Jump to content

PW

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    1.343
  • Benutzer seit

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Gräveneck an der Lahn
  • Homepage
  • Kennzeichen
    LM-AA-807
  • Interessen
    Gesund und zufrieden bleiben , Angebereien haben wir nicht nötig !
  • Beruf
    www.plaetzchenwolf.de

Letzte Besucher des Profils

954 Profilaufrufe
  1. PW

    Elektrosmart

    Na ja, wir sind halt in Deutschland und warum denn verbal in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Nochmal was: Verbrenner soll lt. Wirtschaft beibehalten werden
  2. PW

    Elektrosmart

    Ja, ja - es ist freilich die Radnabe, nicht die Radnarbe die gemeint war. Das ist einer meiner Lieblingsfehler - ich habe noch etliche davon, mit denen gedient werden kann. Aber wenn wir schon einmal bei Fehlern sind: Der reine Elektroantrieb ist z.B. so ein Irrtum - der Hybridantrieb ist viel zu aufwändig und zu teuer. Das mag für manche Klientel der Gutverdiener kein Thema sein, wohl auch (noch) nicht für die Sorte der Abstotterer - was aber sehr bald zu einer Automobilblase führen könnte. Deshalb bin ich der Meinung, das Auto sollte dahin zurück geführt werden, wozu es entwickelt worden ist: Zum Fortbewegungsmittel.
  3. PW

    Elektrosmart

    Alles in allem gesehen, fand ich den Artikel typisch Quotenpresse, das ist klar und das woll auch nicht geschönt werden. Was aber bleibt, sind die Ungewissheiten, wie lange ein reiner Elektroantrieb forciert wird und was passiert, wenn die Grünen noch stärker werden.. Energetisch ist Elektro nicht sinnvoll, wenn Strom derart im Auto verheizt wird, wie es heute ist: Viel zu schwere Karossen, viel zu viel Beschleunigungsgedanke, viel zu wenig Ökomode und Entschleunigung. Statt Radnarbenmotoren setzt man auf Getriebe, wie Anno dunnemals. Grundsätzlich schätze ich die politische Lage so ein, daß der Diesel ganz und gar verschwindet, zugunsten eines Diesotto Prinzips, eher noch auf Wasserstoff oder Industriealkohol-Motors. Das Prinzip der Politik ist, daß man von Wahlperiode zu Wahlperiode denkt und dann noch "koaliert", damit jede zuvor gemachte Aussage aus den Geburtswehen kaum heraus kommen kann. Die Autos werden immer dicker, weil der Mensch gierig ist und viel AlldigutenSachen haben mag, noch kann sich eine größere Klientel den Luxus leisten, höher-schneller-weiter und das auch noch prestigeträchtig zu gestalten. Die Erbengeneration wird nach und nach ebenfalls sterben - aber mit sehr viel weniger als Hinterlassenschaft. (Egoismus must have und Protzsucht) Ich sage: Wir sind in der automobilen Entwicklung noch am Anfang, es werden Dinge geschehen, die wir heute nicht mal erahnen. (Der Elektro-Smart gehört mit Sicherheit zu den Seltsamkeiten, über die man kaum schmunzeln mag) Fakt ist, daß der Leitungsverlust von der Erzeugung zum Endverbraucher, die Wiederaufarbeitung der Akkus und die - aus meiner Sicht- wackelige Haltbarkeitsprognose ein unberechenbarer Kostenfaktor ist und bleiben wird. (Temperaturuen, Verarbeitung, Resourcen, Luxusanspruch, wie Klimaanlage, Multimedia etc.) Mein Mißtrauen wäre auch noch weiter zu spinnen, denke ich an so manche Werkstatt, die mir im Laufe der 50 Jahre mit dem Auto untergekommen sind.. Ich wette, daß sehr bald der Spruch zu lesen ist: "Umweltsünder, wie Diesel- und Elektroautos müssen höher besteuert werden!"
  4. PW

    Elektrosmart

    Akku für den E Smart
  5. PW

    Elektrosmart

    Aha, ein Hybrid- davon war in meinen Thread aber nicht die Rede, hier ging es um den reinen Stromer .. ..das muß man auseinander halten. Uns ist auf jeden Fall der neue Smart nicht näher gekommen, weder durch Form, noch durch den Antrieb und schon mal überhaupt nicht in der Reichweite, die mangelhaft ist. Die teuren Batterien sind ebenfalls ein Thema, das jenseits von Gut und Böse ist. (Ein Taxi ist flexibler und billiger und die Steckdose bleibt frei, die Stromrechnung überschaubar)
  6. PW

    Elektrosmart

    Wir bekommen eine neue Heizung und so kommt man mit dem Fachmann ins Gespräch. Er meinte beiläufig- als er um unseren Pulse herum strich, um an den Gaszähler zu kommen - "mene Frau hat einen Forfour geliehen, weil unser Auto in der Werkstatt war - und ich habe diesen Wagen auch einmal gefahren in dieser Zeit. Sie fährt nicht weit, so 10-15 Kilometer einfach, aber ich bin damit von der 30km entfernten Werkstatt nach Hause gefahren. Da mir die offene Scheibe zu zugig ist, bevorzuge ich die Klimaanlage, die nur mild eingestellt wird. Und schon ist die Anzeige von 120km auf 60km Restreichweite herab gesprungen!" Er meinte weiter: "Unbrauchbar, wenn ab und an etwas weiter gefahren werden soll, eine systemische Spielerei"
  7. Also Leute, jemanden als "gestrig" oder "mit rosaroter Brille" zu bezeichnen, ist ganz kurz vor weiterem Outing (Verbaliniurie) der allerletzten Art, wie sie so gerne aus der Studentenecke tönt ! Man sollte schon etwas zum Thema beitragen, das die Sache weiterbringt- oder die Finger von den Tasten lassen. Auch ein Geländewagenvergleich ist nicht zielführend. Konstruktion statt Destruktion - aber das ist wohl leider so ein Forending. (Davon hatte ich schon vor vielen Jahren die Nase voll - Immer das gleiche Muster: Wer nichts zu sagen hat, versucht aufzumischen oder lächerlich zu machen. Ich bin dann erst mal wieder bis Weihnachten weg. bye
  8. Wir alle sind uns einig, daß die wunderbaren modernen Motoren - ob Otto oder Diesel - nicht eingemottet werden sollten! Deshalb muß der Weg zur Beschaffung alternativer - emissionsarmer - Kraftstoffarten nachgedacht werden. (So muß nicht die ganze Logistik umgekrempelt werden, sondern kann auf gering modifizierten Techniken aufgebaut werden- was nicht nur ökonomisch, sondern auch ökologisch am sinnvollsten sein dürfte) Ich möchte nicht die Heizlüfter aufzählen, die das Stromnetz belasten, sondern die Summe ALLER Geräte am Netz. Hier sind wir - trotz LED Lampen und Spartechniken - bald am Limit, denn Kraftwerke werden zu hohen Prozentzahlen mit fossiler Energie betrieben - hier beißt sich also die elektrische Katze in den Schwanz. Und wenn man auf Hybrid setzt, ist zwar die Stadt evtl. sauberer geworden, was den CO2 Ausstoß anbelangt, nicht aber dort, wo der Stromer auf Benzin/Diesel umschaltet und mit fast immer kaltem Motor besonders ineffizient werkelt.. Soweit ich weiß werkelt Benz an der Brennstoffzelle, die eine gute Alternative werden könnte. Warten wir es einfach mal ab. Wie die Recyclingfähigkeit von Batterien oder Accus ausschaut, will keiner wissen. Die "gute alte Bleibatterie", die noch überall eingebaut wird, bringt für die Verarbeiter und Entsorger ein hohes gesundheitliches Risiko mit sich! Deshalb könnte ich den Gedanken weiter spinnen und über eine Pumpe Pressluft einlagern und damit den Wagen starten - der mit Bio-Alkohol läuft - vielleicht sogar aus den Fäkalen der Kläranlagen gewonnen? Wir stehen noch immer ganz am Anfang der automobilen Entwicklung oder des Individualverkehrs, es wird wohl ohne ein vollkommenes Umdenken nicht mehr länger gut gehen ! (Entschleunigung, weg vom Prestige, leichter, langsamer und trotzdem sicherer durch Schäume und Hohlkammern, Blastechnik-Karossierien etc.) Vermutlich erlebe ich das nicht mehr - Vernunft scheint mir seltener als Gold geworden zu sein !
  9. Das sehe ich nicht so: Es könnte jeder Bauernhof mit Biogas- ebenso Alkohol herstellen von allen biologisch abbaubaren Dingen, Gülle oder Stroh oder Rüben oder Mais oder Bambus etc. und direkt am Hof verkaufen. Damit kann man auch heutige Autos- nach ein paar kleinen Retuschen - alternativ fahren. Ob nun Diesel oder Alkohol eingespritzt wird, dürfte ziemlich egal sein - oder? Hier sind die Fachleute gefragt, einen z.B. Dreizylinder in Sternform oder als Wankel zu entwickeln, aus Keramik und in 2 Takt- Funktionsweise, d.h. ohne Motoröl .. alles ist machbar, wenn man das ideologisch will und billiger wird das auch noch. (Luftkühlung) Einen Katalysator braucht man ebenso wenig. Deshalb halte ich die Schlußfolgerung "nicht zukunftsfähig" bei Verbrennungsmotoren für übereilt.
  10. Sicher, die Presse übertreibt immer - aber explodierende Accus aufgrund zu schneller Leistungsbeanspruchung bei Hitze sind nichts Neues. Bei den heutigen Kabelverlege - "Techniken" ist nicht verwunderlich, wenn etwas passiert - oder? Wie auch immer, für mich ist das ein Alarmsignal und rechtzeitig gekommen. Zu den Pressemeldungen- bei G mz kam gerade ein Videofilmchen (so etwas sehe ich nur, wenn Mails geholt werden) : "Verirrte Kuh stürmt Krankenhaus und sorgt für Panik im Wartezimmer!" Tatsächlich kommt ein Rindvieh - man sieht deutlich das Geschlechtsteil mittig darunter - bedächtig in das Wartezimmer gehen, dann geraten die Leute in Panik und das Tier auch, rutscht aus, fällt hin - man sieht die Halteleine an seinem Hals- bis es vorsichtig taktierend zwischen Sitzgruppen und weißer Wand ins Freie will. Es war aber eine rein weiße Wand. Nach ca 30 Sekunden hat es der Jungbulle geschafft und findet die Tür. Soviel zum "Qualitätsjournalismus" - dererlei Beispiele und Fehlleistungen sind heute ganz normal - z.B. Äusserungen, wo ein linker Geselle (die es inzwischen in allen Parteien gibt) die Einfamilienhäuser verbieten möchte .. was kommt als Nächstes? Deshalb schauen und hören wir seit 2 Jahren keine Nachrichten mehr, sind also vollkommen unkontaminiert, bis eben auf das Abholen von Mails..
  11. Während der Fahrt ist ein nagelneues Hybridauto explodiert, wie ich gerade lesen muß! Neu und explodiert während der Fahrt - Hybridwagen Ich bin gespannt, was passiert wenn alle auf Batterie und Hybrid umgestellt haben..
  12. Das liest sich alles sehr spannend , aber auch erschreckend an. Ich möchte niemandem seine Erfahrungswerte absprechen, die durchaus stimmig sein werden, wie z.B. in den VW oder Ford-Werkstätten, die ich kennen lernen "durfte".. (Hier soll nicht über die fatalen Erlebnisse bei Lada/Mazda/Toyota/Citroen z.T auch bei Renault und Peugeot geplaudert sein) Meine Erfahrunen mit SC Wetzlar und KBM in Weilburg sind bestens und dort gibt man sich auch die entsprechende Mühe. Hochnäsig war man bei VW und Volvo, niemals bei MB. Das will heißen, daß ich etliche Hintertreppen- oder Zwergfirmen schon erfahren habe und irgendwann die Nase davon voll hatte, den "Scheinwerfer" zu spielen (MB ist oftmals sogar günstiger - das schließt auch div. Motorrad-Verbrecher, die das Wort "Service" irgendwie nicht verstanden haben - mit ein.. (Windeier gibt es überall, sogar bei Tabbert-Händlern)
  13. Richtig, Geld braucht man schon - aber so eine Montage-Reihe mit aufgearbeiteten Karossen dürfte so teuer eigentlich nicht sein. Es gibt etliche Motorenaufbereiter - ich denke da an die guten Fismatec Rezensionen - da kann man auch gleich eine Aufarbeitung von Karosserien dran hängen - oder? Zu "Ahnungslos": Ja, ich fahre selbstverständlich so lange zur Markenwerkstatt und bin schon dadurch eher "geläutert", als Abtrünnige - gell? ;) - bis sich kein Rädchen mehr dreht an der Fuhre und die Kugel überhaupt nicht mehr instandzusetzen sein wird. (Das ist auch nicht teuer, wenn ich den Aufpreis für den heute angesagten Firlefanz in den neuen Automodellen bedenke: Multimedia und höhenverstellbare und klimatisierte Aschenbecher sind nicht unser Ding) Damals, 2004 war der Fortwo noch ein technisches Wunderwerk, wo andere Hersteller noch lange am Anschluss werkelten und heute? Heute ist das gleiche Autochen etwas für Puristen..
  14. An dieser Stelle möchte ich in aller Bescheidenheit anregen, daß sich jemand finden möge, der sein Geschäftsmodell in der Erhaltung der alten smart - Modelle und deren späteren Verkauf zu ordentlichen Preisen sieht. Es gibt noch genug Gebrauchtwagen der Smartpalette und so wäre wohl an Grundmaterial kein Mangel - oder? Ich denke, daß viele Käufer lieber einfach ausgestattete haben wollen und daß Fortwo - Freunde recht zahlreich sind. Der neue Smart ist ein zu kurzer Zwingo, aber kein Smart mehr. Eigentlich müsste so ein Tridion eine lange Haltbarkeit haben und mit entsprechender Verzinkung an gefährdeten Ecken ewig leben - oder? Für die Motoren gibt es schon guten Ersatz, warum nicht auch für den Rest?
  15. PW

    Neue Welten?

    Die Phantasie geht auch in der Pandemie Wunderbare Farbwelten
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.