Jump to content

MischungsMicha

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    4.748
  • Benutzer seit

Persönliche Informationen

  • Kennzeichen
    DA-MY42

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Aktivieren
  1. Jana und Matze sind derzeit meines Wissens im Urlaub!
  2. Bei diesem Link findest Du eine sehr gute Anleitung wie man den Lautsprecher in der Türe tauscht. Auch wenn es aufwendig ist, bitte unbedingt beide Seiten ersetzen und unbedingt Türverkleidung und Panel dämmen! https://www.hifi-music.de/shop/Smart-ForTwo-451-Tuerlautsprecher-tauschen und bei diesen Set's ist alles dabei was Du benötigst https://www.hifi-music.de/shop/Smart-ForTwo-451-MoPf-ab-10/2010-Lautsprecher
  3. Na dann nehm ich Dir mal die Laterne vom ältesten hier winkendem User an 😛 Aktuell ist wohl nur noch @Goyko länger hier angemeldet 😆😅 Welch Kunststück 😁 😮 Heilige Scheiße 😮 Das sind 20 Jahre 😮 Gaga 😮
  4. Und um ein wenig Grundsatzaufklärung zu betreiben. Hier reden wir nicht von einer ABE sondern von einem Anbau bzw. Teilegutachten. Bei einer ABE reicht es in der Regel diese ABE mitzuführen und muss die Änderungen nicht mehr dem TÜV zu Abnahme vorführen. Es gibt hier zwar einige Ausnahmen was Zubehörräder angeht, aber als Faustregel passt das noch. Bei einem Anbau bzw. Teilegutachten muss man die entsprechenden Änderungen am Fahrzeug noch von einer Prüforganisation wie TÜV, KÜS oder DEKRA usw. abgenommen und in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden. Und letztens trifft definitiv auf die Widestar Kotflügel zu. Vor allem weil hier noch weitere Änderungen am Fahrzeug in den Auflagen aufgeführt sind. Gutachten für BRABUS-Anbauteile musst Du übrigens bei BRABUS bestellen und genau, die wollen das Kohle sehen :-(. Das entsprechende Formular hab ich Dir mal angehängt.
  5. An der A-Säule ist eine Schneller-Blende von Brabus. Dafür gab es mW damals ein Teilegutachten zur Eintragung nach §19.3. Und zwar EIN Gutachten das für die die gesamte Bauzeit des 450er galt, für Coupe und Cabrio. Der Kotflügel hinten ist vom Brabus Widestar. Das war ein Sondermodell von Brabus, aber den Kotflügel konnte man auch einzeln kaufen. Ob ein Gutachten einzeln dafür gab?? Das entzieht sich leider meiner Kenntnis, sollte aber jedes smart Center (oder Mercedes Haus) im WIS (Werkstatt Informations System) nachsehen können.
  6. Der in Hambach ist nimmer Fahrbereit, Motorschaden. Je ein Fahrbereiter Roadster stehen bei Brabus in Bottrop und beim Daimler in Stuttgart. Und bei beiden dürfte auch die Zeit gegen Ende laufen weil es einfach keine Motoren mehr gibt 😞 So meine Infos zum aktuellen Bestand der V6 Bi-Turbos. Und zum Thema Serien oder auch nur im mindesten Endkundentauglich. Leider war das Teil davon so weit entfernt so Geil die Kiste war. Mal davon abgesehen das der Roadster keine Klimaanlage hatte, war auch weder ein Radio oder auch nur ein Minimum von Kofferraumvolumen vorhanden. Also eine reine Fahrmaschine ohne irgendwelchen Komfort. Schränkt den Käuferkreis nachmehr ein. Das größte Problem wäre aber der Wartungsalptraum gewesen. So muss wohl so ziemlich für jede kleine Arbeit der Motor raus. Ein absenken der Antriebseinheit, wie bei den anderen smart, ist wohl beim V6 nicht möglich gewesen. Und wenn man für alles bis auf den Ölwechsel den Motor rausrufen muss wird die Wartung halt leider echt teuer. Also auch wenn man das Thermische Problem der zweiten Zylinderbank in den Griff bekommen hätte, die Kosten wären immens gewesen. Und diese Thermische Probleme gab es nicht zu knapp, entgegen den Äußerungen im Video. Das lag vor allem daran das der Kopf vom zweiten Zylinder um 180° gedreht und in einem anderen Winkel eingebaut war. Somit passte die Kühlung von dem Kopf von vorn bis hinten nicht. Zusammengefasst also ein richtig geiles Prestige Projekt, kleiner V6 Motor in nem sehr kompaktem Sportwagen. Leider wäre die erforderliche Stückzahl um das rentabel umzusetzen einfach zu hoch gewesen. Vor allem in einem Konzern in dem man sehr auf seinen Ruf bedacht ist, vor allem auf den der Zuverlässigkeit. Was ja auch ein Grund war warum Brabus seine Optimierung für den CDI nie auf den Markt bringen konnte. Zu hohe Ausfallzahlen. Leichter Umsetzbar wäre wohl der Weg gewesen den das Smart Center St. Gallen mit ihrem "Überroadster" bestreiten wollten. Leider scheiterte dieses Projekt wohl an den Problemen mit ABS und ESP die nicht zu lösen waren. Und ohne bekommt man halt schon länger keine Autos mehr zugelassen, und schon garnicht wenn das Auto die beiden Komponenten vorher hatte. Die Jungs haben jedenfalls den 2 Liter-Motor mit bzw. ohne Turbo und einem 5-Gang Schaltgetriebe in einen Roadster gepflanzt. Dabei wurde das gesamte Chassis überarbeitet und angepasst, ebenso die Aufhängung, Bremsen,... und das Fahrwerk. Als möglicher Preis war damals was von um die 35.000€ für ein fertig Neufahrzeug und um die 25.000€ für einen Umbau im Gespräch. Mit der Einstellung vom Roadster starb das Projekt dann wohl 😞 Das Teil hätte also so richtig Spaß gemacht 😄
  7. Das etwas Angeboten wird macht es selbst, oder die Nutzung noch lange nicht Legal 😉 Im übrigen weißt der Michael Papenburg auch explizit auf das Dachlast-Problem und der fehlenden Freigabe hin! Und das die Nutzung somit auf eigene Gefahr erfolgt. Nein, smart meint damit explizit jeglichen Transport von Lasten auf dem Dach! Darauf wird auch in jeder Betriebsanleitung hingewiesen das der Fortwo keine Freigabe für Dachlast hat. Der Grund dafür sind die Grenzgängigen Fahreigenschaften vom Fortwo und stammt natürlich noch in erster Linier aus der Anfangszeit vom Fortwo. Man darf hier auch nicht vergessen das die Typen-Zulassung von 451 und 453 jeweils immer auf der des Vorgängers basiert und somit viele Dinge vom Vorgänger übernommen wurden. Ursprünglich sollte der 450er (sprich MCC01) gar keine Mischbereifug (135 bzw 145 Vorne / 175 hinten) haben sondern (wie das spätere K-Modell für Japan) vorne und hinten mit 145er Reifen bestückt sein. Auch das Trust+ war in der Ursprünglichen Planung nicht vorgesehen. Das änderte sich alles nachdem ein gewisser kleiner Benz bei einem gewissen, in Skandinavien üblichem Test, auf einmal auf dem Dach lag. Dadurch verzögerte sich die Markteinführung vom MCC01 und das Teil wurde einer Überarbeitung vom Fahrwerk unterzogen. Aber auch so. Der hohe Verbrauch vom Fortwo basiert ja in erster Linie auf dem CW-Wert einer Schrankwand und selbst ein Fahrrad am Original Fahrradträger steigt den Verbrauch massiv. Was meinst Du was Dein Verbrauch mit nem Schwiegermuttersarg aufm Dach macht??? 😄 So btw sollte man bei diesem Thema noch eine Kleinigkeit beachten. Auch wenn die Bußgelder in Deutschland in der Regel ein reiner Witz sind. Bei Verstößen gegen Vorschriften gegen Ladungssicherung, zugelassenen Ladelasten und zul. Gesamtgewicht wird es auch hier in Deutschland verdammt Teuer :-(. Und 175kg Zuladung sind nicht sonderlich viel. Vor allem wenn man weiß was alles im Leergewicht mit drin ist und damit von diesen 175kg abgezogen werden muss. Wann man also eher zur Bevölkerungsgruppe gehört die nach oben aus dem Durchschnitt ausschert bleiben nach Beifahrer/in und Aufschlag für den Fahrer nur sehr sehr Wenige Kilogramm übrig. Wenn Dich dann noch die Rennleitung aufschnupft weil Du Deine Unterkunft oder ein Teil Deines Gepäck aufs Dach verfrachtest hast kommt ganz schnell der Satz der einem einen Urlaub nachhaltig verderben kann: "Die Weiterfahrt wird Ihnen so untersagt! Die müssen ausladen bis Sie unter dem zul. Gesamtgewicht sind!" Hier sind wir übrigens auch noch bei einem kleinen Problem das für @Ghostimaster Interessant sein könnte. Im Gutachten für die AHK (MDC/CFI, bei 450er Sicher, bei 451 mW auch) ist das Zulässige Gesamtgewicht vom Gespann beschränkt!! Im Falle vom 450er waren das mW damals 1250kg, müsste ich nochmal nachsehen wenns Genau gewusst werden soll. Die 350kg Anhängelast sind folglich nur Theorie wenn man das zul. Gesamtgewicht vom Zugfahrzeug hier komplett ausnutzt! Denn das 450er Cabrio hat zB ein Zul. Gesamtgewicht von 990kg, somit blieben für den Anhänger nur 260kg und keine 350kg!
  8. Unter dem Drehschemel ist mW eine Furznormale Anhängerachse montiert und die hat eine, bei Anhängern ja recht übliche, Drehstabfederung. Und ja, das Teil hat ne Straßenzulassung ;-).
  9. Hab nochmal schnell ein wenig auf der Platte gesucht und noch einige Bilder von den smart Times 2013 in Luzern gefunden. Hier war das Gespann vom Sascha das erste mal zu sehen
  10. Nur falls das nicht so geläufig ist. Weder der 450 noch der 451er haben eine zugelassene Dachlast! Ein Dachträger scheidet somit leider aus, denn viele Mitglieder der Rennleitung sind darüber inzwischen auch informiert 😞 Und mal von der Thematik mit der Rennleitung abgesehen. Grad beim 450er mit Trust+ wird das echt wenig Spaßig wenn die Kiste an den Grenzbereich kommt und man dann noch nen zusätzliches Gewicht aufm Dach sitzen hat.
  11. Ich kann Dir leider nun nichts zu dem sagen auf welches Gewicht Du einen 450er bekommen würdest. Da ich den Sascha aber recht gut kenne und mich damals in Luzern ne ganze Weile mit Ihm über den 451er Wohnwagen unterhalten hab kann ich Dir zu diesem Projekt das ein oder andere, aus dem Gedächtnis, weitergeben. Aus der Zelle flog wirklich alles raus was nicht zwingend notwendig war und die Vorderachse wurde durch einen Drehschemel mit Achse ersetzt. Hier geht das erste Problem los! Du musst das Zelle so ausschneiden das diese Achse sich mit dem Drehschemel und der Zugdeichsel um 360° unter dem Fahrzeug drehen können. Da ist also reichlich Platz zu schaffen und auch solch ein Drehschemel wiegt natürlich. Daher wurden mer Kenntnis zB auch die Scheiben gegen solche aus Kunststoff ausgetauscht, ebenso wie der Boden der Zelle weitgehend durch Aluminium ersetzt wurde. Und der der 451er Anhänger nutzt die Anhängelast von seinem 451er Zugfahrzeug wohl sehr sehr Eng aus. Das ganze Projekt war also recht aufwendig (wie man die Projekte vom Sascha halt kennt) und man sollte nicht ausser Acht lassen das es sich beim Sascha um einen Karosseriebauer handelt der seine Projekt in seinem Geschäft umsetzt und somit auf Ressourcen zurückgreifen kann von denen die meisten nur träumen können. Ganz davon zu schweigen das die Jungs wirklich gute Verbindungen zum TÜV haben, bei denen entsprechendes Vertrauen genießen und somit das ganze auch Legalisiert bekommen. Grad beim Beispiel von Saschas 450er Pickup ist dieser viel Kopiert, aber mit Straßenzulassung gibt es nur das Original. Das Projekt ist folglich schon reichlich ambitioniert 😉
  12. Am Wochenende ist unser User Smartville - Torsten Schu Schumacher durch einen tragischen Unfall aus unserer Mitte genommen 😢 😢 Mit den Worten von Simone von den Smarties Nordhessen möchte ich die Community hier über den viel zu frühen Tod von unserem Schu informieren! Auf Fragen nach dem Wie, Warum usw bitten wir zu verzichten. Sobald es Neuigkeiten und weitere Infos geben wird werden diese auch öffentlich gemacht. Smarties-Nordhessen fühlt sich unvollständig. Einer der ganz großen ist von uns gegangen. Wir haben gemeinsam überlegt welches die richtigen Worte sind um es Euch mitzuteilen. Es fielen wunderschöne Sätze wie "Die Erinnerung ist ein Fenster, durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen.“ oder "Er ist nun in den Himmel gegangen Obwohl wir alle so an ihm gehangen Der Ort an dem er gestorben, war hier auf Erden sein liebster geworden. Wir werden ihn nie vergessen wie er in seinem smart dringesessen. Drum rufen wir ihm zu ruhe in Frieden, lieber Schu.“ Auch albernes wie „gut dass er nicht mehr mitbekommt dass sein Auto Kratzer hat..“ wer ihn kannte wusste dass dies seine Laune für Wochen beeinflusste. Fakt ist es gibt für diese Situation keine Worte. Wir sind selbst noch geschockt und gelähmt. Schu (Torsten) gehörte mit zu den Gründungsmitgliedern unserer kleinen lustigen Truppe. Seit über 12 Jahren haben wir unseren eigenen Grinch Lieben gelernt. Seine frechen Sprüche werden wir vermissen. Am Samstag Abend verabschiedete sich Schu fröhlich von Freunden mit denen er einen lustigen unbeschwerten Tag hatte und machte sich auf den Heimweg. Niemand konnte ahnen dass dies ein Abschied für immer ist. Über die genauen Umstände können wir Euch auch nicht mehr sagen als in der Pressemitteilung der Polizei steht. Wir werden den Link dazu in die Kommentare posten. Auch über seine Beisetzung wissen wir nichts. Und die Coronabeschränkungen lassen aktuell kein großes Tamtam zu, aber das hätte er eh nicht gewollt. Wahrscheinlich würde er uns schon für diesen Post verfluchen, weil es ihm zu viel Aufmerksamkeit ist. Es tut uns leid dass wir nicht alle von Euch persönlich informieren konnten, aber die Liste derer die ihn mochten und liebten wäre zu lang gewesen. Leb wohl Schu, du wirst immer mit uns reisen.
  13. Wenn Du meinen Beitrag mit der Erklärung wie das Problem des zu schnellen Blinkers aufmerksam durchliest wirst Du dort auch einen Link finden der Dich zu Amazon führt.
  14. Zum Verkauf steht ein Satz Teil-LED Rückleuchten aus einem smart Fortwo 453. Die Rückleuchten sind 6 Monate alt und haben weder Schäden noch Kratzer. Dir Blinker sind mit Folie getönt, auf wünsch kann diese von mir entfernt werden. In den Blinkerkammern sind OSRAM Diadem Chrom Leuchtmittel verbaut, also kein störender Orangener Fleck. Die Leuchtmittel in den Kammern der Rückfahrleuchten sind ebenfalls dabei. Versand ist für 7€ natürlich möglich, PayPal ist vorhanden. Da es sich um einen Privatverkauf handelt sind jegliche Gewährleistung, Garantie oder Rücknahme ausgeschlossen. Preis liegt bei 150€ für den Satz
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.