Jump to content

SHK

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    192
  • Benutzer seit

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    City of Steel
  • Kennzeichen
    DU
  • Beruf
    in semideum blue

Letzte Besucher des Profils

1.115 Profilaufrufe
  1. Versuch das mal…damit wird die Drosselklappe synchronisiert. Vorher würde ich mal das Steuergerät mal reseten, einmal die Batterieklemmen ca. 15 min. abnehmen
  2. Hast du eigentlich noch serien Zähne, oder sind die schon alles aus Keramik? In der richtigen Region und Stadt, wäre ne Zahnzusatzversicherung nicht schlecht… Dann lieber HupenUpgrade! 😂
  3. So wie die Schweißnähte aussehen, wirst du nicht viel Spaß an dem Krümmer haben… Interessant wäre wie die Nähte in dem Krümmer aussehen, der gute Mechaniker hat hier nur „Schutzgas geklebt“ und nicht durchgeschweißt… Wenn es am Anschlussflansch undicht sein sollte, kommt es vom zu hohen Temperatureinwirkung (verzogen), hier hilft nur den Flansch zu planen… Hier mal was von Profis lernen…
  4. Wenn es die Räder sind, die auf den Bildern zu erkennen sind, würde ich die Gummis mal tauschen, diese sind von DOT KW 27 2006… Nicht das bei Volllast, die Reifen platzten.
  5. Ich weiß zwar nicht welchen Motor du hast, 45PS o. 54PS mit schon über 200000Km drauf. Hier kannst du dann wirklich auch mal das ganze AGR-System + Drosselklappe reinigen... Ladeluftkühler Spülen usw. Hier würde ich den Motor absenken, dazu gibt es Absenkschrauben oder du nimmst Einfach Gewindestangen, und lässt den Motor so weit runter, das du daran arbeiten kannst. Eine Hebebühne ist meiner Meinung kein muss, kannst auch zwei Wagenheber nehmen... Schau mal bei YouTube, da gibts viel Dokumentationen bezüglich des Motorausbau/Absenken https://www.evilution.co.uk/engine/451_cdi_engine_removal.htm
  6. Ich würde da nichts mehr versuchen, allein der Platz ist schon ziemlich knapp, um was vernünftig anschweißen zu können, brauchst du Platz und der ist im eingebauten Zustand nicht vorhanden. Da kannst du lieber den Motor runterlassen, beziehungsweise den Kopf gleich runternehmen, ich denke das genau die Glühkerze noch der erste ist, wobei die damals die nicht rausbekommen haben und nur die anderen beiden getauscht haben... Mein habe ich bei ca. 1370000Km getauscht und diese wären von NGK mit Mercedes-Nr. drauf...wenn deine von einem anderen Hersteller sind und der eine kaputte von NGK ist weißt du Bescheid...
  7. Du kannst jetzt nochmal WD40 einsprühen, zusammen drehen und weiter fahren. Und den Prozess nochmal wiederholen.
  8. Hallo, nimm am besten einen Drehmomentschlüssel, wenn du Angst hast beim abdrehen, den brauchst du sowieso bei den neuen so würde ich vorgehen. Welche Laufleistung hat der Smart schon und welcher genau ist so hartnäckig? Wenn der sich nicht raus bewegen möchte nimmst du eine gekrümmte Spitzzange und ziehst die Kerze vorsichtig beim drehen raus, aber mit Gefühl und nicht verkannten...
  9. Übung macht den Meister, alles andere ist überschüssige Haut, und die muss ab...sagte mein Meister damals zu mir. Vor allem stehen die Mädels auf Männer mit kaputten Pfoten, alles andere muss zu RTL (Bachelor) um die Schlampen abzubekommen...🤣
  10. Nicht dafür, dafür gibt es dieses Forum
  11. Also der Steinschlag ist höhere Gewalt, dafür kannst du nichts. Aber die defekten Dichtungen kommen entweder vom seltenen Gebrauch der Klima, weil das Öl in dem System die Dichtungen geschmeidig hält. Oder es wurde schon mal Kältemittel aufgefüllt mit ohne/wenig Öl im System. (451er mit 180cc Öl)
  12. Hab ich jetzt vor 4 Wochen mit ca. 137000Km getauscht, ging ohne Probleme raus... Das Video hier ist wirklich gut gemacht, und genau so habe ich es durchgeführt.
  13. Für den 451er also OM660.950 gibts den auch, und da funktioniert der auch sehr gut, leider ist durch den Drosselklappe des OM660.951er dies nicht ohne Fehlererzeugung möglich, da die Dichtscheibe hier nicht einsetzbar ist. Das größte Problem ist auch für mich der Regeneration des DPF, alles andere ist nebensächlich.
  14. Also das mit dem Premium Diesel ist schon richtig, nachdem ich die Kennfeld-Optimierung aufgespielt war, konnte ich diese richtig spüren. Als der Sprit im Sommer sehr billig war, habe ich nur mit dem Premium betankt. Nachdem ich dann auf normal umgeschwenkt habe, konnte ich einen Leistungsverluste feststellen, bei leichter Steigung auf der Beschleunigungsspur gut feststellbar. Auch das mit dem AGR habe ich damals einfach komplett erneuert, seit knapp 90.000km keine Probleme damit. Diesen AGR-Simulator von Tafmet habe ich mir vor ca. 4 eingebaut, leider ist der für die OM660.951 (Euro 5) zum Teil nicht geeignet, dieser arbeitet bis 110Km/h völlig problemlos, darüber erkennt das Steuergerät dann einen AGR-Fehler ohne Fehlercode (Erstmal)...kurz gesagt VMax dann nur 100Km/h bis zum nächsten Neustart. Das zweite Probleme ist, das die DPF-Regeneration (Euro 5) nicht abgeschlossen werden kann, weil die echten Werte (ohne Simulator) fehlen. Das Steuergerät erkennt deshalb nicht ob eine saubere Verbrennung stattgefunden hat oder nicht. Ich tüftle mir gerade ein Upgrade für den Simulator, ich möchte diesen dann für den Stadtverkehr ab/zuschaltbar machen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.