Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

gestern ist bei meinem Diesel folgendes passiert.

 

Bin normal gefahren bei einer Ampel dachte ich mir, heute ist meine Kugel besonders brummig, dachte mir OK, vielleicht weil er lange gestanden. Auf dem Rückweg vom Baumarkt wollte ich zu einem anderen Baumarkt fahren und musste wiederrrum an einer Ampel stehen bleiben. Was passiert schaltet komplett durch von 1-5 und R, 3 Balken, Warnblinker an und alle brav durchgewunken. 

 

Motor aus, wieder an, ging wieder, schaltete normal und ich bin dann die letzten 200 Meter zum Baumarkt gekommen, ausgemacht und wieder Zündung an, R rein da hat es ein wenig gerumpelt, als würde irgendwas klemmen. Wenn ich Motor starte und einen Gang einlege, wen jemand mal einen Diesel gefahren hat, weiß was ich meine, ist nicht dieses Ruppige und  fröhliches Motorlaufen, nein er ist auf einmal, wie soll ich das erklären, bei einem normalen Schalter, kein smart,  einen Berg hochfährt mit Hänger und kurz vor dem Absterben des Motores, weil man vergessen hat zu schalten, so hört sich der smart an. Beim Auskupppeln des Ganges, wieder ein normaler smart laufender Motor, gang rein wie eben beschrieben. 

Nichts zu trotz meinen Mut zusammen genommen und 5 Kilometer nach Hause gefahren, bei jeder Ampel Gang raus und wenn es weiter ging Gang rein und hoffen der Karren fährt. Zu Hause angekommen, Abgestellt und sah das er hinten leicht qualmte, Motor aus und meine alte kranke Knochen nach hinten bewegt und Motorklappe aufgemacht, konnte nicht erkennen aber es hat gequalmt und die Getriebeglocke war heiß.

 

Bitte sagt mir nun nicht das es die Kupplung ist, sondern rein nur der Aktuator, denn sonst muss ich mich von meinem Smart trennen, denn da ich mehr die Kraft habe, den Wagen selbst zu reparieren und nicht die Finanzielle Mittel mehr aufbringen kann, aber ich alledem den Wagen benötige um 2-3 ins Krankenhaus zu kommen, da ich Krank bin. Den Aktuator kann ich selbst wechseln, das ist kein Problem, aber wenn es um die Kupplung geht, bin ich erledigt. 

 

Würde mich freuen, wenn jemand mir sagten könnte was das ein könnte.

 

Da es hier um einen smart CDI Baujahr 2003 mit 187.000 km und laut DELPHI die Kupplung vor 65.000 KM ersetzt wurde. Ja ich weiß DELPHI ist nicht Aussagekräftig was die Fehler betreffen, aber Stardiagnose ist teuer, und man kann sich auch mit diesem Behelfen.

 

Danke im Voraus und und bitte um Entschuldigung für die schlechte Beschreibung meines Problems.

smart 450 CDI 2000 Modell.jpg

bearbeitet von Barmic

smart 450 CDI Baujahr 4.2000

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hört sich für mich so an, als ob die Kupplung sehr heiss geworden ist.

Wodurch wird eine Kupplung heiss? Wenn sie schleift.

 

Die Zusammenhänge sind zwar etwas ungewöhnlich, aber es hört sich so an, als ob im Stand die Kupplung nicht richtig getrennt hat und die Beläge dauernd aneinander geschliffen haben.

Auf Anhieb fällt mir da das Fehlerbild mit dem Loch in der Pfanne des Ausrückhebels ein, durch den der Betätigungspin durch stösst und dann die Kupplung nicht mehr richtig getrennt wird.

Wenn die Kupplung seit 2003 noch die erste ist, das sind immerhin fast 20 Jahre, wäre das auch plausibel.

 

Ich weiss jetzt nicht, in wie weit Du Dich mit der Technik des Smart auskennst, deshalb mal etwas detailliert.

Der Smart hat ja kein Automatikgetriebe, wie viele denken, sondern ein automatisiertes Schaltgetriebe mit einer konventionellen Kupplung und einem mechanischen Schaltgetriebe. Der Unterschied zu einem Schaltwagen ist eben, daß die Kupplung und Schaltung von Elektromotoren durchgeführt und so ein Automatikbetrieb simuliert wird.

 

Die Kupplung wird von dem sogenannten Kupplungsaktuator betätigt, der unten an das Getriebe geschraubt ist.

Der Kupplungsaktuator ist auf dieser Seite zu sehen und auf jener Seite sieht man, wie der Kupplungsaktuator innen aussieht.

Von dem Kupplungsaktuator führt dann der Bolzen in die Kupplungsglocke, drückt dort in eine Metallpfanne des Ausrückhebels und betätigt diesen, damit die Kupplung getrennt wird.

Auf dem Bild auf selbiger Seite ist das Kupplungsmodul abgebildet und darunter der Ausrückhebel mit der Metallpfanne in die dieser Bolzen drückt. Nur damit Du mal bildlich verstehst, wie das System funktioniert. 🙂

 

Im Laufe der Zeit nun kann sich diese Pfanne durch die permanente Arbeit und Korrosion durcharbeiten, da ist dann ein Loch drin.

Das sieht dann aus wie in diesem Beitrag. In diesem Fall drückt dann der Bolzen des Aktuators ganz oder teilweise durch das Loch in der Pfanne und die Kupplung wird nicht mehr richtig betätigt.

Das hat zur Folge, daß die Kupplung nicht mehr richtig trennt und schleift.

 

Hast Du bei dem Effekt, den Du oben beschrieben hast, auch einen gewissen Vortrieb beim stehen bleiben bemerkt?

Also als ob der Smart noch weiter will, obwohl er stehen sollte?

 

Der Kupplungsaktuator sollte mal demontiert und nachgeschaut werden, ob in der Pfanne ein Loch ist.

Eigentlich würde in einem solchen Fall die Steuerung gar keinen Gang einlegen und ebenfalls die drei Balken darstellen, aber es wäre zumindest eine Möglichkeit.

Wobei man bei der Demontage des Aktuators darauf achten muss, daß die Schrauben sehr fest sitzen können, wenn sie noch nie gelöst wurden. Wenn man dann mit zu viel Kraft ran geht, dann reissen die natürlich auch ganz gerne mal ab.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In diesem Video siehst Du, wie der Kupplungsaktuator prinzipiell arbeitet.

Beim Einschalten der Zündung in der Neutralstellung des Getriebes wird der Bolzen aus dem Aktuator raus geschoben, drückt in die Metallpfanne des Ausrückhebels in der Kupplungsglocke und betätigt dadurch die Kupplung, das gleiche passiert beim Gangwechsel.

Dann wird der Bolzen wieder in den Aktuator eingefahren und dadurch die Kupplung gelöst.

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Barmic:

Bitte sagt mir nun nicht das es die Kupplung ist, sondern rein nur der Aktuator, denn sonst muss ich mich von meinem Smart trennen, denn da ich mehr die Kraft habe, den Wagen selbst zu reparieren und nicht die Finanzielle Mittel mehr aufbringen kann, aber ich alledem den Wagen benötige um 2-3 ins Krankenhaus zu kommen, da ich Krank bin. Den Aktuator kann ich selbst wechseln, das ist kein Problem, aber wenn es um die Kupplung geht, bin ich erledigt. 

 

Auch wenn das jetzt eine Hiobsbotschaft ist, ich glaube nicht, daß es nur der Aktuator ist, der das Problem verursacht.

Wenn Du viel Glück hast, dann ist tatsächlich ein Loch in der Pfanne des Ausrückhebels, was man durch geeignetes Aufdicken des Endes des Bolzens des Aktuators kompensieren kann, ein Beispiel dazu siehe diesen Beitrag.

Allerdings ist eben die Frage, in wie weit Deine bereits betagte Kupplung durch die Fahrt und die extreme Hitze in diesem Zusammenhang geschädigt wurde. Wenn es da so heiss geworden ist, daß sie gequalmt hat, dann kann dies natürlich auch entsprechende Folgen haben.

Dies kann Dir vermutlich niemand beantworten.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Ahnungslos:

 

 

Hast Du bei dem Effekt, den Du oben beschrieben hast, auch einen gewissen Vortrieb beim stehen bleiben bemerkt?

Also als ob der Smart noch weiter will, obwohl er stehen sollte?

 

Der Kupplungsaktuator sollte mal demontiert und nachgeschaut werden, ob in der Pfanne ein Loch ist.

Eigentlich würde in einem solchen Fall die Steuerung gar keinen Gang einlegen und ebenfalls die drei Balken darstellen, aber es wäre zumindest eine Möglichkeit.

Wobei man bei der Demontage des Aktuators darauf achten muss, daß die Schrauben sehr fest sitzen können, wenn sie noch nie gelöst wurden. Wenn man dann mit zu viel Kraft ran geht, dann reissen die natürlich auch ganz gerne mal ab.

 

 

Hallo,

 

den Aktuator hatte ich schon einmal getauscht, da dieser defekt war und ich nach dem Ausbau aufgemacht hatte um zu sehen wie er aussieht. Die Zahnräder waren kaputt, hatte mir dann einen gebrauchten geholt um zu testen ob dies funktioniert. 

Eingebaut getestet und gefahren bis gestern, beim Einbau habe ich noch mit Dauer Fett die Pfanne eingeschmiert, da mir hier mal sagte, dass ich das machen sollte, genau wegen dem Abtrieb.

 

Also wenn er stand dann stand er, er wollte nicht nach vorne nur wenn ich ein wenig Gas gegeben habe ist er nach vorne, sonst ist er stehen geblieben.

 

Was Du Kupplung betrifft, laut DELPHI sollte diese vor 65.000 KM getauscht worden sein.

 

Ich werde mir heute die Arbeit machen und den Aktuator demontieren, und schauen ob die Pfanne ein Loch hat, wenn ja muss dann so oder so das Getriebe raus und neu gemacht werden, dann kann man auch gleich eine neue Kupplung einbauen.

 

Gruß


smart 450 CDI Baujahr 4.2000

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ich oben schon geschrieben habe, eigentlich würde das von mir beschriebene Szenario von der Steuerung verhindert werden, dann könnte man gar keinen Gang mehr einlegen. Aber ich habe keine Idee, wie ansonsten in der Kupplungsglocke eine derartige Hitze und Rauch entstehen könnte. Auch der im Stand ganz langsam laufende und fast absterbende Motor würde dazu passen.

Die Kupplung entwickelt ja auch einen charakteristischen Geruch, wenn die Beläge heiss werden.

Das riecht dann so ähnlich wie heissgelaufene Bremsen, wenn man einem LKW ein langes Gefälle hinterher fährt.

Hat es bei Dir auch so gestunken, als das aufgetreten ist?

 

Das sind natürlich alles nur Vermutungen, die ich da anstelle.

Etwas anderes ist aus der Ferne auf eine Beschreibung hin auch gar nicht möglich!

Am (noch) lebenden Objekt wäre das natürlich etwas einfacher.

Aber vielleicht denke ich ja in eine falsche Richtung und jemand anderes hat bessere und zielführendere Ideen.

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, ich war schnell unten, was für mich schon schnell genug war, habe den Aktuator ausgebaut und nach der Pfanne geschaut. Was soll ich sagen, diese ist in Takt nur das Gestell von der Pfanne, denke das der Arm zum Ausrücklager, das Bild unten, wackelt und ist Locker. 

 

Also muss die Kupplung getauscht werden und alles was dazu gehört.

 

Eine weitere Frage habe ich noch, dieses Ladelluftzuführung zum Ladeluftkühler,  ist das ein MUSS oder nicht, denn ich habe den, für mich in 2 Wochen getauscht und die andere LLK Halterung eingebaut aber dieser Ladeluftzuführung war da schon kaputt.

Ein Nachbar war vorhin bei mir und meinte. dass die Kupplung hinüber ist, und diese eigentlich in 3 Stunden getauscht werden könnte, auch bei mir in der Hofeinfahrt wäre dies kein Problem, da meine Auffahrt abschüssig ist und den Smart aufbocken könnte. Auch hier eine Frage, ist das schwer die Kupplung zu wechseln und wo bekomme ich den geköpften 17 Nuss her ?? 

 

Auch hier wieder danke für eure kompetente Antworten, denn ich werde die Kupplung tauschen, da brauche ich bestimmt 2 Monate dazu.

 

Gruß

imageproxy.jpg


smart 450 CDI Baujahr 4.2000

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du musst aber bereits beim Kauf des Kupplungsmoduls darauf achten, daß Du das richtige kaufst!

Es muss explizit eines für den Dieselmotor sein, denn das unterscheidet sich vom Benziner.

Der Diesel hat vier Befestigungsschrauben im 90 Grad Winkel, der Benziner nur deren drei im 120 Grad Winkel zueinander.

 

Und bei der Montage des neuen Moduls musst Du darauf achten, daß es in der richtigen Position montiert wird.

Es befindet sich zwar ein Passstift auf der Flexscheibe, aber der wird ganz gerne mal ignoriert.

Da die Impulse für den OT Sensor für das Motortiming vom Kupplungsmodul abgenommen wird, ist es sehr wichtig daß es in der korrekten Position montiert wird!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Barmic:

Ein Nachbar war vorhin bei mir und meinte. dass die Kupplung hinüber ist, und diese eigentlich in 3 Stunden getauscht werden könnte, auch bei mir in der Hofeinfahrt wäre dies kein Problem, da meine Auffahrt abschüssig ist und den Smart aufbocken könnte. 

 

Du könntest Dir ja mal im Vorfeld mit Deinem Nachbarn mal dieses Video ansehen, in dem der User Smarrrt den Kupplungstausch beschreibt. Dann wisst ihr schon mal, was auf Euch zukommt! 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kupplungs tauscht kommt auch demnächst auf mich zu, naja aber erstmal wieder alles zurückbauen was ich wegen dem Abgaskrümmer tausch demontieren mußte. 🙄


450er CDI EZ 2003 @65PS 213tkm - 2nd Generation (ohne DPF)

450er CDI EZ 2003 168tkm - 2nd Generation (mit DPF)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Ahnungslos:

 

Du könntest Dir ja mal im Vorfeld mit Deinem Nachbarn mal dieses Video ansehen, in dem der User Smarrrt den Kupplungstausch beschreibt. Dann wisst ihr schon mal, was auf Euch zukommt! 😉

Ja der hält sich daraus, der sagt smart macht er nicht, alles zu klein, zu eng und fürchterlich. Was mir aber nun nicht aus den Kopf will ist, was ist mit dem spezialwerkzeug um die hinteren schrauben an der Kupplung zu lösen, wie mache ich das, denn diesen Schlüssel besitze ich leider nicht. 

Hat da einer eine Idee ??


smart 450 CDI Baujahr 4.2000

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Barmic:

was ist mit dem spezialwerkzeug um die hinteren schrauben an der Kupplung zu lösen, wie mache ich das, denn diesen Schlüssel besitze ich leider nicht. 

 

Ich habe das ohne einen Spezialschlüssel hinbekommen.
An einem Ringschlüssel habe ich den Ring etwas flacher geschliffen, so dass der Sechskant wirklich bis ganz an die Außenfläche reicht und den Außendurchmesser habe ich auch etwas verringert. Ich kann mich aber nicht mehr erinnern, ob der Schlüssel die normale Höhe der Kröpfung hatte oder etwas flacher war.
Aber es war eine blöde Fummelei.

 

Wenn ich es nochmal machen müsste, würde ich wahrscheinlich die Ölwanne abnehmen. Dann sind die Schrauben gut zugänglich.

 

Vielleicht hast Du ja verschiedene Ringschlüssel der passenden Größe. Dann könntest Du mal den Deckel abnehmen und schauen ob einer davon verwendbar wäre.

 

Aber offen gesagt ist der Kupplungswechsel auch eine bisschen eine Knochenarbeit. Da könnten deine körperlichen Einschränkungen schon ein Showstopper sein.
Ich bewundere jeden, der das in drei Stunden komplett durchziehen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb RKI:

Ich bewundere jeden, der das in drei Stunden komplett durchziehen kann.

 

Das war ja auch nur eine grobe Schätzung des Nachbarn, der nix mit Smart zu tun hat bzw. haben will! 

Da glaube ich auch nicht so recht dran!

Damit meine ich natürlich jetzt nicht die Profis, die das schon zigmal gemacht haben! 😉

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb RKI:

 

Aber offen gesagt ist der Kupplungswechsel auch eine bisschen eine Knochenarbeit. Da könnten deine körperlichen Einschränkungen schon ein Showstopper sein.
Ich bewundere jeden, der das in drei Stunden komplett durchziehen kann.

Hallo,

 

mir bleibt da keine andere Wahl, entweder mache ich die Kupplung alleine oder ich muss ihn verkaufen, denn einen neuen kannich mir auch nicht leisten, dann bin ich wieder ohne Auto.

 

Ich werde es alleine versuchen, zu was habe ich noch 5 Wagenheber die mich dabei unterstützen, was anderes bleibt mir nichts über,

 

Das mit dem Ringschlüssen muss ich mal testen, denn davon habe ich noch welche da, ansonsten frage ich einen Kollegen, der mir eventuell einen ausborgen kann für den besagten  Tag.

 

Gruß 


smart 450 CDI Baujahr 4.2000

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es bei dir keine Selbsthilfewerkstätten? Auf einer Bühne geht das sowas von viel leichter und du hast einen Getriebeheber wo du ganz gemütlich das Getriebe ablegen kannst.

Ausserdem ist da auch mal eine helfende Hand...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selbsthilfewerkstätten sind doof. Wenn dann nur EIN Teil fehlt und der Wagen steht da 2 Wochen auf der Bühne bis das Teil da ist, dann kostet das soviel wie der ganze Smart. Von der Bühne holen geht aber auch nicht wenn das halbe Fahrwerk fehlt. Nur deshalb alles wieder zusammenbauen ist auch doof, da wird man nicht fertig. Und wenn der Smart Sonntag Abend nicht fertig ist und in der Woche hat keiner Zeit, dann sieht das genauso doof aus. Da würde ich den Smart lieber im Hof auf Hohlblocksteine stellen und jeden Tag ein bißchen was machen ohne Stress.


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was soll denn da fehlen? Der Kupplungstausch ist eine überschaubare Sache, benötigte Teile sind klar.

Ist ja keine Oldtimerrestauration mit Überraschungen.

Sicher ist es zeitmässig entspannter auf Hohlblocksteinen, aber es ist auch deutlich beschwerlicher...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Outliner:

Was soll denn da fehlen?

Bei 3 Jahre alten Autos glaube ich das. Bei 20+ Jahre alten Autos kenne ich das so: Auf die Hebebühne. Alles zerlegen und Bestandsaufnahme. Ohgott wie sieht denn das aus. Ersatzteilbestellung, ungefähr 3x soviel wie ursprünglich geplant. Ihr Teil ist doch nicht lieferbar, die Bestellung wurde storniert. Abgerissene Schrauben bergen. Dann 1 Woche Urlaub, dann 1 Woche Dienstreise. Als ich im Krankenhaus war stand ein Smart über Monate auf der Bühne ohne Vorderachse. Das möchte ich in einer Mietwerkstatt nicht bezahlen.


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Funman:

Ohgott wie sieht denn das aus. 

Kenne ich!😂 Bei meinen Kisten weiss ich aber was los ist und habe auch immer noch ein paar Teile liegen.

 

Wie gesagt, es ist hier nur eine Kupplung die zu tauschen ist. Die Schrauben vom Kupplungsaktuator sind gängig, da war man ja mal dran. Die Luftführung ebenso, wo gern mal die Schrauben abreissen.

Selbst wenn man feststellt dass das Gummi der X-Strebe hin ist oder ein Simmering durch ist (die ich sowieso neu machen würde), viel kann nicht passieren.

 

vor 5 Stunden schrieb Funman:

Als ich im Krankenhaus war stand ein Smart über Monate auf der Bühne ohne Vorderachse. Das möchte ich in einer Mietwerkstatt nicht bezahlen.

Natürlich nicht! Das kann man sich eben nie aussuchen wann man "ungeplant" krank wird...aber selbst ohne Getriebe ist die Kiste rollbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt immer unvorhersehbare Dinge, abgerissene Schrauben, Kunststoff-Clip gebrochen, fehlende Teile. Spezialwerkzeug oder ähnliche Hindernisse.

Gerade über die Zeit werden Schraubverbindungen zu scheinbar unlösbaren Problemen.

Bei Getrieben hatte ich bisher tatsächlich genau eine Schraube wo abgerissen ist(Subaru WRX STI 80tkm).

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, es kann auch ein Meteorit in die Werkstatt einschlagen.😋

 

Nochmal: Bis auf die Schrauben von Ladeluftführung und Kupplungsaktuator ging bei mir der Kupplungswechsel immer reibungslos ab. Die Schrauben Motor-Getriebe sind unproblematisch, die werden ja auch nur ganz sanft angezogen.

Selbst die Schrauben welche die Kupplung halten sind (obwohl ich mir eine Nuss auf einen Flachstahl geschweisst habe) auch mit einem etwas verschlanktem gekröpften Ringschlüssel kein Ding.

Ja, die Schrauben der X-Streben sitzen bombenfest, aber auch hier ist mir noch nie eine abgerissen und wenn wärs auch egal weil man da im Notfall irgendwas einbauen kann bis man die Richtige hat.

An "Spezialwerkzeug" benötigt man nur die 12-Kant Nuss für die Antriebswellen, die ist in einem normalen Nusskasten nicht dabei. Und ein Schlagschrauber für dieselben kommt gut...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mhh, also wenn ich an meinen kleinem Trecker was mache steht der immer länger in der Garage, aktuell wieder 8 Tage.

Dabei wollte ich nur eine Dichtung tauschen, dabei blieb es natürlich nicht. 😂

Riss am Abgaskrümmer, einige Roststellen und der Auspuff brauchte mal wieder ein bischen pflege.


450er CDI EZ 2003 @65PS 213tkm - 2nd Generation (ohne DPF)

450er CDI EZ 2003 168tkm - 2nd Generation (mit DPF)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Beware:

dabei blieb es natürlich nicht. 😂

Genau so ist das. 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

also habe nun die Kupplung bestellt und ein guter Bekannter, der ist Automechaniker, wir mir dabei helfen. 

 

Was mir nicht so Bildlich vorstellen kann ist, ein 17 Gekröpfter Ringschlüssel ist machbar, die 4 Schrauben an der Kupplung heraus zu bekomme, oder muss ich einen Ringschlüssel ab flexen bzw. im Durchmesser verkleinern ??

 

Danke für eure Unterstützung und Beistand.

 

Gruß


smart 450 CDI Baujahr 4.2000

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Teil was du dir da basteln willst muss aber stabil sein. Du musst die Schrauben korrekt anziehen. 

20 Nm..... das sind ca 15 grad (ist ja Feingewinde) ... und dann noch mal 90 grad. Ich empfehle die Schrauben mit loctite mittelfest einzukleben.

In der Werkstatt hat einer mal ein abgekröpten Ringschlüssel genommen (mit Rohrverlängerung) das ging einwandfrei.

bearbeitet von Smart911a

andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Aktuell beliebt

  • Der letzte Post

    • Möglich. Habe so gefühlt 60Nm gedrückt, gerade als ich überlegte ob ich die Schraube raussreisse wenn ich weitermache war ne Wendeltreppe im Vierkant... Bei einem Aufbereiter habe ich gesehen wie der Spiegel abgebrochen wurde und nachher (MD ist ein Dorf!) der defekte Spiegel schon als vorher kaputt deklariert wurde... Waschanlage: Ich hätte...ja genau. Aber ein Richter hat mir mal erklärt, ich soll wenn mir was nicht passt nur meinen eigenen Kopf schütteln.
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      148.827
    • Beiträge insgesamt
      1.537.651
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.