Jump to content
Gedoensrat

Mal wieder drei Balken im Display

Empfohlene Beiträge

Moin zusammen,

nachdem ich mich gut vier Tage durch Tante Guggel gewühlt habe bin ich noch nicht fündig geworden.

 

Neulich fuhr ich in der Stadt und plötzlich flog der Gang raus. Motor ausgemacht, dann lies er sich nicht mehr starten. Im Display die drei Balken.

Beim Startversuch hörte man nur ein Pumpgeräsch und ein Klickern-Klackern-mahlendes Geräusch. Nach drei-vier Startversuchen was das Klackern weg nur das Pumpgeräusch ist noch da.
Nach zwei Tagen war die Batterie leer. Batterie Verbraucher (ohne Zündung an) gemesssen - exakt 0 V.
Wagen abgeschleppt und neuen Aktuator eingebaut.
Zum Anlernen erst Sicherung 27 abgezogen - nützt nix. Schlüssel leuchtet einmal auf und dann sofort die drei Balken.
Batterie über Nacht abgeklemmt - nützt nix. Zündung an - Schlüssel leuchtet länger auf nach dem Starten die drei Balken.

Die Kabel vom Aktuator sehen OK aus.

Das berühmte Sicherungskistchen unter dem Fahrersitz habe ich nicht.

 

Ist ein 450 PUR 699cm³ 2004.

 

Was kann das noch sein?

 

Gruß

Achim

 

 


 

aktuatorkabel.jpg


PURE 450 - 698 cm³ - 50 PS - 2004

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der Stecker kann innendrinn korrodiert sein. bzw an den Anschlüssen.  So gut sieht der nämlich nimmer aus.

Wenn das mit Sicherheit ausschließen kannst gehe die Kabel nach oben und sehe nach Scheuerstellen. 

 

Zuerst lese ihn aber aus . Mit Sicherheit ist ein Fehler abgespeichert. Das sollte man sowieso zuerst machen bevor man Teile ins blaue hinen tauscht.


andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Anhtwort.

Wie liest man des aus? Habe da noch nichts zu gefunden.

 

Das Problem habe ich inzwischen eingekreist. Es gibt eine Sicherung (40 AMP) die war durch. Ist das wirklich eine 40er oder hat da jemand geschummelt?
Zunächst wieder drei Balken aber der Aktuator schaltet.
Sicherung 27 abgezogen und wieder eingesteckt - N im Amaturenbrett und er springt an. Dann fuhr er sogar 1m rückwärts bevor wieder die drei Balken erschienen. Jetzt bleibt das R immer sichtbar, egal wie ich schalte.

 

Gruß

Achim


PURE 450 - 698 cm³ - 50 PS - 2004

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soodele,

hab jetzt nochmal die Batterie abgeklemmt.

Jetzt passiert folgendes:

Zündung an, Aktuator bleibt still - R im Display - Wagen rollt etwas - dann kommen die drei Balken - Wagen stoppt. Das lässt sich wiederholen.

 

Gruß

Achim

 

 


PURE 450 - 698 cm³ - 50 PS - 2004

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Scheint kompliziert zu sein mit so nem Auslesedingsbums. Das kenne ich bisher nur mit ner Büroklammer, die man auf zwei Pole unterm Amaturenbrett setzt und die Blinkzahlen aufschreibt und in einer Liste nachschaut.

Das wird mir langsam alles zu kompliziert. Ein Gerät, wo nirgens steht wie es funktioniert ist bei mir sowas, was dann jahrelang in ner Ecke liegt.

 

 

Jetzt kommt ein neues Geräusch dazu. Kommt aus der Mittelkonsole beim Zündung einschalten. Hört sich an als wenn man über drei gespannte Drähte streicht. Außerdem bleibt manchmal dsie Tachobeleuchtung an trotz abschließen.

 

Edit: Habe auch gerade in der Tube nen Film gefunden, der das Delphi DS150 zeigt. Genau sowas habe ich mir vorgestellt. Da kommen dann Meldungen wie "Möglicher Kupplungswiderstandspunkt 35000". Und dann? Was macht man mit solchen Infos?

Steht da dann nirgendwo "Dingsbumssensor defekt" oder sowas?

 

 

Gruß

Achim

bearbeitet von Gedoensrat

PURE 450 - 698 cm³ - 50 PS - 2004

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

du must das an deinem Auto anschliesen. Dann weist du was bei deim los ist.

bearbeitet von Smart911a

andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dingsbumssensor wird auch ausgegeben, wenn der Dingsbumssensor ein Problem hat.

Und Mittelkonsole? Meinst du am Schalthebel? Da ist nix weiter drin ausser dem Funkempfänger.

Dein Kupplungsaktuator ist neu, guck auch mal den Schaltaktuator nach. Vielleicht ist deswegen die Sicherung gekommen.

Der macht nämlich so "Klickediklack", wenn er nicht weiss wo er einschalten soll. Wenn das Ding korrekt arbeitet, macht es nämlich nur einmal Klack!

Der Schaltaktuator im Gegensatz knarzt. Beim Wechsel des Teils, hast du auf ein eventuelles Loch im Ausrückhebel geachtet?

Das mit der Tachobeleuchtung und dem Geräusch ist ulkig. SAM ist trocken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Outliner:

Der Schaltaktuator im Gegensatz knarzt.

 

Du meinst: der Kupplungsaktuator knarzt. Ich kenn das so als federndes Geräusch, sproing-dzinng-boing. 

 

Grüße Hajo 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

ich habe schon beides gehabt knarzen und sproing-dzinng-boing - wobei das Sproing-dzinng-boing immer zum Ende der Bewegung des Stempels aufgetreten ist - mal leiser , mal lauter. Das Knarzen habe ich beim letzten Kupplungsaktuator durch Fetten wegbekommen.

 

Gruß

Marc


spacer.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin zusammen,

 

Mittelkonsole = irgendwo hinter / unter dem Radio.

Genau so ein " federndes Geräusch, sproing-dzinng-boing " - Geräusch allerdings innen und beim Einschalten der Zündung.

 

Loch in der Kupplungsheberpfanne hab ich nicht.

 

Kann man den Schaltaktuator irgendwie testen?

 

Gruß

Achim

 

 

bearbeitet von Gedoensrat

PURE 450 - 698 cm³ - 50 PS - 2004

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Achsoja, hier nochwas zur Vorgeschichte.

Schon ein paar Wochen vorher fiel mir auf, dass die Gänge irgendwie reingekloppt wurden. Teilweise gab es einen richtigen Schlag, besonders wenn er kalt war.  Und die "Überlegungszeit" wurde auch länger.

 

Gruß

Achim

 

 


PURE 450 - 698 cm³ - 50 PS - 2004

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn der Schaltaktuator defekt wäre müsst sich doch der Kupplungsaktuator bewegen, oder nicht?
Das "R" ist immer im Display, egal wo der Schalthebel steht.

 

bearbeitet von Gedoensrat

PURE 450 - 698 cm³ - 50 PS - 2004

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier noch ein paar Infos:

Der Aktuator röhrt sich nicht, nur wenn ich die Batterie abklemme, dann Anklemme kommt er genau einmal. Bis die Balken erscheinen. Zündung aus / Zündung an rührt sich nix.

 

Hier mal ein Filmchen in dem ich mal durchschalte und man das Display sehen kann.

http://ratentat.de/aktuator-kupplung.mp4

 

Gruß

Achim


PURE 450 - 698 cm³ - 50 PS - 2004

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich hört sich das alles so an, als wenn dein Smart irgendwo einen Kabelbruch / ein Kontaktproblem hat und dadurch wichtige Informationen beim Steuergerät nicht ankommen. Untersuch bitte noch einmal alle Steckverbindungen vom Kupplungsaktuator, vom Getriebeaktuator und vom Steuergerät. Zusätzlich noch die Masseverbindungen hinten zum Motor und vorne von der Batterie zum Chassis.

Gruß, Rolf


db_image.php?image_id=1054&user_id=385&width=217?no_cache=1180106691

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Funman:

 

Du meinst: der Kupplungsaktuator knarzt. Ich kenn das so als federndes Geräusch, sproing-dzinng-boing. 

 

Grüße Hajo 

Ups, ja natürlich!😳

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin zusammen,

die Kabel habe ich mal nachgesehen, konnte aber keine Schäden feststellen. Auch die Massekabel.
Jetzt wollte ich den Wagen in ne Werkstatt schleppen aber der Rückwärtsgang geht nicht raus.
Also Zündung an, R erscheint, Wagen steht im Rückwärtsgang. Dann auf N gestellt, Wagen rollt, R bleibt im Display, dann erscheinen die drei Balken und er rollt nicht mehr.
Dazu habe ich alle Variationen ausprobiert. Also Auf N gestellt aus und wieder an gemacht, auf R gestellt aus und an, mit Bremse, ohne Bremse, geruckelt und so weiter.

 

Wie bekomme ich den auf N gestellt?

 

Gruß

Achim

 

 

 

 

 

 


PURE 450 - 698 cm³ - 50 PS - 2004

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie Triking schon bemerkt hat. Es ist ein Elektrisches/Uebermittlungsproblem.

Hatte ich letztens bei einem 42 und einem Roadster. Beim 42 war das dünne gelbe Kabel direkt am Eingang zum Stecker ab (haben wir erst gesehen, als wir den Schutzschlauch etwas hochgeschoben hatten ) und bei Roadster war der Stecker nicht richtig arretiert.


Kurven sind schön; geradeaus ist langweilig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Funman hatte doch eine "Wüsten-Überlebenstaktik" geschrieben. Wenn der Gang nicht raus will und das Auto abgeschleppt werden muss, Kupplungsaktuator ab und mit einer Schraubzwinge den Ausrückhebel der Kupplung betätigen.

So bekommst du die Kugel rollfähig.

Oder irgendwas reinklemmen, was den Hebel betätigt. Aktuator ab und eine Schraube passender Länge reinwürgen, die sich im Kupplungsgehäuse verklemmt und den Hebel drückt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Aktuell beliebt

  • Der letzte Post

    • Ganz genau so ist es, Max! Das Motorsteuergerät hat mit der Ansteuerung des Lüfters gar nix zu tun, außer daß es die Kühlmitteltemperatur des Sensors auswertet. Die Ansteuerung des Lüfters erfolgt definitiv über das SAM. Wenn die Kühlmitteltemperatur des Motors im Kombiinstrument korrekt angezeigt werden sollte und der Motor tatsächlich zu heiss wird, dann funktioniert auch die Auswertung dieses Sensors im MEG korrekt.   Ich hatte es ja schon geschrieben, die Typen haben den Überblick längst verloren und versuchen verzweifelt etwas zu finden, das sie dem armen TE vormachen können und sich plausibel anhört. Und da bietet sich ein Steuergerät immer an.   By the way, welchen Lüfter haben diese Typen überhaupt geprüft. Bei der Kompetenz dieser Typen halte ich es für möglich, daß die den Ladeluftkühler des Smart im Motorraum für die Motorkühlung halten und diesen auf Funktion geprüft haben. Was für eine Chaoten-Bude ist das eigentlich? Eine freie Werkstatt? Oder ATU, Pit-Stop oder ähnliche Konsorten?
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      145.009
    • Beiträge insgesamt
      1.479.920
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.