Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Rene_OWL

Neuer smart fortwo 453 wirklich so schlecht?

Empfohlene Beiträge

Quote:


Der Smart hat alles was man für eine Fahrt braucht , ob nun kurz oder lang , auch damit kommt man an das Ziel .

 

Das kann ein Hyundai i20 besser und günstiger und mit 5 Jahren Garantie.

 

i20 neu

 

Und mit Diesel Euro 6 und einem Normverbrauch von 3,2 l

 

-----------------

Passion Cabrio, CDI, 2010

Tesla Model 3 reserviert

[ Diese Nachricht wurde editiert von hp2 am 28.08.2016 um 16:38 Uhr ]


A 180 CDI, Autronic, 2012

Passion Cabrio, CDI, 2010

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein I10 läuft bei meiner Mutter seit einem Jahr ohne die geringsten Zicken. Große Maschine, 87PS, mit Automatik. 7,5 Liter/100km

 

Ausstattung: Vollste Hütte.

Preis: Lag irgendwo um die 16.000 Euro

 

 


Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

 

Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Smart war noch nie ein billiges Vergnügen und kein günstiges Vernunftauto :)

 

Aber man bekommt einen schicken (mittlerweile meiner Meinung nach gut fahrenden) Kleinwagen mit unschlagbarem Wendekreis, genialer Kürze und ordentlichen Fahreigenschaften und guter Ausstattung :)

Dass man für weniger Geld auch schon ein größeren Dacia bekommt ist klar, aber entweder man will ein Smart oder man will keinen :)

Ich bin super zufrieden mit dem 453 und will nicht mehr zu den Vorgängern zurück!

Fahr ihn einfach selber Probe und mach dir dein eigenes Bild.

 

Der 71PS Motor ist leider relativ lahm, aber mit den 90PS und Twinamic hat man super viel Spaß in der Stadt 8-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hatte gestern die Gelegenheit, mit einem 453 Cabrio (90PS, DSG, Vollausstattung) vom örtlichen Händler Probe zu fahren. Nach 250km Testfahrt kann ich nun ein Urteil abgeben:

 

Das DSG ist genial, superschnelles und richtiges Schalten, die Schaltwippen am Lenkrad, die ich bei meinem Roadie so schätze, sind eher obsolet, besser kann mans eh nicht machen - wer einen ohne DSG bestellt, spart echt am falschen Ende!

 

Der 90PS Motor zieht ganz brav, subjektiv aber deutlich weniger als der Roadie. Und er braucht viel: Bei meiner Fahrt über 7l im Schnitt.

Lt. Verkäuferin habens aber die Erfahrung gemacht, dass der nach einigen hundert km noch zurückgeht (hatte erst 120km drauf, als ich ihn gekriegt hab). Deutlich unter 7l wär gestern realistischerweise nicht möglich gewesen. Klar kann ich es nicht mit meinem 450 CDI vergleichen, aber selbst mein SRC (knapp 100PS) braucht bei vergleichbarer Fahrweise 1l weniger.

Eine teilweise notwendiger, zügiger Ampelstart, zb um sich vor dem Nebenmann einzureihen, gelingt auch nicht wirklich, das Getriebe lässt das nicht zu. Die ersten paar Meter ist man also nach wie vor langsam.

 

Die Verarbeitung ist recht gut.

Der neue ist ein ganz anderes Auto geworden, vergleichsweise sehr leise innen, relativ komfortabel gefedert (kurze Unebenheiten wie Querfugen kommen aber nach wie vor recht heftig rein). Aber ein Loblied auf den Federungskomfort kann man trotzdem noch nicht singen.

Zudem quietschen die Reifen bei schneller Kurvenfahrt etwas übertrieben nervös (hatte das Sportpaket mit Breitreifen und anderen Felgen) und vor einer scharfen Kurve mit entlastetem Vorderrad lässt das ABS über die Vorderradaufhängung das ganze Auto lautstark poltern. (Entgegen einiger Berichte blieb meine getestete Version aber spurstabil). Das Untersteuern kann man, wie bei jedem Hecktriebler durch bewusstes und gezieltes Gasgeben ein bisschen mildern, leider greift da aber das ESP zu vorschnell ein und nimmt Gas weg. Also in schnellen, langen Kurven hat man nachwievor das quälende Schieben, gegen das man nicht viel machen kann.

 

Störend auf jeden Fall ist die Ablage für den linken Fahrerfuß: die ist relativ zu den Pedalen viel zu nahe am Körper, man sitzt ständig mit stark angewinkeltem Bein, auf Dauer sehr unangenehm.

 

Gefallen tut er mir aber nach wie vor nicht, obwohl die Kombi Auto-weiß-Dach-rot durchaus ansehnlich ist.

Er hat nix mehr smart-typisches, und der Kofferraum ist bei offenem Dach und abgebauten Dachholmen wirklich winzig.

Und die Start-Stopp-Automatik ist eine Katastrophe: Sogar beim Einparken, wenn man zwischen Vor und Retour schaltet und deswegen kurz steht, geht der Motor aus, wobeis durch die Unwucht das Auto schüttelt. Man wirkt dann wie ein Fahranfänger, der beim Einparken den Motor abwürgt. Die Verkäuferin sagte aber gleich, dass man das inoffiziell deaktivieren lassen kann.

 

Als technisch interessierter finde ich es auch schade, dass man nicht mehr so einfach zum Motor reinschauen kann, die Klappe ins besser verschraubt als der Öffnungsdeckel eines Siedewasserreaktors.

 

Preis für diesen in Vollausstattung inkl. Rückfahrkamera etc. allerdings 23.000€. Lustigerweise kommt der Brabus (109PS) auf kaum mehr, weil der die Extras schon drinnen hat.

 

Resumée: Es ist ein gutes Auto für Leute die sonst nix mit Smart am Hut haben, vA mit dem DSG. Selbst meine Mutter, sonst nix mit smart am Hut, ist ohne groß erklären in das Auto eingestiegen und hat sich dank Automatik positiv über das tolle Fahrgefühl geäußert: das gabs bei keinem der Vorgänger, da musste man das Auto immer vorher erklären und sich rechtfertigen warum der so ruckelt.

Für Smartianer ist er aber nix anderes als ein kurzer Fiat 500 - zum Preis einen normallangen...

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von ruok am 01.09.2016 um 17:15 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 01.09.2016 um 16:46 Uhr hat ruok geschrieben:
Eine teilweise notwendiger, zügiger Ampelstart, zb um sich vor dem Nebenmann einzureihen, gelingt auch nicht wirklich, das Getriebe lässt das nicht zu. Die ersten paar Meter ist man also nach wie vor langsam.

 

Dieses Problem hat leider auch das Brabus-Modell. Die ersten Meter passiert einfach gar nichts (vielleicht zum Kraftstoffsparen, vielleicht um die Kupplungen zu schonen, keine Ahnung...).

Wenn man bremst und gleichzeitig Gas gibt, geht es -wenn man dann die Bremse los lässt- etwas besser vom Fleck. Sonst ist das ganze (mit dem Brabus) echt ein wenig unharmonisch. Mit dem schalten in den zweiten Gang geht es nämlich gut vorwärts. Evtl. hat der Brabus noch eine Launch-Control, keine Ahnung, hab keine gefunden.

 

Aber andererseits: Wie oft muss man schon so stark beschleunigen?

 

Sobald es für den smart ordentliches Licht gibt, Distronic und einen etwas hochwertigeren Innenraum mit weniger Renault-Teilen (soll ja alles im MoPF 2018 kommen), ist es nicht unwahrscheinlich das wieder ein smart vor der Tür steht. Vermutlich als Xclusive Cabrio (ersetzt dann den SLK) - auch wenn die Lösung mit der Unterbringung der Dachholme echt bescheuert ist. Aber auch hier gilt: So oft packt man die Dachholme wohl doch nicht weg. Und wenn, dann macht man vermutlich auch keinen Großeinkauf oder muss ständig an den Kofferraum.

[ Diese Nachricht wurde editiert von RPGamer am 01.09.2016 um 21:32 Uhr ]


sig_amg2.gif" border="0" align="rightMarkus [me»mysmart.org]

 

2003-2006: smart city-coupé&passion (2000) - mehr... | 2006-2008: smart forfour BRABUS xclusive (2006) - mehr... | 2010-2012: smart fortwo coupé passion 52kw (Modelljahr 2011) - mehr... | 2012-2015: Skoda Octavia RS Combi TDI DSG (2012) | 2015: Skoda Superb Combi TDI DSG (2014)

 

Aktuell: seit 2008: Mercedes-Benz SLK 350 (2004) - mehr... | seit 2015: Skoda Octavia RS Combi TDI DSG (2015)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 01.09.2016 um 21:29 Uhr hat RPGamer geschrieben:
Quote:


Am 01.09.2016 um 16:46 Uhr hat ruok geschrieben:

Eine teilweise notwendiger, zügiger Ampelstart, zb um sich vor dem Nebenmann einzureihen, gelingt auch nicht wirklich, das Getriebe lässt das nicht zu. Die ersten paar Meter ist man also nach wie vor langsam.

 

 

 

Dieses Problem hat leider auch das Brabus-Modell. Die ersten Meter passiert einfach gar nichts (vielleicht zum Kraftstoffsparen, vielleicht um die Kupplungen zu schonen, keine Ahnung...).

 

Wenn man bremst und gleichzeitig Gas gibt, geht es -wenn man dann die Bremse los lässt- etwas besser vom Fleck. Sonst ist das ganze (mit dem Brabus) echt ein wenig unharmonisch. Mit dem schalten in den zweiten Gang geht es nämlich gut vorwärts. Evtl. hat der Brabus noch eine Launch-Control, keine Ahnung, hab keine gefunden.

 

 

 

Aber andererseits: Wie oft muss man schon so stark beschleunigen?

 

 


 

Launch Control Brabus: Bremse stehen, gleichzeitig Vollgas! (dreht aber nicht hoch!) geben, weg von der Bremse und das Ding hebt ab! :lol:


LG

 

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Start-Stopp-Automatik funktioniert super, da man durch die Stärke des Bremspedaldrucks bei jedem Anhalten selbst entscheiden kann, ob der Motor sich abschalten soll. Klingt komisch, geht aber ganz einfach.

 

Das Rappeln beim Anspringen ist aber wirklich stärker als beim 451.

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Olai am 02.09.2016 um 09:53 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also war ist es bei dir nicht so, dass er sich sogar während eines Einparkvorganges abstellt?

Also mir hat die Verkaufsdame gleich bei der Übergabe den Knopf gezeigt, mit dem man das System deaktiviert (schlecht zu erreichen, da beim linken Knie) und meinte beim Abschlussgespräch, dass sie dieses System inoffiziell dauerhaft deaktivieren können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Start-Stopp ist nur aktiviert, wenn Du das Bremspedal über einen gewissen Punkt hinaus fest durchtrittst. Wenn Du das Bremspedal nur "streichelst", leuchtet weder die Start-Stopp-Lampe in Grün bzw. orange auf, noch wird das System aktiviert.

 

Ich habe seit zwei Wochen einen 453 turbo twinamic auf dem Hof stehen und konnte es quasi langzeittesten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum regt man sich auf,der smart sei zu teuer?es gibt die andere Variante, dass man ihn als jahreswagen mit vollaustattung uber die Hälfte billiger so wWar das bei mir trotz faltdach..mMercedes gab dann auch noch die 2 Jahre Garantie dazu.bin bisher noch kein Auto günstiger erfordern.

Ausserdem werden ich in Zukunft kaum wertverlust haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 08.09.2016 um 16:46 Uhr hat Rennsemmell geschrieben:
Warum regt man sich auf,der smart sei zu teuer?es gibt die andere Variante, dass man ihn als jahreswagen mit vollaustattung uber die Hälfte billiger so wWar das bei mir trotz faltdach..mMercedes gab dann auch noch die 2 Jahre Garantie dazu.bin bisher noch kein Auto günstiger erfordern.

Ausserdem werden ich in Zukunft kaum wertverlust haben.



 

Das geschrieben beim Autofahren?


VW seit 2015 auf der schwarzen Liste! 

VW Lemminge :classic_ninja::classic_blink::classic_ninja: gibt es viel zuviele (leider)

Da ist Greenpeace dagegen zu 100% Glaubwürdig !!!

 

Kauft ausländische Kfz, halten länger, sind etwas günstiger, rosten eventuell etwas schneller wie MB :classic_biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

er hat sich vertippt aber recht. handschalter mit 71 ps gibts inzwischen zu erträglichen kursen , ja zu preisen die gegenüber der liste und rabatt auf neuwagen echt interessant sind . das ein 71 ps keine rakete ist , sondern nur a nach b macht und das dsg erste sahne ist weis er vermutlich selbst . indiskutabel sind die neupreise selbst mit rabatt .das zeigt ja der gebrauchtmarkt

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Komme zur Eingangsfrage zurück: neuer smart 453 wirklich so schlecht?

Da ich meinen morgen bekomme (71 PS, Cabrio, twinamic ) komme ich jetzt etwas ins Trudeln, weil ich in einem anderen Forum einen Beitrag von gestern gelesen habe, den ich hier einmal zitiere:

 

....also gestern abend den 453 übernommen, 90 PS Turbo mit Doppelkupplungs-automatik.

Erster Eindruck: Armlehne defekt nach 700 KM laut

Tacho, Verarbeitung allenfalls mässig bis schlecht, es stinkt nach Plastik im Auto. Materialanmutung ist halt Renault. Der Schalthebel ist so labberig, man denkt man reist ihn ab.

 

Fahren ist gut, Automatik passt gut zum Auto, mit 90 PS geht er richtig gut.

 

Hauptkritikpunkt ist allerdings die richtig schlechte

Lenkung. Keinerlei Gefühl oder Rückmeldung, Mittellage kaum feststellbar, man fährt immer Schlangenlinien. Gleiches gilt für das merkwürdige Gefühl im Bremspedal. An der Leistung der Bremse noch keine Kritik vorhanden, aber das Gefühl im Pedal ist extrem schlecht, eine richtige Dosierung der Bremse kaum möglich.

 

Es könnte nach einer grossen Modellpflege ein gutes

Auto werden...

 

Zitatende.

 

Frage an die 453er Piloten: ist das tatsächlich so?

 

 

 

 

 

 

 


Viele Grüße

Dietmar

__________________

 

 

 

 

smart12_avatar.jpg

 

Spritmonitor.de

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Lenkung ist sehr leichtgängig. Ist halt ein Stadtwagen, und nichts für die Nordschleife.

 

Die Kritik am Schalthebel kann ich nicht nachvollziehen. Eine MAL hat mein Wagen nicht. Dass ein neues Auto nach Kunststoff riecht, dürfte nicht besonders überraschend sein. Ich mag den Geruch, meine Frau nicht.

 

An der Verarbeitung habe ich nicht viel auszusetzen, bis auf die dilettantische Abdeckung des Heckklappenschlosses.

 

Ansonsten fahre ich den Wagen nun seit einem Monat im Stadtverkehr, auf Landstraßen und etwas Autobahn. Für die Stadt sind die 90 PS unnötig, auf Landstraßen machen sie sehr viel Spaß.

 

Würde ich wieder kaufen. :)

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Olai am 20.09.2016 um 14:20 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe an der Verarbeitung auch nichts auszusetzen, im Gegensatz zum 451 klappert und knarzt bisher nichts :)

Meiner hat Leder, da finde ich den Geruch eigentlich eher angenehm.

 

Der Schalthebel vom DSG ist der aus dem letzten US-Smart und nicht von Renault. Der ist tatsächlich etwas billig, aber okay...

 

Das Bremsgefühl ist ja bei jedem Fahrzeug anders, habe aber eigentlich keine Probleme, man muss sich vielleicht etwas dran gewöhnen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war eben im Smart Konfigurator und habe mal einen Brabus Exclusiv konfiguriert. Nur mit dem Nötigsten, lt. Konfigurator gehört dazu auch eine MAL !

Beim Brabus !!

 

Ich dachte ich heb ab: 32.000 Euronen :o

 

Für einen Renno mit Auspuffblenden.

 

 


Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

 

Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da frage ich mich, was bei dir "nur das nötigste" ist? Ich komme für ein nahe zu vollausgestattetes Xclusive Cabrio auf etwas unter 30.000 Euro. Natürlich ohne Tailor Made. Finde ich noch im Rahmen.

 

 


sig_amg2.gif" border="0" align="rightMarkus [me»mysmart.org]

 

2003-2006: smart city-coupé&passion (2000) - mehr... | 2006-2008: smart forfour BRABUS xclusive (2006) - mehr... | 2010-2012: smart fortwo coupé passion 52kw (Modelljahr 2011) - mehr... | 2012-2015: Skoda Octavia RS Combi TDI DSG (2012) | 2015: Skoda Superb Combi TDI DSG (2014)

 

Aktuell: seit 2008: Mercedes-Benz SLK 350 (2004) - mehr... | seit 2015: Skoda Octavia RS Combi TDI DSG (2015)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 29.09.2016 um 19:49 Uhr hat RPGamer geschrieben:
Ich komme für ein nahe zu vollausgestattetes Xclusive Cabrio auf etwas unter 30.000 Euro. Finde ich noch im Rahmen.

 

:o :o :o :o

Aha.

Fast 60.000 DM für einen SMART!! sind im Rahmen. :-? :-?

 

Dafür kaufe ich auch ganz locker einen Jahreswagen von Mercedes. Einen CLA, der eine AMG Austattung hat.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, bei RPGamer trifft es halt keinen Armen! ;-)

Also alles in Ordnung! :)

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 29.09.2016 um 20:39 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist das nicht auch die Zielgruppe für ein solches Fahrzeug?

 

Mal davon abgesehen ist die von euch angesprochene "Deutsche Mark" knapp 15 Jahre her. Wären unter Berücksichtigung einer durchschnittlichen Inflationsrate zwar immer noch ungefähr 25.000 Euro, ihr dürft aber auch nicht vergessen das sich die Technik weiter entwickelt hat. Fahrzeuge sind dementsprechend auch teurer geworden sind, auch wegen der zusätzlichen Serienausstattung im Bereich "Sicherheit" (Airbags, ESP, Notbremsassistent) oder "Komfort" (Klima, e.FH., Servolenkung, Infotainment) - vor 15 Jahren noch nicht selbstverständlich, bezahlt werden muss es aber auch heute noch.

 

Übrigens, ein 450, 2nd Edition, Brabus Cabrio hatte 2003 einen Listenpreis von 20.550 Euro. In Anbetracht der angesprochenen Inflation ist das ungefähr gleich viel "Geld".

 

Und bitte nicht den Bruttolistenpreis eines Neuwagens mit dem reellen Verkaufspreis eines Jahreswagen vergleichen. Das ist nonsense.

[ Diese Nachricht wurde editiert von RPGamer am 29.09.2016 um 23:10 Uhr ]


sig_amg2.gif" border="0" align="rightMarkus [me»mysmart.org]

 

2003-2006: smart city-coupé&passion (2000) - mehr... | 2006-2008: smart forfour BRABUS xclusive (2006) - mehr... | 2010-2012: smart fortwo coupé passion 52kw (Modelljahr 2011) - mehr... | 2012-2015: Skoda Octavia RS Combi TDI DSG (2012) | 2015: Skoda Superb Combi TDI DSG (2014)

 

Aktuell: seit 2008: Mercedes-Benz SLK 350 (2004) - mehr... | seit 2015: Skoda Octavia RS Combi TDI DSG (2015)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich vergleich das mal lieber nicht mit dem was ich verdiene(bekomme), für so einen müsste ich ganz schön lange schrubbeln.

was den vergleich mit der inflation angeht, so stark steigt kein einkommen. schon mal darüber nach gedacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Ich habe an der Verarbeitung auch nichts auszusetzen, im Gegensatz zum 451 klappert und knarzt bisher nichts :)

 

Bei meinem 451 CDI aus 2010 klappert gar nix. Und bei allen Vorgängern auch nicht.

 

-----------------

Passion Cabrio, CDI, 2010

Tesla Model 3 reserviert

 


A 180 CDI, Autronic, 2012

Passion Cabrio, CDI, 2010

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Aktuell beliebt

  • Der letzte Post

    • @Ahnungslosja genau, dass ist das Problem. Es gibt ja von z.B. von Hazet einen Ausziehersatz der nur das der eben gute 300,- Euro kostet. Hier mal ein link zur Funktionsweise wobei ich denke dass dieses System den Profis hier bekannt sein wird: Hier sieht man ja übrigens auch sehr gut den Unterschied zum smart cdi welcher diese Senkung um den Glühkerzensitz nicht hat, sodass das Öl/Lösemittel direkt wieder abläuft.     Habe (unter Anleitung eines Meisters) mit einem solchen System mal vor Jahren bei einem Opel Zafira die Kerzen gezogen allerdings mit abmontierten Zylinderkopf. Dabei wird allerdings mit einem Schlag zuerst die Kerze zerstört bzw. das Heitzelement gezogen. Aktuell habe ich leider keinen Zugang zu einem solchen System. Ich frage mich daher ob es ein ähnliches und günstigeres System gibt bei welchem die Kerzen nicht zerstört werden müssen. Zunächst werde ich es bei der vorletzten Kerze aber mal mit der "guten" Knipex (mit viel Gripp) versuchen. @Outliner Wenn das nicht hilft, einen großen Lappen über die Kerze legen, den Motor (im Stand) bisschen hochjagen und hoffen das es gut geht und die Kerze rauskommt.   
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      146.811
    • Beiträge insgesamt
      1.505.418
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.