Jump to content
Wiesenwind

Erster Rundumschlag nach 12 Jahren 450 Rasender Rußpartikel

Empfohlene Beiträge

Moin moin von der Ostsee,

eigentlich wars nur eine Anlasserpanne, meine 2. (OT Sensor) Panne überhaupt nach 12 Jahren Smarti.

Da ich jetzt die Zeit hatte und mein bester Nachbar mir sein 2. Wagen lieh, wurde es ein bischen mehr.😁 Er hat es auch verdient der Kleine 🙂

 

Habe großen Rundumschlag gemacht.
-Motor komplett abgesenkt, 
-Handbremse ausgehängt,Bremsleitung/Stromleitungs/halter abgebaut,
hintere Unterbodenschutz ausgebaut, Heckklappe und Heckverkleidung abgebaut

-Neue Lichtmaschine
-neuer Keilriemen
-Neues Rückschlagventil Druckspeicher
-Anlasser zerlegt und überholt(Neue Kohlebürstenplatte), neuen Magnetschalter von Bosch, neuen Stecker am Magnetschalter
-Neuen Kühlerthermostat ( leider ist der Neue defekt, am 2.12. einen Wahler 3146.90D nachbestellt
-neuen Y Schlauchflansch vom SC, neue Schellen Edelstahl
-Kühlwassser neu, alle Schläuche kontrolliert
-Neues vorderes Motorlager

-Luftleitgehäuse am Ladeluftkühler an berühmter Scheuerstelle mit Lötlampe erhitzt und umgebogen, vordere Befestigungsschraube vom Anlasser freigelegt, erleichtert den evtl. Anlasserausbau

-Neue oder überarbeitete Starkstromanschlüsse Lichtmaschine/Anlasser, sowie alle Stromkabel und Stecker im Motorraumkontrolliert, bei Bedarf Repariert
-Rostansätze umgewandelt und konserviert (Vertan Rostumwandler, Fluidfilm und Klares
Wachs), Alustoßfänger gegen weitere Kontaktkorrosion versiegelt
-bessere Lärmdämmung zum Innenraum und auch Motorklappe eingeklebt von
Alubutyl und Noppenschaum
-neue LED Kennzeichenleichten
-Kühlschlauch zur Heizung schon mal im Motorraum isoliert

 

-Motoröl bereits neu in 01/23


WAS ICH NOCH MACHE DIES JAHR:
-Dieselfilter, Bremsflüssigkeit kommt noch neu
-ÖLabscheider einbauen

- Ölwanne neu abdichten, hab vor 12 Jahren eine Mit Ablassschraube eingebaut und die leckt

 

 

Gruß Matthias

bearbeitet von Wiesenwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Wiesenwind:

Moin moin von der Ostsee,

eigentlich wars nur eine Anlasserpanne, meine 2. (OT Sensor) Panne überhaupt nach 12 Jahren Smarti.

Da ich jetzt die Zeit hatte und mein bester Nachbar mir sein 2. Wagen lieh, wurde es ein bischen mehr.😁 Er hat es auch verdient der Kleine 🙂

 

Habe großen Rundumschlag gemacht.
-Motor komplett abgesenkt, 
-Handbremse ausgehängt,Bremsleitung/Stromleitungs/halter abgebaut,
hintere Unterbodenschutz ausgebaut, Heckklappe und Heckverkleidung abgebaut

-Neue Lichtmaschine
-neuer Keilriemen
-Neues Rückschlagventil Druckspeicher
-Anlasser zerlegt und überholt(Neue Kohlebürstenplatte), neuen Magnetschalter von Bosch, neuen Stecker am Magnetschalter
-Neuen Kühlerthermostat ( leider ist der Neue defekt, am 2.12. einen Wahler 3146.90D nachbestellt
-neuen Y Schlauchflansch vom SC, neue Schellen Edelstahl
-Kühlwassser neu, alle Schläuche kontrolliert
-Neues vorderes Motorlager

-Luftleitgehäuse am Ladeluftkühler an berühmter Scheuerstelle mit Lötlampe erhitzt und umgebogen, vordere Befestigungsschraube vom Anlasser freigelegt, erleichtert den evtl. Anlasserausbau

-Neue oder überarbeitete Starkstromanschlüsse Lichtmaschine/Anlasser, sowie alle Stromkabel und Stecker im Motorraumkontrolliert, bei Bedarf Repariert
-Rostansätze umgewandelt und konserviert (Vertan Rostumwandler, Fluidfilm und Klares
Wachs), Alustoßfänger gegen weitere Kontaktkorrosion versiegelt
-bessere Lärmdämmung zum Innenraum und auch Motorklappe eingeklebt von
Alubutyl und Noppenschaum
-neue LED Kennzeichenleichten
-Kühlschlauch zur Heizung schon mal im Motorraum isoliert

-Dieselfilter, Bremsflüssigkeit kommt noch neu
-Motoröl bereits neu in 01/23

 

 

 

Gruß matthias

Super Matthias, beste Voraussetzungen dafür das er in ein paar Jahren mal ein H- Kennzeichen bekommt, weiter so👍

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke sehr, es ist zwar seit über einer Woche aaa... kalt, aber das härtet ab und das Schrauben macht ja auch spaß 🙂

 

War natürlich auch etwas vorausschauend dabei, denn es mir fiel nicht auf das ich n 3/4 Jahr keinen Tüv mehr hatte. 😕

So machts auch einen guten Eindruck, wenns im Dezember hin geht und ich hätte kein gutes Gefühl ob der Anlasser nicht wieder versagt im Winter.

 

😏 Muß nur noch sehen, ob der Tüv auch die Innenkotflügel abnimmt, weil da ist er links hinten tatsächlich an dem Befestigungsbolzen an 2 kleinen Stellen durch im Radkasten!

Sonst schneide ich das im Frühjahr aus und schweiße das ordentlich, habs erst mal mit Fluidfilm konserviert.

Ich denke dann mache ich ihn mal im Frühjahr unten ganz nackt, nicht das es noch woanders versteckt gammelt.

Was ich dann nicht an MikeSanders Fett am E28 BMW brauche spühe ich dann mal in Smartis Schweller und Träger

bearbeitet von Wiesenwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Wiesenwind:

Muß nur noch sehen, ob der Tüv auch die Innenkotflügel abnimmt,

Natürlich nicht, das sieht keiner. Die Rostlöcher haben fast alle. Die Stelle ist auch nicht festigkeitsrelevant, ich stoppe nur den Rost und klebe die Löcher zu. Schweißen würde ich da nicht, das zerstört nur den originalen Rostschutz und Dichtmasse.


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Wiesenwind:

-ÖLabscheider einbauen

Daß sowas beim CDI Unsinn ist, hat man dir vermutlich schon öfter gesagt. Wenn der Ölstand nicht zu hoch ist, kommt da vielleicht 0,3L Öl auf 10000 Km durch, die machen nix. Aber auch beim Benziner ist das Unsinn, dort hat man es früher ernsthaft mal ausgetestet aber wieder verworfen.


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und lass den Ölabscheider weg. 

Der ist unnötig insbesondere beim CDI. 

 

@Funman 2 Dumme ein Gedanke 

bearbeitet von maxpower879

Smart 450 Cabrio 2002 599 71 PS 

Smart 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

Seres 3 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Smartdoktor450:

Super Matthias, beste Voraussetzungen dafür das er in ein paar Jahren mal ein H- Kennzeichen bekommt, weiter so👍

Welchen Sinn soll das haben? Freiwillig mehr Steuern zahlen und zudem die H Abnahme bezahlen?


 

Echte Autos haben den Motor hinten...

...nur Kutschen werden gezogen

 

signatur.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim cdi ohne rpf eventuell in die Stadt... Ansonsten keinen Sinn. 


fortwo cabrio, bj 06/00, 600er

fortwo cabrio, bj 09/01, CDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Funman:

Daß sowas beim CDI Unsinn ist, hat man dir vermutlich schon öfter gesagt. Wenn der Ölstand nicht zu hoch ist, kommt da vielleicht 0,3L Öl auf 10000 Km durch, die machen nix. Aber auch beim Benziner ist das Unsinn, dort hat man es früher ernsthaft mal ausgetestet aber wieder verworfen.

Nein,

das habe ich noch nicht gelesen, ich habe ihn nun liegen und werde es einfach mal testen.

Denn ich neige dazu Öl bis unter Max zu füllen.

 

Vor allem möchte ich damit ausschließen, das da das Öl her kommt welches den Turbo und Ladeluftkühler und die Schläuche verölt.

bearbeitet von Wiesenwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Funman:

Natürlich nicht, das sieht keiner. Die Rostlöcher haben fast alle. Die Stelle ist auch nicht festigkeitsrelevant, ich stoppe nur den Rost und klebe die Löcher zu. Schweißen würde ich da nicht, das zerstört nur den originalen Rostschutz und Dichtmasse.

naja , ist selbsttragende Karosserie. Wenn ich es schweißen sollte, nehme ich vorher erst Schweißprimer, nach dem Schweißen dann Fluidfilm z.B. halt was gut kriecht,Karosseriedichtmasse um die Naht, innen Mike Sanders und aussen Wachs.

Ich muß sagen, ich bin kein Fan von nur zukleben, der Rost hat da um die Löcher schon gut gewütet und das Blech dünn gemacht. Nichts dramatisches aber sollte gescheit gepunktet werden.

Aber ich denke jeder hat da seine Ansichten und da ist gut so ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb maxpower879:

Und lass den Ölabscheider weg. 

Der ist unnötig insbesondere beim CDI. 

 

@Funman 2 Dumme ein Gedanke 

Wenn er wirklich nichts bewirkt, kann ich ihn ja wieder raus nehmen, ausgepackt habe ich ihn eh schon :D

Wichtiger ist das der 2. Thermostat funktioniert, ist ja nun ein Wahler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Respekt wers selber macht 💪

 

Aber "rasender Rußpartikel" ist mein Kosename für mein geliebtes Paulchen, das nun tot und gefleddert in der Scheune ruht... stör da mal nicht die Totenruhe durch unerlaubte Fremdverwendung 😉

 

Viel Spaß beim weiteren Schrauben noch und laaaaange Freude mit Deinem Renner!

 


Alles wird gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb dieselbub:

Respekt wers selber macht 💪

 

Aber "rasender Rußpartikel" ist mein Kosename für mein geliebtes Paulchen, das nun tot und gefleddert in der Scheune ruht... stör da mal nicht die Totenruhe durch unerlaubte Fremdverwendung 😉

 

Viel Spaß beim weiteren Schrauben noch und laaaaange Freude mit Deinem Renner!

 

😁 das versuche ich, Smarti war auch mein erstes Auto was einen Namen bekam.

Jetzt habe ich 3 Autos mit Namen Smarti, Hägar und Derrick 😄

 

Na ich hoffe die Totenruhe dauert nicht ewig bei deinem Armen,  sonst droht doch irgendwann "unerlaubte Fremdverwendung"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Wiesenwind:

Wenn er wirklich nichts bewirkt, kann ich ihn ja wieder raus nehmen, ausgepackt habe ich ihn eh schon 😄

Wichtiger ist das der 2. Thermostat funktioniert, ist ja nun ein Wahler

 

Es geht nicht darum daß er nichts bringt.

Im Gegenteil er bewirkt genau das Gegenteil. 

Es entsteht überhaupt erst eine größere Menge Öl-Wasser-Gemisch weil die Dämpfe im Abscheider kondensieren. 

Im Winter friert der Scheiß dann ein und im Extremfall hast du wegen des Abscheiders einen Motorschaden weil der CDI dann durchgehen kann wenn die Entlüftung zu ist. 

Ich sage dir lass es bleiben ist besser für die Maschine. 

 

 


Smart 450 Cabrio 2002 599 71 PS 

Smart 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

Seres 3 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb CDIler:

Welchen Sinn soll das haben? Freiwillig mehr Steuern zahlen und zudem die H Abnahme bezahlen?

Hallo Marc,

uns Oldtimerfahrern geht es ja nicht um eine Steuerersparnis sondern um das Erscheinungsbild und die Dokumentation der H Abnahme.

Das ist bei vielen meiner Oldtimer Motorradfahrernkollegen doch nicht anders mit der Steuer.

Obwohl ich ja dann den Smart mit meiner roten 07er fahren würde.

Als das E Nummernschild raus kam hab ich bei meinen 450 Umbau die Schlüsselnummer auch noch mal ändern müssen beim TÜV Ingenieur, was zusätzlich Kosten verursacht hat.

Ob es wohl mehr wie eine Handvoll 450 mit E auf dem Nummernschild gibt in Deutschland?

bearbeitet von Smartdoktor450

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb CDIler:

Welchen Sinn soll das haben? Freiwillig mehr Steuern zahlen und zudem die H Abnahme bezahlen?

Moin,

darum gehts auch gar nicht in diesem Beitrag, sondern um den guten Erhalt des Smartis als 2. und Winterauto. So habe ich Smartdoktor450  auch verstanden. Oldtimer wäre er erst in 13 Jahren, Mein Sommer Volvo ist 30 und mein BMW ist 38, da kann man Steuern sparen.

Ich baue verrostete gammeliege Sachen nie so einfach wieder ein oder lasse offensichtliche Roststellen einfach so!

Mindestens gibt es ein altes sehr gutes Hausmittel ( Neues billiges Getriebe oder MotorÖl mit Hohlraumwachs gemischt) auf rostige Schrauben und Stellen. Das schützt ewig.

 

Gruß Matthias

bearbeitet von Wiesenwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Wiesenwind:

Denn ich neige dazu Öl bis unter Max zu füllen.

Dazu solltest du nicht neigen. Das zuviele Öl wird nur unnötig über die Entlüftung rausgeblasen. Maximal halb am Peilstab reicht.

 

vor 14 Stunden schrieb Wiesenwind:

Vor allem möchte ich damit ausschließen, das da das Öl her kommt welches den Turbo und Ladeluftkühler und die Schläuche verölt.

Es kommt daher.


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Wiesenwind:

Neues billiges Getriebe oder MotorÖl mit Hohlraumwachs gemischt)

Das gibt es auch fertig zu kaufen. Nennt sich Hammerite Waxoyl. Nehme ich gerne. Besteht aus feinen Wachspartikeln, Öl und einem Lösungsmittel.


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten schrieb Funman:

Das gibt es auch fertig zu kaufen. Nennt sich Hammerite Waxoyl. Nehme ich gerne. Besteht aus feinen Wachspartikeln, Öl und einem Lösungsmittel.

Da habe ich auch schon was von gehört.

 

Den Tipp mit dem selber Mischen habe ich vom KFZler aus den 90ern(schraubte da an Opels der 70er/60er, die rosteten ja teils schon im Verkaufsraum 🤣), man kann ja auch etwas mit der Zusammensetzung spielen.

 

Habe es immer so gemischt das es dickkremig ist wenn die Lösungsmittel aus dem Wachs raus sind, seit Jahren nehme ich nur noch braues gelbes Hohlraumwachs und Getriebeöl, da sieht man wie es drunter aussieht.

Ich pinsel jede Schraube und Metallklammer damit ein, die sind nie wieder festgerostet oder weggerostet.

 

Das Öl schützt und verhindert das altern des Wachses (aushärten und Risse) und das Wachs verhindert das wegwaschen des Öls.

 

😉Bevor  jemand fragt, nein keine Sicherheitsrelevanten Schrauben werden auf dem Gewinde bepinselt 😅

bearbeitet von Wiesenwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Wiesenwind:

Das Öl schützt und verhindert das altern des Wachses (aushärten und Risse) und das Wachs verhindert das wegwaschen des Öls.

Genau das ist der Trick, auch beim Waxoyl.

vor einer Stunde schrieb Wiesenwind:

Bevor  jemand fragt, nein keine Sicherheitsrelevanten Schrauben werden auf dem Gewinde bepinselt

Solche Gewinde behandle ich nicht damit. Die setze ich mit Lagerfett ein. 😜


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Funman:

Genau das ist der Trick, auch beim Waxoyl.

Solche Gewinde behandle ich nicht damit. Die setze ich mit Lagerfett ein. 😜

😎ooohooohh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

moin moin,

kleines Update:

Seit Vorgestern fahre ich wieder mit meinem Rußpartikel.

-Einzig der nicht funktionierende neue Thermostat steht noch zum Austausch an.

Mein bestellter Wahler Thermostat ist laut Versand bei GLS verloren gegangen, da aktuell nirgends weitere CDI Thermostate von Wahler verfügbar sind habe ich 2 Gebrauchte gekauft und 2 unterschiedliche Lamellenstopfen als Reduzierung (9mm Loch)im Bypass.

 

-Seit den Zusammenbau gibs leider "3 Striche" und laut Autodiag P0715 Turbinen Drehzahlsensor Stromkreis Fehler (wahrscheinlich falsch interpretiert) der sich nur einmal löschen ließ und seit dem 2. mal permanent da ist.

Es kann aber gut der Stecker vom Drehwinkelsensor am Getriebe sein, ich mußte da ein Kabel reparieren und den Stecker teils auseinander nehmen und habe dabei die Dichtung verloren, so hatte ich den Stecker erstmal mit Polfett eingesetzt, er sitzt natürlich nicht fest und vlt liegt der Fehler daran oder dem Fett. Wobei ich das bisher nirgends hatte.

Der Ersatzstecker ist bereits da mit zusätzlicher Knickschutztülle, , am WE werde ich den Stecker neu machen.

s-l1600.jpg

bearbeitet von Wiesenwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Aktuell beliebt

  • Der letzte Post

    • Um die Stecker auf deren Sitz zu kontrollieren, musst du nicht das Lenkrad abbauen. Es gibt unterhalb des Lenkrades (auf der Unterseite in Richtung Fußraum) eine Verkleidung, welche die Lenksäule nach unten abdeckt.   Die ganze Verkleidung besteht aus zwei Teilen, ein Teil oberhalb des Lenkrades vor dem Kombi-Instrument (Tacho) und eben der untere Teil. Diesen kannst du einfach nach unten wegziehen. Ein bisschen gefühlvoll daran ziehen, eventuell ein wenig verdrehen und abheben. Dann siehst du die beiden Stecker und kannst diese auf deren Sitz oder auf Beschädigungen kontrollieren. Zur Not mal ausknipsen und wieder rein stecken.    Am einfachsten tust du dir dabei, wenn du die Fahrertüre öffnest, du dich in die Hocke begibst und dir das Ganze mal von unten ansiehst.    Smarte Grüße, SmartMan
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      150.803
    • Beiträge insgesamt
      1.572.059
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.