Jump to content
2x451cdi54ps

2 x CDI 54 PS Dauernotlaufzustand

Empfohlene Beiträge

Servus, 

gleich Dulderinnen fahren meine Töchter ihre CDI's im Dauernotlauf. 

Meli: Rabe 06/2010, 65.300km (P0546, P1408, P2080 und P2084) und

Babs: Elster, 06/2012, 108.600 km (P0299) , sie laufen, laufen und laufen. 

.

Alle paar Wochen lösche ich die Fehlermeldungen. Danach fährt zumindest Elster einige Zeit einwandfrei. Aber die ca. 100 km/h erreichbare Spitzengeschwindigkeit reicht, um im Raum "Wiener Becken" mitzuschwimmen! 

In Zeiten von CORINNA, wo man nicht weiß was morgen noch erlaubt ist, reicht es zum Weiterleben. Und mit ca. 4 Liter Verbrauch schlagen sie irgendwie den legendären Käfer. Weil sie ja doch nur den halben Verbrauch haben!

.

Wie soll es weitergehen? Wir warten auf einen BIG BANG. 

Ich wünsche einem jeden Foristen/in/* gute Verträglichkeit der Impfstoffe und

einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Alles ist halb so wild, Werner

ps: Überholen geht nur bei landwirtschaftlichen Maschinen und eine Art Galgenhumor hat sich eingenistet. Bei Elster wurde bei ca. 100 Mm für € 1.000 das (total ausgeschlagene) AGR getauscht. 

 

pps: TÜV/Pickerl war problemlos. 

 

ppps: kann ich die 451 CDI empfehlen... nein. Höchstens als Bestrafung für Dauerraser!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn da jemand bei geht der sein Handwerk versteht läuft auch der 54er. 

Wenn man natürlich im Notlauf rumfährt ohne die Fehler zu beheben tut man sich und dem Motor keinen Gefallen. 

bearbeitet von maxpower879

Smart 450 Cabrio 2002 599 71 PS 

Smart 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

Smart 453 EQ Cabrio 2021 82 PS 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Fehlermeldung:

 

Elster : Mal den Ladeluftkühler/ Schläuche usw überprüfen ob da Druck entweicht...

Rabe: Die Fehlercodes sind unlogisch, hier könnte durch Spannungsabfall vorkommen (neue Batterie einbauen) oder Massekabel am Motor überprüfen. 

 

Im Großen und Ganzen musst du wohl zu einem mit Stardiagnose...oder direkt zum Stern fahren.

 

5092DFBD-FB1E-417B-8386-097A7EAA9306.jpeg

E5DCA27E-F92D-41CA-B3DF-224178B6C4BB.jpeg

ED683D1E-B817-4700-B8B9-0155F2224560.jpeg

CD6A4A82-7061-4102-BA56-1C6515F342C4.jpeg

bearbeitet von SHK

Think SMART - Drive SMART

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

wegen Corinna und Ausgangssperre ist alles halb so wild. Mit 2 Kindern will Babs auch ein geößeres Zweitauto.

Der Rabe hat erstmals auch "P1408" intake manifold sensor. Also 4 gemeldete Fehler.

.

Eines der Autos wird verkauft. Das bessere bleibt. Babs hat nur 1,5 km zu ihrer Praxis als Psychotherpeutin. Da macht ein Stromauto Sinn. ₩erner

 

Screenshot_20201229-082429_Gallery.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei 1,5km macht weder ei🤢n Diesel noch ein Elektroauto Sinn.


 Smart 451 CDI Cabrio Passion, Bj. 2011, 40 kW

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Psychotherapeutin und ein Stromer. Diese Heilungsmethode ist doch überholt!🤣

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

im Neuen Jahr will ich Akku & Massekabel(n) bei Rabe überprüfen. Das Auto war 2 Jahre gestanden, während die Erstbesitzerin damals ihren Krebs bekämpfte bzw. in der Trauerzeit danach!

.

Ohne Auto geht es bei Babs nicht. Bäcker, viele Fahrten zur Post, da sie berufsbedingt (auch Kinderbeistand vor Gericht) viele Gerichtsbriefe behebt), Kind holen, Kind verbringen, Frischwaren einkaufen etc.

.

Momoopa & Nanaopa sind (sehr gern, aber abwechselnd) im Dauereinsatz.

.

Vorheriges Zweitauto war ein 450 CDI, ca. von 40 bis 166 Mm), der ganz andere  Hoppalas hatte, Bremslichtschalter nona!, Aktuator, Motorlager, Auspuff etc.

Auch fahren mit minimaler Luft in einem Reifen - was fast nur Frauen können - und anschließendem Reifenplatzer auf der BAB.

.

Ich beschwere mich hier nicht, das damalige Erstauto, ein Sharan TDI mit 350 Mm, hatte jedes halbe Jahr einen Ausfall.

₩erner

.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Werner,

 

erfundene Worte, Babysprache und unsinnige Abkürzungen - versuchst du besonders lustig zu sein oder ringst du nach Aufmerksamkeit ?

 

Deine Texte sind schwer zu lesen und zu interpretieren - kannst du dich bitte der deutschen Sprache bedienen, wenn du uns etwas mitteilen willst.

 

Gruß

Marc

 


spacer.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus, 

wegen Verwendung unüblicher Ausdrücke bitte ich um Entschldigung. 

Mm = Millionen meter. 

Der 450 CDI wurde im April 19 mit immerhin # 168.240 km verkauft. Ca 1.800 war der Erlös. 

"Zusammenbruch" bedeutete, dass der ÖAMTC mir unterschreiben ließ, nur mehr abgeschleppt oder verladen zu fahren. 

Mein Herkommen: ich wurde 2009 (nach 36 Jahren Zugehörigkeit) von der Polizei pensioniert und hatte u. a. 16 Jahre als Autobahnpolizist/Unfallkommando gewerkt. Wir sind vom Land und wohnen alle in EFH/Häusern. In 2021 soll ein BEV (Batterie elektrisches Vehikel) angeschafft werden. Babs' Garage verfügt seit jeher über einen 400 V (Starkstrom) Anschluss. Es spricht viel für einen SMART. (Aber da sind noch die zwei Kleinkinder!) 

Seit 43 Jahren/Ostern 1977 fahre ich ohne Unterbrechung Mercedes Saugdiesel, einfach, lahm, zuverlässig. 

Meine letzten ca. 20 Ölwexel geschahen alle mittels Absaugung, davon bin ich ein Fan. 

Werner

 

ps: der alte 450er CDI hat wegen seiner guten Ökonomie/Spritverbrauch den Wertverlust von ca. € 4.000 voll wettgemacht. € 4/100 km Spritverbrauch ist doch unschlagbar. 

 

Screenshot_20201230-122355.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb 2x451cdi54ps:

Meine letzten ca. 20 Ölwexel geschahen alle mittels Absaugung, davon bin ich ein Fan.

 

Hallo Werner,

 

für meinen ersten Smart 450 aus 1999 habe ich mir eine Pela 6000 Ölabsaugpumpe gekauft - sie hat sich über Jahre bewährt. Ich weiß inzwischen nicht mehr wie oft ich sie verwendet habe, aber bei allen Fahrzeugen im Haus, Verwandtschaft sowie Freunde und Bekannte habe ich den Ölwechsel per Ölabsaugung gemacht - ich bin auch ein großer Fan davon.

 

Dabei verbleibt auch nicht mehr in der Ölwanne als beim Ablassen wie oft behauptet wird, weil die Fahrzeuge - bis auf wenige Ausnahmen - schon vor langer Zeit auf das Absaugen optimiert wurden. So wird es in den Werkstätten nur noch gemacht, vor allem weil es sehr viel Zeit spart.

 

Beim 451 kommt noch dazu, dass beim Benziner der Anschluß der Ablassschraube über dem Ölwannenboden liegt und somit mehr Altöl in der Ölwanne verbleibt als beim Absaugen, zudem ist das Material sehr brüchig - anbei ein Bild meiner alten Ölwanne:

 

 spacer.png

 

 

Gruß

Marc

bearbeitet von yueci

spacer.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus, 

der Balsambaum der Antike soll ca. um 1200 n. Chr. ausgestorben sein. Trotzdem träufelt YUECI dieses Öl auf meine Haut. Die Haut des Mannes (im 68.) mit Ausdrücken aus der Babysprache. 

Wegen des von mir erwarteten Kollaps' der Volkswirtschaften habe ich begonnen, den Kindern Vermögen abzugeben. Kurz: Babs holte mich am 6., gesetzl. Feiertag, ab und wir fuhren zu Meli zum Essen & Reden. Im 451 cdi, Elster, 109 tkm. Elster wurde vor ca. 26 Monaten gekauft, als Babs wusste, dass sie ein Kind hat und ein zweites will! (Jetzt wollte sie was größeres, was aber nur 2,7 m lang ist.) 

17 km nach Zwölfaxing. Dort stellte sie den Serviceanzeiger vom 451 cdi der Schwester, Rabe, zurück. Sie als einzige kann das. Auch nur nach Vorgabe in YT und mit Glück nach mehrere Versuchen. Beim Zurückfahren ging es bergab und wir kamen immerhin auf Tacho 125. Ja, beide sind im Notlauf und bewähren sich prächtig! 

Im März d. J. werden wir einen DACIA SPRING el. konfigurieren, im Hochsommer kriegen und gemeinsam nutzen. Er soll ungarisch "Tavasz/Frühling" heißen. Mit Wechselnummer auf meinen 2. Mercedes 250D (den ich nicht wirklich brauche) angemeldet, kostet er nicht einmal die österr. Maut! 

Dabei kamen wir wieder auf das, warum die Töchter den Smart so lieben: wir kriegen in der Innenstadt den ersten Parkplatz!!! (Sie hatten bei einem sehr guten, neuen? Inder in Wien Essen "to go/para llevar" abgeholt.)

Pickerlmonat für beide 451er ist der Juni. Jedes Jahr in AT. Und was will man in Wien schon schnell fahren? 

Ölwexel Intervall sind jetzt 15 tkm ggü. 12 tkm beim 450 cdi. Absaugen ist meine Methode, wobei das li. hi. Rad auf einem Ziegel steht. 

Somit haben bzw. hattenunsere 3 cdi immer "technicals!" Ist halt so. 

Werner

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

in 9 mon hat Elster, 451 CDI, 06/2012 geb., grad einmal 2.300 km zurückgelegt. 1 Fehler: P0299. Der tritt auf wann und wo er will. Ich stelle alle 2 mon die Fehler auf Null. Heute war ich beim Pickerl/TÜV bei 110.015 km. 

.

Nach wie vor funktioniert alles, der Motor läuft kraftvoll und sonor. Die 6-Gang Version war IMHO g'scheiter! 

 

Am Kastl sind 1 Dutzend Stellen als potentiell (irgendwann) rostgefährdet angeführt.

.

Als Zweitauto neben einem 3-jährigen Octavia TDI genügt uns dieser Schwebezustand, denn bislang blieb er nie stehen. Der Notlauf, gestern war er in diesem Zustand - ohne dass ein Fehler abgelegt war - ist als durchaus erträglich angesehen. So lange nicht der DPF dicht ist, was Gott verhüten möge!

₩erner

20210622_114258.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na dann weiterhin gute Fahrt im Notlauf. Das kennt jeder mit dem 40kW Diesel.


 Smart 451 CDI Cabrio Passion, Bj. 2011, 40 kW

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wassergekühlte AGT ist < 2 Jahre jung. Aber die Suche nach dem Fehler/den undichten schearzen Schläuchen oder einem Bauteil, bzw. die Kosten wollen wir uns nicht antun. Seit ~ 2013 sind die Foren voll von diesen cDI Themata.

.

Der schwsrze 451 cdi mit ~ 70 tkm hat sogar 4 Fehler, läuft aber gut genug. Er soll am 2. Sep. das neue Pickerl kriegen.

.

Bei 120 tkm soll die Kupplung fällig sein und Elster hat jetzt 110.100 km! Da jetzt 2 Kinder da sind, werden wir wohl 2022/2023 umsteigen. ₩erner

 

ps: Ösis sind nach wie vor Dieselfans. 4 Liter a € 1,15/100 km sind  halt ein Vprteil.Und irgendwo schnell fahren geht sowieso nicht.

.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor ein paar Tagen kam an einem Tag gleich zwei Mal der rote Vogel.🤬 Gibts da eigentlich Rabatt?🙄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

150 km nach-dem-Pickerl fährt der cDI manchmal/öfter problemlos und wir freuen uns ob dieses Zustandes! wie kleine Kinder. Wie das System halt will.

₩erner

Screenshot_20210628-133111_WhatsApp.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Strecke auf der Autobahn tut dem Trecker gut. Im Dauernotlauf würde sonst der DPF irgendwann dicht sein.


 Smart 451 CDI Cabrio Passion, Bj. 2011, 40 kW

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

beide Autos haben TÜC/Pickerl gut überstanden. Die Töchter haben sich gemeinsam ein Pferd angeschafft und fahren 6 bzw. 16 km oneway dahin. Pferde verpesten also die Umwelt.

.

Vo. Fahrwerksfeder li. gebrochen und (Teil) steckt  ca. 45 Grad abgewinkelt da drinne!

.

Reifen aus 2006 rissig!

 

Das waren die schweren Mängel vorgestern.

Immerhin waren - wegen des Pferdes? -  5.854 km gefahren worden. Im Dauernotlaufzustand. Der gemessene Abgaswert ist sehr gut, der angeführte Flüssigkeitsverlust mag aus dem Platzen eines Dieselschlauches, wer erinnert sich?, stammen. Das Auto RABE ist jetzt 1 1/4 Jahre alt.

.

Warum wir bei beiden DCI 451 nicht auf Fehlersuche gehen? Ein BEV, neu, von mir zu bezahlen, steht um Raum und beide girls + Schwiegersohn & Schwiegersohn in spe LIEBEN die Autos, so wie sie sind. Bei beiden 451ern ist auch die Klima hinüber bzw. leer.

₩erner

 

ps: das FederungsDämpfungsverhalten in 2021 bei RABE war schon arg gewesen!!

20210930_073714.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe heute anstandslos ne neue Plakette bekommen für die Kugel. Meine Reifen sind aber nicht aus 2006!

Wie kann man nur solche Plastereifen fahren?! Das ist lebensgefährlich, zumindest bei Nässe! Muss ich DIR das wirklich sagen?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einen guten Mprgen an alle Foristen,

im März 2018 holten wir das Auto 300 km nach Hause. Auf WR. Bei 12 Grad minus.

.

Beim Pickerl 2019 war ich nicht dabei. 2020 mit mir beim Pickerl kein Problem, aber auch keine Erinnerung. Heuer, gl. Werkstatt: rissig. Stimmt überhaupt nicht. ABER 2,5mm Profil hi. und 6,5 mm vorne, das geht gar nicht!! Bei den ca. 30 PS, die der Motor erbringt, bricht er beim Beschleunigen nicht aus, wohl aber theoretisch in Kurven. Meli, Besitzerin, hatte noch nie einen allerkleinsten Unfall.

₩erner

 

ps: den dazugehörigen Ölwexel hatte ich im Feb. 2021 gemacht.

Screenshot_20211001-080911_Gallery.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Profil ist doch zweitrangig. Risse sind auch nur äusserlich, die Karkasse hält das schon zusammen, solange keine Blasen oder Verletzungen im Gummi sind welche den Stahldraht rosten lassen.

Das Problem ist dass der Reifen hart wie ein Koffergriff ist!

Es fährt sich unkomfortabel und man rutscht wie auf Kufen...Im Trockenen kann man den Reifen sicher noch 10 Jahre fahren, der Verschleiss am Profil minimiert sich mit zunehmender Verhärtung.

Ok, ich fahre öfter mal im Grenzbereich, aber deswegen fliegen Reifen egal wie gut sie aussehen nach 5,6 Jahren in dem Müll.

Und eine Vollbremsung bei Nässe oder wenn der Hintern rumkommt ist kein Geschenk bei dem kurzen Auto...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Outliner:

der Verschleiss am Profil minimiert sich mit zunehmender Verhärtung.

Auf Sand- und Schotterpisten in Afrika sind solche Reifen begehrt.


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn mir die Gesundheit meiner Töchter am Herz liegen würde, dann würde ich sie aber nicht mit solchen ausgehärteten Holzreifen auf die Straße schicken! 🙄

Das hat auch nix mit einer vorsichtigen Fahrweise und dem Fahrkönnen der betreffenden Person zu tun, sondern ganz einfach damit, daß die Bodenhaftung solcher Dinger nur noch einen Bruchteil dessen darstellt, was sie als Neureifen hatten!

Und in kritische Situationen, in denen Bodenhaftung gefragt ist, kann man auch als vorsichtiger Fahrer oder Profi ganz schnell kommen! 

Da gäbe es für mich gar keine Frage bei 15 Jahre alten Pellen, ganz egal wie das Profil aussieht. 🙂

 

Bei einer Ehefrau, also außergewöhnlichen Belastung, mit abgeschlossener Lebensversicherung und dem entsprechenden Testament würde ich mir das evtl. noch mal überlegen! 😉

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Aktuell beliebt

  • Der letzte Post

    • Hallo maxpower879, ich habe mir nun den Bericht durchgelesen und bin zur einsicht gekommen das ich mir auch schon ein Kupplungs Set mit Aktuator (https://www.ebay.de/itm/173340856394) sowie auch ein ODB2 Adapter zum Auslesen bestellt habe, benötige ich sonst noch irgendwelche Ersatzteile dazu. Gibt es auch noch eine Anleitung wie der aus- einbau der Kupplung erfolgt und die nachfolgende Einstellung von dem Aktuator. Was hat  "Barkas" für eine Bedeutung ? Danke Andreas
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      148.813
    • Beiträge insgesamt
      1.537.453
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.