Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
themars2011

Schlafen im 450?

Empfohlene Beiträge

Moin Leute,

 

wollte mal fragen, welches Zubehör ihr empfehlen könnt, um einigermaßen Komfortabel im 450 schlafen zu können. Wenn man den Beifahrersitz umklappt, kann man da ja drauf liegen, aber lange lässt sich das ohne irgendwas dazwischen nicht aushalten!

 

Wollte, bevor die Uni nächstes Jahr losgeht, noch mal was mit meiner Kugel so richtig erleben und nen Roadtrip durch Deutschland machen. Vorher natürlich alle mängel beseitigen, ist klar!

 

Hoffe ihr habt irgendwelche Tricks auf lager. Die Bilder in alten Threads sind leider alle schon längst verblichen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe da zwar keine Erfahrung, aber eine Luftmatratze sollte ausreichen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 14.10.2018 um 14:43 Uhr hat bigmountainsnow geschrieben:
Smart als Wohnmobil



Sollen 2 Meter Schlaffläche fast sein wenn man den Beifahrersitz ausbaut und da nen Brett einbaut. Hatte ich auch schon mal überlegt zu machen :lol:



In dem Fred oben sind auch tolle Fotos dabei.



 

Das ist eigentlich voll die gute Idee! Man könnte das ganze ja auch so bauen, dass es austauschbar ist, also an den original Sitzhalterungen befestigen sodass man immer wieder tauschen kann ohne irgendwas kaputt zu machen.

 

Ist bestimmt auf jeden Fall komfortabler als alles, was man mit dem Beifahrersitz machen könnte. Darüber hinaus hat man so ja sogar noch einiges mehr an Platz für Vorräte etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Triking am 14.10.2018 um 19:04 Uhr ]


db_image.php?image_id=1054&user_id=385&width=217?no_cache=1180106691

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

…. irgendwie kriege ich den passenden Link für Fotos nicht mehr raus. :roll:

 

cm9sznbyyw5nzuazmdk0m4cxma.jpg">

 

cm9sznbyyw5nzuazmdk0m4cxma.jpg">


db_image.php?image_id=1054&user_id=385&width=217?no_cache=1180106691

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

cm9sznbyyw5nzuazmdk0m4cxma.jpg">

 

cm9sznbyyw5nzuazmdk0m4cxma.jpg">

 

cm9sznbyyw5nzuazmdk0m4cxma.jpg">

 

 

 

Aha, ich muss Direktlink für HTML wählen, dann klappt es wieder

[ Diese Nachricht wurde editiert von Triking am 14.10.2018 um 19:12 Uhr ]


db_image.php?image_id=1054&user_id=385&width=217?no_cache=1180106691

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 14.10.2018 um 19:11 Uhr hat Triking geschrieben:
cm9sznbyyw5nzuazmdk0m4cxma.jpg">



cm9sznbyyw5nzuazmdk0m4cxma.jpg">



cm9sznbyyw5nzuazmdk0m4cxma.jpg">







Aha, ich muss Direktlink für HTML wählen, dann klappt es wieder

[ Diese Nachricht wurde editiert von Triking am 14.10.2018 um 19:12 Uhr ]


 

Auch ne interessante Idee, aber irgendwie ist das n bisschen schummeln finde ich. Würde schon gerne nur mit dem Auto sein ohne Anhänger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

also ich habe mal 2006 im smart geschlafen - aber entspannt und für einige Tage eher nix - dann besser ein Zelt mitnehmen und außen pennen - im Auto beschlägt auch alles - ein Cabrio oder ein Wagen mit Hubdach wären dann in meinen Augen Pflicht wenn im Wagen dauerhaft geschlafen werden soll.

 

Was in jedem Fall sein muss: ein Wasserkanister mit Ausgießer.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab ein paar Mal im Smart übernachtet. Ich hab den Beifahrersitz durch eine auf Maß, d.h. unregelmäßig gesägte Multiplexplatte ersetzt, darauf eine Schaumstoffplatte. Die Platte liegt nur drin und reicht von Spritzwand bis Heckklappe und ist 2m lang. Wichtig ist den Smart vorne auf Rampen zu fahren, damit das Bett waagerecht ist. Auf der Fahrt hab ich die Rampen in Müllsäcken auf dem Bett und beides mit Spanngurt durch die Sitzkonsole verzurrt.

 

Ist eng und geht nur mit bißchen offenem Fenster. Ich hab einfach die Heckklappe angelehnt gelassen.

 

Grüße Hajo


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 15.10.2018 um 21:04 Uhr hat Funman geschrieben:
Ich hab ein paar Mal im Smart übernachtet. Ich hab den Beifahrersitz durch eine auf Maß, d.h. unregelmäßig gesägte Multiplexplatte ersetzt, darauf eine Schaumstoffplatte. Die Platte liegt nur drin und reicht von Spritzwand bis Heckklappe und ist 2m lang. Wichtig ist den Smart vorne auf Rampen zu fahren, damit das Bett waagerecht ist. Auf der Fahrt hab ich die Rampen in Müllsäcken auf dem Bett und beides mit Spanngurt durch die Sitzkonsole verzurrt.



Ist eng und geht nur mit bißchen offenem Fenster. Ich hab einfach die Heckklappe angelehnt gelassen.



Grüße Hajo



 

Sowas werd ich mir auch bauen. Aber hoffentlich so, dass man ohne Rampen schlafen kann also dass es leicht angewinkelt ist, sag ich mal. Befestigt an der original Sitzhalterung ohne daran selbst irgendwas zu verändern, dass man es jederzeit tauschen kann :-D

 

Wenns Windabweiser für den 450 gibt mit abe (da vorne) wäre das wohl auch ne möglichkeit.

 

 

Jemand ne Ahnung wie laut eigentlich die Webasto Standheizung ist? Kann man dabei schlafen?

Natürlich nich hier, sind ja immernoch 25°C draußen, würde aber irgendwann gerne mal weiter in den Norden mit dem kleinen, so wie

(nur halt mit nem smart ;D)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habs zuerst ohne Rampen probiert. War doof, ich bin immer runtergerutscht. Ein Bett sollte schon eben sein. Wenn es denn schon kurz und schmal ist.

 

Grüße Hajo


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die neueren Webasto sind recht leise, da kann man bei schlafen.

Warum ist das "Bett" nicht gerade gebaut? wenn man das Niveau des Kofferraums annimmt, ist es doch noch hoch genug zum schnarchen...

Man könnte da eine richtige Kiste aus Birkensperrholz bauen und durch aufgesetzte Leisten verstärken, richtig mit seitlicher Klappe und einem "Regalboden", so dass man zwei Etagen für Zeugs hat.

Hier mal ein von mir hochgeschätzter Abenteurer, dort gibts Wissenswertes zum Reisen in kleinen Autos... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 15.10.2018 um 22:27 Uhr hat Outliner geschrieben:
Die neueren Webasto sind recht leise, da kann man bei schlafen.

Warum ist das "Bett" nicht gerade gebaut? wenn man das Niveau des Kofferraums annimmt, ist es doch noch hoch genug zum schnarchen...

Man könnte da eine richtige Kiste aus Birkensperrholz bauen und durch aufgesetzte Leisten verstärken, richtig mit seitlicher Klappe und einem "Regalboden", so dass man zwei Etagen für Zeugs hat.

Hier mal ein von mir hochgeschätzter Abenteurer, dort gibts Wissenswertes zum Reisen in kleinen Autos... ;-)



 

Hab einige (ehem.) Handwerker inner Familie, mit denen werde ich das mal besprechen, was die dazu sagen.

Wichtig ist mir nur, dass man es restlos entfernen kann und den Beifahrersitz wieder einbauen kann. Gerade wäre dazu auch noch schick.

 

Wenns Bett drin is, gehts dann irgendwann ans packen. Für meinen Deutschland-Trip sollten so 10-13 Liter Wasser reichen, nur ein paar Tage (quasi im Kreis durch alle großen Städte (hab ja nen Benziner, hehe) und wieder nach Hause. Um mal in Praxis auszuprobieren, wie es so ist.

 

Dazu genug Dosen und die richtigen Werkzeuge zum zuzubereiten (gibt da schon einiges an coolem Zeug) und man lebt quasi isoliert in seinem Auto wenn man will! Naja ab und zu muss man doch raus, um zu tanken oder anderen Bedürfnissen nachzugehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie weit willst du autark sein? Wenn du in der Zivilisation übernachtest, brauchst du z.B. nicht so viel Wasser mitschleppen, sondern fährst zum nächsten Markt und kaufst deinen Tagesbedarf ein.

Irgendwo in der Pampa siehts natürlich anders aus.

Musste mal präzisieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 15.10.2018 um 22:54 Uhr hat Outliner geschrieben:
Wie weit willst du autark sein? Wenn du in der Zivilisation übernachtest, brauchst du z.B. nicht so viel Wasser mitschleppen, sondern fährst zum nächsten Markt und kaufst deinen Tagesbedarf ein.

Irgendwo in der Pampa siehts natürlich anders aus.

Musste mal präzisieren!



 

In Deutschland ist es kein Problem, aber oben in Skandinavien sollte man das meiste schon mitbringen, soweit möglich. Ist halt alles sehr teuer da. Sobald das Bett fertig ist, probier ich mal raus wie viel ich da stabil rein bekomme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na wenn es soweit ist und die Matratze eingepasst ist, sagste Bescheid. Die Jungs aus dem verlinkten Video sind zumindest bemüht. ;-)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 15.10.2018 um 23:07 Uhr hat Outliner geschrieben:
Na wenn es soweit ist und die Matratze eingepasst ist, sagste Bescheid. Die Jungs aus dem verlinkten Video sind zumindest bemüht. ;-)



 

Jau, wenn man im vorhinein ein bisschen mehr Geld für die Verpflegung einplant, sind MREs oder EPas wohl die beste Wahl für Verpflegung, was Platz/Nutzen angeht. Ist halt natürlich bisschen teuer, aber man ist für die Zeit weitestgehend unabhängig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Panzerplatten! Da kannste dir auch ne Rampe draus basteln! :lol:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Outliner:

Das Bett-Brett liegt hinten auf der relativ hohen Motorkiste und vorne auf Höhe der Batteriepole und ist damit recht schräg. Das Bett auch vorne anzuheben bis auf Höhe der Motorkiste hat zur Folge, daß es dann nur noch bis zum Armaturenbrett reicht, also nochmal viel kürzer ist. Damit wäre es dann für mich definitiv unbrauchbar. Miß mal den Abstand von Heckklappe bis Armaturenbrett, dann siehst du was da noch übrig bleibt. Die Füße brauchen auch wenigstens 20 cm Höhe, das ist im Fußraum schon knapp. Deshalb hab ich die Platte an der unteren Kante noch abgeschrägt, um noch 2 cm mehr an Höhe rauszuholen.

 

Grüße Hajo


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 16.10.2018 um 05:06 Uhr hat Funman geschrieben:
@ Outliner:

Das Bett-Brett liegt hinten auf der relativ hohen Motorkiste und vorne auf Höhe der Batteriepole und ist damit recht schräg. Das Bett auch vorne anzuheben bis auf Höhe der Motorkiste hat zur Folge, daß es dann nur noch bis zum Armaturenbrett reicht, also nochmal viel kürzer ist. Damit wäre es dann für mich definitiv unbrauchbar. Miß mal den Abstand von Heckklappe bis Armaturenbrett, dann siehst du was da noch übrig bleibt. Die Füße brauchen auch wenigstens 20 cm Höhe, das ist im Fußraum schon knapp. Deshalb hab ich die Platte an der unteren Kante noch abgeschrägt, um noch 2 cm mehr an Höhe rauszuholen.



Grüße Hajo



 

Also dieses hier sieht für mich relativ gerade aus und liegt auch nicht auf den Polen auf?

 

cti506g7pjcstvowu.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, der Funman ist auch recht lang geraten! :-D

Aber ich messe mal.

Was mir dabei noch einfällt: Beifahrerairbag und Verdunklungsmöglichkeit...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 16.10.2018 um 13:07 Uhr hat Outliner geschrieben:
Stimmt, der Funman ist auch recht lang geraten! :-D

Aber ich messe mal.

Was mir dabei noch einfällt: Beifahrerairbag und Verdunklungsmöglichkeit...



 

Mit dem Airbag, ok, fällt mir jetzt so ad hoc nichts ein, kann man den deaktivieren? Wie wenn man z.B. so einen Babysitz benutzt? Muss doch sicherlich gehen.

 

Für Verdunklung hab ich das perfekte gefunden, mehr oder weniger. Halt so ne Garage die genau die Scheiben abdeckt:

 

s-l1600.jpg

 

 

Wenn man halt nicht das Glasdach hätte! Aber dann kann man wenigstens nicht von außen einfach so reinschauen.

 

Oder gibt auch sicherlich welche, die den gesamten obereren Teil abdecken.

Hat natürlich auch noch den angenehmen Nebeneffekt, dass man z.B. im Winter in Norwegen, nicht kratzen muss, oder so.

[ Diese Nachricht wurde editiert von themars2011 am 16.10.2018 um 14:28 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie kriegst du das Ding drübergezogen, wenn du im Smart bist?

 

 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Aktuell beliebt

  • Der letzte Post

    • Ich habe das Vorgehen der Werkstätten schon in meiner Lehrzeit kennen und hassen gelernt! Damals war ein Kunde mit einem Skoda S100 da, dessen Anlasser streikte. Ich habe dem Ding mit Fäustel eine verpasst und die Karre startete wieder und tat es noch lange danach. Hinterher musste ich mir eine Schimpftirade vom Meister anhören, dass das so kein Geld bringt und ich das bitteschön lassen soll die Kisten ohne nennenswerten Umsatz wieder flott zu machen. Einer der Gründe, warum ich nach Abschluss der Lehre bis auf einen Ausflug in die Nachreparatur in WOB nie in diesem Beruf gearbeitet habe... Auch ein Angebot als Verkäufer bei KIA lehnte ich damals ab. Ich kann nix verkaufen wo ich nicht hinter stehe. Damals haben die noch richtige Gurken verkauft...heute könnte ich wohl nicht mehr bei VW arbeiten. Das örtliche SC hat mich ja mal gefragt als ich mich mal wieder aufgeregt hatte. Aber ich denke, mit deren Geschäftsgebaren käme ich auch nicht klar. Dafür gibts ja auch andere Beispiele hier im Forum, wo Leute mit Plan ihr Gewissen nicht mit dem Vorgehen der Werkstätten vereinbaren können.
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      147.409
    • Beiträge insgesamt
      1.514.096
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.