Jump to content

harryzwo

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    328
  • Benutzer seit

Persönliche Informationen

  • Kennzeichen
    SB

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Aktivieren
  1. Danke, ich probiere das mal aus. In Edge geht das Bildschirmfoto auch...
  2. Hallo, manchmal finde ich Themen sehr interessant und möchte mir die als kompletten Thread abspeichern. Aber man kann es nicht drucken (ich habe Firefox probiert...). Natürlich kann man den Text rauskopieren und dann in Word, aber da wird man blöd mit dem formatieren. Hat jemand eine Idee wie das gehen kann? Neuerdings kann ich aus pdf`s auch keine Zahlen mehr rauskopieren z.B. IBAN. Ich vermute stark es hat irgendwas mit den Firefox Einstellungen zu tun...
  3. Wenn man Isofix im Auto hat steckt man das an und gut. Gurt dazu ist nicht nötig, jedenfalls wenn es ein offizielle dafür vorgesehenenes System ist. Bei den Umbauten ist das eine Frage der Zulassung, schliesslich geht es um Sicherheit und auch ein Kleinkind mit Sitz unterliegt bei einem Aufprall der Schwerkraft...
  4. der 450iger hatte nie Isofix, sonderns etwas ähnliches was es aber nur von Smart gab. Im 451iger ist das anders, wenn es denn eingebaut ist, oder man rüstst es nach. Aus Erfahrung folgende Zusatzinfo für solche, die hier mitreden, aber wohl keine Babys haben: Wenn ich ein Kleinstkind unter so um die 10kg habe welches noch in der Schale transportiert wird, dann ist die Schale zwingend so anzuordnen, dass der Kopf Richtung Front zeigt und dann muss ich den Airbag abschalten. Kinder die in Kindersitzen unterzubringen sind, so ab 9kg, aber aber auch davon abhängig, ob er / sie denn auch schon sitzen können, werden aufrecht mit Kopf in Fahrtrichtung positioniert und dann bleibt der Airbag an! Isofix ist nice to have, man kann den Sitz (und muss im 450iger) auch mit dem 3-Punkt Gurt befestigen. Wer also ein Kleinkind älter als um die 13-15 Monate hat muss sich über Airbagabschaltung keine Gedanken machen
  5. oh so einfach, danke Maxpower, dann werd ich das mal auswechseln.. werde berichten
  6. Hallo, nachdem ich die Kupplung gewechselt habe kommt jetzt innerhalb 3 Monaten das 2. Mal folgendes Fehlerbild: Motorkontrollleuchte kommt ESP Signalleuchte kommt Notlauf Beim Auslesen kommen 3 Fehler: P1234: Das Signal vom Bauteil Sensor 2 des Pedalweggebers ist unplausibel oder fehlt P1222: Das Signal vom Bauteil Sensor 2 des Pedalweggebers ist unplausibel oder fehlt C1322: Die vom Steuergerät N3/9 (Steuergerät CDI) gesendeten CAN Signale sind unplausibel (sind Signale an das ESP Steuergerät) Die Fehlerhilfe innerhalb der SD schlägt das Testen des Pedalwertgebers vor, die Routine ergibt keinen Fehler, Signalweg ok. Alle Fehler lassen sich ohne Probleme löschen und dann funktiniert es erst mal wieder. Also sind es Kabel...wo soll ich anfangen zu suchen? Hatte das schon mal jemand? Grüsse
  7. Danke für die Anleitung. Was ich nie verstehen werde sind 2 Sachen. Man kann wohl nirgendwo anders mehr als bei Amazon kaufen... Leute es gibt auch noch was anderes! Die Dichtungen hätten im Smart Center 2-3€ gekostet. Die Firma die verlinkt ist, ist ne ziemliche Apotheke...
  8. oh sorry, ich hatte nicht auf dem Schirm, dass die Kupplung für den 451er CDI 2 bis 3x billiger ist, als für den 450iger, schon komisch. Ich nehme alles zurück und gebe Maxpower Recht mit seiner Kalkulation. Ist so, die 800€ sind angemessen. Oder selber machen ;-)
  9. Hallo, Material ist vielleicht 150€ (Kupplung mit Ausrücker) dann noch gleich die Dichtringe der Antriebswellen am Getriebe neu machen. Richtung 500€ wäre wohl angemessen. Am 450iger muss ja nicht soviel abgebaut werden wie beim 451 mit Euro 5
  10. die passen auch beim 451er, neulich erst getestet🙂
  11. Hallo, ich habs geschafft! Er läuft wieder... zur Info für andere die danach suchen, jetzt hab ich es noch im Kopf. Ich denke im nach hinein mit der von Maxpower vorgeschlagenen Version kommt man klar, ich hab den Fehler gemacht nach der WIS Anleitung zu gehen, die ist wohl eher zum kreiren von Aufwand sprich Geldmachen aufgebaut. Man muss die zwei Umschaltventile an der Spritzwand, die sind an einem gemeinsamen Halter, der wiederum am AGR Ventil fest ist von den Steckern und den kleinen Unterdruckleitungen befreien, die Ventile selbst sind mit 3 Muttern M6 - 10er Schlüssel fest. Dann die Torx-Schrauben, die das AGR am Getriebe befestigen abschrauben, danach wird man wenn man vom Rad her reinguckt (Innenkotflügel abnehmen) beim hochdrücken des AGR die zwei Schrauben sehen, die von hinten den Anlasser befestigen. An alle anderen Schrauben der Kupplungsglocke kommt man ganz gut dran. Da ich vorher schon den Bereich Mischventil und Stellmotor dazu entfernt hatte weiss ich nict ob es auch ohne ginge, es ist jedenfalls was für Leute, die Nerven haben. Ich hab jedenfalls ein paar mal Werkzeug durch die Garage geschmissen und den Konstrukteur verflucht Die Antriebswellen müssen natürlich raus, das ging nur mit Hilfe eines Brecheisens. Dafür wiederum muss die X-Strebe unten ab und die Schrauben der Stossdämpfer müssen unten raus. Dann noch der Aktuator. Was noch stört ist der Kabelbaum, der am Getriebe rumgewickelt ist, den muss man lösen. Extrem nervig ist der Ansaugluftkasten des Ladeluftkühlers, den kann man nicht abschrauben, ohne dass der LLK raus ist, daher wie Maxpower sagt, dranlassen und nur den LLK lösen. Was mir auch voll auf den Zeiger gegangen ist, dass quasi jeder Stecker anders zu lösen ist, eins hab ich aber gelernt, wenn man da beim drücken ziehen klemmen mit den Fingern nur spitze Kanten hat, dann ist es die falsche Richtung. Ich hab dann auch die Simmeringe der Antriebswellen gewechselt, raus gingen die sehr gut mit ner Kneifzange, zum reinschlagen der neunen hatte ich ein Stück Rohr Aussen 60,3x4,5mm (2") Wandstärke genommen, das passt perfekt. Nächstes Mäl wär ich extrem schneller soviel ist klar...
  12. OK danke, hätt ich mal vorher gefragt...hab jetzt echt alles raus, Getriebe liegt neben mir 😰
  13. nachdem wir hier gemeinsam festgestet hatten, dass die Kupplung von unserem CDI bei knapp 90.000KM fertig ist habe ich angefangen mit der Reparatur. Ich muss sagen ich bin voll genervt. So ein verbauter Kram und so viele Probleme hab ich nicht erwartet. Ich habe die Antriebswellen raus, den Ladeluftkühler und die Verrohrung des LLK (was eine scheiss frickelei…), abgesenkt sonst kriegt man den LLK nicht raus, und noch das CBS Heck abgebaut, sonst war nicht an eine dämliche Schelle eine Schlauchs dranzukommen. Eine WIS ASRA Anleitung von 2016 habe ich, aber es ist viel beschrieben am Typ mit 45PS, sieht bei mir anders aus... Jetzt ist alles einigermasen frei, ausser die AGR-Einheit mit dem Abgas-Kühler stört. Ich frage mich, ob das echt alles raus muss, vor allem die 2 Umschaltventile hinten mit den zig Schläuchen (Y100 Ladedrucksteller links) und Y27 Umschaltventil ARF. Soweit ich das auf den Bildern sehe liegen 2 Schrauben an der Kupplungsglocke irgendwo dahinter die von dieser Seite den Anlasser befestigen. Vielleicht hat jemand einen Tipp, was unbedingt ab muss und was man sich sparen kann. Danke
  14. Danke für die Hinweise Ahnungslos. Esist definitiv ein ZEE Baujahr 2001 und esist eine Original Brabusbox dabei. Die Hupe funktioniert...ich hatte es hinbekommen dass er schaltet aber dann funktionierte die Hupe halt nicht mehr. Hab ich denn wegen Tüv Termin zurückgebaut. Die Anleitung von Evolution kannte ich nicht. Ich werde das im Winter mal versuchen. Hab momentan andere Themen
  15. das 56€ Werkzeug gibt es erheblich billiger. Sucht mal nach Hydrauikschellen schwere Reihe aus Alu 18mm... z.B. sowas https://www.schellen-shop.de/rohrbefestigung/stauff-hydraulikschellen/schwere-baureihe/stauff-schelle-schwere-baureihe-al-gerippte-innenflaeche-aluminium?c=323
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.