Jump to content

harryzwo

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    293
  • Benutzer seit

Persönliche Informationen

  • Kennzeichen
    SB

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Aktivieren
  1. Hallo, alle 450iger sind eher hart und Brabüsse sowieso. Es kann natürlich sein, das die Dämpfer durch sind, dies kann man austesten. Diese sollten beim einfedern (von Hand) nicht ewig "nachwackeln", man kann das auch professionell testen - aber da kommt sowieso immer bei raus, die müssen neu ;-) Bei 62000km könnten es auch die ersten sein... Auch ein Hinweis ist, wenn man in eine scharfe Kurve fährt und man feststellt (mit dem Popo) dass die Kurvenaussenseite "durchschlägt". Dann ist der Dämpfer weich oder fertig. Dafür gibt es in der Mitte des Dämpfers um die Stange, also zwischen der Spiralfeder, einen Gummi-Endanschlag. Dieser Gummi kann verschlissen sein, teils abgebrochen oder so. Auch das ist ein Hinweis auf verschlissene Dämpfer.
  2. ...vielen Dank Heiko. Ich probiere mal mit den informationen weiter zu kommen
  3. Hallo, ich schlage mich seit einiger Zeit mit dem Thema Standlichtbirnenwechsel herum. Die dösigen Einsätze lassen sich nicht drehen. Ich wollte jetzt den Stecker abziehen und wie irgendwo hier beschrieben ein 4kant Hohlprofil aufsetzen zum drehen. Ich weigere mich bisher die Frontpanels abzunehmen, um die Scheinwerfer abzunehmen um dann...etc. Wie geht der Stecker ab? Es gibt unten eine weisse Fläche und igendwie einen Schnapper ..vielleicht, wenn ich das richtig mit Spiegel angesehen habe. Also muss das weisse rausgezogen werden, oder der Schnapper nach oben oder nach unten gebogen werden? Wer weiss Rat. Hab mir schon die Handflächen zerkrazt, die Finerkuppen tun weh. Bin genervt... Danke für Antworten
  4. ...und das als dein 5000ter Beitrag 😀. Ich schneide auch nicht den Teppich ein und baue auch beide Sitze raus - kriegst auch mit den 6kant nicht anders hin, gestaltet sich aber doch etwas entspannter zwischen Teppich und Tunnel mit nem stinknormalen 10er Schlüssel zu hantieren. Aber ich wollte nicht streiten, lediglich eine andere Möglichkeit nennen 🍺
  5. diese 5 zack Torx ist verzichbar. Man kann aussen an den Schrauben einen kurzen Schlag mit einem Meissel draufgeben dann sind die los. Rausdrehen mit Wasserrohrzange. Dann ersetzen durch eine M6x15 mit Sechskant oder Inbus. Hab so Schrauben auch in Ovalform an meiner Kaffeemaschine, Leute die sich sowas ausdenken sind doch nicht ganz dicht.
  6. Hallo Udo, da werden eher die Simmeringe der Antriebswellen undicht sein, das kommt schon mal vor. Die Dichtringe kosten nicht die Welt, aber der Ausbau der Antriebswellen incl. Ölablass des Getriebes etc kostet dann schon einiges, ausser du schraubst selbst. Bekannte Schwachstellen bei den CDI`s (dieser hat schon 54PS oder?) sind die AGR Kühler, die undicht werden (Motor qualmt weiss) und die Sensorik rund um die Abgasnachbehandlung, Differenzdrucksensor und Sonden im Auspuff etc.. Auch halten die Kupplungen bei den 451ern längst nicht so lange wie bei den 450igern
  7. Hi, im Prinzip richtig das Teil. Für Dein aktuelles Auto die beste kostengünstige Lösung. Sehr weit kommst Du damit aber nicht, da dieses Baujar noch ZEE hat und keine SAM (Suche hier es gibt 1000 Antworten zum Unterschied) - jedenfalls es ist ODB I sehr spezifisch und nicht das meiste wird erkannt. (Die oft gepriesene icarsoft980 hilft Dir auch nicht- hab ich selbst probiert...) Wenn Du tiefer einsteigen willst brauchst Du eine Stardiagnose (Daimlerspezifisches Diagnosesystem). Dies ist 100% aus China und geclont, bestehen aus dem Multiplexer oder auch MUX genannt, eine Kiste, die auf der einen Seite am ODB Stecker des Autos verbunden wird und auf der anderen Seite am PC wo die Software installiert ist angesteckt. Älteste Versionen Typ C3 funktionieren nur mit uralten Dell PC`s, C4 sind moderner heute hat man C5 mit Touch-Tablets. Da kannst Zeit und Geld versenken...bei Interesse such im Alibaba (China ebay), bei Software wird man im MHH Forum fündig. Sonst such jemanden in der Nähe, der eins hat 😉
  8. Febi Bilstein ist, soweit es nicht Teile aus originär eigenen Produktlinien betrifft (also z.B. Stossdämpfer, Federn etc.) immer mit Vorsicht zu geniessen was ich so erlebt habe. Anscheinend steht da zwar Febi Bilstein auf dem Karton aber in Wirklichkeit ist es Made in Irgenwo und umgelabelt...ich tät es nicht
  9. Irgendwo in den Weiten dieses Forums hat Maxpower mal geschrieben, dass die Radbremszylinder vom 451 auch passen. Man sollte die bevorzugen, weil die Original vom 450iger aus Grauguss sind, die des 451er aus Alu. Abmessungen und so alles identisch. Ich hab neulich welche für um die 12€ gekauft von TRW - is auch keine China Bude gehört heute zu ZF wenn ich nicht irre...
  10. ...Rudi dann haben wir uns allerdings ebenfalls missverstanden. Du solltest nicht abtauchen. Der Outliner zieht genauso seine Infos wie der im Inet irgendwann später mal Suchende. Da wird dann auch deine Info helfen. Sollte man sich kennen würde man jetzt ein Bierchen trinken. Nichts für ungut
  11. Multirider, wir beschäftigen uns mit Klempnerkram, weil wir das so wollen, und vor allem damit andere die hier mal lesen, das mal auseinanderhalten. Wenn Du das alles weist, lies es doch nicht. Funman antwortet immer in der Art was ich so gesehen hab 😉...
  12. Funman, brauchst ne Einweisung in das Normenwesen der SHK Branche, was? Sowas heisst Fitting, dann gibt es eben die verschiedenen Materialien (Stahl, Kupfer, VA, PE-HD, Mehrschichtverbundrohr...) verschiedene Verbindungstechniken (Schweissen, löten, schrauben, pressen, kleben, stecken) und alles ist genormt, jedenfalls halbwegs. Alles zu Schweissfittings habe ich oben schon geschrieben. Der genannte shop hat nicht grad viel, weil die Jungs in der Heizungsbranche weder löten noch schweissen können heutzutage. Da wird gepresst was das Zeug hält. Mit den o.g. Stichwörtern findest das in Sekunden. Für Auspuffrohr brauchst Du besonders dünnwandige rohre, die in der Heizung mit "Schwarzstahl" (Also P235GH, früher ST37 oder ST33) nicht den Normen entsprechen, die waren früher so dick, damit man Gewinde draufschneiden konnte und zwar Zoll-Gewinde. Auch die Rohrgrößen sind in Zoll angegeben, dazu gibt es ein anlog DN genannt, ist in etwa Innendurchmesser. So aus dem Kopf DN 15 = 1/2" ist 21,3x2mm, DN20 = 3/4" = 26,9x2,3mm, DN25 =1" =33,7x2,7mm, DN32 =1 1/4" =42,9x3,2mm DN40 =48,3x 3,6mm, DN50 =2"=60,3x4mm.... aber auch andere Wandstärken, wenn man will, da gibt es sog. Vorzugsgrößen in den Normenreihen. Zu den Rohrgrößen gibt es dann passen Bögen 90° lang oder kurz, T-Stck, Reduzierung...alles ist genormt. Damit es noch mehr konfusion gebt sind Rohre in geschweisst oder nahtlos verfügbar, Bögen auch aber normal sind nahtlose. So und weil Du eher bei 1 bis 2mm bei 2" liegst kannst die ganze Geschichte oben für Deinen Auspuff voll vergessen, weil es so dünn in P235Gh nicht gibt. Also nimmst es aus VA da das Material so teuer ist, gibt es das immer ab 1mm oder noch dünner mit den Nennweiten (DN40, DN50) im interessierenden Bereich. Also such nach Schweissbogen 90°, 3D oder Kurze Ausführung, Material VA, DN40 1 1/4" (=5/4"), DN50 bzw. 2". Und da wie ausführlich gerade erklärt, das keine Normabmessungen sind wirst du es weder im Heizungs- noch im Sanitärschop finden sondern beim Geländerbauer oder Firmen, die Chemieleitungen verlegen. Für uns als jemand der 1 oder 2 Stck braucht Ebay am besten. Wenn Du jetzt nichts findest kann ich Dir auch nicht helfen.
  13. kannst ja mal die Ergebnisse posten, wenns fertig und vorzeigbar wird 😀
  14. Hi, such mal nach Rohrbögen DIN 2605 Bauart 3, auch 3d Bögen oder kurze Bögen genannt. Heutzutage heisst die Norm EN 10253. Normgrößen sind DN50 oder auch 2 Zoll genannt (d.h. 60,3mm aussen). Material üblich und z.b. für Rohrleitungen, Geländer und so benutzt ist "Edelstahl" auch landläufig V2A genannt aus 1.4301, 1.4541, 14404... sowas halt. Wandstärken im Bereich 1,5 bis 2mm, das lässt sich einigermassen schweissen mit MAG besser wäre WIG. Ach so ebay hunderte Treffer...
  15. @ Outliner zu Deinem Link: ich habe auch immer gedacht, dass die offenen Partikelfilter (oft KAT genannt) mit Nummer Q0001673V012000000 von den DPF mit Nummer Q0022174V004000000 dadurch zu unterscheiden waren, dass die ersteren wenige, die letzeren viele Einprägungen am Mantel haben. Nicht immer! Also Detailbild der Stempelung anfordern...hab da auch mal gedacht ich mache ein Super Schnäppchen ;-) es war dann 1673 eingestempelt... Die KBA Nummer wird nicht bei Original ab Werk gelieferten Anlagen zu finden sein (weil Bestandteil der ECE Zulassung des Gesamtfahrzeuges, dann die Nummern oben) KBA gibt es nur bei Nachrüst - Anlagen zum nachträglich Umrüsten von Euro 3 auf Euro 4, was eine Zeit lang gefördert wurde.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.