Jump to content

maxpower879

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    3.832
  • Benutzer seit

Beiträge erstellt von maxpower879


  1. Ich fahre in meinem T4 Fanfaro 10w40 für um 30€ das 20l Fass. 

    Ich kann nichts negatives darüber berichten. 

    Gut das Womo fährt nur 5-10tkm im Jahr. 

    Ich bin ganz ehrlich ich glaube nicht das man im CDI 450 irgendeinen Unterschied bemerkt. 

    Im sensiblen 450 Benziner würde ich solch günstige Öle nicht verwenden aber in so nem 0815 Motor warum nicht? 

    Wichtiger als die ultimative Ölqualität ist und bleibt der regelmäßige Austausch... 

    Das Grundöl kommt sowieso aus der gleichen Destillerie... Es wird nicht ultra gut aditiviert sein für das Geld. 

    Wer glaubt das ein 15€ pro Liter Castrol vom Grund her teurer ist als ein 3€ Fanfaro der glaubt auch an Gerechtigkeit in der Wirtschaft 🤣

    Anders sieht das natürlich in hochbelasteten kleinen Turbomotoren aus wie heutzutage üblich da sollte man nicht das günstigste nehmen. Castrol und Co würde ich trotzdem auch da nicht nehmen.... 

    Zu der Gruppe Motor gehört der 41PS CDI trotz Turbolader aber definitiv nicht dazu. 

     


  2. Ich habe einen 54er von 2013 mit 155tkm. 

    Bisher defekt : 2x Druckwandler Ladedruck, 1x AGR Kühler, 2x Differenzdrucksensor, 1x Abgas Temperaturfühler. 

    (das meiste davon beim Vorbesitzer vor 100tkm oder kurz danach) 

    Materialkosten ca 700€. 

    Im SC wären das sicherlich 2000€ + gewesen. 

    Von daher muss ich sagen das ich zwar ansich nicht meckern kann da die Kosten pro Kilometer trotzdem extrem niedrig sind ABER: der 45PS der frühen Baujahre hat alle diese bisher defekten Bauteile schlicht und einfach nicht. (Bis auf den AGR Kühler bei dem mir bei der 45 PS Version bisher aber noch kein Defekt bekannt ist. Beim 54er sterben die reihenweise. 

    Daher wäre meine Bilanz mit dem 45er definitiv besser. 

    Dafür und das muss man schlicht und einfach anerkennen ist der 54er mit Abstand der beste Smart Diesel da er einfach genau richtig abgestimmt ist was Leistung / Übersetzung angeht und bei mir mit knapp unter 4 Litern auf 100 die letzten 20tkm auch sehr sparsam. 

    Allerdings zu 85% BAB und Landstraße. Langstrecke selten unter 50km am Stück. 

     


  3. Und was soll eine stärkere Besteuerung bringen? 

    Dem Poser mit dem Porsche SUV in der Garage dem ist weder der Spritpreis noch eine Steuer wie auch immer geartet ein Dorn im Auge. 

    Der hat in der Regel das Geld. 

    Der einzige angearschte ist dann der Handwerker der nunmal eben ein Hubraumstarkes großes Auto benötigt um den 3,5 Tonnen Anhänger zu bewegen oder die Großfamilie die was größeres braucht. 

    Das hat doch schon die Letzte Steuererhöhung gezeigt im Jahre 2009. 

    Am Ende wurden durch die ach so gerechte CO2 Steuer sogut wie alle Autos teurer. Gut der Smart 42 nicht das ist aber auch eine der wenigen Ausnahmen. 

    Selbst ein 0815 Golf mit 1.4er Motor wurde teurer als zuvor hubraumbesteuert. 

    Man sollte in diesem Staat vorsichtig sein was man sich wünscht. Das geht schnell in eine falsche Richtung. 

    Der Poser der lässt sich von einer Steuer jedenfalls nicht davon abbringen. 


  4. Am 11.4.2020 um 11:35 schrieb CDIler:

    Ich kann den Code auslesen oder das Gerät entsperren

    Brauchst du dazu das Gerät oder kannst du den Code über die Seriennummer errechnen? 

    Ich habe da bei meinem CDI aktuell ein kleines Codeproblem nach Batterietausch und der Vorbesitzer weiß natürlich von nichts.... 

     


  5. Es ist schon sehr auffällig wieviel Zeit Herr PW hat um sich mit den Autogewohnheiten seiner Nachbarn auseinander zu setzen. 

    Keine Ahnung mir ist relativ egal was meine Nachbarn meinen fahren zu wollen / müssen. 

    Kann daran liegen das ich in meinem Leben besseres zu tun habe als vor fremden Türen zu kehren.... 

     


  6. Das ist so nicht korrekt. 

    Ein 10w60 ist 1. nicht freigegeben da ich kein 10w60 kenne welches die 229.5 erfüllen würde. 

    Zweitens ist das Öl insbesondere im Winter viel zu dick. 

    Daher war mein Rat erstmal das einzufüllen was auch in den Wagen rein gehört und danach ggf den Öldruckschalter zu tauschen. 

    Die Diskussion um die Viskosität entstand erst nachdem 0w30 empfohlen wurde welches meiner Meinung nach einfach zu dünn ist für den 450er zumindest wenn er schon betagter ist und schon beginnt Öl zu verbrennen was ja sogut wie jeden 450 irgendwann ereilt. 

     

    Es ist korrekt das höchst wahrscheinlich nicht das Öl das Problem verursacht aber trotzdem sollte es gewechselt werden weil es schlicht und einfach nicht freigegeben ist. 

    Das Öldruck messen würde ich mir erstmal sparen. Der Schalter kostet keine 10€ der Einbau ist in 5 Minuten erledigt. Da ist es einfacher mal nen neuen einbauen zu lassen. Das ist vermutlich auch die Abhilfe und wohl die günstigste Lösung. 

    Genau dieses Fehlerbild hatte ich schon ein paar Mal und es war fast immer der Schalter.... 

    In selteneren Fällen die Motorlager welche aufgrund vorhergegangenem Ölverbrauch und fahren mit zu geringem Ölstand gelitten haben. 

    In diesem Fall ist für den Motor sowieso alles zu spät.... 

     

     


  7. vor 6 Stunden schrieb greatoldman:

    Wer wiederholt sich?

    Ich habe geschrieben, dass für den 450 und für den 451 (ausser hier noch 10W) alle die selben Visko haben. Richtig?

    Bei der Freigabe ist für den 450 die 229.5 erteilt worden. Für den 451 gilt die 229.3 UND die 229.5 Freigabe von MB. Richtig?

    Die Angabe der Firmen Castrol und LiquiMoly waren als Beispiel angegeben.

    Welchen Ölhersteller man nimmt ist egal (kommen wie Benzin meistens aus der selben Produktionstelle)

    Es ist doch unbestritten richtig das man sowohl im 450 wie auch im 451 auch ein 0w30 mit 229.5 fahren darf und kann. 

    Dem 451 ist es so ziemlich egal was da eingefüllt wird da der Motor auf den Hubraum bezogen auch je nachdem ob Turbo oder Sauger 20% - 40% weniger leistet. 

    Selbst der Turbo hat beim 451er so geringe Ladedruckwerte das kaum nenneswerter Blowby entsteht da der Druck im Brennraum wesentlich geringer ist. 

    Daher hat der 451 auch keinerlei Probleme mit Ölnebel durch die Kurbelgehäuseentlüftung. 

     

    Der 450 hingegen hat so gesehen einen Motor der von der Leistung je Liter Hubraum in der gleichen Liga wie so mancher 300 PS Sportwagen spielt. 

    Daher hat der Motor ganz andere Kolbendrücke und Blowby Probleme. 

    Selbst der 450 Pure mit 45 PS fährt mit dem doppelten Ladedruck wie der 82 PS Turbo des 451. 

    Daher sind die Anforderungen an das Motoröl ganz andere beim 451 als beim 450. 

    Das sieht man ja schon an den Ölfreigaben von MB. 

    Gerade bei 450ern mit höheren Laufleistungen ist es daher sinnvoll nicht das dünnste Öl zu verwenden welches die 229.5 erfüllt sondern eben das dickste. 

    Nicht mehr und nicht weniger habe ich geschrieben. Auch wenn man nach Freigabe auch das dünnere 0w30 nehmen dürfte. Manchmal siegt eben einfache Logik über Papier. 


  8. Wenn du mal in die MB Bevo liste schauen würdest, würdest du sehen das der 451 mit Ölen der Freigaben

     

    Fahrzeuge Westeuropa:
    MB-Freigabe

     

    229.3 Mehrbereichs-Servicemotoröle all.arrow.right.on.gif
    229.31 Mehrbereichs-Servicemotoröle Low SPAsh all.arrow.right.on.gif
    229.5 Mehrbereichs-Servicemotoröle all.arrow.right.on.gif
    229.51 Mehrbereichs-Servicemotoröle Low SPAsh all.arrow.right.on.gif
    229.52 Mehrbereichs-Servicemotoröle Low SPAsh

     

    Betrieben werden darf. 

    Somit reicht auch ein günstiges 10w40 aus. 

     

    Der 450 hingegen darf nur mit 

     

    229.5 betrieben werden. 

     

    Somit gibt es hier schon eklatante Unterschiede. 

    Die Seiten von LM und Castrol sind damit zwar nicht falsch da diese Öle alle die 229.5 erreichen aber eben nicht vollständig. 

    Außerdem betrachten sowohl LM und Co wie auch MB nicht die Viskosität der Öle sondern lediglich die grundsätzlichen Eigenschaften der Öle. Somit kann es trotzdem sinnvoll sein Innerhalb der Freigaben eben eher das Dickflüssigere Öl zu verwenden wie es eben beim 450 ist. 

    Beim 451 hingegen ist es relativ egal da der Motor wesentlich anspruchsloser an sein Öl ist und da der Motor insgesamt wesentlich weniger PS je Liter Hubraum hat. 

    Ein 450/452 Motor kann bis zu 144 PS je Liter Hubraum leisten (Brabus Roadster 0.7*101 PS) 

    Wohingegen der 451 Brabus nur 101 PS je Liter Hubraum hat. Höchstens 120 im Ultimate 120.

     

    Das gleiche gilt für die Grundmotoren des 451 im Vergleich zum 450 aufgrund des geringeren Hubraums hat der 450 immer mehr Leistung je Liter als der vergleichbare 451. Braucht daher besseres und temperaturstabileres Öl. 

    Dazu kommt das grundsätzliche Öl Problem des 450ers was ein dickeres Öl sinnvoll macht. 


  9. Wir reden hier über einen 450 nicht über einen 451 deine Ölempfehlungen sind aber für den 451. 

    Beim 450 würde ich von 30er Viskosität Abstand nehmen auch wenn man diverse 5w30 und 0w30 Öle verwenden dürfte. 

    Die Motoren entwickeln relativ hohe Öl Temperaturen und neigen ja wie man weiß dazu das Öl über die Entlüftung zu verbrennen. Daher ist zu Dünnviskoses Öl eher kontraproduktiv. 

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.