Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
mrkenny

Suche endgültigen Lösung für TLE-Problem

Empfohlene Beiträge

Habe gestern mal etwas Smartie-Pflege betrieben und einige Dinge im Motorraum durchgekuckt. Dabei habe ich auch das Teillastventil geprüft. Was soll man sagen: Das Teil ist mal wieder wie so oft schrott. Zumindest war aber kein Schnodder zu sehen. Es war komplett trocken. Dank Klima freue ich mich nicht gerade auf das Wechseln und weigere mich auch, ein Schrottteil gegen das nächste Schrottteil zu wechseln. Ich suche nach eine endgültigen Lösung für das Problem.

 

Endweder über den Weg ein Ventil einzubauen, das um Längen beständiger ist als das von Smart oder aber die Kurbelgehäuseentlüftung umzulegen - und zwar dort hin, wo sie meiner Meinung besser aufgehoben wäre. Nämlich auf der Ansaugseite des Turboladers. Dort wo auch schon die Volllastentlüftung angeschlossen ist. Ich weiss nicht warum und kann es irgendwie auch nicht nachvollziehen, wieso sie die Teillastentlüftung zur Drosselklappe geführt haben. Bei Unterdruck ist dort ja alles in Ordnung und das Kurbelgehäuse wird entlüftet. Es herrscht dort aber sobald der Turbo einsetzt überdruck, der mittels des Ventils vom Kurbelgehäuse ferngehalten werden muss. Warum hat man dann nicht gleich die Leitung an einen Ort gelegt, wo immer Unterdruck herrscht - vorm Turbolader? Würde doch auch den Nebeneffekt haben, das die warmen Dämpfe aus der Teillastentlüftung über den Turbo zum Ladeluftkühler laufen und dort nochmal gekühlt werden können.

 

Also was meint ihr: Anständiges Rückschlagventil aus Messing oder Edelstahl einbauen oder die TLE ohne Ventil vor dem Turbolader verlegen?


Meine Silberkugel:

smart_sig.jpg

Smart fortwo Passion - 03/2003 - 61PS - 700ccm

 

174546.png

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Idee ist grundsätzlich gut...aber ich könnte mir vorstellen, daß die warmen Dämpfe zwar im LLK gekühlt werden, sich dann dort aber auch das Öl absetzt, und den LLK versifft.

Wenn es da eine funktionelle Lösung geben sollte, wäre sie bestimmt schon von z.B. dem Smarten Service aufgegriffen worden.

 

Mein Gedanke wäre, daß man nur das Ventil tauschen können müsste, ohne die Leitung mit zu wechseln. Das würde die Sache schon um einiges erleichtern. :-?

-----------------

smää smäää smäääääääääääää

 

 


 

0l.gif0u.gif0r.gif0c.gif0h.gif

 

seit 8.10.2014 Audi A1 nachdem ein Container LKW meinen kleinen in die ewigen Smartgründe beförderte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Prima! Dann bekommt man gleich auch noch ein Ölabscheider frei Haus!

 

Scherz beiseite ;-) Über die Teillastentlüftung wird ja eh viel weniger Eintrag in den Ansaugtrakt verbracht, als über die Volllastentlüftung. Diese sorgt ja jetzt auch schon dafür, dass sich im LLK ein Ölfilm niederschlägt und sich im unteren Bereich des LLK sich etwas Öl ansammelt. Da fällt das Zeug aus der TLE auch nicht weiter groß auf. Denn viel kann das nicht sein, was dort raus kommt. Sonst hätte Udo_B sein neuer Ölabscheider sicherlich weiterhin ein Anschluss für die TLE, wenn der Ausstoss an Schnodder so kritisch ist. Die Frage ist jetzt nur, warum mündet die TLE an der Drosselklappe und muss mit einen extra Bauteil, das alle Nase lang aus bekannten Gründen kaputt geht, vor dem Ladedruck abgeschottet werden, wenn an anderer Stelle ein Unterdruck zur Verfügung steht, der eh schon von der VLE mit Öl beaufschlagt wird?

 

Hab mich mal bei andern Fahrzeugtypen schlau gemacht, wie das dort gelöst wurde. Einige Mercedes haben ihre TLE auch an der Drosselklappe (mit dem gleichen Popel-Ventil), andere Fahrzeuge woanders am Ansaugtrakt. VW hat wohl noch bei einigen Autos ein Ölabscheider dazwischen, den man wohl nicht entleeren kann?! :o Bei manchen Fahrzeigen läuft die TLE und VLE zusammen - ist also nicht auf getrennte Wege angewiesen. Es geht also irgendwie.

 

Ich ärger mich auch jedes Mal. Warum ist das Ventil und die Leitung zusammengeschrumpft?! Hätte man da nicht einfach ein Gummischlauch nehmen können, wie auf der Strecke zur Drossel auch? Dann hätte man für 5EUR immer das Ventil in einer Minute gewechselt gehabt und hätte wegen der Unzugänglichkeit - auch dank der Klima - nicht den halben Smart auseinander nehmen müssen. Wer weiss: Vielleicht es es ja alles so gewollt. Die schlechte Qualität des Ventils (weil ungeeignet für diese Aufgabe) bestimmt auch. Ich werde mir den Plastik-Kram jedenfalls nicht mehr antun.


Meine Silberkugel:

smart_sig.jpg

Smart fortwo Passion - 03/2003 - 61PS - 700ccm

 

174546.png

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

in 20min hast du die gewechselt.. auto hinten aufbocken dann mit wagenheber die achse vorne anpacken und die vorderen 2 schrauben lösen. jetzt langsam die hinteren c. 1cm rausdrehen ind den wagenheber runterlassen. tle wechseln und rauf damit. habe das heute 2mal gemacht.

 

tle vor lader... wenn das ölig wird geht der lader kaputt. dann lieber dort wo sie ist.

 

du kannst dir ja eine leitung basteln. dann einfacj das ventil dort rein und fertig.

 

(iphone)

-----------------

 

da ich keine ausbildung im kfz bereich habe, sollte man meine beiträge nicht ernst nehmen. ich bin nur ein bürofutzi :)

 


 

da ich keine ausbildung im kfz bereich habe, sollte man meine beiträge nicht ernst nehmen. ich bin nur ein bürofutzi :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

in 20min hast du die gewechselt.. auto hinten aufbocken dann mit wagenheber die achse vorne anpacken und die vorderen 2 schrauben lösen. jetzt langsam die hinteren c. 1cm rausdrehen ind den wagenheber runterlassen. tle wechseln und rauf damit. habe das heute 2mal gemacht.

 

tle vor lader... wenn das ölig wird geht der lader kaputt. dann lieber dort wo sie ist.

 

du kannst dir ja eine leitung basteln. dann einfacj das ventil dort rein und fertig.

 

(iphone)

-----------------

 

da ich keine ausbildung im kfz bereich habe, sollte man meine beiträge nicht ernst nehmen. ich bin nur ein bürofutzi :)

 


 

da ich keine ausbildung im kfz bereich habe, sollte man meine beiträge nicht ernst nehmen. ich bin nur ein bürofutzi :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

blöde frage aber was kostet das hässliche ventil eigentlich im SC? und was ist das fürn ventil direkt neben der drosselklape? das in einem Plastikrohr direkt am ausgang vom LLk hängt? VLE?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe am Wochenende ein Ventil aus aus metall gesehen! Es steckt aber noch ca 10.000 km in der testphase und könnte dann in serie gehen, ich fand die idee klasse

 

 


crew1gg8.png

bild,Smart-spc-Roadster,weiss,schwarz.png

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 27.04.2009 um 01:41 Uhr hat tagdog2405 geschrieben:
blöde frage aber was kostet das hässliche ventil eigentlich im SC? und was ist das fürn ventil direkt neben der drosselklape? das in einem Plastikrohr direkt am ausgang vom LLk hängt? VLE?

 

Das Ventil gibt es nur komplett mit Leitung und kostet so ca. 17 EUR im SC. Das Ventil auf der anderen Seite der Drosselklappe gehört zur Unterdruckleitung zum Bremskraftverstärker. Wird aber nicht mit Schnodder belastet und fällt deswegen sehr selten aus.


Meine Silberkugel:

smart_sig.jpg

Smart fortwo Passion - 03/2003 - 61PS - 700ccm

 

174546.png

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 27.04.2009 um 09:08 Uhr hat Firekiller geschrieben:
Ich habe am Wochenende ein Ventil aus aus metall gesehen! Es steckt aber noch ca 10.000 km in der testphase und könnte dann in serie gehen, ich fand die idee klasse



 

 

Mehr Info!?!?

-----------------

smää smäää smäääääääääääää

 

 


 

0l.gif0u.gif0r.gif0c.gif0h.gif

 

seit 8.10.2014 Audi A1 nachdem ein Container LKW meinen kleinen in die ewigen Smartgründe beförderte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schaut mal, was gerade der Postbote reingereicht hat: Mein neues Rückschlagventil für die Teillastentlüftung. Ein Messingventil von Danfoss mit 10mm Rohranschlüssen aus Kupfer, -50 bis +140 Grad Einsatzbereich und max. 46 bar Betriebsdruck. Sollte reichen :-D Mal schauen, wie sich das im täglichen Einsatz macht.

 

Smart_Ventil.jpg


Meine Silberkugel:

smart_sig.jpg

Smart fortwo Passion - 03/2003 - 61PS - 700ccm

 

174546.png

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei wieviel bar vorwärtsdruck macht des teil auf?

 

 


fortwo cabrio, bj 06/00, 600er

fortwo cabrio, bj 09/01, CDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Ventil öffnet laut Datenblatt bei einer Druckdifferenz von 0,07bar. Habe das Ventil vorhin eingebaut. Zuvor habe ich es kurz einseitig an die Drosselklappe gehängt um zu schauen, ob der Unterdruck ausreicht und ob der Unterdruck im Schlauch der Teillastentlüftung zur Verfügung steht. Hat auf Anhieb sofort funktioniert. Der Unterdruck bei Standgas reicht schon aus, um das Ventil anzusteuern. Man hört dies sogar, wenn die andere Seite noch offen ist. Vor dem Einbau habe ich noch die ODF-Anschlüsse mittels Rohrschneider abgetrennt. Das alte Ventil habe ich am Plastikschlauch abgeschnitten und das neue Ventil mit Stück Gummischlauch und Schlauchschellen eingebaut. Werde die nächste Zeit mal immer wieder ein Auge darauf werfen und mich von der einwandfreien Funktion überzeugen.

 

Ventil vorbereitet:

Smart_Ventil_1.jpg

 

Ventil eingebaut:

Smart_Ventil_2.jpg


Meine Silberkugel:

smart_sig.jpg

Smart fortwo Passion - 03/2003 - 61PS - 700ccm

 

174546.png

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

 

Bezugsadresse und Preis?

Wenn das klappt, mach ich das auch rein, habs satt alle paar Monate oder sogar Wochen den Motor abzulassen um die mal wieder defekte TLE zu erneuern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit der Bezugsadresse und Preis ist das nicht so einfach. Ich habe mein Ventil als Neuware aus der Bucht für 15 EUR inkl. Versand. Eigendlich ist das ein Ventil aus der Kälte- und Klimatechnik. Irgendwie verstecken sich aber die ganzen Klima-Firmen in Deutschland oder betreiben alle keinen Internet-Shop, wo man solche Teile kaufen könnte. Habe zwar viele Informationen über das Danfoss NRV 10S (Artikelnummer 020-1015) gefunden, aber kein deutschen Shop oder Anbieter für Endkunden. Einzig ein Anbieter in den Staaten hat die ganze Palette der Danfoss-Klimaventile im Angebot und auch bestellbar über Shop. Das NRV 10S kostet dort US$25. So mal als groben Richtwert. Jetzt müsste man nur noch einen Anbieter hier in Deutschland finden.

 

Es ist aber dennoch abzuwarten, wie sich das Ventil über die Zeit schlägt und was es zum Schnodder aus dem Kurbelgehäuse sagt. Nicht, dass es nach paar Wochen auch die Hufe hochreisst. Aber ich denke, da es um Welten wertiger und kein Daimler-Benz LowCost-HighPrice-Wegwerf-Artikel ist, wird es damit fertig werden. Wird ja ansonsten von FKW, FCKW und ammoniak-haltigen Substanzen durchflossen. ;-)


Meine Silberkugel:

smart_sig.jpg

Smart fortwo Passion - 03/2003 - 61PS - 700ccm

 

174546.png

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist doch mal eine konstruktive Idee!

 

Bin schwer gespannt ob sich Dein Eigenbau bewährt.

Wäre doch toll wenn fismatec und Co im Fall des Falles die Idee aufgreift und eine neue verstärkte TLE zur Verfügung stellt.

 

 

Gruß,

 

smartz

-----------------

Scheinwerfer.gif

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke mrkenny, mit der Bezeichnung können in der firma die Kälte-Fuzzis evtl. was anfangen...werd da morgen mal nachfragen, ob man sowas hier net auch bekommt.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Theoretisch dürfte es dann ja so ein Rückschlagventil aus der Hydraulik auch tun, wenn ich die Ferder ausbaue ... oder?

 

 

 

rhd10l.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 03.05.2009 um 09:52 Uhr hat smartz geschrieben:
Das ist doch mal eine konstruktive Idee!
Bin schwer gespannt ob sich Dein Eigenbau bewährt.

Kann mich nur anschließen - nach dem kleinen Debakel mit der verstärkten fismatec TLE ist das hier eine verdammt gute Idee. Wenn's funktioniert würde ich jedenfalls nachziehen.

-----------------

aCKi | Signaturbanner

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, gerade von den ersten 50km mit dem neuen Ventil zurück und gleich nachgesehen, ob irgendwo etwas nicht stimmt. Alles sauber, nirgendswo Öl rausgedrückt oder dergleichen. Das Ventil schaltet übrigens so schnell, das es bei Standgas die Schwankungen im Unterdruck des Ansaugtracktes abbildet - man hört es arbeiten (tickern), wenn man es mit einen Schraubendreher abhorcht.

 

Ich bin auch mal echt gespannt, ob es die endgültige Lösung dieses doch sehr ärgerlichen Problems ist. Wäre ja schon fast zu einfach gewesen. :roll:

 

Hier noch mal eine Zeichnung über den inneren Aufbau:

Smart_Ventil_4.jpg

 

@SMARTom: Eigendlich dürfte jedes Ventil gehen, was bestimmte Eigenschaften mitbringt. Da wären zu nennen Temperaturbeständigkeit, Beständig gegen Öl und Benzin, passende Schaltcharakteristik sowie passende Abmessungen und Anschlüsse. Wenn du bei dem Rückschlagventil aus der Hydraulik die Feder ausbaust, muss man gucken, wie das Ventil sich dann verhält und bei welchen Druckdifferenzen es dann noch sauber schaltet. Wenn es dann überhaupt noch schaltet und die lose Kugel nicht einfach am tiefsten Punkt gemütlich liegen bleibt und mit der Zeit vom Schnodder überbacken wird.

 

 


Meine Silberkugel:

smart_sig.jpg

Smart fortwo Passion - 03/2003 - 61PS - 700ccm

 

174546.png

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 03.05.2009 um 16:08 Uhr hat mrkenny geschrieben:
Eigendlich dürfte jedes Ventil gehen, was bestimmte Eigenschaften mitbringt. Da wären zu nennen Temperaturbeständigkeit, Beständig gegen Öl und Benzin, passende Schaltcharakteristik sowie passende Abmessungen und Anschlüsse. Wenn du bei dem Rückschlagventil aus der Hydraulik die Feder ausbaust, muss man gucken, wie das Ventil sich dann verhält und bei welchen Druckdifferenzen es dann noch sauber schaltet. Wenn es dann überhaupt noch schaltet und die lose Kugel nicht einfach am tiefsten Punkt gemütlich liegen bleibt und mit der Zeit vom Schnodder überbacken wird.

 

Temperatur und Medienbeständigkeit ist bei dem Ventil absolut kein Problem. Stahlventil mit einer Chrom-6-freien Oberfläche, die Dichtungen sind aus Viton und der Temp-Breich liegt von -20 bis +200°C. An den Enden würden dann 10er Edelstahlrohstücke aufgezogen werden.

 

Mit der losen Kugel gebe ich dir recht. Das kann passieren. Um sicher zu gehen, könnte man ja eine Feder mit 0,1 bar Öffnungdruck einbauen. Diese Ventile kann man mit unterschiedlichen Federn bestellen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

das Rückschlagventil zu beziehne dürfte wohl kein Problem sein . Es ist ganz normal bei Danfoss gelistet NVS 10

 

Die Frage ist , ob es das richtige ist . In der Beschreibung wird der max. Durchfluss von 1,43m³ /Stunde beschrieben. Reicht das ? Jetz fahr halt mal ganz viele Kilometer Autobahn und viele Stunden Stopp & Go Verkehr :roll:

 

 

Viele Grüße, Willi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das Rückschlagventil ist an vielen Stellen bei Danfoss und anderswo gelistet. Das Problem ist aber, als Endverbraucher das Teil irgendwo zu bestellen. Ich habe jedenfalls kein Shop gefunden, wo ich das in den Warekorb hätte legen und somit Bestellen können. Und hier vor Ort suche ich Klimaanlagenbauer mit der Lupe, während ich gleichzeitig wohl von der Höhe des Preises erschlagen werde.

 

Der Durchfluss von 1,43m³ /Stunde entspricht 23,8l pro Minute! :o Wenn der Blow-by pro Minute so hoch ist, dann ist das kein Smart, sondern wohl eher ein Ozeanliner :lol: Die Öffnung an der Drosselklappe soll nur ca. 1mm im Durchmesser haben. Da gehe ich mit sehr großer Überzeugung davon aus, dass das Ventil mit seiner Durchflussrate nicht das Nadelöhr sein wird.

 

Ich fahre pro Monat ca. 1400 km. Das meiste davon recht zügig auf Bundestraßen. Der Rest dann in der Stadt. Werde die nächsten Tage mal immer wieder ein Check machen. Werde dann hier weiter berichten.


Meine Silberkugel:

smart_sig.jpg

Smart fortwo Passion - 03/2003 - 61PS - 700ccm

 

174546.png

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das ventil zu beziehen könne dochn problem werden

mindest bestell menge

87 stück!!!

 

Sammelbestellung?? *G*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.