Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
snapy

Leichtmetallfelgen Anzugsdrehmoment

Empfohlene Beiträge

Hallo,

wer bereichert das Forum mit dem richtigen Anzugsdrehmoment für die Starline Felgen. Ich glaub die haben keinen Stahlkonus, somit ist Vorsicht geboten beim Anziehen!?

Gruss
Snapy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab meine Starline Alus mit Winterreifen ein Drehmoment von 110Nm gegönnt.Obs genug ist weiß ich nicht hat aber den ganzen Winter gehalten :)
-----------------
The best there is the best there was and the best there ever will be
101.jpga94ea160a9e001e034131e446f4c94d5_1.jpg101.jpg


Der der gesagt hat ich mach nichts mehr an meinem Smart!:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Quote:

... Ich glaub die haben keinen Stahlkonus, ...




Nö, sind ja auch aus Alu :lol: Stahlkonus :-? :-? :-?

Jedenfalls 110 Nm bei Alufelgen, 120 bei Stahlfelgen.
-----------------
Gruss, Udo & 62f9e7c7fed8b1c679ebd40c84d01ffe_1.jpg
Calvin1.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

war bei smart und hab da mal nachgefragt und die sagten mir 80nm bei 110 könne man die schreiben abdrehen!!
-----------------
Netten Gruß von MANNE
creamstyle2.jpg


7157sc_1.jpgault.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also : im "Beipackzettel" meiner Raddiebstahlsicherungen (also quasi die Radbolzen nur nicht mit Sechskant) stehen 110nm. Kam mir zwar auch was viel vor (zum Vergleich : Mercedes mit 2mm mehr Gewindestärke 110nm, andere Hersteller bei Alu oft 80-90), habe mich aufgrund der Tatsache dass es ja nur drei Schrauben sind, an den Wert der Anleitung gehalten, eine Abrissgefahr sehe ich da nicht, aber dann braucht auch nichts mehr nachgezogen werden.

PS : Hab leider keinen Scanner hier, sonst hätt ich den Passus mal hier reingestellt.

cya
Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Udo,

die Schlauheit bei LF ohne Stahleinsatz vorsichtig zu sein habe ich noch aus der guten alten Golfzeit mit ATE Felgen. Hat man die ATE Felgen ohne Stahleinsatz mit dem gleichen Drehmoment angezogen wie die gleiche Felge jedoch mit Stahlconus (es gab darin Serienunterschiede) hat man sich manchmal einen Riss in der Felge eingehandelt.

Hab den Flashback nicht so ganz verstanden, was meinst Du mit 80 Nm bei 110 und die Scheiben abdrehen?

Tschüss
Snapy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

ich habe meine mit 110 nm auf dem Drehmomentschlüssel angezogen.
-----------------
Cabrio.gif
Smart Cabrio CDI .. aus Freude am Fahren !
by by Oeffi


Clever und Smart Cabrio CDI !

By Oeffi

Klick here ... for OWL-Smarties

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi zusammen,

dank an alle.

Habe sie mit 110 Nm angezogen.

Bin inzwischen auch auf die entsprechenden älteren Postings gestossen nachdem ich mal so aus Neugierde "Wagenheber" eingegeben habe.
Tut mir leid ein schon behandeltes Thema wiederaufgegriffen zu haben, aber unter Anzugsdrehmoment hat Mr. Database nichts ausgespuckt, und bei "Nm" waren es zu viele dass ich erst gar nicht richtig hingeschaut habe.

Seitdem ich am 4. April in den Besitz der Kugel getreten bin habe ich nur geschraubt und gereinigt. Hoffe sie jetzt auch mal zum rollen zu bringen u. dass sie sich bewärt.

Hab noch ein vom SC angefertigtes Werkzeug zum Kerzensteckerziehen begutachten können. Nach Selbstanfertigung und Probe werde ich berichten.

Tschüüüsss
Snapy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen!

Hab nochmal ein wenig "geneugiert" :)

Bei mir im Gutachten steht was von 90 Nm Anzugsmoment, hab extra mal nachgesehen.

Das würde einer Vorspannkraft von ca. 38 kN entsprechen.

Eine 12x1,5er Schraube der Güteklasse 10.9 kann eine max. Vorspannkraft von ca. 60 kN vertragen, bei Ausnutzung der Dehngrenze von 90%.
Leider weiss ich nicht die genaue Güteklasse von Radschrauben, die 10.9er is aber gutes Mittelmass und für dererlei Schrauben Standard.

Bei 110 Nm wäre die Vorspannkraft 46 kN, also abreissen tut da mit Sicherheit noch nix.

Eng würde es erst bei 150 Nm, aber wer zieht die Schrauben schon so fest ;-)
Viel wichtiger ist es, die Radschrauben ein klein wenig am Gewinde (nicht am Bund!!) einzufetten, denn die Gefahr, die festgegammelten Dinger beim Rausdrehen abzureissen ist mit Sicherheit grösser.

Sofern man die passenden Schrauben nimmt (im smart-Fall Kugelbund) vergewaltigt man auch nicht die Passfläche an der Felge und dieser sollte auch bei 110 Nm nix passieren.

Würgt man jedoch die falschen Schrauben darein, entstehen Spannungsspitzen, die zu Rissen führen können.




... und das hab ich auch noch gefunden, für alle, die ihre Räder in der Werkstatt wechseln lassen:

Titelzeile:

Hinweispflicht auf Möglichkeit der Lösung von Radschrauben; positive Forderungsverletzung

Leitsatz:

Da erfahrungsgemäß nicht auszuschließen ist, dass sich die Radschrauben nach einem Radwechsel — insbesondere bei Alufelgen und auf der linken Fahrzeugseite — wieder lockern, ist die ausführende Werkstatt grundsätzlich verpflichtet, den Kunden auf die Notwendigkeit einer Nachkontrolle nach einigen Fahrkilometern hinzuweisen, wobei ein Rechnungsaufdruck nur bei deutlicher optischer Hervorhebung ausreicht.

LG Augsburg, Urt. v. 6. 2. 2001 —4 S 205/99

Zum Sachverhalt: Der Kl. hatte bei der Bekl. einen Radwechsel vornehmen lassen. Nach einer Fahrstrecke von 2500 km brach ein Rad ab. Daraufhin verlangte er von der Bekl. Ersatz des ihm dabei entstandenen Schadens. Seine Klage blieb in beiden Instanzen erfolglos.

Aus den Gründen: Der Kl. konnte eine schadensursächliche Pflichtverletzung der Beklagten nicht nachweisen. Nach dem Ergebnis der Beweisaufnahme kann ein Fehler bei der Radmontage nicht mit Gewissheit festgestellt werden. Auch die Verletzung der Hinweispflicht auf die Notwendigkeit einer Nachkontrolle der Radschrauben ist nicht bewiesen. Darüber hinaus wäre im konkreten Fall auch die Kausalität einer solchen Nebenpflichtverletzung für den Schaden zu verneinen.

Die Berufungskammer folgt bei der Beurteilung der technischen Fragestellung in vollem Umfang dem nachvollziehbaren und über. zeugenden Gutachten des Sachverständigen F. Danach ist auf Grund des vorliegenden Schadensbildes in Übereinstimmung mit dem vom Kl. vorgelegten Privatgutachten davon auszugehen, dass lockere Radschrauben zu einem Dauerbruch mit der Folge eines Komplettbruchs führten. Allerdings kann daraus nicht sicher auf einen Fehler bei der Radmontage geschlossen werden, da der Kl. danach noch ca. 2500 km bis zum Schadenseintritt mit dem Fahrzeug gefahren ist.

Als Alternativursache kommt in Betracht, dass sich Radschrauben nach dem Radwechsel im Fahrbetrieb lösten. Untersuchungen und Erfahrungen aus der Praxis belegen, dass dies auch nach heutigem Stand der Technik möglich ist. Nach dem ersten Anziehen der Radmuttern — auch mit dem richtigen Drehmoment — kann es vereinzelt zu einem Setzen der Felge und einem Rückgang des Anzugsmoments kommen. Dadurch wirkt eine Querbelastung auf die Schrauben, die zum Bruch einer bzw. dann in sehr schneller Folge aller Schrauben führen kann. Ursache können feinste Partikelchen zwischen Flansch und Felge, aber auch das unterschiedliche Ausdehnungsverhalten verschiedenartiger zusammentreffender Materialien seien. Die Gefahr ist für die linken Räder des Fahrzeugs größer, da Rechtsgewinde ausgeführt sind und sich die Schrauben daher durch Linksdrehungen lösen, bei den linken Rädern also in Fahrtrichtung. In der Praxis ist meist das linke Vorderrad betroffen. Die Schadenshäufigkeit ist bei Alufelgen größer als bei Stahlfelgen.

Bei dieser Sachlage besteht für den die Reifenmontage ausführenden Betrieb die vertragliche Nebenpflicht, den Kunden auf die Notwendigkeit der Nachkontrolle der Radmuttern nach einer Fahrtstrecke von 20 bis 200 km hinzuweisen. Der bloße Aufdruck eines solchen Hinweises auf der dem Kunden übergebenden Rechnung kann nur dann als ausreichend angesehen werden, wenn er optisch so deutlich hervorgehoben ist, dass er auf den ersten Blick auffällt. Denn für den durchschnittlichen Kunden, der den Rechnungsbetrag bei Abholung des Fahrzeugs bar entrichtet, besteht kein Anlass zu einer näheren Lektüre der Rechnung.

Die Kammer neigt dazu, den von der Bekl. im Streitfall verwendeten Rechnungsaufdruck für sich allein nicht genügen zu lassen, da der Hinweis zwar farblich hervorgehoben (orange) ist, aber eine sehr kleine Schriftgröße (Buchstabenhöhe von 1 bis 2 mm) aufweist. Die Frage kann hier jedoch offen bleiben, da der Kl. nach dem unwiderlegt gebliebenen Vortrag der Bekl. durch deren Mitarbeiter, den Zeugen G. auch mündlich auf die Notwendigkeit der Nachkontrolle hingewiesen worden ist.

Schließlich hat der Kl. in der Berufungsverhandlung auch eingeräumt, dass ihm die Problematik bereits vor dem gegenständlichen Reifenwechsel als Allgemeinwissen“ bekannt war. Er habe gewusst, dass man die Räder nach einem Wechsel eigentlich nachziehen müsste“. Damit wäre eine hier im Übrigen nicht bewiesene Verletzung der Hinweispflicht für den eingetretenen Schaden nicht kausal. Der Kl. ist nach dem Radwechsel ca. 2500 km gefahren, ohne die ihm nach eigener Kenntnis obliegende Nachschau der Radschrauben durchzuführen. Für eine Haftung der Bekl. besteht unter diesen Umständen keine Grundlage.

-----------------
Gruss, Udo & 62f9e7c7fed8b1c679ebd40c84d01ffe_1.jpg
Calvin1.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also 150 Nm sind bei einer Hebellänge von einem Meter eine Kraft die einem Gewicht von 15.3 kg entspricht, oder bei einem halb-meter Hebel dementsprechend 30.6 kg...

Als ein normalgebauter Mitteleuropäer der morgens regelmässig Nutella frühstückt, sind solche Kraftakte locker möglich :-D :-D

Deswegen ist es ja so wichtig, die Radbolzen mit Hilfe eines Drehmoment-Begrenzendem Werkzeug anzuziehen!!!

Die 110 Nm sind rein Gefühlsmässig recht locker erreicht :-D

Nur wenn wir schon mal beim Thema sind, wie sieht es aus mit den Vorschriften bezüglich der Gewindevorbereitung (Schmierung)

Das Anzugsmoment eines trockenen Gewindes und das eines geschmierten Gewindes sind himmelweite Unterschiede :o

Gruss Auric, der noch nie ein Rad ab hatte (oder doch?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Quote:

Am 24.04.2002 um 17:32 Uhr hat Auric geschrieben:
Also 150 Nm sind bei einer Hebellänge von einem Meter eine Kraft die einem Gewicht von 15.3 kg entspricht, oder bei einem halb-meter Hebel dementsprechend 30.6 kg...



Is richtig, aber man sollte auch nicht vergessen, dass die Kraft, die auf den Schraubenkopf wirkt ungleich höher ist, wegen der Gewindesteigung. Daher wird das Rad durch jede Schraube bei 110 Nm mit ca. 5 Tonnen an die Aufnahme gedrückt!

Quote:

Die 110 Nm sind rein Gefühlsmässig recht locker erreicht :-D



Nicht jeder hat soviel Gefühl :-D ... wenn ich die Rentner hier in der Strasse sehe, wenn sie im Frühjahr auf dem Ende vom Rohr rumhopsen, womit die Knarre verlängert ist ... :-D

Quote:

Nur wenn wir schon mal beim Thema sind, wie sieht es aus mit den Vorschriften bezüglich der Gewindevorbereitung (Schmierung)

Das Anzugsmoment eines trockenen Gewindes und das eines geschmierten Gewindes sind himmelweite Unterschiede :o



Stand bereits geschrieben...

Viel wichtiger ist es, die Radschrauben ein klein wenig am Gewinde (nicht am Bund!!) einzufetten, denn die Gefahr, die festgegammelten Dinger beim Rausdrehen abzureissen ist mit Sicherheit grösser. ...

Bei nem gut eingefetteten Gewinde könnte ich mich auch mit 90 Nm anfreunden... :-D
-----------------
Gruss, Udo & 62f9e7c7fed8b1c679ebd40c84d01ffe_1.jpg
Calvin1.gif

[ Diese Nachricht wurde editiert von Udo_B am 24.04.2002 um 17:50 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute, heute habe ich das Smart-Center Hildesheim angerufen zu dem Thema. Starline-Alufelgen, die ich habe, soll man mit 120 Nm anziehen, sagt der nette Werkstattleiter Herr Bartsch, Tel. 05121-7030512. Also weiter Winterräder montieren.

Wie bekommt man die Verbrauchsanzeige in seinen Beitrag? wieling.di@web.de

;-)

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von wiesee am 15.09.2005 um 10:07 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hy,

erstmal Willkommen im Forum,

da hast du schon einen super alten Beitrag ausgegraben.

 

Die Verbrauchsanzeige ist eine Statuß anzeige mußt nur den link einfügen, dazu mußt du aber auch deine Angaben bei denen machen.

 

-----------------

Smarter Gruß. Michi

Smart & Pure Benziner

ICQ: 282458571 online.gif?icq=282458571&img=21

powered by act-florstadt

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von act-florstadt am 15.09.2005 um 10:20 Uhr ]


Smart ForTwo Pure mit Roadsterantrieb! wird zu Smart Roadster R 101

Smarter Gruß. Der Michi.

Smart & Pulse CDI

ICQ: 282458571 online.gif?icq=282458571&img=21

powered by act-florstadt

Autoteile, Car-Hifi, Tuning

company_name.gif

Der jetzt nur noch den Top Motor vom smartprofi verbaut.

Wenn du kritisiert wirst, dann musst du irgendetwas richtig machen. Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da sagen eh alle was anderes, zu mir hat Smart 110Nm gesagt, und da ich keinen Bock habe ständig meinen drehmomentschlüssel zu verstellen, steht er auch fix auf 110.

Wenn man jedoch Kupferpaste o.ä. auf die Gewinde macht (was durchaus Sinn machen kann) sollte durch die veränderte gleitreibung eine kleineres Drehmoment verwendet werden.

Da tuns dann auch 90NM.

 

Und (Nichtprofis) immer nach 50Km nochmal kontrollieren !

-----------------

banner_jcc.gif

Frischgebackener Fünfkantnussbesitzer

 


banner_jcc.gif

Frischgebackener Fünfkantnussbesitzer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dank dem täglichen Spam und den Löschorgien kommen uralte Threads wieder hoch. Nicht jeder kennt das und/oder achtet nicht auf das Datum des letztens Beitrages.

 

Alles verständlich in diesem Board. Immerhin läuft es noch.


Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

 

Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.