Jump to content
Outliner

Wechselt euer Getriebeöl!

Empfohlene Beiträge

Am 21.12.2021 um 01:42 schrieb Outliner:

Übrigens: Diese Spritze ist nicht nur günstig und gut, sie erleichtert die Arbeit erheblich wenn man das Getriebeöl wechselt!

 

Hallo,

 

kann man die Spritze zum Reinigen auseinanderbauen?

 

Grüßle

bearbeitet von Ralf_47

450 Cabrio Bj.02 | A-Klasse Bj.99

40KW 0,6l | ZEE

über 280tkm  Revidierter Motor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Moin:

Hallo, welches Getriebeöl benötige ich für ein Smart Cabrio Diesel von 2002? Oder ist überall das gleiche Getriebeöl drin?

 

 

z.B. kannst du diese hier nehmen

Liqui Moly 1043 ATF III 

MOBIL 1 ATF 320

Motul 105776 Dexron III

bearbeitet von stuhlfahrer

Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Ralf_47:

 

Hallo,

 

kann man die Spritze zum Reinigen auseinanderbauen?

 

Grüßle

Kannste aufschrauben am Ende! Wie bei ner Fettpresse!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.12.2021 um 12:41 schrieb Outliner:

Jain. Ich habe letztens ein paar Flaschen gekauft, da war kein Schnorchel dran. Habe ich dann umgefüllt in alte Flaschen. Ist aber Sauerei, weil der Schnorchel nach ein paar Mal rein/raus nicht mehr dicht ist.

Auch das Hochgestecke mit der Pulle zwischen Getriebe und X-Strebe ist wenig komfortabel.

Und dann gestern mit der neuen Spritze-LUXUS!🤩

Das ist der Vorteil von ATF. Druckstabil und temperaturunabhängig, naja fast!

Moin.

Die HAZET Metallpumpe wird bestellt. Die Plastikpumpen klemmen/ruckeln häufig.  Mein 450, CDI, 2004, Cabrio , hat die Getriebeölvorschrift nach MB235.10. Die ist fast 20 Jahre alt. Ich habe ein paar Stunden im Netz verbracht und unzählige Ölsorten wurden herausgefiltert. Sehr wenige Angebote bezogen sich dabei auf die MB235.10. Bei Liqui Moly bin ich letztendlich auf LM TOP TEC ATF1200 gelandet.

Frage: Liege ich da richtig oder sollte ich ATF III wählen? 

bearbeitet von SmartForone

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich benutze schon seit vielen 100.000 Kilometern nur LM ATFIII  SAE 75W90 LM Nummer: 1414.

Es muss keiner tun, wir nehmen es seit 20 Jahren und unsere Smart haben alle viele Kilometer......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als eigen Schrauber und selbst verantwortlicher für mein Tun, verwende ich das Öl das ich schon da habe, fertig , ob das nun von MB frei gegeben ist oder nicht .

Bei mir werkelt im Getriebe ein Mannol ATF Öl seinen Dienst, der Liter 2,39€ das kommt auch in meinen Automatikgetriebe von meinem Alt Opel .

Bis jetzt ist alles Dicht und es läuft sehr Geräusch arm und Schaltet präzise.

 

Wie ich schon mal schrieb , jedes neue ÖL ist besser als die 100000kmplörre die im Getriebe ist, und da sich die Öle immer weiter entwickeln und besser werden , kann es nur besser sein als das was da drin ist.

bearbeitet von Schwarzermann

Achtung !!! Aus meinem Gedanken wird wissentlich Scharf getextet!!

Wann ist ein Motorradreifen gut?? Wenn man mit den Ohrwascheln am Asphalt kratzt , dann taugt das was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb Steffi_Holger:

LM ATFIII  SAE 75W90

ATF mit 75W90??? Da stimmt doch was nicht. 75W90 ist doch normales Getriebeöl, kein ATF.


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Funman:

ATF mit 75W90??? Da stimmt doch was nicht. 75W90 ist doch normales Getriebeöl, kein ATF.

👍 das sind 2 verschiedene Bezeichnungen.


Achtung !!! Aus meinem Gedanken wird wissentlich Scharf getextet!!

Wann ist ein Motorradreifen gut?? Wenn man mit den Ohrwascheln am Asphalt kratzt , dann taugt das was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich das richtig recherchiert habe, passt die Bezeichnung "ATF" (Automatic Transmission Fluid/ Automatikgetriebeflüssigkeit) in keine der gängigen Öl-Spezifikationen. Ich finde da nur allgemeingültige Angaben. Diese allerdings sehr positiv.

Gleichzeitig verlangt der Getriebehersteller die Einhaltung der vorgeschriebenen Ölspezifikationen (z.B. MB235.10). Das kann auch bedeuten, dass z.B. ein zu dünnes Öl die Anforderungen an die Dämpfungseigenschaften (Resonanzen) nicht erfüllt. Es gäbe da noch weitere Beispiele. Für mich sind Spezifikationen strenge Konstruktionsmerkmale.

Genauso gut kann ich mir aber auch vorstellen, dass ein Getriebeöl nach 20 Jahren objektiv besser geeignet wäre, als das empfohlende im alten Handbuch. Da ich aber kein besonderer Ölspezialist bin, nimmt die Anzahl der Fragen leider eher zu.

 

Mein A450 funktioniert in allen Belangen bestens. Es fährt zwischenzeitlich wie ein Neufahrzeug und sieht auch so aus. Es wäre schade, wenn ich das perfekte Schalten mit einem neuen Öl verschlimmbessern würde. 😒

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Darum schrieb ich ja ganz am Anfang als eigen Schrauber und selbst verantwortlicher für mein Tun.

Aber nochmals, jedes neue ÖL ist auf jedenfall besser, wie das 20 Jahre altes Öl das schon drin ist.

Und bei 1,5Liter Volumen, ist die nochmals neue Befüllung, wirklich kein großer Kostenfaktor bei 3 € der Liter Öl , wenn man natürlich das Öl in der Apotheke kauft , ........................


Achtung !!! Aus meinem Gedanken wird wissentlich Scharf getextet!!

Wann ist ein Motorradreifen gut?? Wenn man mit den Ohrwascheln am Asphalt kratzt , dann taugt das was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Schwarzermann:

👍 das sind 2 verschiedene Bezeichnungen.

Für zwei grundverschiedene Öle!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach Rücksprache mit einem Liqui Moly Applikationstechniker hat sich die Situation für mich geklärt. Aktuell ist für mein o.a. 450-Getriebe die MB235.71. Die dort enthaltenen Spezifikationen werden von dem Getriebeöl LM Top Tec ATF1200 erfüllt.

 

Falls es wider Erwarten zu Nachteilen kommen sollte, ist das ursprüngliche Getriebeöl nach MB235.10 ebenfalls noch erhältlich. Dann wird das ATF1200 einfach als Getriebespülung betrachtet.

Letztendlich habe ich dann noch die Möglichkeit, das hier empfohlende und probate ATF III zu wählen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb SmartForone:

das ursprüngliche Getriebeöl nach MB235.10

 

Im 450? Wo kommt diese Info denn nun wieder her?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb 450-3:

 

Im 450? Wo kommt diese Info denn nun wieder her?

 

Siehe: Reparaturanleitung Band 1282 / S.92, Bucheli Verlag, smart fortwo und City Coupé, Modelljahre 1998 - 2006, Auflage 2019.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das hier von der Offiziellen MB Website gefunden 

Spezifikation 235.71 für Smartgetriebe

 

Spezifikation 235.10 ist eindeutig für Schaltgetriebe

 

Alle anderen Spezifikationen findet ihr HIER

bearbeitet von stuhlfahrer

Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb SmartForone:

Siehe: Reparaturanleitung Band 1282 / S.92, Bucheli Verlag, smart fortwo und City Coupé, Modelljahre 1998 - 2006, Auflage 2019.

 

Habe ich nicht. Kann aber einen Fachartikel der Entwickler von Getrag aus 1998 bieten, die sollten eigentlich am besten wissen, was sie gebaut haben:

 

1998.gif.2a9b5a2c8435b7b547417268399b8317.gif

 

Die technischen Unterlagen aus der Zeit, die ich bisher gesehen habe, verweisen auch alle nur auf ATF.

 

Hier (KLICK) ist die offizielle Übersicht mit den Spezifikationen von Mercedes zu finden.

 

bearbeitet von 450-3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und genau das ist das bestreben im Getriebebau, ich habe 4 Jahre im Sonderprototypenbau für Industrie Getriebe gearbeitet und auch Prüfstands Läufe gefahren, hier wurde alles mögliche gemessen ,Temperatur ,Geräusche, wie viel Öl sich wie verhalten, und wir Reden hier von Getrieben zwischen 15 KG und 5500kg  , das war eine sehr Interessante Zeit  ,  da konnte ich viel Wissen mit nehmen.

Es geht sogar mit Motorenöl, das legt aber meist der Konstrukteur fest , welches Öl verwendet wird.

Von Lifetime Befüllungen halte ich gar nichts , gerade wenn man dann mal die 200000km marke hat sind hier die meisten Öle verbraucht, Und man prüft ja nur ein kleines Fenster, bei optimalen Bedingungen.

Der Rest ist Erfahrungen aus langer Produktionszweit.

Ich hab Getriebe auseinander genommen da roch man nach dem Öl ,2 Wochen lang wenn man da einen Tropfen auf die Bekleidung bekam, Schwarz Honig artig und ein bestialischer Gestank.

 


Achtung !!! Aus meinem Gedanken wird wissentlich Scharf getextet!!

Wann ist ein Motorradreifen gut?? Wenn man mit den Ohrwascheln am Asphalt kratzt , dann taugt das was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier noch eine wie MB es schreibt "Generalinformation" für Getriebe Öle.

Es ist ein Teilauszug der die Speifikation 235.xx betrifft.

 

3. Getriebeöle, Blatt 235.10
Die teilsynthetischen Getriebeöle sind für folgende Getriebe freigegeben:
1 Nutzfahrzeug-Schaltgetriebe Modell G16/G28
2 Citan Transporter-Getriebe 700.7
3 Pkw Frontantrieb Schaltgetriebe SG 150/180
4 Alle Pkw-Getriebe 717.4 ab Getriebefolgenummer 7 340 241
5 intelligente Übertragung 700.121/410
Aufgrund des günstigen Viskositäts-/Temperaturverhaltens ein sehr gutes Kaltschaltverhalten
und aufgrund der Zusammensetzung des Getriebeöls eine gute thermische/oxidative Stabilität des Öls bei
hohe Getriebeöltemperaturen zu erwarten sind.
Beim Einsatz in Pkw-Schaltgetrieben, die auch im Gelände verbaut werden
Fahrzeugen wird das freigegebene Getriebeöl meist nur im Reparaturfall oder zum Nachfüllen verwendet.
4. Getriebeöle, Blatt 235.71
Für automatisiertes Schaltgetriebe, smart, Typ 450, 452
5. Getriebeöle, Blatt 235.72
Für automatisiertes Schaltgetriebe smart, Typ 451, 454
6. Getriebeöle, Blatt 235.73
Für DCT (Twinamic) smart, Modell 453

 

Ich habe das mit Google Translater aus dem Englisch ins Deutsche übersetzt

Wenn ihr das im Original lesen wollt das schaut HIER unter Blatt NR. 231.0 nach.

bearbeitet von stuhlfahrer

Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb stuhlfahrer:

Ich habe das hier von der Offiziellen MB Website gefunden 

Spezifikation 235.71 für Smartgetriebe

 

Spezifikation 235.10 ist eindeutig für Schaltgetriebe

 

Alle anderen Spezifikationen findet ihr HIER

 

Das 450-Getriebe ist technologisch betrachtet ein normales Schaltgetriebe. Die Schaltvorgänge werden nur automatisiert ausgelöst. Es ist kein Automatikgetriebe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb SmartForone:

 

Das 450-Getriebe ist technologisch betrachtet ein normales Schaltgetriebe. Die Schaltvorgänge werden nur automatisiert ausgelöst. Es ist kein Automatikgetriebe!

Lese einfach die "Generalinfo" von Mercedes, dann verstehst du warum ich

235.10 nicht in mein Getriebe schütten würde.


Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb stuhlfahrer:

Ich habe das mit Google Translater aus dem Englisch ins Deutsche übersetzt

 

Nimm doch ein diesen Link, das ist die offizielle Seite von Mercedes auf Deutsch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb 450-3:

 

Nimm doch ein diesen Link, das ist die offizielle Seite von Mercedes auf Deutsch.

🎄 🙂


Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Aktuell beliebt

  • Der letzte Post

    • Wie mir (dir vielleicht nicht) der Temperatur-Sensor verrät, liegt die Motor-Temperatur zwischen 2 und 3 Eiern, also etwa zwischen 60 und 80°C. Das ist für mich der entscheidende Punkt. Ich habe zwei getestete, intakte, originale Thermostate, fahre die Kiste jetzt über 1,5 Jahre über 7 tkm bei völlig unterschiedlichen Witterungsverhältnissen und bin zufrieden damit - auch wenn dies völlig außerhalb deiner Vorstellungskraft liegen sollte.   
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      148.327
    • Beiträge insgesamt
      1.529.679
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.