Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Wook

smart 453: Querparken erlaubt?

Empfohlene Beiträge

Ich habe mich für meinen vierten smart Anfang diesen Jahres für einen gebrauchten 451er entschieden, weil ich der Meinung war, daß sich dieser problemloser quer parken lässt.

 

Mittlerweile freunde ich mich aber langsam mit der Optik und dem komischen Seitenprofil des 453ers an, und überlege nächstes Jahr umzusteigen (vor allem der kleine Wendekreis hat mich beeindruckt).

 

Den Zahlen auf dem Papier nach der 453er mit 2695-2740 mm gleich bzw. nur marginal länger als der 451er, bekanntlich aber knapp 11 cm breiter (1663 zu 1559 mm).

 

Können 453er Besitzer mal berichten wie sich das mit dem Querparken in Großstädten verhält? Wird das beim 453er auch geduldet? Ich wohne in Frankfurt, da ist Querparken unverzichtbar.


1999-2008: 2x 450er Coupé, 1x 450er Cabrio. 2008-heute: Lotus Elise S2 111R. 2017-heute: 451er Coupé Turbo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das alte Thema!

Querparken war schon mit dem 450er nicht erlaubt, höchstens geduldet und hing ganz vom Wohle der Politussen ab.

Und beim 451er schon mal gar nicht bei 19cm mehr Länge.

Wieso sollte das beim 453er anders sein?


"Untersteuern ist, wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst. Übersteuern ist, wenn Du ihn nur hörst." Walter Röhrl

 

Hol Di fuchtig!

 

[img516724bxw1pk7o.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Prinzip der Duldung („so lange der fließende Verkehr nicht behindert wird und auf dem Gehweg noch der Zwillingskinderwagen und der Elektrorollstuhl durchpassen“) ist mir bekannt.

 

Hier in Frankfurt ist Querparken mit dem 450er und 451er gang und gäbe, da wurden nur ganz am Anfang in 1999 mal ein paar Knollen geschrieben. 453er sind hier größtenteils bislang nur als car2go smarts zu sehen, und da trauen sich die Mieter nicht oder sind nicht smart-erfahren genug. Ich muss mal die Augen offen halten, würde aber gerne Erfahrungen aus der Community lesen.


1999-2008: 2x 450er Coupé, 1x 450er Cabrio. 2008-heute: Lotus Elise S2 111R. 2017-heute: 451er Coupé Turbo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 18.01.2017 um 05:19 Uhr hat zabaione geschrieben:
das alte Thema!
Querparken war schon mit dem 450er nicht erlaubt, höchstens geduldet und hing ganz vom Wohle der Politussen ab.

Genau so isses!

Und es verhält sich sogar so, daß es die eine Parkraumüberwachung toleriert und eine andere aber nicht und Du ein Knöllchen dafür bekommst, gegen das Du rechtlich keine Möglichkeiten hast, weil dieses Thema nun seit fast 20 Jahren, eben seit es den Smart gibt, nicht abschließend geklärt und gesetzlich geregelt ist!

Was bringt es Dir also, wenn hier ein paar Leute schreiben, daß sie es so praktizieren und Du kassierst dann ein Knöllchen nach dem anderen, gegen das Du rechtlich keine Möglichkeit hast?

 

Aber aufgrund der größeren Länge des 451ers und auch des 453ers ist es schon fast als abenteuerlich zu bezeichnen, wie man da manche Smarts abgestellt sieht.

So breite Parkstreifen gibt es nämlich gar nicht und es bleibt Dir ja bei 2,70m gar nichts anderes übrig, als entweder den Randstein hoch zu fahren und dadurch einen Teil des Gehwegs oder eines Grünstreifens zu benützen oder die Fuhre ein Stück auf die Straße ragen zu lassen, was natürlich die gefährlichste aller Varianten ist.

Ich würde schon den 451er nicht als geeignet ansehen, quer zu parken!

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 18.01.2017 um 05:36 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 18.01.2017 um 05:29 Uhr hat Wook geschrieben:
und auf dem Gehweg noch der Zwillingskinderwagen und der Elektrorollstuhl durchpassen

Das ist ja eine ganz abenteuerliche Definition! ;-)

Ich würde das so sehen, daß es geduldet wird, wenn der Überhang des Fahrzeugs, der ja beim Smart nicht viel ist, über den Bordstein auf den Gehweg ragt.

Aber sobald die Räder auf dem Gehweg stehen, wäre bei mir Ende der Toleranz, auch wenn das so mancher anders sehen wird!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:
Am 18.01.2017 um 05:34 Uhr hat Ahnungslos geschrieben:

Ich würde schon den 451er nicht als geeignet ansehen, quer zu parken!

 

Dem kann ich nur zustimmen. Alles über 2,50 m ist einfach zu lang zum Querparken. Da gibt es auch keine Toleranz....wie gut, dass ich noch einen alten, echten und einzig wahren smart habe :-D

-----------------

Spritmonitor.de

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 18.01.2017 um 06:53 Uhr hat ahli61 geschrieben:
Quote:
Am 18.01.2017 um 05:34 Uhr hat Ahnungslos geschrieben:


Ich würde schon den 451er nicht als geeignet ansehen, quer zu parken!

 

 

 

Dem kann ich nur zustimmen. Alles über 2,50 m ist einfach zu lang zum Querparken. Da gibt es auch keine Toleranz....wie gut, dass ich noch einen alten, echten und einzig wahren smart habe :-D

 

-----------------

Spritmonitor.de

 

 


 

so siehts aus :-D parkt "ordnungsgemäß" in der Garage mit einem 2 Zylindermotor :lol: und wartet bis er das H Kennzeichen beantragen kann.

 

Durfte vor Jahren wegen einem Querparker (451) in einer 30er Zone anhalten, da die Vorderräder im "Verkehrsraum" standen.

 

Mittags wieder dran vorbeigefahren und siehe da, die vorderen Panels waren stark deformiert durch andere VT. Solchen Smartfahrern sollte man den Smart wegnehmen und ein Fahrrad dafür hinstellen.

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von W-Technik am 18.01.2017 um 08:14 Uhr ]


VW seit 2015 auf der schwarzen Liste! 

VW Lemminge :classic_ninja::classic_blink::classic_ninja: gibt es viel zuviele (leider)

Da ist Greenpeace dagegen zu 100% Glaubwürdig !!!

 

Kauft ausländische Kfz, halten länger, sind etwas günstiger, rosten eventuell etwas schneller wie MB :classic_biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin zusammen,

 

ihr habt Probleme - bei uns in Hamburg ist das alles kein Thema:

Parken%20Hamburg.jpg

 

Der Parkplatz sollte aber auch breit genug sein :-D

 

Gruß

Marc

 

-----------------

image.jpeg

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von yueci am 18.01.2017 um 09:27 Uhr ]


spacer.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

QUERPARKEN IST KEINE ORDNUNGSWIDRIGKEIT!

Diesen "Straftatsbestand" gibt es im Vowi-Katalog nicht!

Ich hatte vor round about 10 Jahren mit dem 450er ein Knöllchen und bin mit dem Widerspruch durchgekommen, aus o.g. Gründen. Ich wär auch bis vors Gericht gegangen.

Nun gut, das Thema wurde schon oft genug durchgekaut - mit meinem Neuen hat sich sowieso erledigt...in 10 Wochen kommt kommt mein Fiat 500 :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...stimmt außer den fortwo kann hier auch nichts quer parken - aber eben alle Generationen fortwo. Manchmal ist es wirklich ein Segen auch kleinere Lücken füllen zu können, ohne andere zuparken zu müssen.

 

Gruß

Marc

-----------------

image.jpeg

 


spacer.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und genau wie in Marcs (@yueci) Foto zu sehen, sieht das auch in Frankfurt aus. Da zückt keine einzige Politesse/kein Polit (wie lautet die männliche Form :) ), den Knollencomputer.

 

... es sei denn, der fließende Verkehr wird behindert/gefährdet oder der Zwillingskinderwagen passt nicht mehr auf dem Gehweg durch. Hier in Frankfurt (wie in den meisten anderen Großstädten auch) wird also selbstverständlich auch die Vorder- oder Hinterachse auf dem Gehweg geduldet, solange keine auf den ersten Blick erkennbare Behinderung vorliegt, die Mutti mit dem Kinderwagen also nicht genötigt wird, auf die (gefährliche) Straße auszuweichen. Das wird hier so seit 1999 praktiziert und akzeptiert. Das Frankfurter Ordnungsamt hat die Vorteile des von Marc erwähnten „Lückenfüllens“ schon früh erkannt.

 

Ich wollte aber keine fast zwanzig Jahre alte Grundsatzdiskussion hochkochen, sondern von unerschrockenen smart-Fahrern Belege/Beobachtungen, ob man das mit dem 453er genauso handeln kann. Nicht theoretisch, sondern real life.

 

Verschrammte Kotflügel durch andere Verkehrsteilnehmer, die nicht ein- oder ausparken können: Das Problem habe ich eher beim in Reihe parken. Da verschätzen sich nicht wenige – sorry, für den Ausdruck – „Spacken“ mit der Länge Ihres eigenen Fahrzeugs bzw. der des vorweg stehenden smarts. Die hinteren Kotflügel werden da regelmäßig touchiert.

[ Diese Nachricht wurde editiert von Wook am 18.01.2017 um 13:24 Uhr ]


1999-2008: 2x 450er Coupé, 1x 450er Cabrio. 2008-heute: Lotus Elise S2 111R. 2017-heute: 451er Coupé Turbo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Wien ist es leider gesetzlich vorgeschrieben, dass man, sofern nicht anders gekennzeichnet, parallel zum Gehsteig parken muss. Ein car2go-Nutzer hat das ignoriert und bekam prompt einen Strafzettel. Die Ironie war, dass nur ein paar Meter weiter jemand > 20 cm von der Bordsteinkante entfernt stand und dementsprechend mehr in die Straße hineinragte als der Querparker. Der bekam keinen Zettel, obwohl er länger als das car2go parkte. So ein Parkverhalten wird anscheinend toleriert.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Marcs Foto

 

Ist seine Fahrzeugflotte vor seinem Penthouse. Den Politessen stellt er regelmäßig Kaffee und Kuchen an die Wagen.

 

 

:-D


Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

 

Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht wohn ich ja in einer Gegend, wo es toleriert wird. Hab jedenfalls weder mit dem 451 noch mit dem 453 Probleme in Sachen Querparken gehabt.

Worauf ich halt achte ist,

- dass ich den Gehweg nicht zu sehr zu parke

- dass ich den Verkehr nicht behindere

- dass man den smart sehen kann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 18.01.2017 um 19:15 Uhr hat Focus-CC geschrieben:
Den Politessen stellt er regelmäßig Kaffee und Kuchen an die Wagen.

 

Ach und du würdest das nicht machen ??? :-D

 

5393982272_df82d5e421_b.jpg

 

Gruß

Marc

-----------------

image.jpeg

 


spacer.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lecker! Will sofort verhaftet und heftig bestraft werden!

 

:-D Rolf


db_image.php?image_id=1054&user_id=385&width=217?no_cache=1180106691

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 19.01.2017 um 18:24 Uhr hat Triking geschrieben: verhaftet und heftig bestraft werden!



 

Bedeutet: Entzug im Vollzug.

 

rms

 

 

-----------------

Blitzwürfel

42 passion coupé (451er)

04/2008, 84 Pe-äss-la

 


Blitzwürfel

42 passion coupé (451er)

04/2008, 84 Pe-äss-la

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn erst mal alle Parkstreifen und Stellplätze auf die Protzkarren names SUV (Amarok, Q7, Atlas und Co.) angepasst sind, dann kann man sogar mit dem 44 Querparken.

 

rms

-----------------

Blitzwürfel

42 passion coupé (451er)

04/2008, 84 Pe-äss-la

 


Blitzwürfel

42 passion coupé (451er)

04/2008, 84 Pe-äss-la

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt, nur noch ne Frage der Zeit.

 

 


Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

 

Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na die ersten Ansätze sind schon gemacht, Parkboxen sollen auf Empfehlung nicht mehr 2,30 m breit markiert werden, sondern mindestens 2,50 m. Bei einseitiger Begrenzung (Mauer), dann sogar 2,65 m und wenn beidseitig begrenzt, dann 2,75 m.

 

Ich gebe regelmäßig Fahrbahnmarkierungen in Auftrag und markiere seit Jahren keine schmalen Parkboxen mehr. Beim Schrägparken muss ich sogar 2,75 bis 3,00 m breit markieren lassen, weil sonst die Türen nicht aufgehen. :lol:

 

Wer heute noch schmale Parkboxen anlegt, der riskiert nun unnötig Unfallfluchten. Den die Macke in der Tür des Nachbarn, wird immer noch als Kavaliersdelikt und "sein Pech" angesehen. Wenn einer dann erwischt wird, geht das Geheule los.

 

Was das Querparken angeht, habe ich in anderen Beiträgen schon einiges geschrieben. Die Problematik liegt manchmal auch in der Beleuchtung der Fahrzeuge bei Dunkelheit. Fahrzeuge haben hinten rote Katzenaugen / Reflektoren, die eine Mindestsichtbarkeit gewährleisten. Beim Querparken sind diese halt nicht zu sehen und das Fahrzeug steht ohne die vorgeschriebene Kenntlichmachung bei widrigen Witterungsbedingungen und Dunkelheit. So müssen z.B. geparkte Anhänger innerhalb einer geschlossenen Ortschaft mit einer eigenen Fahrzeugbeleuchtung ausgestattet sein (vorne weiß / hinten rot) oder mit vorgeschriebenen Warntafeln versehen sein. Und die Warntafeln sind schon heftig groß.

 

Es ist halt von Stadt zu Stadt verschieden, ob das Querparken erlaubt wird. Ich halte es für sinnvoll und platzsparend und habe deshalb selber schon Parkplätze für "Kleinfahrzeuge" angelegt, in denen auch quer geparkt werden kann.

 

Gruß, Rolf


db_image.php?image_id=1054&user_id=385&width=217?no_cache=1180106691

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, ich muß hier in Frankfurt einfach mal die Augen offen halten, wie sich das mit dem 453er in Sachen Querparken entwickelt. Durch die größere Breite sind passende Lücken allerdings eh seltener als noch beim 450er und 451er.

 

 


1999-2008: 2x 450er Coupé, 1x 450er Cabrio. 2008-heute: Lotus Elise S2 111R. 2017-heute: 451er Coupé Turbo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Überflüssiger Post.

 

 


1999-2008: 2x 450er Coupé, 1x 450er Cabrio. 2008-heute: Lotus Elise S2 111R. 2017-heute: 451er Coupé Turbo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, bitte mehr breite Parkplätze!

Ich fahre auch noch einen Range-Rover (jaja, so ein überbreites/-hohes/-langes böses Dieselmonster) und da bekomme ich in den meisten Parkhäusern die Türen nicht auf... :-x

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.