Jump to content

Boogiessundance

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    59
  • Benutzer seit

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Düren

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Aktivieren
  1. Ja , so ist das bei meinem auch . Meine " Lösung " : Ich drehe ihn höher aus , bevor ich schalte , so das er dann nicht mehr unter 2000 U/min kommt . Lass bitte wissen ob der Tausch der beiden Motorlager was gebracht hat !
  2. Hi , dann berichte doch bitte ob der Tausch den gewünschten Erfolg gebracht hat . Mein 2010er vibriert nämlich genau wie von dir beschrieben . Allerdings erst , seit der Reparatur des Riementriebs , also der Generatorlagerung plus Decoupler . Gruß , Stefan
  3. Gibt es hier jemanden aus der Region Köln - Düren - Aachen der mir beim Einrichten / Aufsetzen der Software helfen würde ? Gruß , Stefan
  4. Sotte es noch nicht verkauft sein , ich hätte es gerne !
  5. Das Stichwort lautet Gesamtökobilanz . Warum werden Windräder nach 20 Jahren wieder abgebaut , genau dann wenn die Förderung / Subvention ausläuft ? Wie werden dann die Rotorblätter " entsorgt " ? Dasselbe mit Solarzellen . Diese 'Dinge lassen sich nicht mal eben schnell mit ein paar coolen Klicks im Internet recherchieren , müssen aber imho in die Diskussion mit einfließen .
  6. Das ist doch eigentlich klar. Je nachdem was man bei der Rechnung alles berücksichtigt – auf der Verbrauchs- und auf der Erzeugungsseite – kommt man je nach Ausgangsinteresse zu stark unterschiedlichen Ergebnissen. Das geht von einem halben Jahr energetischer Amortisationzeit bei den Windrädern bis zu 20 Jahren bzw. nie bei Solarzellen. Das findest Du alles im Netz. Klar ist für mich persönlich, dass die überwiegende Mehrheit der Betreiber der Anlagen sowieso nur finanziell rechnen, das durch staatliche Förderung dieses Ergebnis massiv geschönt wird und die Ökologie bzw. der energetische Nutzen eigentlich Nebensache ist. Die Frage in welche Richtung man die Energiebilanz „schönrechnet“ – bzw. welche Rechnung einem selbst „am besten gefällt“ - ist m.E. grundsätzlicher Natur. Wer den aktuellen Energieverbrauch einfach aufrechterhalten will und nur die Energieerzeugung ändern möchte rechnet möglichst kurze Amortisationszeiten aus. Das ist im Moment vermutlich sehr populär, da man da die (auch die eigenen) aktuellen Gewohnheiten und Lebensumstände nicht ändern muss und damit sogar noch Geld verdienen möchte. Weniger populär ist der Ansatz die Lebensumstände an sich zu ändern, um (u.a.) einfach weniger Energie zu verbrauchen und zu erzeugen. Deren Anhänger (inkl. ich) stehen einer so vielleicht überhaupt nicht notwendigen und vermutlich auch nicht allzu effektiven „Energiewende“ und deren „Heilsbringern“ eben eher skeptisch gegenüber, weil man auf der Verbrauchsseite anfangen sollte.
  7. Eine Solarzelle schafft es nicht , während ihrer Lebensdauer die Energie zu generieren , die ihre Produktion gekostet hat . Von Windrädern ganz zu schweigen . Wir lügen uns die Taschen voll , nur um unser Gewissen zu beruhigen .
  8. Was genau meinst du mit Pech gehabt ? Ist doch ne positive Antwort , oder ? Du könntest evtl. noch fragen was genau gemacht wurde . Mir wurde im SC gesagt das längst nicht alle Fahrzeuge betroffen gewesen wären und wenn der Vorbesitzer keinen Rückruf erhalten habe sei dieser auch nicht nötig gewesen . Wenig später brach die Lagerung .
  9. Ich kenne einen Mechaniker , der an diesen Krücken schraubt . Laut dessen Aussage stehen konstant 8 von 10 Fahrzeugen defekt im Depot . Weiters musst mal die Fahrer hören fluchen die damit ausliefern müssen .
  10. Franz , mein Generator hatte kein fühlbares Spiel und der Bolzen brach ohne Vorwarnung von jetzt auf gleich ... Der Überholsatz beinhaltet neben dem Decoupler immer auch die neue Lagerung ! Hoffe sie können dir im SC suffitiente Auskunft geben .
  11. Nicht ganz , nur wir hier in Absurdistan machen diese komischen Dinge . Ich bewege mich recht häufig im " Ausland " und merke immer wieder das viele dort unser Gewese gar nicht nachvollziehen können .
  12. PW , schlimmer noch , solch ein E- Fahrzeug , mit kleinem Akku , muß erst einmal ca. 75.000 km fahren , um überhaupt einen Umweltvorteil im Vergleich zum vergleichbaren Diesel zu erreichen ! Leider wird bei uns eine ehrliche und saubere Diskussion um ALLE Nebenwirkungen ( Umweltzerstörung ) bei der Produktion ja gar nicht geführt . Es gibt lediglich den politischen Willen , alle sollen möglichst schnell elektrisch fahren .
  13. Jep , das sehe ich auch so , da gibt es wirklich nichts zu diskutieren . Der Punkt beim Kauf vom TE ist halt das er sicher wissen muß ob der Riementrieb bereits gemacht wurde oder nicht . Und falls nicht muß er imho zwingend das Update bekommen . Bei dem Bj. sowieso . Und ob der Bolzen des Generators bricht oder nicht hat auch nichts mit dem Fahrer oder der Wartung zu tun . Das Ding wird früher oder später brechen weil es fehlkonstruiert wurde .
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.