Jump to content
Tijuca

Greenpeace beurteilt den Nutzen von Elektroautos skeptisch

Empfohlene Beiträge

Läuft auch auf Akku, der Handstaubsauger und die saugende Keksdose natürlich auch.😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer vor 60 Jahren nicht erkannt hatte, daß wir heute alle mit Minihubschraubern zur Arbeit fliegen und dem Fusionsreaktor die Zukunft gehört, hatte nun wirklich null Zukunfstausicht und keinerlei Vorstellungskraft was Innovationen an geht. 

 

Jede Zeit hat ihre zwingenden Notwendigkeiten und unausweichlichen Entwicklungen, über die die Menschen später nur den Kopf schütteln. 

 

Grüße Hajo 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Funman:

 

Die selbsttragende Karosse eines Autos wiegt nur ca. 15% des gesamten Fahrzeugs. Da ist kaum was einzusparen.  Da machen sich viele falsche Vorstellungen. Gewichtstreiber sind der ganze Schnickschnack der heutzutage da eingebaut wird. 

 

Grüße Hajo 

Ja, das habe ich gesehen, die Karosserie kann man bequem mit 2-3 Leuten tragen. Es sind die Umstände, die das Gewicht bringen - z.B. Wasserkühlung, Klimaanlage, Luxuskram aller Art und Entertainments, die mehr Lichtmaschinenleistung fressen als zuvor. Wenn nun die Karosse eben nicht so viel wiegt, wie man landläufig annimmt, wieso ist dann ein Auto - wie z.B. eine Ente, die mit 4mtr sehr viel größer ist als ein Smart und eine uralte Konstruktion ist, so viel leichter gebaut? Nehmen wir einmal an, man würde das "Häuschen" des Fortwo nehmen und mit der Technik der alten Ente ausstatten - so viel langsamer oder unkomfortabler wäre das nicht - der Verbrauch wäre sogar noch niedriger und die Abgaswerte kaum schlechter. (600ccm 28PS)  Nicht jeder will die Bank glücklich machen und abstottern, sondern einfach nur Auto fahren - von A nach B, wie man so schön sagt.  (Ich hatte damals einen 2CV6 und bin nie bequemer und sicherer gefahren- zumindest was die aktive Sicherheit anbelangt - von der passiven Sicherheit will ich hier nicht einmal anfangen zu reden)  Ich finde: Gut, die Akkus mögen heute haltbarer geworden sein, aber das Problem ist immer noch gleich - sie heizen sich sehr auf, wenn zu hart ran gegangen wird und sie sind nur sehr umweltfeindlich zu entsorgen. So geht das nicht Leute, man kann nicht sagen ich haben "0 CO2" , aber petzt dann die Augen zu, wenn es um die Produktion der Engerie oder die Entsorgung der Akkus geht. Das ist so mehläugig wie Berlin.  Man kann auch nicht sagen: Ich fahre einen Tesla, weil mir das Geld zur Verfügung ist - die Umwelt ist mir wurscht oder was kümmert es mich, was nach mir kommt?  Wehe dem, welchem ein 2 Tonnen Fahrzeug hineinfährt ! Kann es sein, daß wir uns noch immer im Neandertal befinden und uns im Kreise drehen?  Beißen billige Kleinstwagen oder was ist los?


In der Ruhe liegt die Kraft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Stichwort lautet Gesamtökobilanz . Warum werden Windräder nach 20 Jahren wieder abgebaut , genau dann wenn die Förderung / Subvention ausläuft ? Wie werden dann die Rotorblätter " entsorgt " ? Dasselbe mit Solarzellen . 

Diese 'Dinge lassen sich nicht mal eben schnell mit ein paar coolen Klicks im Internet recherchieren , müssen aber imho in die Diskussion mit einfließen .

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Boogiessundance:

Warum werden Windräder nach 20 Jahren wieder abgebaut , genau dann wenn die Förderung / Subvention ausläuft ?

 

Die werden ans Ausland verkauft, weil die Förderung ausläuft - dann werden neue Windräder angeschafft mit neuer Förderung - das ist doch einfachste Mathematik.

 

Gruß

Marc


spacer.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 "Um synthetischen Sprit für eine Strecke von 100 Kilometern herzustellen, brauchen wir die gleiche Menge Strom, die für 700 Kilometer in einem batterieelektrischen Auto reicht" Diese Bemerkung habe ich heute Morgen im Web gefunden.. man könnte denken, die Entwickler haben den Sprit getrunken.E-Fuels


In der Ruhe liegt die Kraft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau so ein Schwachsinn wie:

 

Mais anbauen

Extrem Düngen, weil Mais braucht den Dünger

Ein Teil des Nitrat geht ins Oberflächenwasser

Dann im Herbst,  LEBENSMITTEL ernten und vergasen. 


Super. Man könnte denken so was hätten Schwachsinnige im Pausenraum der Irrenanstalt erfunden und gefördert. 


 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

weiß nicht ob es hier auch schon genannt wurde, gleiche gilt für Wasserstoff.

 

Im Web immer wieder als Werbung zu lesen H²O Boom ... investieren sie jetzt.. das aus für Tesla .. usw.

 

Irgendwie vergessen die lieben Leute das man schon vom Strom zu H²O nur ~50% Wirkungsgrad hat und dasselbe gilt dann für die Brennstoffzelle auch nochmal.

 

Auch brauchen H²O Fahrzeuge auch noch eine kleine Batterie woraus die Motoren versorgt werden.

 

Einzigste wo ich ggf eine Zukunft für H²O sehe sind LKW's, dort könnte das eingesetzt werden, statt 200KWh Akku's zu verbauen.

 

Tja und bei E-Fuels ist es mit dem "Wirkungsgrad" noch schlimmer, Stichwort Power to Gas.

 

Da ich selber einen E-Smart 451 hatte und auch einen neuen E-SUV bestellt habe müßte ich jetzt eigendlich die Elektro Autos in den höchsten tönen loben, tuhe ich aber auch nicht.

 

Auch hier gibt es bedarf an verbesserung, sprich Batterien mit höherer Kapazität und natürlich der Preis pro KWh muß niedriger werden.

bearbeitet von Beware

450er CDI EZ 2003 203tkm - 2nd Generation

KIA e-Niro Spirit 64kWh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

warten wir mal die nächsten Wochen / Monate ab.... vielleicht hat sich das mit der Mobilität dann auch erledigt. Dann zählt wahrscheinlich nur noch der alte Dieselbenz / Golfs aus den 70zigern. Die fahren auch mit Heizöl. Wenn man da dann überhaupt noch irgendwohin muß.  Der Mietendeckel hat sich dann auch erledigt. Denn brauchen wir dann auch nimmer.

bearbeitet von Smart911a

andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Elektro, Benzin, Diesel, H2O: Leute, ihr seid allesamt daneben. Das ist die Zukunft:

 

https://www.youtube.com/watch?v=g25U0TZLw6o

 

Und wenn er nicht mehr läuft, wird er aufgegessen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Beware:

H²O Boom

Klasse, ein Auto das mit Wasser fährt wäre natürlich der Knaller. Ja, Wasserstoff (H) per Elektrolyse synthetisiert, also ein prima Speicher für den Nachts produzierten Strom aus Windernergie. Aber vielleicht meinst du auch das hier: https://www.scinexx.de/news/energie/wasser-statt-wasserstoff-im-tank/ ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Beware:

Moin,

 

weiß nicht ob es hier auch schon genannt wurde, gleiche gilt für Wasserstoff.

 

Im Web immer wieder als Werbung zu lesen H²O Boom ... investieren sie jetzt.. das aus für Tesla .. usw.

 

Irgendwie vergessen die lieben Leute das man schon vom Strom zu H²O nur ~50% Wirkungsgrad hat und dasselbe gilt dann für die Brennstoffzelle auch nochmal.

 

Auch brauchen H²O Fahrzeuge auch noch eine kleine Batterie woraus die Motoren versorgt werden.

 

Einzigste wo ich ggf eine Zukunft für H²O sehe sind LKW's, dort könnte das eingesetzt werden, statt 200KWh Akku's zu verbauen.

 

Tja und bei E-Fuels ist es mit dem "Wirkungsgrad" noch schlimmer, Stichwort Power to Gas.

 

Da ich selber einen E-Smart 451 hatte und auch einen neuen E-SUV bestellt habe müßte ich jetzt eigendlich die Elektro Autos in den höchsten tönen loben, tuhe ich aber auch nicht.

 

Auch hier gibt es bedarf an verbesserung, sprich Batterien mit höherer Kapazität und natürlich der Preis pro KWh muß niedriger werden.

 

Das ist aber auch nur die halbe Wahrheit! 

Wenn ich zur Stabilisierung des Stromnetzes in Ruhezeiten insbesondere nachts oder an Feiertagen oder bei starkem Wind die Generatoren drosseln oder abschalten muss um das Netz zu stabilisieren und somit vorhandene Energien quasi zu 100% verbrenne da sie erst garnicht erzeugt wird dann wäre der Wirkungsgrad gradezu egal. 

Selbst wenn mit 30% Wirkungsgrad in kleinen Stationen am Fuße des Windparks E Fuel oder Wasserstoff hergestellt werden kann ist das immer noch um Welten besser als das Windrad abzuschalten denn 30% sind besser als nichts! 

Der Technologiemix ist eigentlich Thema der Stunde! Jede Technik hat seine Berechtigung. Sei es das lokal emissionsfreie E Auto in der Stadt, sei es der Wasserstoff LKW auf der Langstrecke oder sei es der mit E Fuels nahezu CO2 neutrale bestands Pkw der ansonsten weiter mit fossilen Kraftstoffen betrieben würde. 

 

Das was wir momentan mit der Fokussierung auf nur eine Technik machen ist meiner Meinung nach eine gewaltige Sackgasse! Vorallem da vielversprechende Techniken gradezu tot gemacht werden um ja den Fokus auf die E Mobilität nicht zu verlieren. In meinen Augen ist das einer der größten Fehler den die Politik in den letzten Jahren gemacht hat! 


Smart 450 Cabrio 2002 599 71 PS 

Smart 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

Smart 453 EQ Cabrio 2021 82 PS 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hihi, gerade auch erst gesehen, H² .. nicht H²O.

 

Ja wäre fein wenn ein Auto nur mit Wasser fahren würde ..... moment hatte der Dingel da nicht was ? 🤔🤣


450er CDI EZ 2003 203tkm - 2nd Generation

KIA e-Niro Spirit 64kWh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zitat:

" Nur fährt man da noch selbst. Irgendwann wird das auch nicht mehr nötig sein. Natürlich nur wenn man das möchte. Einen 7,4 L V8 Camaro Bj 70 kann man ja immernoch in der Garage haben."

Zitatende

 

 

Ja, aber in dieser Garage käme ein Fitness-Center besser - oder?

Zudem könnte dort noch das Fahrrad stehen - ohne Elektro versteht sich..


In der Ruhe liegt die Kraft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein 454er LS6 macht aber auch sexy. Da brauchts kein Fitnessstudio, die Herzen fliegen dir einfach so zu!😂

Ich war jung und hatte Geld!😁

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.