Jump to content
addy2k

450 Lenkgetriebe ausbauen

Empfohlene Beiträge

Es gibt sie noch. Ich habe halt sehr gute allte ausem schlachter aufbereitet. Aber die Teile werden wohl auch irgendwann knapp. Die Zylinderköpfe habe ich noch neu für 113 und 154€ bekommen. Jetzt kosten die 270€.


andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Smart911a:

Hatte die Domlagerschraube vom Dämpfer nicht aufbekommen. Innbus war rund. Musste Feder durchflexen und Stange auch.

 

Hallo,

zum lösen der Stoßdämpferstange gibt es doch die Haltevorrichtung Nr. 451589006300.

Damit kann die Stange festgehalten werden, damit die obere Verschraubung gelöst werden kann.

 

Hat das nicht funktioniert oder war das Teil nicht vorhanden?

 

Gruß     Ludger

 

451589006300.JPG


smart fortwo coupe mhd passion 71PS 2013

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Teil war vorhanden und noch ein größeres selbstgebautes. Beide rutschten sofort durch. Riesige Rohrzangen / Grippzangen versagten auch. Der Stab ist halt spiegelglatt. Das hilft vielleicht wenn die Mutter nur bissel fest ist und der Imbus durchdreht.

Wir hatten beide 1m Rohrverlängerung auf dem Gabelschlüssel und oben auf dem 21er Ringschlüssel und bekamen das gerde so auf. Überleg mal ..bei so einer Hebelwirkung und immernoch sau viel Kraft gebraucht. Wie fest die Mutter da war. Beide Seiten.

Beim einbauen bekommt die Mutter gerade mal so 40Nm. Wer weis wer da vorher dran war.

Das durchflexen der Feder war einfach. Am besten nimmt man ein abgeschrubtes 115/125 Trennblatt. Das gerade noch so 2cm tief eindringen kann. Schutzmaßnahmen ergreifen. In der Mitte der Feder die Windung senkrecht durchtrennen. Dann macht es poonggg... und durch war sie. Ist nicht so arg viel Dampf drauf. 8mm Stärke der Federwicklung ist nicht viel.  Dann an den Stab. Der Schnitt ging durch wie Butter. Nach 2 Minuten war alles vorbei. Vorher 2 Stunden rumgemacht mit Zangen , Mutter aufmeiseln (geht bei Gummifederung  sowieso nicht), Sonderwerkzeug... alles quatsch. Wenn man senkrecht auf die Mutter käme, würde der Schlagschrauber noch gehen. Aber mit Gelenk und schräg ging da nix. Möcht nicht wissen wer sich da schon alles die Zähne ausgebissen hat.

Es gibt noch einen Trick den ich, als das ausgebaut war, dann zu Hause ausprobiert habe. Mit einem Drehmel und einem kleinen Flextrennblatt für Stahl (am besten von der Firma Horbach .. Werkzeuge für Schmuckindustrie) die Mutter senkrecht durchtrennen. Das geht damit. Dauert nur ne Weile und kostet 3-4 Blätter. Dann wäre auf der Mutter keine Spannung mehr und aufspreitzen mit Meisel wäre dann auch noch möglich.

 

bearbeitet von Smart911a

andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Smart911a:

und der Innbus durchdreht.

 

Fährt der an den Inn, der Bus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Spezialwerkzeug und Schlagschrauber mit 21er Kugelgelenknuss plus Verlängerung. So habe ich bisher alle Schrauben vom Dämpfer durch die kleinen Wartungsöffnungen lose bekommen und noch nie irgendwelche Panels demontiert oder gar nen Dämpfer zerflexen müssen. Nur als Tip fürs nächste Mal. 

Ich rede da von etlichen 450er Federn die ich bisher gemacht habe. Noch nie ging eine Mutter nicht so ab... 

bearbeitet von maxpower879

SMART 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

SMART 451 CDI 2013 54 PS Coupe' 

W211 E200 Kompressor 184 PS Prins VSI 2 LPG 

T4 California Exclusive 1996 115 PS 2.5l Benziner 5 Zylinder KME Nevo Plus LPG

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dann hatte ich wohl ein Sonderfall. Da ging nichts mit Schlagschrauber. Hatte zuvor schon alles abgebaut damit man noch besser dran kommt. Ich wäre auch glücklich gewesen, wenns mit dem Schlagschrauber und dem Sonderwerkzeug geklappt hätte. War aber nicht so.

bearbeitet von Smart911a

andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten schrieb Smart911a:

und der Imbus durchdreht.

Gibts den nur im Bus? Außen nicht?

 

(Normal würd ich das nicht schreiben, aber der Ahnungslose hat angefangen. )


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem hatte ich auch: Mutter vom Dämpfer oben total wegkorrodiert - da hat kein Schlüssel mehr gegriffen. Von der Aufnahme des Inbus ganz zu schweigen ... Ich habe dann den Dampfer unten am Schwenklager gelöst, damit ich oben am Domteller etwas Luft bekomme und habe dann mit der Dremelverlängerung und kleiner Trennscheibe den Domteller rings um die Mutter aufgetrennt.

War jeweils ne Viertelstunde, dann konnte ich den Dämpfer nach unten durchziehen.

20200524_155310_compress0.jpg

20200524_155321_compress53.jpg

bearbeitet von Robert450
Bilder

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja stimmt... das ist auch ne Möglichkeit das Ding zu lösen. Das Loch im Rahmen ist groß genug dafür.


andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb Robert450:

dann mit der Dremelverlängerung und kleiner Trennscheibe den Domteller rings um die Mutter aufgetrennt.

 

Hallo,

in der Annahme, dass der Dämpfer sowieso Schrott ist, könnte man mit einer Trennscheibe von oben senkrecht

die Dämpferstange und die Mutter soweit "einsägen" bis die Mutter durchgetrennt ist?

Evtl. auch unter Aufopferung des Domtellers.

 


smart fortwo coupe mhd passion 71PS 2013

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nein das geht nicht. Das habe ich probiert. Selbst mit eim 115 Blatt muss man weit nach unten flexen bis die Stange und die Mutter in 2 Hälften sind. Zu weit..denn man flext dann in das Domlager der Karosserie. weil die Mutter zu tief liegt.


andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Bilder sind ja heftig... Wahnsinn wie das festgerostet ist. So schlimm sah das noch nicht mal bei mir aus


andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sprüh da gerne mal WD40 drauf, wenn ich die Servicegitter ab hab. Z.B.zum Lampenwechsel. Vorbeugen ist besser als letzte Ölung wenn alles zu spät ist. 

 

Grüße Hajo 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

damit habe ich letztes Jahr im Sommer schon begonnen. Brachte nichts. Ab jetzt hab ich die Stelle (Mutter Gewinde) mit Sprühfett / Kettenfett eingesprüht...noch mal Seilfett drauf und ne Kunststoffkappe über den oberen Teller gesteckt. Jetzt ist das für die Zukunft geschützt.

bearbeitet von Smart911a

andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Der letzte Post

  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      145.581
    • Beiträge insgesamt
      1.487.424
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.