Laverda 1000 3:

Ja, das Zeug offenbart dir jeden Spalt und erinnert dich jeden Sommer an die Stellen an denen du gepfuscht hast.

...siehe alte 2er (?) VW Golf Heckklappe 😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Heckklappe beim 2ér Golf kannst du für wohl für Jahre im Ozean versenken, ohne dass die weg gammelt. Ich hatte bis 2008 einen 89ér Golf GT und jeden Sommer ist die Konservierung rechts und links raus gelaufen. Das war eines der besten Autos, die ich bisher gefahren habe. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hochfester Stahl ist nur das Innenleben der Tridion. Der Rest ist Billigkram. Mit ner Akkuflex auf den Schrottplatz...

Wichtig ist, das gewonnene Teil nicht einfach aufzusetzen sondern passgenau das tote Material abzutrennen und das neue Teil einzusetzen.

Muss man auch keine Kunst machen, Hauptsache es ist dicht und die beiden Teile sind fest verbunden und nicht nur geklebt..

Hinterher mit einem Negerkeks drüber. ist es nicht glatt oder hat Vertiefungen, kann man Zinn einsetzen. Das ist besser als Spachtelmasse.

Natürlich muss dazu alles blitzblank sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Outliner:

Hochfester Stahl ist nur das Innenleben der Tridion. Der Rest ist Billigkram. Mit ner Akkuflex auf den Schrottplatz...

das stimmt... es sind nur vereinzelnde Bleche die dicker und aus zugfesterem Stahl sind. Der Rest ist Wald und Wiesen Dosenblech. Gerade letztens wurde in der Hobbywerkstatt ein 450er hinten im Radlauf mit Blechen zugeschweißt .. Sogar schön mit WIG.  Rostschutz drüber und alles gut. Ich würde da alles schweßen wenn da mal was durchgammeln sollte.


andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer wissen will, welche Mittelchen wirklich die besten sind, schaut mal hier in den Test. Die PDF-Dateien ganz unten sind sehr interessant.

 

https://www.oldtimer-markt.de/rostschutztest


Gruß, Milan

 

smart Cabrio cdi in grün von 2001-2005; smart Cabrio cdi, Baujahr 2006 in schwarz-silber seit Januar 2018; smart Cabrio cdi, Baujahr 2004 in silber-schwarz seit September 2019, Rufname "Bruno"

 

www.smarts-united.com

www.facebook.com/groups/smartsunited/

32720308ez.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein lesenswertes Thema, wirklich ! Mich treibt auch langsam die Frage um, wielange der TüV mitspielen wird. (Garagenwagen Pulse  2004) Bei der nächsten Inspektion werde ich das Thema Rost (äußerlich tiptop) im Inneren anschneiden und kontrollieren lassen.

(Die neuen Smarts und die neuen anderen Marken gefallen uns nicht oder sind viel zu groß für die Garage) 


In der Ruhe liegt die Kraft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na deine Kugel steht doch noch gut im Futter PW. Fahr mal zu einer Oldtimerbude und lass dir ein Angebot machen.

Dein geliebtes SC wird das ganz sicher nicht erledigen.

Da muss ja alles ab, wenn man wirklich 100% will. Rechne mal so mit 500 Talern für den Spass...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.12.2020 um 16:50 schrieb Laverda 1000 3:

Wenn ich das Angebot habe stelle ioch es an dieser Stelle rein.

Ich bin gespannt. In dieser seltsamen Corona-Zeit fahren wir noch weniger, ganz ohne Frage und so wird sich auch die nächste Inspektion wieder etwas hinziehen.


In der Ruhe liegt die Kraft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.