Jump to content
Magic

Blinker zu schnell -> Die Lösung einfach und billig!

Empfohlene Beiträge

Ich weiss das Them gab es bereits mehrfach an anderer Stelle. Da ich das gleiche Problem hatte und keine ~300,- Euro für ein neues Steuergerät zahlen wollte habe ich mitr selbst geholfen. Es funktioniert 100%ig bestens:

 

Für Motorräder werden oft LED Blinker verwendet, hier gibt es das gleiche Problem. Da die LED Blinker nur sehr wenig Strom verbrauchen denkt das Relais der Blinker wäre defekt und blinkt im doppelten Takt. Hierfür gibt es sogenannte Leistungswiderstände die soviel Strom verbrauchen wie eine normale Glühbirne, damit ist das Problem erledigt, auch wenn die Blinkfrequenz duch ein zentrales Elektronik Modul gesteuert wird, wie bei unseren Smarts. Die Widerstände gibt es in jedem Mororradladen oder hier:

Internetshop für Widerstände

 

Da ich nicht die Kabel zerschneiden wollte habe ich die Widerstände einfach in die Rückleuchten gelötet, Da passen die wunderbar rein und stören nicht, damit die nicht rumfliegen habe ich diese einfach im Kunststoffgehäuse festgenietet, kann man auch schrauben, an den Widerständen waren Ösen dran zum befestigen. Die Widerstände kosten 7,90 für 2 Stück und das Problem mit der Blinkfrequenz ist für alle Zeiten gelöst.

widerstand1.jpg

 

widerstand2.jpg

 

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Magic am 25.03.2009 um 18:40 Uhr ]

[ Diese Nachricht wurde editiert von Magic am 25.03.2009 um 18:41 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

solch widerstand habe ich auch verbaut allerdings zwischen den kabeln an den seitenblinkern im kotflügel, und bei mir blinkt er trotzdem bei kälte immer noch schnell, ich hoffe das das problem weg ist sobald der sommer endlich kommt!

 

ist die stelle an den seitenblinkern vielleicht falsch!?


Felge2000.de

 

Alufelgen polieren, Hochglanzverdichten, uvm...

Motorumbauten, Chip-Tuning uvm...

Unfallinstandsetzung / Richtbank

 

helfe so gut du kannst, dann wird auch dir geholfen.... Gruß KAI

felge2000smartklein.jpg

 

Spritmonitor.de

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aber für wen ist das jetzt interessant??

 

Für Leute. die diese LED-Rückleuchten haben...oder die original-Birnen gegen LED-Birnen/Leuchten getauscht haben ???

 

:-?

-----------------

smää smäää smäääääääääääää

 

 


 

0l.gif0u.gif0r.gif0c.gif0h.gif

 

seit 8.10.2014 Audi A1 nachdem ein Container LKW meinen kleinen in die ewigen Smartgründe beförderte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so wie ich es verstanden habe, für die die eine defekte zee haben, und ein schnelles blinker problem haben! wie so oft bei den kleinen smartis ist!

 

 


Felge2000.de

 

Alufelgen polieren, Hochglanzverdichten, uvm...

Motorumbauten, Chip-Tuning uvm...

Unfallinstandsetzung / Richtbank

 

helfe so gut du kannst, dann wird auch dir geholfen.... Gruß KAI

felge2000smartklein.jpg

 

Spritmonitor.de

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fast genauso habe ich das bei meinem 450 Smart auch gemacht,aber da ich leider kein Lötkolben zur Hand hatte habe ich die Enden von Hinten in den Stecker der an der jeweiligen Rückleuchte steckt einmal in Masse und einmal an die Leitung für den Blinker gesteckt.Leider blinkt meiner die ersten ca 15 min immer noch zuschnell danach normal.Ich gehe mal davon aus das durch das einfache hineinstecken der Kontakt schlecht ist.Werde es demnächst ändern und löten.

 

 


Smart Fortwo 08/2010 mhd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Lurch Das ist für diejenigen gedacht die das weit verbreitete Problem mit der zu schnellen Blinkfrequenz haben und denen im Smart Center eine neue Steuereinheit für 300,- Euro angeboten wird um das Problem zu lösen.

 

@felge-2000: Die Seitenblinker haben ja nur 5 Watt, ich kenne die genaue Verkabelung des Smart nicht, falls die Seitenblinker nicht in Reihe mit den Blinkern vorne und hinten sind, dann wäre es die falsche Stelle. Versuch es mal vorne oder hinten, dann sollte es gehen.

 

Ich vermute auch, wenn es nicht richtig funktioniert ist wohl ein schlechter elektrischer Kontakt Schuld. Meine Widerstände haben 25 Watt. Es gibt auch kleinere, die sind dann vielleicht zu schwach. Meine Blinker haben nach dem Einbau der Widerstände niemals mehr zu schnell geblinkt!

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Magic am 26.03.2009 um 10:39 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 26.03.2009 um 10:34 Uhr hat Magic geschrieben:Meine Widerstände haben 25 Watt.

 

 

Wichtig wäre der Widerstandswert (ohm)


fortwo cabrio, bj 06/00, 600er

fortwo cabrio, bj 09/01, CDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich mich nicht verrechnet habe, müssten das etwas weniger als 6 Ohm sein...

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei 12 V und 5,6 Ohm verbrät der Widerstand 25,71 Watt.

 

Edit. Tippfehler

[ Diese Nachricht wurde editiert von Steiff am 26.03.2009 um 17:35 Uhr ]


Bis dann, Stefan

 

spritmonitor.de

Leider aktuell kein smart vorhanden (smart&pure, Bj. 11/99, 33 kW/45 PS, jackblack)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man nicht so viel Wert auf goldene Optik legt, muss man auch nicht den goldenen Preis für die Widerstände zahlen. Ich habe meine bei reichelt gekauft. Stück kostet 63 Cent.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist doch der Prägung zu entnehmen, dass die im EP genannten Widerstände 6 Ohm haben.

 

6 Ohm (etwa 25 W) sind aber m.E. ein deutlich zu geringer Wert. Zudem funktioniert dann die (vorgeschriebene) Überwachung des Fahrtrichtungsanzeigers wohl nicht mehr.

 

Ich hatte einen (Zement-)Widerstand mit nur 10 Ohm (etwa 15 W) parallel geklemmt. Und was war passiert? Die - anscheinend sehr knapp dimensionierte - Leiterbahn auf der ZEE hat's zerfetzt! Und dann geht mal schön gar nichts mehr, außer schnelles Ticken des Lastrelais und der Kontrollleuchte im KI! Ich rate daher von dieser Extrem-Variante ab. Falls derartige Widerstände mit höherem Ohmwert erhältlich sind, so dass eine zusätzliche Leistung von etwa 5 Watt, O.K.

 

Aber die Lösung, 10 Watt-Lampen (mit identischem Sockel) anstatt 5 Watt-Lampen in die Seitenblinker zu stecken, ist mindestens ebenso effizient wie effektiv.

 

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von smartling am 29.03.2009 um 10:50 Uhr ]


Smart me up!
Smartling aus dem wWw
Lieber V8 als Hartz 4!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich frage mich an dieser Stelle folgendes: Anbieter wie Paulchen verbauen für Ihre Heckträger ganz offiziell zusätzliche Beleuchtungseinheiten. Dort ist auch ein Blinkerlicht mit 25 Watt vorhanden. Jetzt frage ich mich, wie die das machen könnten, wenn durch den Betrieb die ZEE durchschmort. Um der 6 Ohm Widerstand würde die gleiche Leistung aufnehmen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn es konstruktiv sauber ausgeführt ist, dann ist ein spezielles "Anhängerrelais" zwischengeschaltet. Dieses fungiert für die zusätzliche 21W-Glühlampe wiederum als Lastrelais (mit Speisung des Lastkontakts von 30/Batterie-Plus). Dies wird nicht zuletzt schon deshalb so gemacht, damit die Überwachung für alle Blinkerglühlampen - auch die zusätzlichen - gewährleistet ist bzw. bleibt!

 

Die Platine in der ZEE wird letzthin also mit einem nur unwesentlichen Steuerstrom (des "Anhängerrelais") zusätzlich belastet.

 


Smart me up!
Smartling aus dem wWw
Lieber V8 als Hartz 4!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Magic,

 

Vielen Dank für Deine super Anleitung !

Ich habe die Widerstände genau nach Anleitung eingebaut und funktioniert Super.

 

Danke nochmals für Deine Mühe.

 

Gruß

Tomkaso :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

vielleicht kann mir einer in meiner Sache weiterhelfen.

Ich habe an meinem Smart MC01 Bj. 2001 die Michalak-Doppelscheinwerfer verbaut. Da ich nicht die Nebler durch Blinkeinheiten ersetzen wollte, habe ich mir von Hella LED Spiegel-Blinker besorgt und diese vorne montiert.

Weil dann die Blinker zu schnell waren, habe ich die Original-Blinkerbirnen (ehemals in Scheinwerfereinheit) zusätzlich drangehängt. Hat auch soweit funktioniert.

Wollte aber eine besser Lösung finden und habe stattdessen wie im Beispiel genannt Drahtwiderstände (RB25 5R6 von Conrad Elektronic) eingebaut. Leider hat die Maßnahme nicht den gewünschten Erfolg gebracht. :cry:

Weiß jemand Rat, wie ich das nervige Schnellblinker weg kriege???

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Lafzke am 17.01.2010 um 15:36 Uhr ]


http://www.pixum.de/album/image/id/4321516/page/1

 

Jetzt alles neu mit Fismatec SB2-Motor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann nur empfehlen zuverlässige und für diesen Zweck gedachte Widerstände zu verwenden. Wenn wie beschrieben die zentrale Steuereinheit durchbrennt oder auch nur der Widerstand hat es sich wohl nicht geloht ein paar Euro zu sparen. Die von mir beschriebenen Widerstände kosten nur 7,90 Euro das Paar. Nicht umsonst sind es "LEISTUNGS"-Widerstände und als solche in einem grippten Aluminium Kühlgehäuse vergossen. Besser bewährte und verlässliche Widerstände verwenden als lange herum experimentieren und rechnen. Es funktioniert einfach zuverlässig und bei mir auch schon ziemlich lange.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OK der Beitrag ist schon ein paar Tage alt...

aber funktioniert noch.

Habs gerade gemacht dauer ca 0,5h.........

mit diesen Widerständen von Amazon:http://www.amazon.de/gp/product/B012FR3MK0?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o01_s00

kosten knappe 10€.

Danke an den Verfasser....................


seit 14 Jahren im Smart unterwegs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte bis heute das gleiche Problem mit dem schnellen blinken, allerdings nur links. Die Lösung war ganz einfach. An eine 12V 5W Sofitte zwei Kabel angelötet, isoliert und parallel an das Blinker und Massekabel angeschlossen. Siehe da, Blinkfrequnz wieder normal. :)

 

Gruss Ralf aus Hildesheim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

Für mich sieht es so aus , als würden an dem Widerstand 2 Kabel von jeder seite weg gehen , doch ist nur jeweils eins angelötet. Welches von den beiden kabeln sollte mann dann abpitschen ??

 

Mfg

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von 42Brabus am 20.02.2017 um 00:27 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen,

 

ich hab das Problem an meinem Oldliner auch, allerdings er nur rechts zu schnell. Reicht es dann aus, diesen Widerstand nur in die Rückleuchte rechts einzupflanzen, oder besser beide Seiten? 

Oder reicht es tatsächlich sogar aus, die rechte 5V Blinkerbirne im Rücklicht durch ne 10V zu tauschen, wie hier einer geschrieben hat. 

Vg

bearbeitet von Yngwie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit originalen Glühlampen oder mit LED?


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Aktuell beliebt

  • Der letzte Post

    • Na mindestens ne neue Sicherung. Diese nicht nur angucken, sondern durchmessen oder gleich Neue. Aber so aus der Erfahrung heraus...guck dir den Stecker an. Und selbst wenn offensichtlich "nur" eine Sicherung "durch" ist tut die das nicht aus Langeweile.
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      145.906
    • Beiträge insgesamt
      1.491.172
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.