Jump to content
juergen_s

"Rattern" im Bremspedal? ABS ?

Empfohlene Beiträge

Hallo, mein Kleiner hat eine neue Unart... völlig planlos gibt es beim Bremsen kurze, schnelle Vibrationen, wie ein "Rattern" im Pedal, so als ob das ABS einsetzt... aber es passiert auch, wenn die Strasse trocken ist, machmal ein oder zwei Tage garnicht, dann wieder öfter, auch unabhängig von der Geschwindigkeit mit der ich unterwegs bin. Hab ja schonmal gesucht und bin eigentlich immer nur auf die ABS-Ringe an der Hinterachse gestoßen.

 

Gibt es noch andere Gründe für so ein Verhalten? Kann mein Schrauber ohne großes Ausbautheater sehen ob da ein Ring kaputt ist ? Die Ringe kosten ja nur ein paar Euronen, wie aufwändig ist der Wechsel? Schadet es irgendwelchen Komponenten wenn ich erstmal so weiterfahre?

 

Gruß Jürgen

bearbeitet von juergen_s

Gruß.... Jürgen

 

Smart 42 , 451,  Baujahr 7/2007 , 71PS, kein MHD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie du schon schreibts: "ABS Ringe HA" .


Schau sie dir erst mal an, GENAU, genug Licht, penibel. Dazu Rad ab und Augen auf. Die Risse sind winzig ! 

Ggf. mit hartem Pinsel säubern. 


Den/einen Defekt/Riss  können nämlich nich mal Werkstätten erkennen. 


WENN du was siehst kannst du immer noch überlegen, es selber zu machen oder in Auftrag zu geben.

 

Nur eben, dann kannst du den Auftrag genau spezifizieren. 

 

Ob der Aus- und EInbau der A-Wellen für dich machbar ist musst du entscheiden. Die Karre muss auf jeden Fall  beidseitig mit dem Heck aufgebockt werden. G-Öl auffangen und  später mit neuem Öl befüllen.  

A-Wellen Simmerringe im Getriebe gleichzeitig wechseln !  Ein Abwasch..... 

bearbeitet von 380Volt

Electric Drive Brabus Exclusive Cabrio - what else. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb 380Volt:

G-Öl auffangen und  später mit neuem Öl befüllen.  

A-Wellen Simmerringe im Getriebe gleichzeitig wechseln !  Ein Abwasch..... 

 

Beim 450er läuft kein Getriebeöl aus, wenn man die Antriebswellen raus zieht. Heiko! :classic_wink:

Das ist nur beim 451er so.

Aber ein Getriebeölwechsel wäre bei dieser Aktion auch kein Fehler, obwohl man ja gemeinhin von einer Lifetimefüllung spricht. Es gibt ja eine Ablasschraube und eine Einfüllschraube.

Am besten zuerst die Einfüllschraube öffnen und dann erst die Ablassschraube, sonst könnte es etwas peinlich werden, wenn die Einfüllschraube nach dem Ablassen nicht aufgeht, warum auch immer!

 

Auf jeden Fall brauchst Du eine Zwölfkantnuss und eine lange Verlängerung. um die Nabenschraube am Rad  zu öffnen.

Die sitzt nämlich zuweilen recht fest. Es ist auch kein Fehler, diese Schrauben zu erneuern! :classic_sleep:

 

Wo die Ringe sitzen und wie man sie anschauen kann wäre auf dieser Seite zu sehen.

Man muß aber in der Tat ziemlich genau hin sehen, um den Riss zu identifizieren!

 

Die Ringe sind ja auf die Antriebswelle aufgeschrumpft und stehen dadurch von vornherein unter einer mechanischen Spannung.

Leider rosten die Ringe sehr stark und werden auch in dem Luftspalt zur Antriebswelle stark unterrostet.

Das erhöht die mechanische Spannung noch und gleichzeitig wird das material der Ringe durch die Korrosion geschwächt bis irgendwann man der Ring an einer Zahnlücke aufgesprengt wird. Das Fehlerbild mit dem pulsierenden Bremspedal ist eigentlich charakteristisch für einen Riss im Ring, dessen geänderter Impulsabstand das ABS Steuergerät durcheinander bringt.

 

Bei Smart gibt es nur komplette Antriebswellen für teures Geld und das Problem tritt einige Jahre später dann erneut auf, weil das ja der gleiche Schrott ist! Es gibt aber Ringe zum Aufkleben und der Kleber dichtet den Luftspalt ab und verhindert die Korrision.

Wenn Du Dir zutraust, die Anstriebswelle zu wechseln, aber nicht den Ring neu aufzukleben, dann gibt es auch Anbieter, welche überholte Anrriebswellen im Austausch verkaufen, die wesentlich empfehlenswerter sind als die teuren von Smart!

 

Dieser hier wäre eine empfehlenswerte Adresse!

 

 

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In diesem eindrucksvollen Fred. (eindrucksvoll deshalb, weil man sehr gut sehen kann, was ein Meisterbetrieb aus einem gebrochenen ABS Ring generieren kann :classic_rolleyes: ), ist auch ein Bild von einem gerissenen Zahnkranz zu sehen.

Der Riss kann aber auch durchaus kleiner sein als auf diesem Bild sichtbar!

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb Ahnungslos:

 

Beim 450er läuft kein Getriebeöl aus, wenn man die Antriebswellen raus zieht. Heiko! :classic_wink:

Das ist nur beim 451er so.

 

 

 

 

Ich ging vom 451 aus. Kann doch nicht ahnen dass der TE mit einem  Youngtimer unterwegs ist :classic_blink:

bearbeitet von 380Volt

Electric Drive Brabus Exclusive Cabrio - what else. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, wie komm ich eigentlich auf einen 450er? :classic_huh:

 

Das steht doch gar nirgends, daß es ein 450er ist!

Sehe ich schon Gespenster?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, erst einmal Sorry, ich habe vergessen, das in der Überschrift zu schreiben....kann es leider nicht mehr ändern... 😯 Ich fahre einen 451 mit 71PS ohne MHD , selbst machen tu ich bei dem Würfel nur das was man ohne große Mechanikkenntnisse machen kann. Türen zerlegen, Schloss wechseln etc ging ja schon, aber Motor und Getriebe.... da lasse ich die Finger von... 😉

 

Der Kleine geht jetzt erstmal in ein SC zum Prüfen der Ventile, hat 110tkm und das wollte ich schon erledigen lassen. Die rufen 1 Stunde (120 Euro) dafür auf, ich denke das ist okay. Wenn der dann schonmal da ist, können sie ja mal nach den Ringen sehen, ansonsten macht das mein H&H Schrauber, der hat zwar nicht DIE Masse an Smart-Erfahrung, holt sich aber entsprechende Infos aus dem Netz und kann sie super umsetzen.... das klappt schon. Der Hinweis mit dem Getriebeöl und den Simmerringen ist schonmal Gold wert. ABS-Ringe und Simmerringe, ggf auch komplette Wellen kriege ich bei mir in der Firma.

 

Das Getriebeöl muss also raus, wenn ich das richtig verstanden habe... Macht es Sinn (vom Zeitaufwand) die Ringe zu wechseln oder ist es besser, gleich neue Wellen im Tausch zu montieren? Wenn er für jede Welle 1-2 Stunden brauchen würde wäre Rechnen durchaus angesagt... 🙂

 

Ich werde weiter berichten... 😉

 

PS: Habe jetzt erstmal mein Profil ergänzt..... geht ja gar nicht hier so ohne alle Infos rumzuhängen... 😉

bearbeitet von juergen_s

Gruß.... Jürgen

 

Smart 42 , 451,  Baujahr 7/2007 , 71PS, kein MHD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten schrieb juergen_s:

 

 

Das Getriebeöl muss also raus, wenn ich das richtig verstanden habe... Macht es Sinn (vom Zeitaufwand) die Ringe zu wechseln oder ist es besser, gleich neue Wellen im Tausch zu montieren?

 

Das Öl "muss" nicht raus, es kommt  dir ungefragt entgegen wenn du eine Welle ziehst 😉

 

Daher:  Zuerst  die Einfüllschraube lösen !! 

 

Die Montage von neuen Ringen würde ich pro Seite mit 20-30 Minuten ansetzen. 

Alten Ring runter, schön den Sitz blank schleifen. Einkleben/drauf treiben. . Ganz Penible Naturen (so wie ich) knallen dann noch Lack oder Zinkspray  drüber. 

bearbeitet von 380Volt

Electric Drive Brabus Exclusive Cabrio - what else. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Läuft der 451 tatsächlich aus? Beim 450 kam bei meinen nix an Öl raus. Ich habe die Ringe ersetzt und die Wellen in dem Zug wie unser elektriker aufgehübscht 


fortwo cabrio, bj 06/00, 600er

fortwo cabrio, bj 09/01, CDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

kurzer Zwischenbericht. Seit drei Tagen hat sich das "Rattern" im Pedal nicht mehr gemeldet....sehr komisch und spricht doch eigentlich gegen die Vermutung mit dem ABS-Ring. Wenn der kaputt ist verschwindet doch der Fehler nicht einfach... Mein Schrauber hatte noch keinen Termin für mich und im SC bin ich erst in zwei Wochen zum Überprüfen der Ventile.

 

Gibt es sonst noch Ursachen, die ein so (sporadisches) Verhalten erklären würden?


Gruß.... Jürgen

 

Smart 42 , 451,  Baujahr 7/2007 , 71PS, kein MHD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geht so los mit den ABS Ringen wie Du schilderst .Erstmal sporadisch .Zum Ventilspiel hab ich eigene Meinung .  Das braucht jermand mit Übung sonst wirds eh nix 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn der Riss im Ring mit Rost gefüllt ist, erkennt das der Sensor nicht. Definitiv musst du die Ringe wie beschrieben säubern. Dann wird auch der Fehler wieder auftreten und du kannst dich an die Reparatur machen.

Thema Ventilspiel: Ich finde es unmöglich, so eine Steinzeittechnik zu verbauen. Selbst ein alter Stösselstangen-V8 hat Hydrostössel.

Obendrein kann man das Spiel nur durch entsprechende Teller korrigieren und dazu muss die Nockenwelle raus. Ein Unding! Keine Ahnung, warum die Japse so einen Mist verzapft haben und Mercedes den Schrott auch noch gekauft hat.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Steinzeit ist jetzt relativ. Manche (ernsthafte) hochleistungstuner im Bereich 1000ps und sehr hohen Drehzahlen kloppen die Hydros innerhalb kurzer Zeit kaputt und müssen auf tassen wechseln. Ob das am Smart jetzt vorkommen sollte... 

 

Ich denke eher es ist eine Verschiebung der Einnahmequelle. Jetzt wird am Hydro gespart und am Service drauf gezahlt. Andere haben zahnriemen im Öl laufen, Wartungsfrei für eine Ewigkeit. Aber wehe die nimmst das falsche Öl oder wechselt es nicht regelmäßig, dann fehlen die Pflegestoffe für den Riemen 🤯


fortwo cabrio, bj 06/00, 600er

fortwo cabrio, bj 09/01, CDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Steinzeittechnik - das sehe ich anders, Hydrostößel haben ihre Vorteile, aber sie verschleißen schneller, bauen höher, haben eine höhere bewegte Masse, reagieren empfindlicher auf falsches Öl und bei modernen Motoren wird wieder auf Hydrostössel verzichtet, wenn eine Kontrolle bei 100.000 Km zu teuer ist, sollte man zur E-Mobilität wechseln.

 

Gruß

Marc


spacer.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb yueci:

wenn eine Kontrolle bei 100.000 Km zu teuer ist, sollte man zur E-Mobilität wechseln.

 

Na das ist jetzt aber ein Argument...🙄

Wenigstens hängte man Plättchen zur Einstellung verwenden können!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...natürlich ist das ein Argument - über ein paar Euro für eine Kontrolle jammern aber völlig ausser Acht lassen, was 100.000 Km mit dem Smart an Verschleißteilen, Betriebsstoffen, Wartung, Steuern, und Versicherung kosten und da sind noch nicht mal Defekte ausserhalb der Garantie drin.

 

Plättchen machen die Kontrolle nicht billiger und nach den Erfahrungswerten von maxpower879 ist eine Einstellung erst bei 200.000 Km bei den meisten Smart indiziert - also wo ist das teurer als verschlissene Hydrostößel?

 

Gruß

Marc

bearbeitet von yueci

spacer.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach. Verschleissteile, Betriebsstoffe, Wartung, Steuern, Versicherung.

Was hat das damit zu tun, dass ICH es blöd finde, bei einem ansich guten Motor das Herz herausreissen zu müssen, nur um den Ventiltrieb zu korrigieren? Es macht für mich keinen Unterschied, ob das nach 200000Km oder nach einer runtergerissenen Million fällig ist.

Plättchen machen die Kontrolle nicht billiger, aber sehr wohl die irgendwann nötige Einstellung.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Outliner:

bei einem ansich guten Motor das Herz herausreissen zu müssen, nur um den Ventiltrieb zu korrigieren?

 

...und wie kommst du darauf, dass man bei Hydros diesen Prozess nicht machen muss - erinnerst du dich es ging um den Unterschied Hydos zu Tassenstößel und deine Aussage es sei Steinzeit-Technik!

 

Gruß

Marc

 


spacer.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Korrekt. Im Gegenteil würde ich behaupten das mittlerweile das Verhältnis Hydros zu Tassen bei 40 zu 60 liegt. Sprich es haben mehr Autos Tassen als Hydros. 

@OutlinerIm übrigen hat der 453 Renaultmotor ebenfalls Tassen und auch hier müssen die NW raus zum einstellen. 

Das nur am Rande. Renault gibt allerdings an das keine Kontrolle nötig wäre. Wird die Zeit zeigen ob es stimmt. 


SMART 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

SMART 451 CDI 2013 54 PS Coupe' 

W211 E200 Kompressor 184 PS Prins VSI 2 LPG 

T4 California Exclusive 1996 115 PS 2.5l Benziner 5 Zylinder KME Nevo Plus LPG

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die letzten defekten Hydros habe ich an einem 5,7L Chevymotor gewechselt, der war aus Anfang der 80er...die tickerten extrem. Allerdings war nie ein Ölwechsel gemacht wurden, anscheinend immer nur nachgekippt...

Dass immer mehr Autos Tassenstössel haben denke ich liegt im Rotstift begründet und der Generierung von Arbeitszeit beim Vertragsschrauber. Wirklich, ich hatte bei meinen Autos nie Ärger mit Hydros auch bei extremer Laufleistung.

Mein 453er hat jetzt über 60000 runter, kann da also auch noch nix zu sagen. Bin auch nicht begeistert dass da Tassen verbaut wurden.

Aber wieviele 450er haben Probleme mit dem Ventiltrieb? Da löst sich alles Andere in Wohlgefallen auf, bevor da Probleme kommen. Der CDI hält ja nun doch vergleichsweise ewig, wieviel Hydros hat hier jemand wegen Ausfall wechseln müssen?

Viele Probleme sind vermeidbar. Jetzt muss ich am Range die halbe Hinterachse demontieren, nur weil Schmiernippel unmodern sind. Die Lager sind trocken und quietschen. Angeblich Lifetime-Fettpackung. Tja, Lifetime abgelaufen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

natürlich ist der aufwand gross falls das ventilspiel justiert werden muss . ich denke aber das system ist extrem

haltbar .geht man davon aus , dass wie max sagt erst bei 200 tausend justiert werden muss , dann ist das jenseits der haltedauer/lebensdauer des smarts von über 90 %   der halter .  Marc stimme ich zu .  SMART ist eh ein teures Auto wenn man nicht selbst dran schrauben kann , teurer als viel grössere fahrzeuige  weil alles so eng verbaut ist 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das stimmt. Ich habe da vielleicht zu konsumfeindliche Ansichten. Bei mir muss immer alles ewig halten mit möglichst wenig Service.

Es darf aber dann auch gern teurer sein. Ob das 27-Spline Achswellen für den Jeep aus Chrom-Molybdän waren oder Vollaluminumkühler.

Einmal richtig machen, nie wieder anfassen müssen...

Dieses ständig in die Werkstatt Gegurke wegen jedem Schnatter...

Beispielsweise die ABS-Ringe. Hätte man die nicht aufgesetzt sondern gleich aus dem Material gefräst, wäre diese Fehlerquelle aus der Welt. Ihr versteht?😉

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Outliner:

Bei mir muss immer alles ewig halten mit möglichst wenig Service.

 

...und bei welcher Antriebsart ist das wohl der Fall ? :classic_tongue:

 

Gruß

Marc


spacer.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, Neues von Würfelchen...am Montag habe ich den Termin bei meinem Schrauber der nach den ABS-Ringen schaut. Heute hat mich der Kleine überrascht...gelbes Dreieck sowie rote Warnleuchte Bremse sowie gelbe Leuchte ABS gleichzeitig. Nach kurzem Halt und Neustart blieben die Leuchten aus. Hoffe jetzt dass es nur die Ringe sind. Ich berichte weiter.


Gruß.... Jürgen

 

Smart 42 , 451,  Baujahr 7/2007 , 71PS, kein MHD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.