Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

 

ich habe einen Smart 450 CDI mit Erstzulassung vom April 2003 und guten 213.000 km aufm Tacho. Nun hatte ich vor einiger Zeit ein Problem mit dem Getriebe. Dabei stellte sich heraus, dass die SU DriveUnit kaputt war. Diese habe ich nun ausgetauscht. In der Zwischenzeit mussten tatsächlich auch diverse Kabel zum Kupplungsaktuator und anderen Geräten neu verlötet werden, weil sich auch hier das typische Smart-Problem mit dem Kabelbaum aufgezeigt hatte.

Bei der Reparatur wurde festgestellt, dass die Kupplung total runter ist. Der Aktuator sitzt inzwischen so dicht wie möglich an der Kupplung und dennoch kann man ganz leicht mit zwei Fingern den Kupplungsstift hin und her bewegen.

 

Nun meine Frage: Lohnt sich bei einem so alten Smart und den entsprechenden KM ein Kupplungstausch? Optisch ist der Wagen noch super in Schuss, aber trotzdem frage ich mich, ob knapp 800€ für die Erneuerung der Kupplung in Ordnung sind.

Ich bin echt am überlegen, ob ich den Wagen langsam lieber verkaufen sollte. Welchen Restwert hätte so ein Smart 450 CDI denn eigentlich?

 

Würde mich über eure Rückmeldungen und Einschätzungen freuen 🙂

 

VG
Entol

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

800€? Dann würde ich doch erstmal hergehen und mich bei anderen Werkstätten erkundigen.
Wenn er Optisch gut da steht. Ist es schon eine überlegung Wert den Wagen zu behalten denn son Diesel ist bei guter Wartung schon ein Dauerläufer.

Für 800 würde ich niemals die Kupplung wechseln lassen das geht viel Billiger.


Halli Hallo Hallöchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Material ist vielleicht 150€ (Kupplung mit Ausrücker) dann noch gleich die Dichtringe der Antriebswellen am Getriebe neu machen. Richtung 500€ wäre wohl angemessen. Am 450iger muss ja nicht soviel abgebaut werden wie beim 451 mit Euro 5


Fortwo 451 CDI EZ 10/2013, Roadster 452 EZ 07/2006, Cabrio 450 CDI EZ 10/2001

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von der 150€ Kupplung für den Smart 450 CDI nehme ich auch gleich 3 😉

 

Günstigster Preis 197€ zzgl Ausrückhebel, Simeringe, Getriebeöl, Kleinmaterial , Versand gleich 300€. 

 

Nun kann keine Werkstatt im Netz die billigsten Teile suchen und dann ne Woche warten bis die Ware da ist. 

Also wird bei WM, Top, Heil und co bestellt mit Tagesaktueller Lieferung. 

Das gibt es nicht zum Internetpreis.

Also wird die Werkstatt ca 350€ für das Material bezahlen. Plus eigener Mage also rund 400€ - 450€ für den Kunden was durchaus Fair ist. Kein Lagerist bekommt sein Gehalt bezahlt wenn die Teile 1zu1 durchgegeben würden. 

Macht ca 350- 400€ für den Einbau was durchaus Fair ist. 

 

Klar kann man zu Ali oder nem deutschen Billigpfuscher gehen und bekommt es ohne Steuer und ohne Garantie für vieleicht 600.... Wenns einem das Wert ist kann man das machen.... 

bearbeitet von maxpower879

SMART 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

SMART 451 CDI 2013 54 PS Coupe' 

W211 E200 Kompressor 184 PS Prins VSI 2 LPG 

T4 California Exclusive 1996 115 PS 2.5l Benziner 5 Zylinder KME Nevo Plus LPG

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb entol:

wurde festgestellt, dass die Kupplung total runter ist. Der Aktuator sitzt inzwischen so dicht wie möglich an der Kupplung und dennoch kann man ganz leicht mit zwei Fingern den Kupplungsstift hin und her bewegen.

Das sagt mir, daß wahrscheinlich die Kugelpfanne im Ausrückhebel total runter ist, aber nicht die Kupplung. Dieser Defekt kommt beim Smart 450 CDI öfter vor. Ich repariere das regelmäßig für 50 Cent Material und 1/2 Stunde Arbeit. 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mag zwar sein bei 200tkm macht es trotzdem Sinn die Kupplung zu ersetzen. Zumindest wenn man dauerhaft Ruhe haben will... 


SMART 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

SMART 451 CDI 2013 54 PS Coupe' 

W211 E200 Kompressor 184 PS Prins VSI 2 LPG 

T4 California Exclusive 1996 115 PS 2.5l Benziner 5 Zylinder KME Nevo Plus LPG

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

oh sorry, ich hatte nicht auf dem Schirm, dass die Kupplung für den 451er CDI 2 bis 3x billiger ist, als für den 450iger, schon komisch. Ich nehme alles zurück und gebe Maxpower Recht mit seiner Kalkulation. Ist so, die 800€ sind angemessen. Oder selber machen ;-)


Fortwo 451 CDI EZ 10/2013, Roadster 452 EZ 07/2006, Cabrio 450 CDI EZ 10/2001

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb harryzwo:

...dass die Kupplung für den 451er CDI 2 bis 3x billiger ist, als für den 450iger, schon komisch.

 

Moin @harryzwo,

 

so komisch finde ich es jetzt nicht, weil der 450 eine selbstnachstellende SAC Kupplung besitzt wohingegen der 451 eine Kupplung hat, welche diese Funktion nicht besitzt. Dafür hält die Kupplung der 450er aber auch im Schnitt mindestens doppelt so lang wie die der 451.

 

Gruß

Marc

bearbeitet von yueci

spacer.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb yueci:

Dafür hält die Kupplung der 450er aber auch im Schnitt mindestens doppelt so lang wie die der 451.

 

Außerdem killt sie den Kupplungsaktuator wesentlich seltener als die Kupplung des 451ers! 

Manche Werkstätten sind ja schon dazu über gegangen, den Kupplungsaktuator beim 451 generell als Verschleissteil zu betrachten und ihn deshalb beim Kupplungstausch generell mit zu tauschen

Da ist dann nicht mehr viel mit Preisvorteil für den 451er beim Kupplungstausch, weil in einer Werkstatt schon der Aktuator fast so viel kostet wie das ganze Kupplungsmodul mit dem Ausrückhebel beim 450er!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hatte vor einem Jahr ein Bekannten zu der Firma in Ilsfeld geschickt wegen Kupplungs..Aktuatortausch, anlehrnen.. bei einem 451er. Er hatte so 1200 € gezahlt. Hier in Mannheim gab es keinen der das machen wollte. Da hab ich ihn zu dem geschickt. Da klapt das dann auch. Läuft ohne Probleme perfekt seitdem. War an einem Tag erledigt.

bearbeitet von Smart911a

andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Am Saturday, November 07, 2020 um 15:47 schrieb entol:

kann man ganz leicht mit zwei Fingern den Kupplungsstift hin und her bewegen

 

Wie ist denn der Stand der Dinge bei dieser Geschichte? 

bearbeitet von Funman

705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi zusammen, danke für die zahlreichen Rückmeldungen.

Im Moment hat sich hier nicht viel mehr getan. Leider komme ich zeitlich gesehen nicht dazu, mich mehr mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Tatsache ist aber, dass ich vor Kurzem wieder liegen geblieben bin und es im Getriebe gerattert hat. Kabelbruch kann es eigentlich nicht mehr sein, da ich vor Kurzem alle Kabelbäume in einer Werkstatt (ich war mit dabei) prüfen und reparieren lassen habe.

Laut deren Aussage ist es eben die Kupplung, die runter ist. Eine andere Werkstatt hat mir das auch bestätigt.

 

@Funman Ich versuche tatsächlich so viel wie möglich selbst zu reparieren. Nur bin ich kein erfahrener Schrauber. Wie repariert man denn den Ausrückhebel für 50 Cent Material und halbe Stunde Arbeit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb entol:

 

@Funman Ich versuche tatsächlich so viel wie möglich selbst zu reparieren. Nur bin ich kein erfahrener Schrauber. Wie repariert man denn den Ausrückhebel für 50 Cent Material und halbe Stunde Arbeit?

 

Ich bin zwar nicht der Funman, aber das kann ich Dir auch sagen.

Wirkt aber nur, wenn das Problem tatsächlich auf einen durchgearbeiteten Ausrückhebel zurück zu führen ist!

 

Man verdickt das Ende der Bolzens des Kupplungsaktuators so, daß es nicht mehr durch das Loch in der Pfanne des Ausrückhebels passt, dafür gibt es verschiedene Variationen, die hier im Forum beschrieben sind.

Aber wie geschrieben, wenn das Problem nicht auf einen durchlöcherten Ausrückhebel zurück zu führen ist, bringt Dir das gar nix!

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin der Meinung, dass für einen Bastler das keine sehr große Hürde darstellt die Kupplung zu wechseln. Man sollte eine Garage, einen vernünftigen Wagenheber , 2 Böcke, Rostlöser und 3 Torx haben. Das kann man an einem Samstag eigentlich locker  bewerkstelligen. Alles in Allem sollte das 300 Euro nicht überschreiten. Getriebeöl nicht vergessen. Ich habe das vorher auch noch nie gemacht und habe es auch hinbekommen ohne Schläuche zu entfernen oder irgendwas auszuhängen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb heinzSHG:

Ich bin der Meinung, dass für einen Bastler das keine sehr große Hürde darstellt die Kupplung zu wechseln.

 

Sehe ich genau so. Der Vorteil beim 450 ist, dass die Kupplung eine komplette Einheit ist. Habe ich auch gerade hinter mir. Alles in allem ca. 8 Stunden Arbeit. Anleitungen gibt es genug bei youtube. Ansaugtrakt außer Filterkasten und Turbolader ausbauen incl. AGR, Ladeluftkühler raus (den mal untenrum kontrollieren ob er schon durchscheuert), Luftführung zum Ladeluftkühler raus, Getriebe losschrauben und schon schaut einem die Kupplung an. Hat 264 Euro auf eBay gekostet. Ich habe direkt in einem die Simmerringe von der Antriebswellen, Motoröl und das Getriebeöl mit gewechselt. Bei meiner alten Kupplung kamen schon die Krümel rausgefallen. Smartie schaltet nun wieder butterweich!

 

 


Gruß, Milan

 

smart Cabrio cdi in grün von 2001-2005; smart Cabrio cdi, Baujahr 2006 in schwarz-silber seit Januar 2018; smart Cabrio cdi, Baujahr 2004 in silber-schwarz seit September 2019, Rufname "Bruno"

 

www.smarts-united.com

www.facebook.com/groups/smartsunited/

32720308ez.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb MMDN:

Der Vorteil beim 450 ist, dass die Kupplung eine komplette Einheit ist. 

 

Allerdings muß beim Kauf unbedingt darauf geachtet werden, daß das Kupplungsmodul des cdi ein anderes ist als das des Benziners!

Die Kupplung des Diesels ist mit vier Schrauben an der Flexplatte verschraubt, die des Benziner mit nur drei Schrauben.

 

Außerdem muß beim Tausch darauf geachtet werden, daß das Kupplungsmodul unbedingt in der richtigen Stellung montiert werden muß, wenn man das Getriebe nicht anschließend noch mal ausbauen will, weil der Motor nicht mehr anspringt!

Das Kupplungsmodul kann nämlich auch in anderen Stellungen montiert werden, aber nur eine ist die korrekte Stellung.

Diese wird durch den Passstift identifiziert und ist sehr wichtig.

 

Ich würde eher den Wellendichtring der Getriebeeingangswelle austauschen, siehe diese Seite, als die Dichtringe der Antriebswellen!

Wenn dieser Dichtring nämlich undicht wird, müsste das Getriebe auch noch mal ausgebaut werden, für die Dichtringe der Antriebswellen hingegen nicht! Deshalb ist dieser Wellendichtring noch mal wichtiger!

Und den Ausrückhebel mit dem Ausrücklager ohnehin, weil sich im Laufe der Zeit die Metallpfanne dieses Ausrückhebels, in die der Metalldorn des Kupplungsaktuators rein drückt, durcharbeiten kann. Und dazu müsste ebenfalls noch mal das Getriebe raus, deshalb im Rahmen des Kupplungstauschs diesen Ausrückhebel mit dem Ausrücklager auf jeden Fall mit austauschen.

Oft werden das Kupplungsmodul und der Ausrückhebel aus diesem Grund im Netz als Paket angeboten! Und das nicht ohne Grund!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 7.11.2020 um 15:47 schrieb entol:

[...], weil sich auch hier das typische Smart-Problem mit dem Kabelbaum aufgezeigt hatte.[...]

 

Was muss man sich denn darunter vorstellen? Ich frage, weil die einzigen elektrischen Probelme, die ich bisher hatte, verfaulte Scheinwerferstecker, ein verfaulter Stecker am Magnetschalter, ein Teilausfall der Heckscheibenheizung und ein Kablebruch bei der Kennezeichenbeleuchtung (Durchführung Heckklappe) waren.

 

Abgesehen natürlich von durchgebrannten Glühlmapen...😂

 

Gruß

Salzfisch


eeaj7s4f.jpg

Smart CDI (RPF), Ez 06/2001, 296.xxx km, Durchschnittsverbrauch 3,9 l/100 km

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Salzfisch:

Was muss man sich denn darunter vorstellen? 

 

Ich kann es Dir zwar nicht genau sagen, wie es beim cdi aussieht, weil ich es nur vom Benziner kenne, aber auch beim cdi muß es eine neuralgische Stelle geben, an der die Zuleitungen zu den Aktuatoren (Kupplungs- und Schaltaktuator) immer von der Umgebung beschädigt werden. Beim Benziner ist das ja das Plastik der Zuluftführung des Ladeluftkühlers, welche die Leitungen beschädigt.

Aber so etwas muß es beim cdi ebenfalls geben, wie auch in diesem Fred eindrucksvoll dokumentiert ist.

 

Und der Triking Rolf, der ebenfalls einen cdi fährt, hat dies hier im Forum ja auch schon mit eindrucksvollen Bildern belegt.

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Salzfisch:

Was muss man sich denn darunter vorstellen?

Hallo Salzfisch, der Kabelstrang zum Getriebe scheuert an der Kante der Luftführung zum Ladeluftkühler. Sieht man wenn man sich drunterlegt. Je nachdem, wie das Kabel schonmal verschoben wurde, kann es auch an anderen Stellen scheuern. 

 

Inzwischen bin ich allerdings eher der Ansicht, daß die Luftführung am Kabelstrang scheuert und nicht umgekehrt. Die Luftführung ist nämlich serienmäßig kaum befestigt und schlackert ziemlich lose rum . Deshalb schraube ich die inzwischen lieber extra fest. Mit einem Winkel gegen die vordere Schraube des Kupplungsaktuators. 

 

Grüße Hajo 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 7.11.2020 um 15:47 schrieb entol:

Hallo Leute,

 

ich habe einen Smart 450 CDI mit Erstzulassung vom April 2003 und guten 213.000 km aufm Tacho. Nun hatte ich vor einiger Zeit ein Problem mit dem Getriebe. Dabei stellte sich heraus, dass die SU DriveUnit kaputt war. Diese habe ich nun ausgetauscht. In der Zwischenzeit mussten tatsächlich auch diverse Kabel zum Kupplungsaktuator und anderen Geräten neu verlötet werden, weil sich auch hier das typische Smart-Problem mit dem Kabelbaum aufgezeigt hatte.

Bei der Reparatur wurde festgestellt, dass die Kupplung total runter ist. Der Aktuator sitzt inzwischen so dicht wie möglich an der Kupplung und dennoch kann man ganz leicht mit zwei Fingern den Kupplungsstift hin und her bewegen.

 

Nun meine Frage: Lohnt sich bei einem so alten Smart und den entsprechenden KM ein Kupplungstausch? Optisch ist der Wagen noch super in Schuss, aber trotzdem frage ich mich, ob knapp 800€ für die Erneuerung der Kupplung in Ordnung sind.

Ich bin echt am überlegen, ob ich den Wagen langsam lieber verkaufen sollte. Welchen Restwert hätte so ein Smart 450 CDI denn eigentlich?

 

Würde mich über eure Rückmeldungen und Einschätzungen freuen 🙂

 

VG
Entol

Das der Aktuator so nah dran sitzt muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass die Kupplung runter ist. Wenn dem so ist müsste sie rutschen was auch zu einem Fehler im Speicher führt. Rutscht sie nicht, dann spricht das eher für einen durchstoßenen Ausrückhebel. Das kann man aber leicht feststellen, indem man den Aktuator ausbaut und in das Einführungsloch leuchtet. Ist da ein Loch drin und die Kupplung rutscht nicht, dann könnte man die hier angesprochene 30 Minuten-Lösung durchführen und bestimmt noch eine ganze Weile fahren. Will man den Hebel erneuern ist die Arbeit fast dieselbe wie beim Kupplungstausch.

 

Der Wert dürfte bei allenfalls 1000 Euro mit nicht rutschender Kupplung liegen. Aber selbst wenn man 800 investiert und der Smart sonst noch gut ist lohnt es sich meiner Meinung nach 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb heinzSHG:

Das der Aktuator so nah dran sitzt muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass die Kupplung runter ist

 

Das bedeutet aber, dass die Kupplung nicht mehr lange bis zum endgültigen Exitus hat. Meiner fing schon an zu bocken, da warte ich nicht bis zum bitteren Ende mitten auf der Autobahn. 

 

Am 20.11.2020 um 16:45 schrieb Ahnungslos:

Ich würde eher den Wellendichtring der Getriebeeingangswelle austauschen

 

Den Simmerring habe ich auch mitbestellt, aber nicht getraut ihn rauszuholen. Wollte erst anbohren und mit einem Haken rausziehen, das war mir aber zu heiß wenn dabei Späne ins Getriebe fallen. Der Ring sah noch gut aus, daher habe ich ihn drin gelassen. Ich weiß ja jetzt wie ich an ihn ran komme 😋


Gruß, Milan

 

smart Cabrio cdi in grün von 2001-2005; smart Cabrio cdi, Baujahr 2006 in schwarz-silber seit Januar 2018; smart Cabrio cdi, Baujahr 2004 in silber-schwarz seit September 2019, Rufname "Bruno"

 

www.smarts-united.com

www.facebook.com/groups/smartsunited/

32720308ez.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb MMDN:

Das bedeutet aber, dass die Kupplung nicht mehr lange bis zum endgültigen Exitus hat

Oder es bedeutet das eben auch nicht. 

 

Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist. Alte Bauernregel. 

 

Hat der TE jetzt inzwischen mal nachgeschaut ob da ein Loch in der Pfanne ist? Oder montiert er noch? Bis jetzt noch keine 3 Schrauben in 2 Wochen im Schnitt. 

 

Am Friday, November 20, 2020 um 08:51 schrieb heinzSHG:

Ich bin der Meinung, dass für einen Bastler das keine sehr große Hürde darstellt die Kupplung zu wechseln.

 

Wenn es eine große Hürde darstellt mal nach der Pfanne zu sehen, dann muß ich Heinz in diesem Fall widersprechen. 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Der letzte Post

  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      146.153
    • Beiträge insgesamt
      1.494.488
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.