Jump to content
LongLong00

451 MHD 71 PS BJ 2013 Rückwärtsgang klackt kurz beim Einlegen

Empfohlene Beiträge

Hi nur wenn der Motor kalt ist klackt das Getriebe kurz beim Gang einlegen . Laufleistung 107.654 
ich weiss nicht ob es noch die erste Kupplung ist. Wenn der Motor kurz gelaufen ist nichts mehr zu hören. Schaltet sauber ohne mucken 

der Aktuator wurde wohl noch nie verstellt.

was meint ihr ?

IMG_0696.jpeg

IMG_0696.jpeg

bearbeitet von LongLong00

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb LongLong00:

Akkumotator

Geil.


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du keine 2 Linken Hände hast und das passende Werkzeug ( Torxnuss) ists kein Hexenwerk. Stecker und dann 3 Schrauben lösen und heraus nehmen . Dann die Kugel und Pfanne säubern und fetten. Nun wieder einsetzen und mit gelösten Schrauben den Aktuator Richtung Motor schieben bis  er anliegt und nun noch 3 Markierungen weiter heran drücken, Schrauben anziehen und Stecker drauf. Nun wirds wahrscheinlich besser sein . Meine eigene Kupplung habe ich wegen Schaltproblemen gewechselt.Die Kupplungsscheibe war noch nicht an der Verschleissgrenze bei 156 tsd km. Die Verzahnung der Getriebewelle war verdreckt und bremste die Scheibe beim trennen dieser.


Smart for two CDI 40KW Bj. 2010

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Joge:

Wenn du keine 2 Linken Hände hast und das passende Werkzeug ( Torxnuss) ists kein Hexenwerk. Stecker und dann 3 Schrauben lösen und heraus nehmen . Dann die Kugel und Pfanne säubern und fetten. Nun wieder einsetzen und mit gelösten Schrauben den Aktuator Richtung Motor schieben bis  er anliegt und nun noch 3 Markierungen weiter heran drücken, Schrauben anziehen und Stecker drauf. Nun wirds wahrscheinlich besser sein . Meine eigene Kupplung habe ich wegen Schaltproblemen gewechselt.Die Kupplungsscheibe war noch nicht an der Verschleissgrenze bei 156 tsd km. Die Verzahnung der Getriebewelle war verdreckt und bremste die Scheibe beim trennen dieser.

Habe ich nicht . Welche Kugel und Pfanne meinst du ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er meint den Ausrückarm.... Aber bei dem Kilometerstand würde ich vorsorglich die Kupplung tauschen, bevor die Aktuatorwelle bricht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also sollte das nicht klacken beim einlegen des rückwärts gang im kalten zustand ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Steffi_Holger:

Er meint den Ausrückarm.... Aber bei dem Kilometerstand würde ich vorsorglich die Kupplung tauschen, bevor die Aktuatorwelle bricht!

Kann man den verschleiß auslesen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es geht nicht um den Verschleiß in erster Linie. Hauptursache für das Problem ist die Schwergängigkeit der Scheibe auf der Hauptwelle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Belagträgerscheibe mit ihrer Innenverzahnung läuft ja in einer Außenverzahnung der Getriebeeingangswelle.

Beim Betätigen der Kupplung wird diese leicht auf der Welle verschoben, um sich in der geöffneten Kupplung zu zentrieren und ermöglicht dadurch das vollständige Trennen der Kupplung. Wenn die Belagträgerscheibe klemmt oder nicht leicht auf dieser Welle verschoben werden kann, dann kann sie in der geöffneten Kupplung nicht zentriert werden und schleift immer mehr oder weniger an der Schwungscheibe oder der Druckplatte, was dazu führt, daß der Kraftfluss nicht vollständig getrennt wird, sondern sich die Eingangswelle mehr oder weniger dreht, obwohl sie stehen müsste. Dies wird dann versucht, vom Synchronring des betreffenden Gangs auszugleichen, was aber einen höheren Verschleiss an diesem Synchronring zur Folge hat.

Daher gibt es in diesem Fall keine andere Möglichkeit als das Getriebe auszubauen und wenn man das macht, verbaut man natürlich bei dieser Laufleistung auch eine neue Kupplung, wenn man logisch denken kann, denn die Kupplung ist in diesem Fall billiger als die Arbeitsleistung. 😉

Wichtig ist, daß die neue Belagträgerscheibe leicht auf der Verzahnung verschoben werden kann, deshalb reinigt man die Außenverzahnung der Eingangswelle in diesem Zusammenhang von Kupplungsstaub und Schmutz und behandelt sie noch mit Keramikpaste oder ähnlichem!

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Ahnungslos:

Die Belagträgerscheibe mit ihrer Innenverzahnung läuft ja in einer Außenverzahnung der Getriebeeingangswelle.

Beim Betätigen der Kupplung wird diese leicht auf der Welle verschoben, um sich in der geöffneten Kupplung zu zentrieren und ermöglicht dadurch das vollständige Trennen der Kupplung. Wenn die Belagträgerscheibe klemmt oder nicht leicht auf dieser Welle verschoben werden kann, dann kann sie in der geöffneten Kupplung nicht zentriert werden und schleift immer mehr oder weniger an der Schwungscheibe oder der Druckplatte, was dazu führt, daß der Kraftfluss nicht vollständig getrennt wird, sondern sich die Eingangswelle mehr oder weniger dreht, obwohl sie stehen müsste. Dies wird dann versucht, vom Synchronring des betreffenden Gangs auszugleichen, was aber einen höheren Verschleiss an diesem Synchronring zur Folge hat.

Daher gibt es in diesem Fall keine andere Möglichkeit als das Getriebe auszubauen und wenn man das macht, verbaut man natürlich bei dieser Laufleistung auch eine neue Kupplung, wenn man logisch denken kann, denn die Kupplung ist in diesem Fall billiger als die Arbeitsleistung. 😉

Wichtig ist, daß die neue Belagträgerscheibe leicht auf der Verzahnung verschoben werden kann, deshalb reinigt man die Außenverzahnung der Eingangswelle in diesem Zusammenhang von Kupplungsstaub und Schmutz und behandelt sie noch mit Keramikpaste oder ähnlichem!

Danke für deine ausführliche Beschreibung. Wunderte mich nur das es nur im Rückwärts gang klackt im kaltem zustand vorwärts nicht ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb LongLong00:

Wunderte mich nur das es nur im Rückwärts gang klackt im kaltem zustand vorwärts nicht ? 

 

Das ist relativ einfach erklärt, der Vorwärtsgang besitzt Synchronringe, der Rückwärtsgang nicht!

Das heisst aber nicht, daß der Vorwärtsgang nicht mehr oder weniger materialmordend eingelegt wird!  🥺

Der Drehzahlunterschied im Getriebe wird hier zu Lasten der Synchronringe ausgeglichen!

 

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen dank ich werde sie tauschen lassen. Mit verstellen des Aktuator kann man das Problem kurzfristig nicht zufällig beheben ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu Lasten desselben ja, aber der hält nicht lange.


fortwo cabrio, bj 06/00, 600er, aufgebraucht, abgemeldet 

fortwo cabrio, bj 09/01, CDI, muß bald gehen, abgemeldet 

fortwo cabrio, bj 04/06, 700er, 

fortwo cabrio, bj 04/19, eq Passion, für die Dame des Hauses 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Geschichten von gestorbenen Kupplungsaktuatoren beim 451er Smart bei älteren Kupplungen füllen mittlerweilen ganze Enzyklopädien. Wenn Du Deinen Aktuator auch noch ersetzen willst, dann wartest Du mit dem Kupplungswechsel, bis die Welle des Elektromotors abgeschert ist! 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Allen Unkenrufen zum Trotz würde ich erstmal den Aktuator fetten und neu justieren. Bei meinem hats bei ca 80 tsd. km das erste mal gehakt. Dann siehst du ja ob er wieder geräuschlos schaltet. Im übrigen hatte ich bis jetzt noch den ersten Aktuator, habe ihn aber zwischendurch gewartet.

bearbeitet von Joge
fehler

Smart for two CDI 40KW Bj. 2010

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb Joge:

Allen Unkenrufen zum Trotz würde ich erstmal den Aktuator fetten und neu justieren. Bei meinem hats bei ca 80 tsd. km das erste mal gehakt. Dann siehst du ja ob er wieder geräuschlos schaltet. Im übrigen hatte ich bis jetzt noch den ersten Aktuator, habe ihn aber zwischendurch gewartet.

 

Grundsätzlich legt jeder in Eigenverantwortung die weitere Vorgehensweise an seinem Fahrzeug selbst fest. 😉

Immerhin muss er die Reparatur, entweder in der einen oder anderen Version ja auch selbst bezahlen.

Was hier geäußert wird sind Erklärungen zur Technik, Ratschläge und Tipps, sonst nix! 🙂

 

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb Ahnungslos:

 

Grundsätzlich legt jeder in Eigenverantwortung die weitere Vorgehensweise an seinem Fahrzeug selbst fest. 😉

Immerhin muss er die Reparatur, entweder in der einen oder anderen Version ja auch selbst bezahlen.

Was hier geäußert wird sind Erklärungen zur Technik, Ratschläge und Tipps, sonst nix! 🙂

 

Da wäre mwine nächste frage Aktuator gleich mit nei machen ?

bearbeitet von LongLong00

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schreib da jetzt nix mehr, sind ja ohnehin alle schlauer! ☹️

Daß es wegen der Kupplungen und dadurch sterbenden Aktuatoren schon zu irreparablen Getriebeschäden gekommen ist, das schreibt ja sogar Maxpower, der den 451er kennt wie kein anderer hier!

Kommt zwar nicht oft vor, aber die Gefahr besteht latent, je nachdem, zu welchem Zeitpunkt beim Gangwechsel die Spindel bricht!

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok ich habe jemanden der möchte 350€ für das Tauschen der Teile. Ist das in Ordnung? Werde Kupplung und Aktuator bestellen. 
HL Smart Piraten incl allem 1450€ puhhh

bearbeitet von LongLong00

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

350 fürs Tauschen ist schon in Ordnung. Den kompletten Sachs Kupplungssatz findest du in der Bucht für ca. 120.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Steffi_Holger:

350 fürs Tauschen ist schon in Ordnung. Den kompletten Sachs Kupplungssatz findest du in der Bucht für ca. 120.

Danke habe für 339€ von Sachs alles komplett bestellt . Simmerring gleich mit Tauschen? Weisst du wie die Bezeichnung davon ist ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Aktuell beliebt

  • Der letzte Post

    • Die Idee ist auf jeden Fall besser als der normale Aufkleber, der eh schon am Tankdeckel ist, noch besser wäre aber ein Fehlbetankungsschutzadapter, in den nur Diesel-Pistolen passen. (Benziner passen nicht, auch wenn sie dünner sind. Nur eine breite Pistole lässt sich durchstecken.)   Hab vorhin was gefunden, scheint aber wohl patentiert und aus GB zu sein, aber leider nicht am 451 zu passen…   Suche mal weiter….
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      151.128
    • Beiträge insgesamt
      1.578.399
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.