Jump to content

IngoB

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    244
  • Benutzer seit

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    87600 Pforzen
  • Homepage
  • Kennzeichen
    BC-IB 321
  • Interessen
    Luftfahrt & Modellfliegerei (elektrisch+Verbrenner)
  • Beruf
    Entw.Techniker Flight Test Electronics

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Aktivieren
  1. Hallo ihr wackeren 454 cdi Piloten, schwergängige Lenkung kennen bestimmt viele von euch, nach dem Starten bleibt die elektrische Servounterstützung weg und man kurbelt schwer herum. So war das bei mir auch, ewig lange und auch der Tausch des Steuergerätes für die Lenkung brachte nix. Dann stand ich mit 485500 km aufm Werksparkplatz und passend zum Feierabend ging dann der Anlasser nicht mehr. ADAC check - Anlasser hinüber. Also nach einer Abschleppodysee, das ist ein anderes Thema, mein 454 wieder zuhause und ich einen brandnew original Anlasser beim freundlichen gekauft, eingebaut und LÄUFT. Was seitdem auch wieder läuft: die elektrische Servolenkung !!!!! Am Anlasser war das dicke Massekabel fast komplett abkorrodiert. Bis halt aus war. Meine Theorie: scheinbar hat der Zustand des Anlasser-Massekabels etwas mit der Funktion der elektrischen Servolenkung zu tun. Plausibel ist es, weil dieses Massekabel eine Rückleitung vom Motorblock zum Massesystem darstellt. Also mal schauen, ob dieses kurze Stück Masseleitung ok ist oder im Querschnitt an dem Kabelschuh wegen Korrosion schon ziemlich dünn ist. Gute Fahrt euch!
  2. IngoB

    forfour cdi 420000km

    Hi, für alle forfour fans nur mal so zur Orientierung: .....kann es kaum glauben aber mein forfour cdi passion 1,5 70kw läuft und läuft..... hat nun 420000 km abgeleistet und dient als tägliches zur Arbeit-Arbeitstier und dank Anhängerkupplung auch als Anhängerschlepper für alle Baumaterialien am Hausbau... TÜV - vor kurzem "ohne Mängel" AU - von wegen Dreckdiesel, der TÜV Mann meinte der Motor ist bezüglich Trübung vorbildlich sauber. - erster Auspuff noch drin, - nur paar kleine Oberflächenroststellen an den Unterboden Falzstellen und an der Heckklappe drei kleine Rostpickel. - Motor, Getriebe noch original. - Kupplung bei 230000 getauscht. - hintere Radbremszylinder neu, waren fest. - ansonsten üblichen Verschleissteile wie Bremsbeläge, Bremsscheiben, Stossdämpfer und Federn, sowie Keilrippenriemen, etc. - Tankgeber getauscht, weil die Tankanzeige ungenau wurde. Probleme: elektrische Servolenkung schwergängig, Verbrauch: 4-5ltr / 100 km und 1ltr Motoröl ( immer noch 0W-30) auf 20000km WIA Intervall. ich wünsch euch auch eine ebenso problemlose Fahrt mit eurem forfour cdi - best car ever !!
  3. Geschmack ist ja immer so eine Sache, aber "der da" neue Forfour ist nur noch peinlich. Unaussprechlich schade, wie man von dem tollen 44 Design jetzt zu dieser Spielwaren-Klotzkiste gekommen ist. Die verantworliche Designabteilung, bzw, das Management....ich würde diese Leute entlassen. Den neuen 42 mit der sehr ähnlichen Frontpartie hab ich in echt schon gesehen. Design-Alptraum. Schade, nun muss mein44 mit 285500 km noch gaaanz lange weiterfahren...so einen grausigen Nachfolger tu ich mir nicht an. Ingolf
  4. IngoB

    451 cdi Notlauf

    das Notlaufprogramm wird beim 451 meistens durch ein defektes / verdrecktes AGR Mischventil ausgelöst. Nach Auslösen des Notporgrammes kann man nur noch langsam dahinkriechen", Beschleunigung ist mau und die Drehzahl wird sehr früh begrenzt. Nach Zündung aus/Zündung ein ist dann wieder alles normal... ich hatte das Problem ja auch.....mehrfach.....war sehr übel, schaut mal hier : http://www.ib-electronics.de/html/dichtscheibe.html vielleicht hilft die Beschreibung euch weiter! Gruss Ingolf
  5. IngoB

    Probleme beim Lenken

    Hi SonniBlack, "schwergängigkeit um Nullage bei Geschwindigkeiten >90km/h kann ich bestätigen, es ist definitiv das Lenkgetriebe. Bei meinem 44, (284500km) sind alle Fahrwerkteile nun neu, das heisst, alle anderen Fehlerquellen kann man ausschliessen. Das Lenkgetriebe hinterlegt keinen Fehlercode. Das Einlernen der Sensoren behebt diesen Fehler nicht. Da das Lenkgetriebe elektrisch unterstützt ist, aber in sich eine Funktionseinheit bildet, ist der Servomotoranteil die Ursache für das Problem. Da ist der Kompletttausch wohl das beste.
  6. IngoB

    Dichtscheibe neuer Link

    Hallo mischventilgeplagte smarties, der Link für die Einbauanleitung und alle weiteren Bilder und Infos hat sich etwas geändert, ihr findet alles nun unter: http://www.ib-electronics.de/html/dichtscheibe.html Liebe Grüsse und stets eine flotte Fahrt! Ingolf
  7. IngoB

    AGR VENTIL

    Hallo! der Link zur Dichtscheibe ist etwas geändert ab 10.11.2013 und lautet nun: http://www.ib-electronics.de/html/dichtscheibe.html Hier seht ihr die Einbaubilder und die Anleitung und alle weiteren Infos smarte Grüsse :) Ingolf [ Diese Nachricht wurde editiert von IngoB am 11.11.2013 um 19:43 Uhr ]
  8. IngoB

    231000 KM Kurzbericht..

    mein treuer forfour cdi, Bj. 09-2004 hat nun 231000 KM gelaufen. Whats up? Verschleisskram: Kupplung: original, allerdings mit gelegentlich hörbarem leichtem Klackern bei Kuppelvorgängen. Stossdämpfer/Federn: 1x komplett getauscht Auspuff: original Bremsen: 2x Beläge + Bremsscheiben komplett getauscht. Allerdings rosten die hinteren Scheiben stark, zu wenig Bremsleistung auf der Hinterachse. Mit Anhängerbetrieb sehen die Scheiben dann wieder besser aus. Getriebeöl: getauscht bei 220000 KM. Kinderkram: Seilzug Fahrertür gerissen bei 185000 Km. Antenne Korrosion am Antennenfuss. Scheibenwischerarm, blättert die schwarze Beschichtung ab. Rost: die ersten sieben Jahre null Rost, seit einem Jahr leichte Rostpickel an den Ablauflöchern der Längsträger. Motor: läuft wie am ersten Tag, frisst wie immer 4,5 bis 5,5 l / 100 KM. Diesel bekommt immer einen Schuss Scooter Zweitaktöl ( 100 ccm) pro Tankfüllung. Lenkung: etwas schwergängig im Mittellage, wird mit zunehmender Laufleistung ausgeprägter. Alles in allem, ich hatte noch nie so ein toll laufendes Auto. Mir ist aber klar warum der forfour nicht mehr gebaut wurde. Einfach zu gut und zu haltbar. :) dieselige Grüsse Ingolf
  9. Der Beitrag von Passionist erklärt sich selbst. Selbstversuche mit ungeeigneten Materialien, nur weil man im Internet "was gesehen" aber nicht wirklich verstanden hat, da kann ich als Entwicklungstechniker auch "schreien". Die von mir vor etwa zehn Jahren entwickelte Dichtscheibe besteht aus AlMg3 und das hat u.a. seinen Grund. Thermische, mechanische Widerstandsfähigkeit, sowie Materialdichte und Materialdicke sind so gewählt, das eine optimale geschmeidige Anpassungsfähigkeit der Dichtung beim Zusammenschrauben der Flansche gegeben wird. Dies erreicht man weder mit Blechdosenmaterial noch mit V2A oder ähnlichen Scherzen. Als ich den Beitrag von passionist gelesen hatte war ich ziemlich sprachlos(!) Fazit: nichts verstanden, rumgebastelt, 8,50 Euro gespart und jetzt hier peinlicherweise herumjammern. Abgesehen davon, durch meine Dichtscheiben-Selbsthilfe , die ich damals als selbst-Mischventil-höchst-gefrusteter-smart cdi - Fahrer hier im Forum für uns smart cdi Fahrer veröffentliche, habe über die Jahre so unzählige nette Mails mit Anerkennung und Dankesgrüssen bekommen, ein einziger smartie hat sich jemals persönlich über meine Dichtscheiben beschwert. An dieser Stelle einmal mein ausdrückliches und herzliches **** DANKE**** für die eure lieben und netten Mails. Also, fahrt bitte entweder "ohne" oder "mit" , aber bitte niemals mit irgendeinem "Zeug" zwischen dem Flansch. Gute Fahrt und liebe Grüsse Ingolf
  10. IngoB

    Werkstattpfusch

    Hallo zusammen, nachdem ich wiederholt mit meiner MB / smart Werkstatt Ärger hatte, möchte ich hier mal fragen ob jemand im Raum Biberach oder Ulm eine zuverlässige Werkstatt für den smart fofour cdi empfehlen kann. Meine bisherige Werkstatt glänzte jedesmal durch schlampig ausgeführte Arbeiten, angefangen von vergessenen Schrauben bis unsachgemäss wieder zusammengebaute Teilen Da hilft dann auch die beste Kulanz wenig. Grüsse Ingolf [ Diese Nachricht wurde editiert von IngoB am 04.07.2011 um 22:11 Uhr ]
  11. Hallo PST1100, beachtlich wieviel Dreck im MV war und das sich das gute Stück dann null bewegt. Sicher solltest Du dann eine Dichtscheibe einsetzen, damit das Teil nicht wieder verdreckt. Die Fotos sind Klasse. Wenn Du möchtest und mit Deinem Einverständnis, kann ich ein Bild auf der smart-cdi Selbsthilfe Dichtscheiben-Einbauseite zur ergänzenden Erklärung mit einbauen (natürlich mit Quellenangabe :) Das würde sehr schön reinpassen. Gute Fahrt und Grüsse Ingolf www.ib-electronics.de --> Dichtscheibe smart forfour
  12. Hallo Techno, eventuell funktioniert das Wastegasvetil am Turbolader nicht mehr. Es öffnet bei Überdruck und verhindert das der Ladedruck über eine vom Steuergerät vorgegebene Schwelle kommt. Fällt diese Überdruckregelung aus und das kommt nur in der Nähe von Vollast vor, dann fährt das Steuergerät den Motor in das Notprogramm. Nach Anhalten, Zündung aus, Zündung an, Weiterfahrt kann sich das Spiel wiederholen. Der Fehler ist mit einem ODBII Diagnosegerät ebenso leicht zu finden. Mal die Ventilbetätigung am Turbolader mit MoS2-Kriechöl einsprühen und die Schubstange hin-und her bewegen. ( Geht auch im Normalzustand ziemlich schwer..) Gruss Ingolf
  13. Hallo Lutz1979, bitte beachte das der Einbau der Dichtscheibe alleine nicht reicht, das AGR muss auf jeden Fall gereinigt werden. Der Aktuator kann den verklebten, schwergängigen Ventilstössel nicht richtig bewegen, d.h. er fährt nicht in die richtigen AUF / ZU Positionen und dann gibt es das "so beliebte" Motor Notprogramm. Das hattest Du ja im Fehlerspeicher auch gesehen. Es stimmt, das AGR einfach ausbauen geht garnicht, man kann es entweder über eine Elektronik-Kabellösung für das Steuergerät überbrücken, oder reinigen und die Dichtscheibe einbauen. Die Scheibe verhindert ein erneutes Verkleben des AGR. Alte Verschmutzungen müssen aber immer erstmal raus. Schau mal unter www.ib-electronics.de dann "Dichtscheibe", dort findest Du eine Anleitung. Ich wünsche Dir bald wieder gute Fahrt! Grüsse Ingolf
  14. Hattet Ihr denn sowas schon mal?? Heute Abend auf der B30, fahre wie jeden Tag heim, es ist Dämmerung und ich habe das Abblendlicht an. Plötzlich erlischt die Armaturenbeleuchtung komplett, die Kühlmittelanzeige geht auf 0 und es geht auch kein Blinker, kein Warnlicht. Ich halte auf einem Parkplatz und sehe an einem vor mir stehenden Auto das mein Abblendlicht noch brennt. Ich kann es aber nicht ausschalten obwohl der Lichtschlater auf 0 Steht. Motor aus und wieder starten bringt keine Veränderung. So fahre ich heim. Tacho und Drehzahlmesser gehen noch. Kurz vor Erreichen des Hauses klackert plötzlich die Zentralverriegelung und alles ist normal, Armaturenbeleuchtung, Blinker und alles andere geht wieder. Fehlerspeicher auslesen brachte "keine Fehler" als Ergebnis....... Bitte meldet euch wenn Ihr auch sowas beobachtet habt und beschreibt auch was die Ursache war, wenn bekannt. Ich denke es könnte das SAM sein, ist aber nur eine unbewiesene Vermutung.. Schönen Abend euch! Ingolf smart forfour cdi 09/2004 168000 km [ Diese Nachricht wurde editiert von IngoB am 05.08.2010 um 20:27 Uhr ]
  15. Liebe Smarties, bitte entschuldigt wenn es ab und zu etwas länger dauert, ich hatte wieder eine Firmenschulung und so bin ich ab und zu ein paar Tage nicht da. ( Nebenbei baue ich seit geraumer Zeit mein Haus um, der PC steht sozusagen im einzigen noch bewohnbaren Raum fdast auf den Ziegeln (Grins) . Bin seit heute zurück und werde den grossen Stapel der Dichtscheibenwünsche heute noch abarbeiten. Die Dichtscheibe wird es noch ziemlich lange geben, ich hab jedenfalls immer welche auf Lager. für die Bestellungen gibt es eine eigene e-mail: dichtscheibe@ib-electronics.de bitte bei der Bestellung gleich eine Lieferadresse mit angeben, dann kann ich gleich loslegen. Die Bankverbindung sende ich in der Antwortmail. Euch allen gute Fahrt und an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für das das eine oder andere nette Wort, freue mich sehr darüber. Viele Grüsse Ingo [ Diese Nachricht wurde editiert von IngoB am 06.07.2009 um 22:30 Uhr ]
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.