Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, 

gesucht ist die leichteste Alufelge für den 451er. Wer weiß was?

Lg Marco


ED ... weils spannender ist! 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Plug&play. Wenn die stahlräder mit radkappen leichter sind wäre das auch ne interessante variante


ED ... weils spannender ist! 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die leichtesten Räder sind im allgemeinen Stahlräder in der kleinsten Größe, also kleinster Durchmesser und kleinste Breite und schmalste Reifen mit höchstem Querschnitt. Der Grund ist einfach, daß Gummi leichter als Metall ist und der Durchmesser wirkt sich nicht linear sondern quadratisch aus. Falls du also z.B. Beschleunigungsrennen fahren willst. "Tuning" Leute hören das allerdings nicht gern.


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo smartymarco,

 

vielleicht verrätst Du uns mal das Ziel der Übung. Ich fürchte so kommen da komische Sachen raus.

Klar ist jedenfalls, dass der Smart sich mit breiteren Rädern deutlich besser fährt.

 

LG

SUR 1601

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten schrieb SUR:

mit breiteren Rädern

Die sind aber nicht leichter! Leichte Räder werden z.B. für Verbrauchs-Challenges benötigt.

bearbeitet von Funman

705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wobei deutlich besser auch relativ ist. Dank breiterer Spur läuft er eben jedem Muckenschiss hinterher. Was in der Kurve spassig ist wird auf der Autobahn  zu absoluten Qual.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Fragestellung ist doch eindeutig oder?


Signatur.jpg.d8405692c02d183590d9e7489ee2457b.jpg

Echte Autos haben den Motor hinten...

...nur Kutschen werden gezogen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner ist ein electric drive der ja mit Reichweite nicht sooooo üppig ausgestattet ist. leichte räder drehen leichter was zu einem geringeren Energieverbrauch führt. Stahlräder mit originalen Radkappen wären jetzt mal interessant vom Gewicht her. die dbv bali schauen vielversprechend aus. 


ED ... weils spannender ist! 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Elektroautos haben tatsächlich teilweise sehr schlanke Räder, der BMW I2 z.B..


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Funman:

Elektroautos haben tatsächlich teilweise sehr schlanke Räder, der BMW I2 z.B..

Und teilweise Magnesium Felgen. Hatte im übrigen schon der 3l Lupo. Darum sind einzelne Teile auch so begehrt, da ultra Leichtbau, da war auch das Lenkrad aus einer MG Legierung 😉

 

@Topic
Die Frage is halt wie weit sich das wo gipfeln soll. Wie angesprochen bringt dir ein kleinerer Reifen auch ein "leichteres" Abrollen. Hier könnte man sogar einen 145 oder kleiner, sofern es einen solchen Reifen gibt, aufziehen und eintragen lassen. Ebenso gibt es im Aftermarket sehr viele leichte Teile, wie eben eine AUtec Wizzard die auch aus diesem Grund immer gern im Motorsport eingesetzt wird. Wobei da eben der Lochkreis nicht past. Daher wirklich: Wie weit soll es gehen? 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb odie:

da war auch das Lenkrad aus einer MG Legierung 😉

 

Ist das was besonderes? Das vom smart ist unter der Plaste auch aus Magnesium (Mg Al 6). Hoffentlich explodieren jetzt nicht die Preise, wenn sich das rumspricht 😀

 

bearbeitet von 450-3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb 450-3:

 

Ist das was besonderes? Das vom smart ist unter der Plaste auch aus Magnesium (Mg Al 6). Hoffentlich explodieren jetzt nicht die Preise, wenn sich das rumspricht 😀

 

Zu dem Zeitraum....durchaus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Erfahrung mit dem EQ. 

Der Wechsel von der original Bereifung mit 165 zu 185 15" (453) auf ringsum 195 17" hat absolut keine Veränderung der Reichweite bewirkt. Ich kann das sehr gut einschätzen da ich jeden Tag fast eine komplette Akkuladung  verfahre auf der immer gleichen Langstrecke mit 95% Landstraße und BAB und am Ende im Sommer immer mit ca 20% Rest und im Winter mit ca 5-10% Rest ankomme. Mit Vorklimatisierung und Heizung auf angenehme 21 Grad.

Die Strecke ist ca 95km lang.

bearbeitet von maxpower879

Smart 450 Cabrio 2002 599 71 PS 

Smart 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

Smart 453 EQ Cabrio 2021 82 PS 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb odie:

sofern es einen solchen Reifen gibt,

Vom Smart 450 CDI: 135iger rundum montieren. Weniger geht nicht :classic_ohmy: :classic_cool:


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da kann man dann aber auch Holzspeichenräder mit Eisenring drum montieren. Das fährt sich wahrscheinlich ähnlich...

bearbeitet von Outliner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Funman:

Vom Smart 450 CDI: 135iger rundum montieren. Weniger geht nicht :classic_ohmy: :classic_cool:

Ich hab glaub n 125er Reserverad rumliegen 😉

Ansonsten müsste man hat bei den Fahrradreifen schauen 😉

bearbeitet von odie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen, 

 

Danke erstmal für die zahlreichen Antworten. 

Mir gehts darum das die Räder tatsächlich leichter drehen was bei einem schweren Rad tatsächlich relevante Effekte hat. in der Prius Community wurde das mal gut untersucht und erprobt. Für den gibt es ja Federleichte Magnesiumfelgen aus dem Zubehör. Leichtes Rad ja aber zügig fahren können sollte man damit schon. Seriengröße aber leichtest mögliche Felge ist das Ziel. 

 

Lg Marco


ED ... weils spannender ist! 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe von 17 Zöllern auf Michalakfelgen vom 450 in 15 Zoll gewechselt miz 195/45 und das hat man schon gemerkt in der Beschleunigung. Rotierende Massen sollte man nicht unterschätzen.

 

Zur Beleuchtung kann ich ehrlich sowieso nicht verstehen, wie man ein Elektroauto auf den Markt wirft, was noch Glühwendelbeleuchtungseinrichtungen hat. Mehr kostbare Energie kann man ja kaum verschwenden.


Signatur.jpg.d8405692c02d183590d9e7489ee2457b.jpg

Echte Autos haben den Motor hinten...

...nur Kutschen werden gezogen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb CDIler:

Zur Beleuchtung kann ich ehrlich sowieso nicht verstehen, wie man ein Elektroauto auf den Markt wirft, was noch Glühwendelbeleuchtungseinrichtungen hat. Mehr kostbare Energie kann man ja kaum verschwenden.

Wahre Worte!

Und selbst beim Verbrenner kosten die steinzeitlichen Birnen Energie, also Sprit! Watt ist Watt, egal woher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry aber wenn das Abblendlicht 2 Stunden leuchtet sind das rund 0,2 Kw/h. 

Der Smart verbraucht zwischen 15 und 18 kW/h auf 100km. 

Das heißt man hätte ca 1km mehr Reichweite mit LED..  Ich glaube das ist selbst bei der geringen Reichweite des Smart zu vernachlässigen. 

bearbeitet von maxpower879

Smart 450 Cabrio 2002 599 71 PS 

Smart 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

Smart 453 EQ Cabrio 2021 82 PS 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es wird um jeden Meter gekämpft... 


fortwo cabrio, bj 06/00, 600er

fortwo cabrio, bj 09/01, CDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eher um jeden Euro aus Herstellersicht 😞


Smart 450 Cabrio 2002 599 71 PS 

Smart 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

Smart 453 EQ Cabrio 2021 82 PS 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.11.2021 um 09:52 schrieb odie:

Und teilweise Magnesium Felgen. Hatte im übrigen schon der 3l Lupo (...)

Da muss ich als Audi-A2-Fahrer (der 3L-A2 und der 3L-Lupo haben viele geleiche Teile) sind mal klugscheissen: Das sind keine Magnesium-Felgen (bestehen aus einer AlMG-Legierung aber eben zum Großteil aus Alu) und weder von VW noch von Audi wurden die jemals so genannt - die heißen offiziell "Aluminium-Schmiedeleichtbauräder".


--- Mein Ex-Smart: Smart 451 Pulse MHD Coupé 82(71)PS MoPf (Erstzulassung: Oktober 2010) ---

000_My451_ForumSignatur.jpg

 

--- Aktuell: Audi A2 1.4 Benziner 75PS Color.Storm (Erstzulassung: Dezember 2005) ---

 

 

"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.