Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
rms

Im Jahresschnitt eine konstant hohe Größe, aber...

Empfohlene Beiträge

Quote:

Am 25.12.2018 um 15:26 Uhr hat rms geschrieben:
Allein die Tatsache, dass alle Hersteller einen "Off-Knopf" verbauen, zeigt die Schyzophrenie, die hinter dieser Technologie steckt.

Naja, das System kann nunmal nicht vorhersehen, wie lange ein Stopp dauern wird. Das muss schon noch der Fahrer abschätzen und entsprechend handeln.

 

 

Quote:

Am 25.12.2018 um 15:35 Uhr hat maxpower879 geschrieben:
Grundsätzlich ist das aufs MHD bezogen richtig.

Wenn ich das System aber bei jedem Ampelstop deaktiviere kann ich im Umkehrschluss auch bei Fahrzeugen ohne MHD am Bahnübergang den Motor kurz ausschalten.

Mit dem Unterschied, dass dann - im Gegensatz zum MHD - alles andere auch ausgeht. Telefoniere ich gerade mit jemandem über die Freisprecheinrichtung bzw. bei einem Zubehör-Radio über CarPlay, dann ist das schon nicht so angenehm.


--- Mein Ex-Smart: Smart 451 Pulse MHD Coupé 82(71)PS MoPf (Erstzulassung: Oktober 2010) ---

 

000_My451_ForumSignatur.jpg

 

"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 25.12.2018 um 15:35 Uhr hat maxpower879 geschrieben:[/


 

Beitrag enthält Ironie?

 

Beispiel Mazda 5: Familienauto mit sehr viel Kurzstrecke

Hat bisher 4 Autobatterien in 5 Jahren verbraucht.

Je 2x die große und kleine Batterie.

 

Seit kurzem muß leider die Taste für Deaktivierung gedruckt werden.

 

Beispiel Clio RS: System Anlasser klassisch, funktioniert tadellos und Störungsfrei. Leider völlig daneben in einem Spritfresser als Spaßauto.

 

Könnte noch andere Beispiele für MHD Müll hier Liste, lohnt sich aber nicht. :-D


VW seit 2015 auf der schwarzen Liste! 

VW Lemminge :classic_ninja::classic_blink::classic_ninja: gibt es viel zuviele (leider)

Da ist Greenpeace dagegen zu 100% Glaubwürdig !!!

 

Kauft ausländische Kfz, halten länger, sind etwas günstiger, rosten eventuell etwas schneller wie MB :classic_biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 25.12.2018 um 16:44 Uhr hat maxpower879 geschrieben:
Aktuell gibt Smart im 3. Jahr 100% und im 4. Jahr noch 75% Kulanz auf die Batterie solltest dir vielleicht noch ne Neue besorgen bevor es nix mehr gibt.

 

Danke für den Tipp, dann muss ich da mal vorsprechen!

Aber dann gibts wohl wieder ne FIAMM. Wollte eigentlich ne Optima reinhaben, aber bei der Ladecharakteristik...kann man da irgendwas anlernen, dass die Batterie zu 100 % geladen wird, aber die Spannung im verträglichem Rahmen bleibt? Bei 15,6V dürfte den H4 ja auch kein langes Leben beschieden sein, oder läuft das System "zweigleisig" :-?

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Outliner am 25.12.2018 um 21:37 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein da kann man nichts anlernen. Da gehört ne EFB Batterie rein (wie auch die Originale) . Nur diese kann überhaupt mit der hohen Ladespannung um.

Aber trotzdem muss man wohl damit leben das die Batterie regelmäßig getauscht werden muss.

 

Man hat die Ladecharakteristik mit einem Update der Sam F etwas angepasst (wäre empfehlenswert das ebenfalls gleich mit zu machen) trotzdem ändert dies nichts an den Eckdaten des Batteriesystems.

Die Batterie kann nicht auf 100% geladen werden da der 453 im Schubbetrieb den Generator ansteuert um die Wirkung der Motorbremse zu erhöhen.

Somit muss die Batterie immer in der Lage sein Ladung aufzunehmen. Das geht nicht wenn die Batterie voll geladen ist.

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 25.12.2018 um 21:54 Uhr ]


SMART 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

SMART 451 CDI 2013 54 PS Coupe' 

W211 E200 Kompressor 184 PS Prins VSI 2 LPG 

T4 California Exclusive 1996 115 PS 2.5l Benziner 5 Zylinder KME Nevo Plus LPG

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

upps

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Outliner am 25.12.2018 um 22:05 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Na ok, dann werde ich das mal angehen, auch mit dem Update (vielleicht geht dann auch die Gedenksekunde beim DSG weg). Wenn die sich im SC stur stellen und ich selber zahlen muss, kann ich ja wenigstens eine AGM reintun, die kann die Spannung ab. EFB ist ja die preiswertere Variante mit etwas weniger Performance.

 

Danke! :)

 

PS:Endlich habe ich die 80% begriffen!!

 

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Outliner am 25.12.2018 um 22:06 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Quote:


Naja, das System kann nunmal nicht vorhersehen, wie lange ein Stopp dauern wird. Das muss schon noch der Fahrer abschätzen und entsprechend handeln.



 

Am 25.12.2018 um 15:35 Uhr hat maxpower879 geschrieben:

 

Grundsätzlich ist das aufs MHD bezogen richtig.

 

 

Wenn ich das System aber bei jedem Ampelstop deaktiviere kann ich im Umkehrschluss auch bei Fahrzeugen ohne MHD am Bahnübergang den Motor kurz ausschalten.

 


Ein gewöhnlicher 4-Zylinder Pkw-Motor benötigt im Stand zwischen 0,5 - 1l Treibstoff PRO STUNDE.

Da kannst dir Ausrechnen, was das Abstellen an einer Ampel oder ab und an an einem Bahnschranken bringt.

Nein, das wurde NUR eingeführt, weil der (alte) Prüfstandszyklus sehr lange Standzeiten im Vergleich zu den Fahrzeiten hatte. Nur in diesem Prüfzyklus bringt das was Nennenswertes (zumal man dort auch die Lima abhängt, also auch der Mehrverbrauch durch den zusätzlichen Stromverbrauch beim Starten nicht anfällt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 26.12.2018 um 00:07 Uhr hat ruok geschrieben:

Ein gewöhnlicher 4-Zylinder Pkw-Motor benötigt im Stand zwischen 0,5 - 1l Treibstoff PRO STUNDE.

Da kannst dir Ausrechnen, was das Abstellen an einer Ampel oder ab und an an einem Bahnschranken bringt. (...)

Das wären hier ca. 0,05L pro Stopp am Bahnübergang und das Ganze zwei Mal am Tag - zur Arbeit und von der Arbeit, "Freizeitfahrten" mal nicht einberechnet - also 0,1L am Tag. Ja, dass sind "nur" ca. 2L im Monat, aber es sind 2L, die ich besser dazu verwenden könnte um 30-40km zu fahren anstatt sie im Stand zu verbrennen.

 

Quote:

Am 26.12.2018 um 00:07 Uhr hat ruok geschrieben:
(...) zumal man dort auch die Lima abhängt, also auch der Mehrverbrauch durch den zusätzlichen Stromverbrauch beim Starten nicht anfällt.

Das wäre beim MHD eher schlecht, dann startet der nämlich nicht mehr ;-)

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Smartrek am 26.12.2018 um 11:09 Uhr ]


--- Mein Ex-Smart: Smart 451 Pulse MHD Coupé 82(71)PS MoPf (Erstzulassung: Oktober 2010) ---

 

000_My451_ForumSignatur.jpg

 

"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du Glückskind stehst echt täglich bei der Hin- und Rückfahrt minutenlang an diesem Bahnübergang?

Wie gesagt, ich sag ja nicht, dass es nix bringt, sondern, dass die Einsparung überschaubar ist - zumal der Wagen ja während des Stehens und zum Starten Strom braucht (100Wh entsprechen 0,1l). Von der zusätzlichen Belastung für alle dabei involvierten Bauteile ganz zu Schweigen. Außerdem gibts ja sehr viele Situationen, wo das Start/Stopp nicht aktiviert ist (zu heiß, zu kalt...) - zugegeben, beim MHD kenn ich die Programmierung nicht.

Abgesehen davon waren oben genannte Daten für einen normal großen 4Zyl, die 0,5l fürn Diesel, die bis zu 1l fürn Benziner (Lastabhängig, Klima, Radio etc) - sollte beim Smart also eher beim unteren Limit liegen.

 

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von ruok am 26.12.2018 um 15:00 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Exakt. Ich habe auch nicht mit deinen sondern mit den Daten meines 451 gerechnet.

Den Strom während des Stehens braucht er aber ohnehin und der Start-Strom - wenn auch vernachlässigbar - ist mit eingerechnet.


--- Mein Ex-Smart: Smart 451 Pulse MHD Coupé 82(71)PS MoPf (Erstzulassung: Oktober 2010) ---

 

000_My451_ForumSignatur.jpg

 

"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alle Jahre wieder, ein Update:

 

2009 Schnitt 7,1; min 5,7; max 8,7

2010 Schnitt 7,0; min 5,5; max 9,8

2011 Schnitt 7,0; min 6,1; max 8,8

2012 Schnitt 7,4; min 5,9; max 9,1

2013 Schnitt 7,1; min 5,1; max 9,7

2014 Schnitt 7,1; min 5,6; max 8,9

2015 Schnitt 7,1; min 5,6; max 9,1

2016 Schnitt 7,0; min 5,5; max 8,5

2017 Schnitt 7,1; min 5,7; max 9,0

2018 Schnitt 7,3; min 5,7; max 9,9

2019 Schnitt 7,1; min 5,7; max 8,3

 

TKM 134, bin jetzt mal gespannt, was der Verbrauch macht, die täglichen Kilometer ins Büro fallen ab 2020 weg.

 

rms

 


Blitzwürfel

42 passion coupé (451er)

04/2008, 84 Pe-äss-la

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin gerade aus dem Riesengebirge zurück. Abgesehen von der müden Performance im Schnee mit dem 453er, ist die Motorbremsleistung bei Gefälle nahe NULL mit DSG im Automatikbetrieb.

Soviel scheint die LiMa nicht zu bremsen.

Der Verbrauch liegt irgendwo um 5,5L mit dem 90 PSer bei 110 Km/h.

Warum hat man dem ESP nicht eine Art Achssperre spendiert? Ein kleiner Schneehaufen vor den Hinterrädern, hilfloses einseitiges Leiern. 

Ansonsten sauber gefahren, der Knuffige.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.1.2020 um 00:26 schrieb Outliner:

Ich bin gerade aus dem Riesengebirge zurück. Abgesehen von der müden Performance im Schnee mit dem 453er, ist die Motorbremsleistung bei Gefälle nahe NULL mit DSG im Automatikbetrieb.

Soviel scheint die LiMa nicht zu bremsen.

 

 

Das habe ich mich auch schon gefragt: kann man mit der Automatik einen Pass "anständig" runterfahren (meiner ist allerdings ein 450 von 2003)? Dein Betrag lässt mich vermuten, es wird bei meinem (älteren) auch nicht so toll sein.

bearbeitet von Darkblue

Viele Grüße

Darkblue

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meinen 450er habe ich in "alpinem Gebiet" noch nie bewegt. Aber die Motorbremsleistung, naja, es ist ein winziger Dreizylinder und besonders intelligent ist die Automatikfunktion auch nicht. Hatte da mehr erwartet vom "Neuen", aber das liegt wohl am DSG bzw dessen Programmierung. 

Man hätte da so eine Art Logik einbinden können, wie "das Auto wird schneller ohne Gaspedalbetätigung" also wird ein Gang runtergeschaltet. Na so ähnlich...

Selbst den Range Rover fahre ich im Gebirge lieber manuell. Den bekomme ich dann allerdings fast bis zum Stillstand mit der Motorbremse, stecken ja auch ein paar Smart-Motoren drin volumenmässig. Hier gibts auch eine Bergabfahrhilfe, sehr nützlich bei glatter Piste.

Aber früher ist man mit dem Trabi bis ans schwarze Meer gefahren. Man jammert auf hohem Niveau...😜

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sollte dann wohl doch mal das manuelle Schalten testen - habe mich bisher erfolgreich gedrückt. 😉 Man soll wirklich nicht vom Gas gehen sondern einfach schalten, habe ich das richtig in der Anleitung gelesen?

MIt dem 50er bin ich früher (sehr viel früher 😉 ) über schweizer Pässe gefahren, also das Meiste gefahren - bissel auch geschoben. Schön wars trotzdem und irgendwie erinnert mich der Smart an diese Zeiten. 😄 Schieben möchte ich den aber nicht müssen. 😉


Viele Grüße

Darkblue

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Darkblue:

Man soll wirklich nicht vom Gas gehen sondern einfach schalten, habe ich das richtig in der Anleitung gelesen?

 

Das ist richtig! Durch den E-Gassteller, also die elektrische Drosselklappe, ist das Motorsteuergerät in der Lage, das Gas zu reduzieren, wenn die Kupplung geöffnet wird.

Und so entsteht, wenn man mit dem Fuß das Gas nicht weg nimmt, im Normalfall ein besserer Schaltvorgang, als wenn man das manuell versucht zu beeinflussen.

Man bleibt einfach mit dem Fuß auf dem Gaspedal stehen und macht überhaupt nix, außer den Schalthebel nach vorne zu drücken, um einen Gang hoch zu schalten.

In dem Moment, wo die Kupplung öffnet, wird das Gas durch das Motorsteuergerät reduziert, damit der Motor nicht aufheult und wenn die Kupplung wieder schliesst, dann gibt das MEG wieder Gas.

Probier es einfach mal aus, es ist wirklich ganz einfach!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ist es! Runterschalten tue ich wenn ich selbst schalte aber nur vor Kurven, um dann flott rauszukommen. Wenn man Softtouch hat, schaltet die Automatik bei Vollgas eher blöd runter, also die Reaktionszeit ist selbstgeschaltet viel besser und man spart Bremsbelag. Das tourt dann manchmal etwas hoch im Gehäuse hinten, aber der Lader hat Zeit Druck aufzubauen um dann die "brachiale Gewalt"😆 beim Beschleunigen sofort auf die Kupplung zu wuchten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb kleinp:

Und man wird von mal zu mal besser 🙂

Ich habs vorhin ausprobiert - und ja, es besteht noch Potential nach oben. *lach* Schwierig ist es ansich nicht - muss mich nur darauf konzentrieren, es zu tun. 😉

 

Aber ich fand, auch dass der Automatikmodus etwas gewöhnungsbedürftig ist - anfangs hüpfte er mir etwas komisch beim Schalten, inzwischen habe ich es deutlich besser raus, wie ich das Gaspedal bedine, damit es sich nicht so holperig/hüpfig fährt. Somit wird der andere Modus auch  nur eine Übungssache sein. Danke für eure Hilfe. 🙂


Viele Grüße

Darkblue

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Der letzte Post

    • Toll das sich so viele mit der Sache beschäftigen Danke!!!   Also leider kommen eure Tipps etwas zu spät sonst hätte ich sie ausprobiert. Was soll ich sagen...ich hatte die sch... gestrichen voll und so kam es das ich heute den ganzen Tag damit verbracht habe meinen alten Turbo wieder einzubauen denn er hatte ja eigentlich nichts,nur der Riss im Krümmer sonst war er Top kein Öl und wenig Spiel. Und ja ich bin Happy...Mein kleiner geht wieder ab wie Schmitz Katze,er hat eine brachiale Kraftentwicklung einfach sagenhaft. Ich wollte meinem kleinen einfach was gutes tun und nach 97000 einen neuen Turbo spendieren.Was raus gekommen ist seht ihr ja selbst. Nun weis ich eigentlich immer noch nicht was es genau ist aussehr das es definitiv am Turbo liegt. Wastegate habe ich rauf und runter gestellt der erste cm hat tatsächlich was gebracht aber danach nichts mehr,denke das dann die Federspannung überwunden war und dann kann man drehen wie man will es kommt einfach nichts mehr. Der Mahle Turbo sieht eigentlich sehr gut verarbeitet aus,was soll ich tun? würde ihn ja gern behalten falls meiner mal ausfällt aber wenn er keine Leistung bringt macht das keinen sinn. Ist die Geometrie der Lufträder anders,oder was ist es? Wie schon beschrieben habe ich mit einer Elektronischen Kofferwaage beide am Wastegate geprüft sie waren sich sehr ähnlich. Ich verstehe es einfach nicht?  Hatte noch ab dem Turbo alles abgedrückt ink. Ladeluftkühler war aber dicht. Aber bitte nochmal die Frage, wenn ich das Kombiventiel abdrücke und zwar an der Steuerleitung,da ist es undicht. Das ist doch nicht so gut oder.Wenn es beim Start angetaktet wird geht doch der Steuerdruck flöten. Stillegen möchte ich es eigentlich nicht.Habe es gereinigt und neu abgedichtet nur oben wo die Membrane sitzt komme ich ja nicht dran. Würde mich auf eine Antwort sehr freuen    
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      145.704
    • Beiträge insgesamt
      1.488.739
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.