Jump to content
Xn0live

Smart 451 3 Striche - P2802

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Community, 

 

ich hoffe sehr das ihr mir weiterhelfen könnt, denn ich bin mit meinen Latein am Ende…

Ich versuche das Problem so gut es geht zu schildern, verzeiht mir jedoch, falls ich was vergesse (ist mein 1. Post)

 

Es geht um meinen Smart 451, mhd mit 71ps. 

Schlüsselnummer 1313/Ahn

Gelaufen : 150.000km 

 

Es fing damit an, das ich mehrmals den Rückwärtsgang nicht einlegen konnte (es hat mehrere Versuche gebraucht) 

Ich habe es dann damals in einer Werkstatt gebracht und mir wurde mitgeteilt das die Kupplung verschlissen ist. 

 

Ich konnte mit dem Auto noch einige Monate problemlos fahren (mit dem Rückwärtsgang, habe ich mich eingelebt) bis ich an der roten Ampel nicht mehr weiterfahren konnte = 3 Striche, Schraubenschlüssel und die ESP (orange) hat geleuchtet. 

Nach mehreren ausschalten und einschalten des Autos, konnte ich noch irgendwie zur Werkstatt.

Dank des Forums, konnte Ich mich einlesen und mir war bewusst, das spätestens jetzt die Kupplung getauscht werden müsse. 

 

Gesagt getan: 

Ich habe die Kupplung (kupplungssatz) und den aktuator austauschen lassen (beides neu von Sachs). 

 

Einige km mit dem Auto gefahren, das selbe problem… wieder 3 Striche. 

Was dieses Mal jedoch anders ist und was ich bemerkt habe: 

Die 3 Striche erscheinen beim runterschalten (sprich beim bremsen). 

Nachdem die 3 Striche erschienen sind, dauert es ca. 10 sek bis die Striche verschwinden und ich mich in einem Gang befinde und trotzdem weiterfahren kann.  Vorhin konnte ich nur im 1. Gang dann direkt den 3. Gang und den 5. Gang nutzen (Gänge 2 und 4 hat er übersprungen. 

 

Ein anderes mal wieder die 3 Striche, dieses Mal konnte ich dann nur noch Gang 2 und 4 nutzen. 

 

Da die Werkstatt in der ich die Kupplung und den aktuator tauschen lassen habe, keine Smart Spezialisten sind.. können und wollen die mir auch nicht weiterhelfen…

 

Ich habe mich nochmal schlau gemacht(dank des Forums) und bin dazu gekommen, das es eventuell daran liegen könnte, das der aktuator bzw die Kupplung (?) nicht angelernt wurde. 

Ich habe jemanden gefunden der es mit delphi versucht hatte einzulernen, jedoch immer fehlgeschlagen hat. 

 

Am Ende konnte er nur noch den Fehlercode auslesen und dieser ist:

P2802 - inkrementalsensor ‚Getriebe‘: Kurzschluss oder Stromkreis offen 

-sporadisch 

 

Ich hoffe sehr das ihr mir weiterhelfen könnt und vielleicht wisst, woran es liegen könnte. 

Vielen Dank im Voraus ! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Xn0live:

Vorhin konnte ich nur im 1. Gang dann direkt den 3. Gang und den 5. Gang nutzen (Gänge 2 und 4 hat er übersprungen. 

Ein anderes mal wieder die 3 Striche, dieses Mal konnte ich dann nur noch Gang 2 und 4 nutzen. 

 

Wenn Du schreibst, daß er Gänge übersprungen hat, dann ist entweder mit dem auf dem Getriebe aufgebauten Schaltaktuator etwas nicht in Ordnung oder, noch gravierender, es liegt ein Getriebeschaden vor, den Du mit Deiner Vorgehensweise, bis zuletzt zu fahren, verursacht haben könntest.

Der Schaltaktuator ist oben auf den Getriebe aufgebaut, dieser stellt über seine beiden Verzahnungen die beiden Schaltwalzen im Getriebe entsprechend ein.

Unten habe ich Dir mal ein Prinzipbild des 451er Getriebes beigefügt.

Die Schaltwalzen, eine rot, die andere blau, liegen unter dem Schaltaktuator und werden von diesem gedreht. Über die Gleitstücke werden dann die Gänge gewechselt.

Der Schaltaktuator sieht so aus wie auf den Bildern dieser Auktion zu sehen, es sind im Prinzip zwei Elektromotoren bzw. Schaltaktuatoren in einem gemeinsamen Gehäuse, symmetrisch aufgebaut.

Links von der Mitte sitzt ein Schaltaktuator mit seinem Inkrementalgeber und rechts von der Mitte der andere mit dem Geber.

 

Ich würde aber trotzdem die Gefahr eines Getriebeschadens durch das Warten mit dem Kupplungstausch nicht zu klein sehen.

Es ist ja so, daß der Kupplungsaktuator bzw. dessen Antriebsspindel dann irgendwann reisst und wenn dieses mitten im Schaltvorgang ist, dann kann dadurch das Getriebe schon elementar geschädigt werden, Synchronringe etc.

Deshalb sollte man da nicht machen, die Kupplung bis zuletzt ausreizen wollen! 

 

 

451 Schaltaktuator Getriebe.jpg

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zieh Mal die Stecker am Getriebeaktuator ab. Bei einem wird sicher Öl im Stecker sein. Das Öl zieht sich bis zum Wegmesssystem/Geber, dadurch findet er die Position nicht bzw weiss nicht wo er steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb Bikerchris:

Zieh Mal die Stecker am Getriebeaktuator ab. Bei einem wird sicher Öl im Stecker sein. Das Öl zieht sich bis zum Wegmesssystem/Geber, dadurch findet er die Position nicht bzw weiss nicht wo er steht.

Meinst du das ? (Siehe Anhang) 

kommt man da von oben ran oder muss das Auto unter die Bühne ?

1C493CC4-C7EB-44FE-A719-3A01719B6290.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Xn0live:

Meinst du das ? (Siehe Anhang) 

Genau, das ist der Getriebeaktuator, der hat 2 Kabelanschlüsse mit Stecker.

Wenn dort Öl in den Kontakten zu sehen ist, kann das die Ursache des Getriebefehlers sein.

 

vor 49 Minuten schrieb Bikerchris:

Das Öl zieht sich bis zum Wegmesssystem/Geber, dadurch findet er die Position nicht bzw weiss nicht wo er steht.

 


smart fortwo coupe mhd passion 71PS 2013

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb nixcom:

Genau, das ist der Getriebeaktuator, der hat 2 Kabelanschlüsse mit Stecker.

Wenn dort Öl in den Kontakten zu sehen ist, kann das die Ursache des Getriebefehlers sein.

 

 

Wie kommt man am besten an die Stecker ran ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim MHD kommt man von oben problemlos dran. Das hässliche runde Teil ist sofort zu erkennen (vor dem Luftfiltergehäuse). Den Ansaugschlauch zur Drosselklappe muss wahrscheinlich demontiert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Themenersteller,

 

wie sieht es nun aus. Woran lag es?

Ich habe lustigerweise genau den selben Smart mit der selben Schlüsselnummer & der selben Kilometerfahrtleistung. Das erste Problem mit dem Rückwartsgang habe ich auch jetzt bisher und kann bis jetzt damit „noch“ gut umgehen. 
 

Es ist anscheinend eine Krankheit bei den Smarts unserer Art. Ich muss davon ausgehen, das ich genau stehen bleibe werde auf der Straße, wie du es erlebt hast. 

 

Ich würde mich freuen wenn du mir mitteilen könntest wie du das Problem gelöst hast und/oder umgangen hast. 

 

mit freundlichen grüßen aus Berlin

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du aus Berlin bist, zögere nicht lange, und fahre mit dem Problem zu https://www.die-smarten-jungs.de/ oder kontaktiere den user maxpower879 hier im Forum.

Ich würde mit diesem Fehler nicht mehr rumfahren, wenn es nicht unbedingt notwendig ist. Das Risiko teurer Folgeschäden ist sehr groß.

 

Viele Grüße, 

Christian 


 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb CHH:

Wenn du aus Berlin bist, zögere nicht lange, und fahre mit dem Problem zu https://www.die-smarten-jungs.de/ oder kontaktiere den user maxpower879 hier im Forum.

Ich würde mit diesem Fehler nicht mehr rumfahren, wenn es nicht unbedingt notwendig ist. Das Risiko teurer Folgeschäden ist sehr groß.

 

Viele Grüße, 

Christian 

Danke für die Empfehlung. Ich habe gerade ein anderes Problem bei mein Smart (federung) abgebrochen. Wenn ich damit fertig bin, werde ich mal vorbeikommen. 

 

Ich hab allerdings das Gefühl das es irgendwas mit den Kontakten zutun haben muss. Zum beispiel wenn man das Bremspedal durchdrückt beim eingelegten Rückwärtsgang folgen ja 4 Kabeln vom Pedal. Davon sind laut einem bekannten Youtube Video zwei Kabeln zum Getriebe um den Rückwärtsgang zu Kommunizieren. Da kann mal ÖL, Wasser & Dreck gekommen sein. Das gleiche vermute ich auch ein anderes Kabel zum Aktuator. 

 

Manchmal geht das mit dem Rückwärtsgang ohne Probleme beim ersten versuch. Dann gibt es Tage wo es mal nicht zum erstenmal klappt. 

 

Glaubst du die Smarten Jungs berücksichtigen erstmal die einfachen sachen bevor man an die Kupplung rangeht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn es die erste Kupplung ist, würde ich einfach alle Vorschläge Ignorieren und einen fast sicheren Getriebefolgeschaden in kauf nehmen. Ist dann eh egal, da ja so wie so alles raus muss und sich nur der Preis etwas ändert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb fraggo:

Danke für die Empfehlung. Ich habe gerade ein anderes Problem bei mein Smart (federung) abgebrochen. Wenn ich damit fertig bin, werde ich mal vorbeikommen. 

 

Ich hab allerdings das Gefühl das es irgendwas mit den Kontakten zutun haben muss. Zum beispiel wenn man das Bremspedal durchdrückt beim eingelegten Rückwärtsgang folgen ja 4 Kabeln vom Pedal. Davon sind laut einem bekannten Youtube Video zwei Kabeln zum Getriebe um den Rückwärtsgang zu Kommunizieren. Da kann mal ÖL, Wasser & Dreck gekommen sein. Das gleiche vermute ich auch ein anderes Kabel zum Aktuator. 

 

Manchmal geht das mit dem Rückwärtsgang ohne Probleme beim ersten versuch. Dann gibt es Tage wo es mal nicht zum erstenmal klappt. 

 

Glaubst du die Smarten Jungs berücksichtigen erstmal die einfachen sachen bevor man an die Kupplung rangeht?

Hallo, hab mir gerade auch nen 451( KEIN MHD!!!) gekauft der angeblich Getriebe/Akuatorschaden hat. 
Defekt war der Kupplungsakuator (total verrostet und vergammelt, Welle Motor gebrochen)

Erneuert angelernt fährt einwandfrei nur ab und zu rückwärts geht nicht.

Motor aus Motor an funktioniert. Mit Sd nochmal ausgelesen alles fehlerfrei.

Bis ich bei dem ständigen probieren auffiel das er nicht schaltet wenn ich nur leicht aufs Bremspedal

drückte. Also dachte ich Bremslichtschalter, Einstellung oder Feuchtigkeit wie man es vom 450er ja kennt.

War aber alles in Ordnung.

Softwarestand Getriebesteuergerät abgefragt der leider veraltert war. 
Software aktualisiert die scheinbar aktuellste SW:4519024200 und seitdem keine Probleme mehr.

Kann das zwar noch nicht zu 100% bestätigen weil ich erst  ca. 150 km gefahren bin.

Aber vielleicht hilft es dir ja weiter

Lg Max

 

 

bearbeitet von smart45005

Familienfuhrpark: smart 450  Bj.05, smart451turbo Bj07, 207cc Bj2008, 807 Bj.2014

SD/ Delphi / Autel MaxiPRO MP808TS / Lexia u. PP2000 vorhanden

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb smart45005:

Welle Motor gebrochen

Vermutlich weil die Kupplung zu schwergängig wurde.

Das heißt, auch der neue Aktuator wird es vielleicht nicht lange überleben wenn die Kupplung nicht gemacht wird.

 

vor 14 Minuten schrieb smart45005:

Software aktualisiert die scheinbar aktuellste und seitdem keine Probleme mehr.

Jetzt ist vermutlich die Software drauf, die ohne Rücksicht die Gänge reinknallt,

auch wenn die Getriebeeingangswelle (wg. Kupp.fehler) noch nicht zum Stillstand gekommen ist.

Damit rettete Smart sich über die Garantiezeit, spätere Getriebeschäden zahlte dann der Kunde.

 

Also sollte man doch die Kupplung machen.

 

Gruß     Ludger

 

bearbeitet von nixcom

smart fortwo coupe mhd passion 71PS 2013

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb nixcom:

Vermutlich weil die Kupplung zu schwergängig wurde.

Das heißt, auch der neue Aktuator wird es vielleicht nicht lange überleben wenn die Kupplung nicht gemacht wird.

 

Jetzt ist vermutlich die Software drauf, die ohne Rücksicht die Gänge reinknallt,

auch wenn die Getriebeeingangswelle (wg. Kupp.fehler) noch nicht zum Stillstand gekommen ist.

Damit rettete Smart sich über die Garantiezeit, spätere Getriebeschäden zahlte dann der Kunde.

 

Also sollte man doch die Kupplung machen.

 

Gruß     Ludger

 

Ok  also nochmal Welle gebrochen weil Akuator fest hab ich aber geschrieben oder?

Alle Tests Kupplung und Getriebe mit SD mit i.O. abgeschlossen.

Sollte es wieder nicht gehen gebe ich Bescheid.

Tauschen kannst du was du meinst am besten glei alles


Familienfuhrpark: smart 450  Bj.05, smart451turbo Bj07, 207cc Bj2008, 807 Bj.2014

SD/ Delphi / Autel MaxiPRO MP808TS / Lexia u. PP2000 vorhanden

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten schrieb smart45005:

Ok  also nochmal Welle gebrochen weil Akuator fest hab ich aber geschrieben oder?

Nein

vor 1 Stunde schrieb smart45005:

Defekt war der Kupplungsakuator (total verrostet und vergammelt, Welle Motor gebrochen)

Da steht nichts von "Aktuator fest"

 

Aber wenn es tatsächlich daran lag und die Kupplung i.O. sein soll kannst Du es ja darauf belassen.

 

bearbeitet von nixcom

smart fortwo coupe mhd passion 71PS 2013

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb nixcom:

Nein

Da steht nichts von "Aktuator fest"

 

Aber wenn es tatsächlich daran lag und die Kupplung i.O. sein soll kannst Du es ja darauf belassen.

 

Nur der Kupplungsakuator war defekt von Schaltakuator hab ich nichts geschrieben.

 


Familienfuhrpark: smart 450  Bj.05, smart451turbo Bj07, 207cc Bj2008, 807 Bj.2014

SD/ Delphi / Autel MaxiPRO MP808TS / Lexia u. PP2000 vorhanden

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

Aktuator und Kupplungsakuator ist doch das gleiche oder irre ich mich?

 

Ich muss dazu noch sagen das mein Auto beim Runterschalten in den Niedrigen Gängen 2 -> 1 manchmal Geräusche von der Kupplung? hervorgibt. Ich hatte das war jetzt sehr selten der Fall,  zweimal das Problem, das es beim Runterschalten mein Auto heftig gewackelt hat, als ob man das Schalten falsch gemacht hätte. Das war aber nun paar Monate her. Vermutlich Kupplungsscheibe auswechseln? 

bearbeitet von fraggo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb fraggo:

Aktuator und Kupplungsakuator ist doch das gleiche oder irre ich mich?

Genau genommen kann ein Aktuator natürlich alles mögliche sein. Aber laienhaft hier im Forum so genannt wird meist der Kupplungsaktuator, weil der einfach zugänglich ist und eher mal Probleme macht.

 

Einen "Akuator" gibt es gar nicht. 😁


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also nadann. Ich werde mal einen Termin bei den Empfohlenen Werkstatt machen. Habe nebenbei auch andere Probleme. Hab das Auto erst vor 1 Jahr gekauft. Ist wohl ne Katze im Sack gewesen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb fraggo:

Hab das Auto erst vor 1 Jahr gekauft. Ist wohl ne Katze im Sack gewesen. 

 

Das kannste so pauschal nicht sagen, es kommen jetzt eben sämtliche Sollbruchstellen des 451ers gleichzeitig, mhd System, Kupplung etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn da die Komponenten für das mhd System noch nachgerüstet werden müssen, weil es noch der Ursprungszustand ist, wird das schon eine Kleinigkeit kosten. Nimm am besten Baldrian, Herztropfen und Beta Blocker mit! 🤪

Und frag vorher, ob die auch einen Defibrilator da haben! 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb fraggo:

Ja genau das habe ich. Vermutlich MHD also Startgenerator & Kupplung. Und unglücklicherweise mein Gurtsstraffer (Airbag Leuchte lässt sich nicht löschen)

Hallo wäre schön wenn du ein eigenes Thema aufmachen würdest und dich nicht hier hinten dran hängst.

Ein Auto ein Jahr fahren. Kaum geht was kaputt  jammern die Katze im Sack gekauft zu haben.

Da fehlt mir ein wenig das Verständnis dafür sorry.

 


Familienfuhrpark: smart 450  Bj.05, smart451turbo Bj07, 207cc Bj2008, 807 Bj.2014

SD/ Delphi / Autel MaxiPRO MP808TS / Lexia u. PP2000 vorhanden

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb smart45005:

Hallo wäre schön wenn du ein eigenes Thema aufmachen würdest und dich nicht hier hinten dran hängst.

Ein Auto ein Jahr fahren. Kaum geht was kaputt  jammern die Katze im Sack gekauft zu haben.

Da fehlt mir ein wenig das Verständnis dafür sorry.

 

Es war nicht meine Absicht. Beiträge bezüglich des Themas hab ich woanders schon. 

 

War nur meine Antwort an den User Ahnungslos. 

Eine Sympathische Antwort kam zurück außer von dir. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Der letzte Post

    • Um die Stecker auf deren Sitz zu kontrollieren, musst du nicht das Lenkrad abbauen. Es gibt unterhalb des Lenkrades (auf der Unterseite in Richtung Fußraum) eine Verkleidung, welche die Lenksäule nach unten abdeckt.   Die ganze Verkleidung besteht aus zwei Teilen, ein Teil oberhalb des Lenkrades vor dem Kombi-Instrument (Tacho) und eben der untere Teil. Diesen kannst du einfach nach unten wegziehen. Ein bisschen gefühlvoll daran ziehen, eventuell ein wenig verdrehen und abheben. Dann siehst du die beiden Stecker und kannst diese auf deren Sitz oder auf Beschädigungen kontrollieren. Zur Not mal ausknipsen und wieder rein stecken.    Am einfachsten tust du dir dabei, wenn du die Fahrertüre öffnest, du dich in die Hocke begibst und dir das Ganze mal von unten ansiehst.    Smarte Grüße, SmartMan
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      150.803
    • Beiträge insgesamt
      1.572.059
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.