Jump to content
Dennis_HH

Klimaanlage selber befüllen???

Empfohlene Beiträge

Vielen Dank an Funman und Smart911a für die hilfreichen Antworten, Klimakühler hatte ich bereits mal getauscht, denke aber es sind die Leitungen, also mach ich mich mal auf die Suche.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schau dir auch den Kompressor an. Bei mir ist die Wellendichtung undicht.

 

 


andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss das Thema mal aufwärmen. Bei mir war die Anlage ja auch fast leer und hab sie dann per Klimaservice auffüllen lassen - Ergebnis: es hat sechs Wochen gehalten, dann war sie wieder so weit leer das der Kompressor keine Lust mehr hatte. Nachdem ich tagelang alles nach nem Leck abgesucht habe und absolut NICHTS zu finden ist, hab ich das Zeug von Easyklima reingehauen. Bis letzte Woche hat es gekühlt (besser als nach dem Klimaservice!), nu ist sie wieder leer...

Da ich keine Lust hab weiter nach nem Leck zu suchen was sich nicht finden lassen will, werd ich im Winter alle O-Ringe und den Kondensator tauschen.

Wo finde ich denn ein passendes Überhol-Det für den Klimakompressor?

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Malli am 23.08.2019 um 17:54 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab ein Dichtsatz gekauft vor paar Monaten. Kostet so 38€. Bist du sicher das der leckt ?

 

Ich schlage dir vor die Anlage mit Stickstoff so 15 Bar abzudrücken und mit seifenwasser...oder Lecksuchspray alle Verbindungen ab zusuchen. Viel sind das ja nicht. Oder halt mit der UV-Lampe...aber das wirste ja schon gemacht haben.


andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja mit UV hab ich alles abgesucht - Nichts :roll:

Der Kondensator ist noch der Erste - kann also eh nicht schaden zu tauschen.

Weist du noch welcher Satz das war? Bei eBay gibts leider unendlich viele :-?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja ...hab ne Woche suchen müssen im Netz..

 

Firma

EEF Wilsdurff

Marco Dietze

01723 Wilsdurff

 

Art. Nummer.: KT-SS72 / SH Dichtkitt F. SEIKI

34€

 

beachte dass du den Wellendichtring wie in Einbauanleitung beschrieben einbauen must. Nicht ölen die Teflondichtlippen !!

Versuche die Anlage leer zu bekommen. Etwas Öl bleibt immer drinn. Befülle kurz vorm Einbau und Inbetriebnahme den Kompressor mit der Hälfte der Ölmenge. die andere Hälfte schütteste in den Trockner. Diesen erneuern. Oder läst die Hälfte mit der Befüllung mitfüllen. Nur die gleiche Ölsorte nehmen. Nicht mischen.

 

ALANKO PAG46 nehmen. Das kommt in die Anlage. Und dann die Hälfte des vorgeschriebenen Kontrastmittels. Das reicht. Ist ja immernoch bissel Öl drin.

Ab dann brauchst du kein Kontrastmittel mehr einfüllen. Und nur die Menge Öl nachfüllen die rausgezogen wird. Solltest du das irgendwann mal wieder mit Gas befüllen müssen.

Wennd den Kompressor zusammenbaust dann schmier die Verdichterflügel mit dem Öl ein.

 

Erst wenn der Kompressor innen 100% einwandfei von Spänen und Dreck ist arbeitest du weiter. Hast du Späne im Kompressor, brich die Arbeit ab. Dann haste auch Späne im System. Die müssen da erst raus. Das ist dann schwierig. Mein Kompressor aus dem Schlachter ist innen wie neu. Achte auf Schleifspuren an den Flügeln. Da dürfen keine sein. Nur dann ist der in Ordung und eine Überholung lohnt sich.

 

Arbeite extrem sauber. Das Kompressorhaus sowie die Flügel sind aus Alu. Nur die Welle ist aus Stahl. Wenn die Beiden Kugellager wackeln schmeiss ihn weg und kauf ein neuen. Ich habe keine Passende Lager gefunden.

Die Kuplung verschleist nicht so schnell weil sie immer angezogen wenn die Klima eingeschaltet wird. Erst wenn die ausgeschaltet wird trennt die wieder. Das Spiel...Kupplungsspallt.. sollte so 0,4-0,5mm sein

 

Überlege dir ob du das machen willst. Neue gibts schon so ab 170€ bis 700€

 

Ich rate noch mal die Anlage mit Stickstoff abzudrücken und das Leck bei Überdruck noch mal zu suchen.

Bei meinem Kompressor ist die Wellendichtung leicht undicht. Es ist immer etwas grünes Blut an der Kupplung außen. Aber nur minimal. Jedoch sichtbar. Trotzdem ist die Anlage dicht und funktoniert seit der Befüllung for 3 Jahren einwandfrei. Ich habe aus einem Schlachter ein Kompressor zerlegt und den Dichtsatz besorgt. Ich warte bis die Anlage abschaltet bei mir wegen zu geringen Druck. Dann öffne ich das System und tausche Kompressor , Trockner und Expansionsventil.

 

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Smart911a am 23.08.2019 um 21:16 Uhr ]


andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich danke dir :)

 

Ich Versuch immer gern zu reparieren bevor ich neu kaufe, deshalb geb ich dem Kompressor auch die Chance :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du den Kompressor öffnest und das Verdichterhaus aufschraubst und den Deckel runternimmst ...schaust du auf die Verdichterflügel. Kannst du mir dann davon ein Bild machen und mir schicken? ging deees ?

 

Achte darauf wie rum die eingebaut sind.


andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil Du keinen Durchblick hast! :roll:

Eine PN kann man immer senden, auch wenn der Button aufgrund eines nicht vollständig ausgefüllten Profils darin nicht auftaucht!

Das habe ich nun wirklich schon bis zum Erbrechen hier im Forum beschrieben! ;-)

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 24.08.2019 um 07:08 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde Smart911a hat sehr wohl Durchblick. Er stellt sich nur manchmal ungeschickt an :)

 

Ich bin auch gerade dabei meine Klimaanlage wieder fit zu machen.

Muss nur das China Zeugs optimieren.

Vorgestern wollte ich mit dem Multigas 300 über die Niederdruckseite befüllen. Der Adapter ging nicht drauf. So habe ich eben über die Hochdruckseite (Auto war aus) 200gr. vom Gas eingefüllt. Das entspricht ca. 620gr. R134a.

Und was soll ich sagen, Klimakompressor lief an und er kühlte.

Am nächsten Tag wars Gas wieder weg.

 

Nun baue ich einen neuen Kondensator ein. Zum Evakuieren nehme ich einen Kompressor von einem Kühlschrank und mache den Adapter für die Niederdruckseite wieder funktionsfähig.

Achja, ein Kontrastmittel fülle ich auch noch mit ein.

Wenigstens hat die China Monteurhilfe ohne Probleme funktioniert.

 

Mal schauen ob ich die Klima wieder hinkriege.

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ralf_47 am 24.08.2019 um 12:53 Uhr ]


450 Cabrio Bj.02

40KW 0,6l

über 270tkm. Revidierter Motor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 24.08.2019 um 12:49 Uhr hat Ralf_47 geschrieben:
Ich finde Smart911a hat sehr wohl Durchblick. Er stellt sich nur manchmal ungeschickt an :)

Das wurde mir erst diese Woche wieder eindrucksvoll aus berufenem Munde berichtet! :lol:

 

Wenn er Durchblick hat, warum weiss er dann nicht, wie man eine PN sendet, wenn es den Button im Profil nicht gibt? :-?

Dazu gibt es sogar mehrere Möglichkeiten, die ich hier schon zigfach beschrieben habe! ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke... joooo.. machmol bin ich schun äh blääbsel :-D

 

fülle nicht zu viel kontrastmittel nach. Zuviel wirkt sich negativ auf das Öl aus.

 

Die Gesamtölmenge PAG 46 ist übrigends 180g. Bei einer einmaligen Kontrastmittelfüllung würde ich nur ca 15ml Gesamtmenge hinzufügen.

 

Wenn man die Anlage mal ganz leer macht würde ich auf PAO 68 Öl umstellen. Da ist das Kontrastmittel auch schon drin. Und es ist besser als das PAG 46 ÖL (die Zahl ist die Viskosität)

 

Kann PAO-Öl 68 bei Umrüstungen verwendet werden? Ist PAO-Öl 68 mit anderen Ölen verträglich?

 

PAO-Öl 68 greift keine fluorelastomeren Werkstoffe wie z. B. Schläuche oder Dichtungen an und eignet sich hervorragend zur Umrüstung von R12 auf R134a-Kältemittel.

 

Da PAO-Öl 68 mit vielen anderen Schmier- und Kältemitteln verträglich ist, kann PAO-Öl 68 sowohl zum Nachfüllen als auch als Ersatz der gesamten Systemölmenge verwendet werden. Aufgrund der eigenständigen Molekularstruktur und Dichte, mischt sich PAO-Öl 68 zwar bis zu einem gewissen Grad mit anderen Ölen, trennt sich jedoch im „Ruhezustand“ wieder von ihnen und geht somit keine dauerhafte Verbindung ein.

 

Dadurch wird gewährleistet, dass die notwendige Viskosität der Öle erhalten bleibt und es zu keiner Veränderung der Gesamtviskosität kommt (siehe Abbildung 1 und 2). Durch seine einmalige Kombination aus hochraffinerierten, synthetischem Öl und speziellen, leistungssteigernden Additiven, weist PAO-Öl 68 einen sehr hohen Betriebsbereich (-68 bis 315°C) auf.

 

Hier steht alles.

 

 

https://www.hella.com/techworld/de/Technik/Klimatisierung/Fuellmenge-Klimaanlage-2114/

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Smart911a am 24.08.2019 um 13:20 Uhr ]


andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor allem aber zieht PAO 68 kein Wasser, daher werd ich darauf umrüsten wenn ich sowieso alles zerlege, gibt‘s auch ach fertig als UV-Version und kostet auch nicht viel mehr als das herkömmliche PAG 46.

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Malli am 24.08.2019 um 20:59 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update...

 

Mir ist aufgefallen dass bei der Explosionszeichnung von SEIKO SEIKI SS72DLG1 MERCEDES... der Wellendichtring falsch herum eingezeichte ist. Wenn man den so einbaut (mit der Dichtlippe nach außen zur Kupplung hin ) dichtet er nicht ab. Die Dichtlippe muss nach innen zeigen. Sonst bräuchte man auch kein Montageröhrchen um die Lippe zerstörungsfrei über die scharfkantige Wellenkante zu bringen.

 

Auch die Einbauanleitung von dem lieben Herrn Dietze ist sehr ungenau. Er will in einem Bild den Wellendichtring ganz am Schluss in das Gehäuse drücken. Das ist natürlich grottenfalsch ! Da geht die Kuppllung nicht mehr drauf. Der Wellendichtring

kommt ins Innere, in das Kompressorgehäuse.

 

Deshalb Bilder machen beim Zerlegen. !!!!

Ansonsten funktioniert sein mitgeliefertes abgeschnittenes Montageröhrchen gut. Da musste eine Einwegspritze her halten.

 

Erst Wellendichtring in den Kompressordeckel von hinten in den Deckel pressen. Dichtlippe nach innen. Dann das Röhrchen durch den Wellendichtring stecken dann das Röhrchen auf die Welle stecken...bis vor zum Rand...dann Gehäuse (Dichtring) über den Rand schieben. Kein Öl verwenden. Deckel festschrauben..Röhrchen rausziehn...ferdiiiisch.

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Smart911a am 25.08.2019 um 17:10 Uhr ]


andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 24.08.2019 um 19:46 Uhr hat Malli geschrieben:
Vor allem aber zieht PAO 68 kein Wasser, daher werd ich darauf umrüsten wenn ich sowieso alles zerlege, gibt‘s auch ach fertig als UV-Version und kostet auch nicht viel mehr als das herkömmliche PAG 46.


 

 

Blöde Frage, wie soll das komplett dichte System Wasser ziehen ? Zumal es auf Druck steht...

 

Es ist das gleiche System wie ein Kühlschrank. Und die ziehen in 20 Jahren auch kein "Wasser" .

 

 

-----------------

 

Gruß, Heiko

 

Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

Für die Frau: Mini Cooper Cabrio

 


Electric Drive Brabus Exclusive Cabrio - what else. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Kühlschrank hat auch einen insich dichten Kompressor ohne Simeringe und vorallem ist das System komplett ohne Schläuche.

Wenn du dir mal den Wasserabscheider eines Klimagerätes für Autos nach ein paar Klimawartungen ansieht merkst du das es definitiv Wasser in Autoklimaanlagen gibt.

Daher gibt es auch einen Trockner welcher laut deiner These nicht nötig wäre.

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 26.08.2019 um 21:05 Uhr ]


SMART 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

SMART 451 CDI 2013 54 PS Coupe' 

W211 E200 Kompressor 184 PS Prins VSI 2 LPG 

T4 California Exclusive 1996 115 PS 2.5l Benziner 5 Zylinder KME Nevo Plus LPG

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie zur Hölle kommt denn Wasser rein wenn das System mehrere Bar Druck hat ? Genau das schnalle ich nicht. Auch nicht, warum Klimas tlw. weit über 10 Jahre laufen wenn der Trocknertausch so wichtig wäre, dürfte das nicht sein...

 

 

Kann doch nur bei der Erstbefüllung Feuchte rein kommen. Oder bei den sog. "Wartungen", die aus meiner Sicht Humbug sind.

 

Entweder die Klima läuft einwandfrei, dann Finger weg, Never Open/ touch a running System !

 

Eine Perfekte Klima muss aus meiner Sicht nicht "geöffnet" werden. Aus meiner Erfahrung laufen solche nie geöffnetet Klimas problemlos 10 Jahre oder länger. Ohne Steinschläge ...

 

 

Aber der Trockner hat auch (vorrangig !) eine Filterfunktion um (Metall) Partikel aus dem Strom zu filtern und den Verschleiß des Kompressors zu minimieren.

 

Ggf. ist es das was du siehst und bemerkst ?

 

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von 380Volt am 26.08.2019 um 21:16 Uhr ]


Electric Drive Brabus Exclusive Cabrio - what else. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Smart hat, wie die meisten anderen Auto auch, Gummischläuche. Gummi lässt Feuchtigkeit durch da Gummi durchlässig ist (außer es wird gequetscht wie bei ner Dichtung). Deshalb gibt’s den Trockner der die Feuchtigkeit aufnimmt. Im Kühlschrank hat man keine Schläuche sondern Leitungen aus Metall (Kupfer wenn ich mich recht entsinne).

Frag dich mal warum du Reifen hin und wieder nachpumpen musst oder wie die Bremsflüssigkeit mit der Zeit wässrig wird - ist ja auch ein dichtes System. Und so wie Bremssflüssigkeit ist auch PAG Öl hygroskopisch - es zieht die Luftfeuchtigkeit an und verbindet sich mit ihr ;-)

[ Diese Nachricht wurde editiert von Malli am 26.08.2019 um 21:19 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil im Reifen der Druck (Moleküle) von Innen nach Außen wandert. Einige Moleküle besser, einige schlechter. Stickstoff am schlechtesten. Saubere Logik.

 

 

Deiner These nach müsste Reifenluft Feuchtigkeit (nach innen) ziehen....

 

PS:

 

Die Flüchtigkeit der unterschiedlichen Luftmoleküle durch das Gummi, aufgrund ihrer Größe ist dir sicher bekannt ??

 

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von 380Volt am 26.08.2019 um 21:23 Uhr ]


Electric Drive Brabus Exclusive Cabrio - what else. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig, Luftmoleküle. Und die wandern wodurch nach Außen? Durchs Gummi! Da in den Reifen außer Luft nichts drin ist was hygroskopisch ist, wird auch keine Feuchtigkeit reingezogene - außer du hast ein Loch und stehst in ner Pfütze :lol:

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Malli am 26.08.2019 um 21:24 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 26.08.2019 um 21:14 Uhr hat Malli geschrieben:
wie die Bremsflüssigkeit mit der Zeit wässrig wird - ist ja auch ein dichtes System.

 

Nein, die Bremse ist nicht vergleichbar.

 

1: Offener Ausgleichbehälter

2: Kein ständiger Druck in den Schläuchen.

 

H20 kann daher diffundieren.

 

Warum laufen Klimas 10 Jahre oder länger wenn keiner dran rum fummelt ?

-----------------

 

Gruß, Heiko

 

Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

Für die Frau: Mini Cooper Cabrio

 


Electric Drive Brabus Exclusive Cabrio - what else. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du willst es nicht verstehen...

Bremsflüssigkeit ist hygroskopisch - zieht also Wasser! PAG ÖL ist hygroskopisch - zieht also ebenfalls Wasser! In der Regel öffnest du den Ausgleichbehälter nur, wenn du die Bremsflüssigkeit wechselst. Nach spätestens drei Jahren sollte man diese dann wieder wechseln weil der Wasseranteil aufgrund von Diffusion zu hoch ist. Das Wasser ist also wie da rein gekommen? Durch den immer verschlossen Ausgleichsbehälter? Nein - durch die Gummileitungen, denn auch wenn es viele glauben, Gummi ist nicht hundertprozentig dicht. Das Gleiche gilt auch bei der Klima. Beim Kühlschrank hat man genau deshalb ausschließlich Metallleitungen - um Diffusion zu verhindern!

Das mit den Reifen war nur zur Veranschaulichung, das Gummi eben nicht ganz dicht ist. Und dreimal darfst du raten wie die ca. 10 Prozent Kühlflüssigkeit pro Jahr entweichen - Leckagen ausgenommen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehms mal so hin, trotzdem wird meine Klima nicht unnötig geöffnet bevor sie abkackt - und das wohl nur wegen Steinschlag...

 

Bei meinem EX musste ich nach ~8 Jahren etwas Gas nachdrücken. Fertig. Läuft wohl heute noch im 12. Jahr.

-----------------

 

Gruß, Heiko

 

Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

Für die Frau: Mini Cooper Cabrio

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von 380Volt am 26.08.2019 um 21:48 Uhr ]


Electric Drive Brabus Exclusive Cabrio - what else. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Der letzte Post

    • Danke, Du bestärkst mich in meinem Entschluss! Ich habe mir eine neue Batterie bestellt und dazu von CTEK den Batteriewächter, da habe ich dann ständig den Überblick und muss nicht permanent laden.    Nur schade, dass ich nicht weiß, warum der Defekt aufgetreten ist, ob batteriebedingt oder weil der Autofahrer einen Fehler gemacht hat.  Aber Gewährleistungsansprüche brauche ich eh nicht anmelden, verstehe ich letztendlich ja auch!
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      145.681
    • Beiträge insgesamt
      1.488.505
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.