Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
trams-obrut

451 - 84Ps - positive/negative Erfahrungen mit Tuning

Empfohlene Beiträge

Quote:

Am 30.12.2014 um 22:03 Uhr hat mikemuc geschrieben:
hallo yueci



würden die so gelobten 120 Ps ohne jegliche probleme möglich sein , dann hätte der normale brabus das , zumal die klientel leistung will und geldbeutel hat. man läössts halt bei ca 100 ps um sich nicht den ruf zu verderben .so meine einschätzung

 

Hallo Mikemuc,

 

das sehe ich anders, von der Marketing Seite her betrachtet macht es durchaus Sinn mit der Leistung nicht zu übertreiben, schließlich will man auch in Zukunft das Interesse noch hochhalten. Wenn man schon beim Standard Brabus auf dem Niveau eines Ultimate liegt, gibt es weder einen Grund den Ultimate zu kaufen, noch ein zukünftiges leistungsstärkeres Modell.

 

Der Ultimate 112 zum 120 ist so ein Beispiel, genau wie 98 PS zu 102 PS oder die Tatsache, dass z.B. die Schaltzeiten bei meinem 2007er Turbo bei Drehzahlen über 4000 extrem lang waren, während sie beim Sauger oder Diesel nur wenig differierten.

 

Der Turbo sollte dem Brabus einfach nicht so dicht auf die Pelle rücken - das hat übrigens nichts mit Verschwörungstheorien zu tun, sondern ist einfaches Marketing um den Produktlebenszyklus künstlich hoch zu halten.

 

Gruß

Marc

-----------------

Spritmonitor.de

 


1811577330_SFAvatar.jpg.72791b4958e6bb21

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eines ist mir nicht ganz klar... einerseits spricht man dem Mitsubishi-Motor eine enorme Robustheit nach, so dass man auch sorgenfrei tunen könnte ("normales" Fahren vorausgesetzt), auf der anderen Seite wird ein "Kult" daraus gemacht, wenn es darum geht, dem Motor das "feinste" Motoröl zu geben, damit der nicht zu früh "verendet".

Wenn der Motor mit Tuning usw. klar kommt, würde ich behaupten, kommt (zumindest ein ungetunter) auch mit der "billigsten Suppe" klar, alles andere ist womöglich eher Placebo (okay, hilft ja auch oft *g*).

Ich erinnere da an div. Tests von Fahrzeugen mit 100tkm und mehr ohne einen einzigen Ölwechsel in den 90ern (08/15 4-Zyl.-Motoren waren es glaube ich).

Gibt es nachweisliche Motorschäden durch die Verwendung von "nicht optimalem" Öl, gibt es da Studien?

Wahrscheinlich gibt es mehr Motorschäden trotz Verwendung von Top-Öl.

[ Diese Nachricht wurde editiert von NickCroft am 01.01.2015 um 11:13 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 01.01.2015 um 11:08 Uhr hat NickCroft geschrieben:


Gibt es nachweisliche Motorschäden durch die Verwendung von "nicht optimalem" Öl, gibt es da Studien?

Wahrscheinlich gibt es mehr Motorschäden trotz Verwendung von Top-Öl.



 

 

Explizit auf den 451er Motor gemünzt, keine. Offensichtlich auch weil Daimler auf der MB229.51 besteht.

 

Bei anderen Herstellern, die nicht auf so einem hohen Ölstandard setzen, gibt, bzw. gab es definitiv Probleme.

Aus dem Stand:

 

1. Ford/Peugeot 1,6 TDCi - NUR Bei Verwendung von Ölen nach Ford Spezifikation verkokte die Ölleitung zum Turbo. Im Focus. Im Peugeot 207 war alles ok.

 

2. Der Toyota/Daihatsu Motor mit 999ccm und 54/58PS ab 1998 bis ca. 2008 im Cuore. Verklebte Kolbenringe bei Verwendung mieser Öle.

 

3. VW soll, so munkelt man, ein ähnliches Kolbenringproblem bei einigen aktuellen Motoren haben. Longlife Problem ....

 

4. VW Motoren die mit dem Longlife I gefahren wurden sind definitiv hoffnungslos verschlammt.

 

 

...nur mal so eben aus dem Stehgreif.

-----------------

Remember the Times when Sex was Safe und Fuel cheap.

Focus-CC 2.0 Bifuel -Kein Dach überm Kopf aber LPG unter der Haube-

Smart Passion -Die Kraft der 3 Kerzen-

Honda Supermoto FMX650 - Wenns in der City schnell gehen muss -

 


Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

 

Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 01.01.2015 um 11:08 Uhr hat NickCroft geschrieben:
Eines ist mir nicht ganz klar... einerseits spricht man dem Mitsubishi-Motor eine enorme Robustheit nach, so dass man auch sorgenfrei tunen könnte ("normales" Fahren vorausgesetzt), auf der anderen Seite wird ein "Kult" daraus gemacht, wenn es darum geht, dem Motor das "feinste" Motoröl zu geben, damit der nicht zu früh "verendet".

Wenn der Motor mit Tuning usw. klar kommt, würde ich behaupten, kommt (zumindest ein ungetunter) auch mit der "billigsten Suppe" klar, alles andere ist womöglich eher Placebo (okay, hilft ja auch oft *g*).

Ich erinnere da an div. Tests von Fahrzeugen mit 100tkm und mehr ohne einen einzigen Ölwechsel in den 90ern (08/15 4-Zyl.-Motoren waren es glaube ich).

Gibt es nachweisliche Motorschäden durch die Verwendung von "nicht optimalem" Öl, gibt es da Studien?

Wahrscheinlich gibt es mehr Motorschäden trotz Verwendung von Top-Öl.

 

Hallo Nick,

 

von Smart selbst wird ein Motoröl (5W-30) empfohlen, welches zwar auf Spritsparen optimiert aber dennoch ein Spitzenöl ist, welches die MB Freigabe 229.5/1 erfüllt. Meiner Erfahrung nach ist für meinen optimierten Turbo das Mobil1 0W-40 mit gleicher Freigabe dennoch besser, besonders bei sehr niedrigen Temperaturen oder schnelleren Autobahnfahrten.

 

Der Turbolader benötigt in jedem Fall ein geeignetes (gutes) Öl, auch wenn der Motor mit schlechterem zurechtkommen sollte, jedoch finde ich es wirklich befremdlich die paar Euro beim Öl sparen zu wollen.

 

Die angeführten "Tests" sind bisher wissenschaftlich nicht belegt worden - vielmehr sind es immer wieder Behauptungen der Hersteller von Nebenstromfiltern. Dabei werden regelmässig Additive zugeführt, was aber das Problem der eingelagerten Verbrennungsrückstände nicht löst.

 

Gruß

Marc

-----------------

Spritmonitor.de

 


1811577330_SFAvatar.jpg.72791b4958e6bb21

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen

 

Ich hab meinen 451 BJ 08/2012 1.0 Turbo nun auch eine Leistungssteigerung gegönnt .Ich hab das Tuning jetzt erst eine Woche und 700 kilometer, in Punkto Spritverbrauch in der Stadt hat sich nichts zum negativen verändert 6,3 Liter wie zuvor .Vom Abzug /Durchzug ist es echt extrem besonders mit dem Winterreifen hat man das Gefühl das die Technik einwenig überfodert ist die Leistung auf die Straße zubringen.In 300 Km werde ich mal nach dem Ölstand schauen ob sich da was verändert hat.Ein anderes Öl wird er auch noch bekommen ,ich denke an den paar Euro sollte man nicht sparen wenn es dem kleinen zugute kommt :) .

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab mich mal intensiver zu den threads 451 84 PS und tuning gelesen. so richtig gejammere finde ich nicht und das spricht für das

tuning .sieht so aus als ist der motor dankbar und nicht zu vergessen ist , dass die , die tunen auch meist besser auf den motor aufpassen , eher mal kleinere/typische probleme (Kupplung und turbo nach höherer laufleistung ) als verständlich ansehen . mit dem richtigen file und verständnis kann man sich das wohl gönnen . zu den posts davor zum öl bin ich der meinung , dass wegen der geringen menge eher ein gutes öl angezeigt ist . hier sollten paar euros nicht zur unbelegten diskussion (zu neueren ?? motoren ) um baumarktöl führen .hier scheint der turbolader die achillesferse zu sein . übrigens ist der 451 mein erstes auto ohne ölverbrauch und damit auch ohne auffrischung durch nachfüllen . da nimm ich dann gleich sog. premiumöl und würde intervalle mit tuning verkürzen

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt sind es 1500 km mit dem tuning ,Ölstand immer noch konstant wie vor der Leistungssteigerung.Kann bis jetzt nicht meckern :-D

 

 

 

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Smarti40 am 27.02.2015 um 05:15 Uhr ]

[ Diese Nachricht wurde editiert von Smarti40 am 27.02.2015 um 05:16 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tuning macht einfach nur Spaß... Machen und ständig grinsen.. So einfach kann des smartleben sein... :-D

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Smarti40:

Welche Leistungssteigerung hast du (Anbieter/PS) und was hat sie gekostet?

Inkl. Schaltzeitverkürzung?

Eingetragen?

VG aus dem Taunus

Mike

 

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von MikeDasbach am 05.03.2015 um 14:58 Uhr ]

[ Diese Nachricht wurde editiert von MikeDasbach am 05.03.2015 um 14:59 Uhr ]


"Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen!!!"

Walter Röhrl (Rallye-Weltmeister 1980 & 1982)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da bei meinem 2013 bereits nach 10tkm der Turbo ersetzt wird (wird ersetzt wegen irgendeiner Eiskristallbildung), habe ich echt Bedenken, ob ich potentielle Ausfälle noch mit einem Tuning hervorbeschwören soll...

 

Gibt es eigentlich bzgl. der Tuning-Files Unterschiede zwischen den Modelljahren? Wie "Werks-Files" unterscheiden sich ja ab Werk sicherlich und da kann man doch sicher nicht "irgendein altes" File drüberspielen, oder?

[ Diese Nachricht wurde editiert von NickCroft am 17.03.2015 um 10:28 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Mikedasbach ,sorry das ich jetzt erst antworte. Ich hab es bei der Firma Fismatec machen lassen ,ist mit Tüv Gutachten Preis ca 430 Euro .Leistung 114 Ps .keine Schaltzeitverkürzung .Hab jetzt fast 8Tkm damit hintermir ,Verbrauch gleich beliebend 6,5 auf 100 km ,Ölverbrauch keiner .

Eine Schaltzeitverkürzung wäre noch was feines ,obwohl er so schon sehr gut geht .

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meinen Turbo hat es jetzt nach 102tkm gekostet. Die Welle ist fest und lässt sich nur noch ein paar Millimeter drehen.

Gechippt war er von RS Parts auf 105PS.

 

PS: Der Smart steht nun für kleines Geld zum Verkauf. Top gepflegt und guter Ausstattung. Näheres die Tage im Verkaufsthread.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

moin,

 

generell will ich mal meinen-problemlos ist bei KEINEM wagen das tuning. die hardware hat resserven, manche mehr, manche weniger. der normalbürger nutzt dann auch das mehr was da ust, kann nur von mir und paar hundert bekannten&verwandten, verschwägerten usw reden. es wird mir keiner erklären dass er sich ein sagenwirmal höher motorisiertes pferdchen zulegt um dann als hindernis rumzuschleichen. selbst ein ganz gewöhnlicher turbo ist ohne modifikation nicht unbedingt mit einem 3liter sauger zu vergkeichen, und ein smart-gleich wohl welcher, schon dreimal nicht.

 

der mitsu motor ist super, standgest und und und, dennoch ist es ein minimal-aggregat und das äussert sich in allem, auch in haltbarkeit. ich schwöre auf das zeug und auch kurz vorm explodieren angelegte kleine flitzer. real muss man aber sagen dass es schnell an grenzen kommt oder ständig nach pflege und kümmern ruft. habe selbst aktuell am topmodell zylinderkopf-problemchen obwohl alles top gewartet wird trotz achtsamkeit usw., wenn das aggregätchen was üblich 70-80 ps haben sollte locker doppelt leistung hat geht das nicht ohne spuren vorbei.

aber-jammern darf man dabei nicht, denn man hat es ha provoziert. falls also nun meine zkd nicht reicht und es gar kopf oder mehr wird, was soll s?

 

das ist vorhersehbar und ich würde es alles jederzeit genauso angehen. die besten sterben jung.

ich habe nach meinen wskapaden 80.000 km fast ausschliesslich spass damit gehabt. wenn das nun mit 1500-? euro wieder weitere 80.000 gut geht war es ok.

alles über 2000 an motorkosten ist unsinn denn geld kostet die zauberei drumrum, auch für den 451 gibt es inzwischen einige motorupgrade-und austauschjunkies welche für festpreise die kiste abholen und mit überholten neuwertigen herzchen zurückbringen, überschaubar günstig. es ist immer kostspieliger anders sein zu wollen.

 

wer sich solche büchse zulegt um sie zu benutzen, nicht etwa vorm fenster zu waschen und zu wienern, wird einsehen dass es mit einem 1liter turbo so wie mit den hunden ist, jedes jahr/kilometer zählt x-fach. und damit sind meine aktuell mit meinem liebsten spielzeug 80.000 getunte anschlagkilometer sicher mindestens doppelt bis dreifache so dass es mit "normalen" autos gleichzieht.

bei 150.000-250.000 dürfte man bei nem standardkarren auch nicht meckern wenn problemchen auftreten.

 

fazit:langzeiterfahrung, 80.000 km in ca 2 jahren, voll spass. aber sicher nicht problemlos. ein anderer hätte evtl. die km in 4-? jahren, womöglich vernünftiger gefahren wären noch 50% mehr daraus geworden MIT dem umfang an steigerung wie ausgeführt. aber sag keiner dass es NIX ausmacht, auch nicht an dem mitsu motörchen.

 

fG-T

 

 

-----------------

Ich liebe Schnecken die gut Blasen ...

 

Es lebe der Turbolader...!

 

banner.jpg

 


[HOONIGAN24]

 

Ich liebe Schnecken die gut Blasen ...

Es lebe der Turbolader...!

 

banner.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab auch den Stangen-84 PS mit Software und KN FIlter auf 1xx PS gesteigert, fahre erst auf den Prüfstand wenn ich öltemp und Öldruck sensor von RS verbaut habe bzw mein Bluetooth obdII am Handy läuft, dann berichte ich gerne, derzeit einmal ein test so in die gegend 180 km/h ohne Probleme, dank 215-40-17 HA ein wenig drehzahlreserve gewonnen, der Tacho zeigt dann auch genauer, 160 sind dann 155 echt

 

 


Smart Express

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieviel Ladedruck fährt ein gechippter 451 eigentlich?

Mein auf 105PS von rs-parts gechippter Smart lag bei um die 0,5Bar.

Seit letzter Woche fahre ich einen Serien 2014er 451 Turbo und der liegt auch schon bei 0,5 Bar Ladedruck.

 

Einzig die Kraftentfaltung ist komplett unterschiedlich.

Die Leistung beim Serien Turbo liegt wesentlich später an. Der gechippte war deutlich giftiger.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

0,5Bar? Misst Du mit der Küchenwage? :lol: :lol: :lol:

 

Abgesehen davon ist Ladedruck nicht das Maß der Dinge und Prüfstandaussagen meistens fürn Popo.

 

Sag mir wieviel PS Du erwartest und Du wirst sie auf dem Prüfstand bekommen :-D

 

Wichtig ist immer bei welcher IAT gemessen wird und vor Allem wie lange man im realen Betrieb die IAT niedrig halten kann :roll:


Signatur.jpg.d8405692c02d183590d9e7489ee2457b.jpg

Echte Autos haben den Motor hinten...

...nur Kutschen werden gezogen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Max soll der Ladedruck beim 451 mit Tuning bei 0,7bar liegen

 

 


Der der gesagt hat ich mach nichts mehr an meinem Smart!:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Echt jetzt? So wenig?

Dann hab ich nichts gesagt :o

 

Also die Roadys drücken mit bis zu 1,8 Bar mit Tuning. Und der Golf 2 mit über 900PS und Strassenzulassung drückt 2,65Bar :o

 

Da dagegen ist 0,7Bar ja noch als Saugmotor zu bezeichnen :lol:


Signatur.jpg.d8405692c02d183590d9e7489ee2457b.jpg

Echte Autos haben den Motor hinten...

...nur Kutschen werden gezogen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin ...

 

So in der Art wurde es mir letztens in Köln vom Hrn. Komo erklärt.

Beim 450er wäre der Druck wesentlich höher als beim 451er.

Beim 451er wäre es so ne Art Saug-Druck ... Serie läge bei ca. 0,4 bar

und man könnte bis maximal 0,8 bar gehen ... in der Regel bei 0,7 bar

mit Tuning ...

 

Gruß Kai

 

P.S.: Hoffe ich habe das passend weiter gegeben ;-)

-----------------

04/2010 - 06/2014 - Smart ForTwo 450 Passion Coupé - 2nd Generation -

06/2014 - aktuell - Smart ForTwo 451 Passion Coupé -

 

Die Münsterland-Smarties treffen sich jeden 3. Sonntag im Monat ab 15 Uhr im Cafe Jedermann in Neuenkirchen.

 

mls2013.jpg

 


04/2010 - 06/2014 - Smart ForTwo 450 Passion Coupé - 2nd Generation -

06/2014 - aktuell - Smart ForTwo 451 Passion Coupé - vor MoPf - Meine Smarte Seite

 

Die Münsterland-Smarties treffen sich jeden Monat, wo seht Ihr auf unserer Homepage.

 

mls2013.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 02.09.2015 um 07:42 Uhr hat CDIler geschrieben:
0,5Bar? Misst Du mit der Küchenwage? :lol: :lol: :lol:



Abgesehen davon ist Ladedruck nicht das Maß der Dinge und Prüfstandaussagen meistens fürn Popo.



Sag mir wieviel PS Du erwartest und Du wirst sie auf dem Prüfstand bekommen :-D



Wichtig ist immer bei welcher IAT gemessen wird und vor Allem wie lange man im realen Betrieb die IAT niedrig halten kann :roll:



 

Ich habe es mit Torque und dem internen Sensor gemessen. Mich wundert es nur dass mein gechippter und mein Seriensmart gleich viel Ladedruck fahren. Mir ist schon klar dass die Leistungssteigerung nicht nur über den Ladedruck kommt.

Der gechippte hatte aber auch deutlich mehr Leistung und lief mit viel Anlauf auch echte 200km/h.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mahlzeit...

 

nunja NUR die höhe des LD sagt noch nicht wirklich was von der gesamtleistung des motörchens aus. beim sogenannten optimieren spielt günstigere verhältnis luft-feuer-wasser-dunkelheit (lach) vor allem auch die füllung sehr grosse rolle.

dennoch geht es kaum bzw nicht ohne DRUCK. und das bedeutet bei einem halbwegs gut schnurrenden 451er mit echt>120ps mindestens 0,7 bar. und auch mit upgrade bzw bearbeitetem lader sind es bei echten 140-? mind 0,8 im overboost gar 0,9 bar. egal welche düsen, benzpumpe usw usw..

 

fg, T

 

-----------------

Ich liebe Schnecken die gut Blasen ...

 

Es lebe der Turbolader...!

 

banner.jpg

 


[HOONIGAN24]

 

Ich liebe Schnecken die gut Blasen ...

Es lebe der Turbolader...!

 

banner.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.9.2015 um 11:50 schrieb CDIler:

Echt jetzt? So wenig?

Dann hab ich nichts gesagt 😮

 

Da dagegen ist 0,7Bar ja noch als Saugmotor zu bezeichnen :lol:

 

Echt lustig, damals noch über den niedrigen Druck gestaunt und mittlerweile fahre ich ja selber einen 451 Turbo

Der Seriendruck ist wirklich magere 0,4Bar. Meiner drückt jetzt knapp über 1Bar und geht im Dritten und Vierten mehr als gut.

 


Signatur.jpg.d8405692c02d183590d9e7489ee2457b.jpg

Echte Autos haben den Motor hinten...

...nur Kutschen werden gezogen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bis zum ersten Blow UP ... dann ist das Gejammer groß:).

 

Bei meinem Spassgerät sind 1 bar Serie nicht ohne, brauche ich aber selten, da genügend Drehmoment anliegt.

Zum Glück kein 3 Zylinder .... 😋

bearbeitet von W-Technik

VW seit 2015 auf der schwarzen Liste! 

VW Lemminge :classic_ninja::classic_blink::classic_ninja: gibt es viel zuviele (leider)

Da ist Greenpeace dagegen zu 100% Glaubwürdig !!!

 

Kauft ausländische Kfz, halten länger, sind etwas günstiger, rosten eventuell etwas schneller wie MB :classic_biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jammern werde ich sicherlich nicht, hab für den 451 sowie für den Roadster jeweils nen Ersatzmotor liegen. Wenn der 999ccm die Hufe streckt, wird beim Ersatzmotor ne Kopfbearbeitung gemacht um noch mehr Pferde frei zu lassen 😁 

Zwei Turbos liegen auch noch rum😆


Signatur.jpg.d8405692c02d183590d9e7489ee2457b.jpg

Echte Autos haben den Motor hinten...

...nur Kutschen werden gezogen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb CDIler:

Jammern werde ich sicherlich nicht, hab für den 451 sowie für den Roadster jeweils nen Ersatzmotor liegen. Wenn der 999ccm die Hufe streckt, wird beim Ersatzmotor ne Kopfbearbeitung gemacht um noch mehr Pferde frei zu lassen 😁 

Zwei Turbos liegen auch noch rum😆

Da braucht man aber auch nicht jammern bei der exzellenten Lagerhaltung .... sofort griffbereit und man muss nicht 

in die Smart Apotheke rennen🤣


VW seit 2015 auf der schwarzen Liste! 

VW Lemminge :classic_ninja::classic_blink::classic_ninja: gibt es viel zuviele (leider)

Da ist Greenpeace dagegen zu 100% Glaubwürdig !!!

 

Kauft ausländische Kfz, halten länger, sind etwas günstiger, rosten eventuell etwas schneller wie MB :classic_biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Der letzte Post

    • Ich bin nicht bei Motortalk registriert, kann darum den Link nicht lesen.   Es ist nicht so, das ich irgendwas nicht wahrhaben will dass es Tatsache so ist wie es ist, sondern ich verstehs nur nicht. Ist wie mit der Relativitätstheorie. Sie soll stimmen, aber ich habe Verständnisprobleme...   Also bitte erklärs mir...am Anlasser sind zwei Kabel. Einmal Dauerplus Klemme 30, wenn die gegen Masse kommt gibts Feuerwerk! Und dann Klemme 50, das ist die "Steuerleitung" für den Magnetschalter. Wenn die gegen Masse kommt, gibts in der Startstellung des Zündschlosses ebenso einen Funkenregen an der schadhaften Stelle des Kabels. Und wenn die Spannung dann noch soweit einbricht beim Startversuch, wie lange hält die öh 4Quadrat?-Leitung das aus? Sind die Leitungen einfach nur vergammelt an den Anschlüssen des Starters, passiert gar nichts in der Anlassstellung des Zündschlosses. Aber da im beschriebenen Fall die Spannung des Bordnetzes schon in der Zündstellung auf Klemme 15 zusammenbricht, wo die Anschlüsse am Starter noch gar nicht relevant sind... Das ist mir zu hoch!🤔
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      144.667
    • Beiträge insgesamt
      1.476.275
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.