Jump to content

SHK

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    348
  • Benutzer seit

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    City of Steel
  • Kennzeichen
    DU
  • Beruf
    in semideum blue

Letzte Besucher des Profils

2.598 Profilaufrufe
  1. Wie schon oben genannt, bitte nur mit der SD auslesen… Ggf. schau mal in die Liste mit den Leuten mit SD in deiner Nähe. Mein Bauchgefühl sag Richtung OT-Sensor/Kurbelwellen Sensor…genaueres sagt dir die SD
  2. Der Restruß kommt wahrscheinlich aus dem Abgassystem…tank mal das Aral Ultimate Diesel und ab auf die BAB, und mal richtig Volllast (Drehzahlbegrenzer) fahren. Danach sollte alles wieder so sein wie es soll. Achte auf den Ölstand dieser soll laut WIS bei 80*C Kühlwassertemperatur bei 50% betragen…Zuviel Öl drückt dir das in den LLK und dieser säuft ab, wenn du keinen Ablauf hast. Und dein Mischer/AGR ist wieder zu.
  3. Kurzes Feedback zum Klacken des Hydrostößels des Zylinders #1… Habe jetzt prophylaktisch mal eine Ölspülung durchgeführt und anschließend mit Ölwechsel (obwohl letzter Wechsel vor ca.4500km durchgeführt wurde). Siehe da das Klackern ist nicht mehr vorhanden, im Zuge habe ich via Endoskop den Kettenverlauf überprüft. Kettenspanner/Gleitschienen/Zahnräder/Kettenglieder „Top“. Ich kann nur jedem empfehlen ein Endoskop mit flexiblen Kamerakopf anzuschaffen. Dieses macht wirklich vieles einfacher, als den ganzen Aufwand mit Demontage. Leider konnte ich keine Fotos machen, da die miniSD-Karte noch nicht habe.
  4. SHK

    Laufleistung 650000

    Gab‘s noch ein Blowjob extra von der Thekendame? Für 3300€ würde ich das mindestens erwarten. Frei nach dem Motto: „Du must den Kunden so über den Tisch ziehen, das er die Reibungswärme als Nestwärme empfindet“.
  5. So laut ist meiner nicht auch die Taktung ist nicht die selbe…Kupplung ist bei mir so gut wie neu keine 30.000km in diesem Zeitraum sind auch alle Halter getauscht worden…also der Smart ist kein Jugend forscht Projekt… Könnte auch defekte Gleitschiene sein… Hört sich auch an wie Hydrostößel oder Kette an aber oberhalb…
  6. Ich bin zu dem Entschluss gekommen, den Kettensatz (Nockenwellenrad, Kettenspanner, Gleidschienen, Ölpumpenrad) Hydrostößel sowie die Schlepphebel zu erneuern. Die frage von welchen Hersteller soll ich diese denn nehmen? Da gibt es ja mehrere, welche für mich nicht so zusprechend sind. Gibt es hier bei Einbau der Schlepphebel/Hydrostößel was zu beachten, oder einfach tauschen und fertig?
  7. Ich würde eher auf AGR tippen, die Injektoren würde ich ausschließen wenn du keine 300.000km drauf hast. Das mit den Fachwerkstätten, bestätigt mir das diese nur „Rein/Raus/Rechnung“ können. Wenn diese eine SD haben, sollten sie wenigstens mal die Parameter der Injektoren überprüfen können. Da kann man sehe welcher, wieviel, aus der reine tanzt. Nimm das AGR mal raus reinigen und testen, wenn dann neu machen. Ggf. das Mischergehäuse mit reinigen.
  8. Der Slogan geht so: „Wir fordern ihre Geldinteressen ein, alternativ gibt es Backenzähne oder Daumen“
  9. Wenn man über die USt.-Nr. sucht finden man immer etwas…diese läuft über die MPM Motorsport UG. Der hat die „Drei Finger“ gehoben:
  10. Brauche mal von euch eine Expertise… Nach einer Autobahnfahrt den Smart abgestellt, na ca. 4 Std. Neustart dann dieses Klappern. Wenn ich Gas gebe, ist das klappern nicht da. Habe alles überprüft, Kupplung kann ausgeschlossen werden, Lager auch. Klappern kommt aus Richtung Nockenwelle so wie ich es empfinde. Kette habe ich versucht zu ziehen, ist aber Bombenfest. Leistung und Beschleunigung ist voll da. Können hier die Hydrostößel fertig sein? Laufleistung fast 200.000km.. Hier ein Video dazu… Vid
  11. Schau weiter oben ob die Zuleitung u. Ablaufleitung vom Turbolader nicht korrodiert sind. Entweder dein Öldruckschalter ist undicht und das Öl wird daraus gedrückt oder der Turbolader leckt. Es kann auch sein das dein LLK undicht ist und du deshalb Öl auf dem Motor hast.
  12. Der dicke Schlauch ist die Ölrücklaufleitung vom LLK. Das dünne ist das Kabel vom Öldruckschlater.
  13. Die Sektion in gelb zeigt, welchen Weg die Abgase über die Ansaugung wieder in den Verbrennungsraum geleitet werden. (Die Sektion dunkel blau ist Kühlwasser) Wenn hier wirklich Kühlwasser in den Verbrennung gegangen ist, muss enorm aus dem Kreislauf fehlen, das schüttet man nicht einfach nach…auch wenn schleichend auch nicht, da muss man stutzig werden.
  14. Der Abgaskühler und die Kompression haben nach dem Verständnis nichts miteinander zutun, wenn wirklich Wasser in den Zylindern gekommen ist und das Pleuel krumm ist dann ja. Was wirklich Sinn macht, entweder/oder: 1.) Ventile abgebrannt, 2.) Steckbruch am Kolben, 3.) Abstreifringe dichten nicht ab, 4.) Riss/Loch im Kolben, 5.) Tiefe Riefe/Riss an der Zylinderwand, 6.) Riss im Zylinderkopf, 7.) Injektor dichtet nicht ab, 8.) Glühkerze dichtet nicht ab. So die Theorie, diese sind aber keine typischen Schäden am CDI (bei ca. 100.000km u. bei 2 Zylindern gleichzeitig, ausgeschlossen). Also würde ich schon genauer überprüfen…
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.