Jump to content
Steve1983

Elektronik-Problem bei starken Regen

Empfohlene Beiträge

Moin,

ich habe bei meinem 450er CDI (2006) folgendes Problem: Wenn es stark regnet,

ruckelt er manchmal kurz und dabei wird die Tachobeleuchtung und das Abblendlicht kurz schwächer.

Meistens hält es nur kurz an und immer nur bei stärkeren Regen.

Habt ihr vielleicht eine Idee, was das sein könnte?

 

Gruß Stefan

bearbeitet von Steve1983

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Feuchtigkeit Seitenscheiben kontrollieren ob sie dicht sind, unter dem Fahrersitz Elektrobox kontrollieren so fern es die beim Diesel gibt. 

Waren so die ersten verdächtigen. 


Achtung !!! Aus meinem Gedanken wird wissentlich Scharf getextet!!

Wann ist ein Motorradreifen gut?? Wenn man mit den Ohrwascheln am Asphalt kratzt , dann taugt das was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Schwarzermann:

unter dem Fahrersitz Elektrobox kontrollieren so fern es die beim Diesel gibt. 

 

Falls Du damit die Relaisbox unter dem Sitz meinst, so gibt es diese beim Diesel auch.

Allerdings wie beim Benziner nur bis Baujahr Ende 2002, das hat nämlich nix mit Benziner/Diesel zu tun, sondern mit dem Unterschied ZEE Smart bis Ende 2002 oder SAM Smart ab 2003.

Und da es sich hier um einen 2006er handelt, besitzt der die Relaisbox garantiert nicht mehr.

Hört sich irgendwie logisch an, gell! 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich frage mich allerdings, ob das nicht ein Regeleingriff des ESP Systems ist, der da zu spüren und auch im Scheinwerferlicht zu sehen ist. Es ist ja bekanntermaßen so, daß bedingt durch die große Stromaufnahme bei Regeleingriffen die Bordspannung sinkt, was durch geänderte Helligkeit der Scheinwerfer sichtbar ist.

Was allerdings genau das Problem ist, ob gerissene ABS Zahnkränze auf den Antriebswellen oder Probleme in der Verkabelung, die bei Feuchtigkeit durch Kriechströme, Kontaktprobleme oder ähnliches auftreten, die Ursache sind, das müsste dann schon am lebenden Objekt untersucht werden. Das wäre aus der Ferne spekulativ.

Aber daß es ein Regeleingriff des ESP ist, dessen bin ich mir ziemlich sicher.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner ist auch Bj.2006 und da war die Frontscheibe links unten (Fahrerseite) undicht und Wasser ist

direkt auf das SAM getropft.  

Unter der Dichtung ist eine Naht die im Laufe der Jahre undicht wurde...


Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit der Frontscheibe ist eine gute Idee.

Augenscheinlich konnte ich bei der Sam nichts feststellen, aber das Problem tritt ja immer bei Regen auf.

Erstmal Danke für eure schnelle Hilfe, ich werde die Frontscheibe komplett tauschen lassen.

bearbeitet von Steve1983

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unter dem Amaturenbrett ist eine Stoffverkleidung die du mal abnehmen solltest und den Teppichmal vorziehen.

Mit einer guten Taschenlampe leuchte den Bereich hinter und oberhalb der Pedale und hinter dem SAM ab.

Achte dabei auf Spuren von fließendem Wasser und ob der Teppich auf der Unterseite feucht ist.

Das Wasser könnte sogar bis vor den Sitz kommen, ohne das der auf der Oberseite feucht ist.

Zumindest war es an meinem Auto so gewesen.


Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Steve1983:

ich werde die Frontscheibe komplett tauschen lassen

Kann man machen. Ich würde trotzdem das Problem erstmal vollständig diagnostizieren. Ist die vorhandene Scheibe noch original? Nachträglich getauschte Scheiben neigen eher zu Undichtigkeit als die originalen, weil im Werk sorgfältiger gearbeitet wird als in der Scheibentauschbude.


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Feuchtigkeit hatte ich eh meine Probleme, dass hatte den Vorbesitzer wohl nicht interessiert.

Unter dem Teppich der Fahrerseite hat bereits Rost angesetzt, beifahrerseite war auch feucht, sowie unter dem Teppich von der Motorenklappe. Die Dreicksfenster waren undicht und wurden neu abgedichtet, sowie die Türgummis von der Fahrer- und Beifahrertür erneuert. @FunmanDie Frontscheibe ist noch Original und scheint auch dicht zu sein. @stuhlfahrerDie genannten Bereiche habe ich mal ausgeleuchtet und konnte keine Spuren von Feuchtigkeit feststellen. Der Teppich von der Fahrerseite war ja so feucht, dass sich da bereits Rost gebildet hat. Deswegen wurden auch die Türdichtungen erneuert, sowie die Dreiecksfenster abgedichtet. Seitdem ist es mit der Feuchtigkeit auch deutlich besser geworden. Meinst du vielleicht, könnte dennoch die Frontscheibe sein? Meine nächste Idee wäre sonst, mal die Frontverkleidung abzubauen und da mal zu schauen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn der Wasserkastenablauf verstopft wäre was aber selten ist wäre auf der Beifahrerseite Wasser.

Viel häufiger ist Tatsache eine undichte Frontscheibe genau über der Zentralelektrik.

Da musst du von innen nach oben gucken, von aussen siehst du das nicht. Da hilft es nicht die Nase zu demontieren.

Manchmal ist auch schon die Scheibe in dem Bereich milchig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Steve1983:

Die genannten Bereiche habe ich mal ausgeleuchtet und konnte keine Spuren von Feuchtigkeit feststellen. Der Teppich von der Fahrerseite war ja so feucht, dass sich da bereits Rost gebildet hat. Deswegen wurden auch die Türdichtungen erneuert, sowie die Dreiecksfenster abgedichtet. Seitdem ist es mit der Feuchtigkeit auch deutlich besser geworden. Meinst du vielleicht, könnte dennoch die Frontscheibe sein? Meine nächste Idee wäre sonst, mal die Frontverkleidung abzubauen und da mal zu schauen.

Wie Outliner schon sagte, die Front abbauen hilft dir nicht, da guckst du nur von Außen auf die Spritzwand. 

Wenn Wasser an der Scheibe eindringt, was auch immer wieder mal bei anderen 450er vorgekommen ist, ist es da, wo es von der A-Säule zu Steg zum Lüftungsgitter übergeht. Dort ist auch eine "Naht". Dort staut sich gerne Wasser nach Regen/Autowäsche usw. die Klebemasse wird brüchig oder/und es fängt an zu rosten und das Wasser dringt in den Innenraum.

Nehm mal einen dicken Schraubenzieher und hebe von Außen dort in dem bereich mal die Dichtung vorsichtig an, nimm einen feuchten Lappen und wisch auch unter der Dichtung mal durch um vieleicht Rostblasen zu entdecken. 

 

So und den Bereich schau dir jetzt mal von Innen an, dafür must du mit dem Bauch nach Oben in den Fußraum damit du dort den richtigen Bereich findest. Ich weiß das das nicht einfach ist, aber sonst kannst du das nicht sehen. 

Es sei denn du baust das Amaturenbrett aus, dann kannst du das entspannt von Oben betrachten... 


Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb stuhlfahrer:

Dort ist auch eine "Naht". Dort staut sich gerne Wasser nach Regen/Autowäsche usw. die Klebemasse wird brüchig oder/und es fängt an zu rosten und das Wasser dringt in den Innenraum.

Nehm mal einen dicken Schraubenzieher und hebe von Außen dort in dem bereich mal die Dichtung vorsichtig an, nimm einen feuchten Lappen und wisch auch unter der Dichtung mal durch um vieleicht Rostblasen zu entdecken. 

Darum habe ich eine alte Bankkarte unter die Dichtung geschoben, genau mittig unten an der Scheibe und einen etwa 4mm breiten Steg aus der Dichtung geschnitten.

Nur wenig in den "dicken" Bereich hinein, aber die untere "dünne" Lippe komplett abgeschnitten (logisch).

Seit dem steht kein Wasser im Gummi, man sieht es beim Autowaschen wie das Wasser dort hinausläuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 3.1.2022 um 21:20 schrieb Outliner:

..genau mittig unten an der Scheibe und einen etwa 4mm breiten Steg aus der Dichtung geschnitten.

Nur wenig in den "dicken" Bereich hinein, aber die untere "dünne" Lippe komplett abgeschnitten (logisch).

Seit dem steht kein Wasser im Gummi, man sieht es beim Autowaschen wie das Wasser dort hinausläuft.

Hallo Outliner,

hast Du von dem einschneidenden Vorgehen vllt ein Photo?

..ist der "Ausschnitt" von vorne (auf silberner Tridion) sehr deutlich zu sehen?


grandstyle ´06, 2nd Gen, 450 CDI, dark green metallic, Leder beige

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Foto kann ich morgen machen. Habe ne schwarze Tridion, da fällt das kaum auf.

Aber selbst bei einer Silbernen würde ich für mich feststellen: Die Form folgt der Funktion!😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, super!

..ein schneller Schnappschuss würde ja reichen 👍


grandstyle ´06, 2nd Gen, 450 CDI, dark green metallic, Leder beige

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Here you are...

Smart Dichtung Frontscheibe Schnitt.jpg


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich werde das mit einer Lochzange machen , die ich eh schon zum Dichtungen Schnitzen habe.


Achtung !!! Aus meinem Gedanken wird wissentlich Scharf getextet!!

Wann ist ein Motorradreifen gut?? Wenn man mit den Ohrwascheln am Asphalt kratzt , dann taugt das was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Funman:

Here you are...

 *THX*

..mittig, direkt über der Scheibenwaschdüse an der tiefsten Stelle 👍


grandstyle ´06, 2nd Gen, 450 CDI, dark green metallic, Leder beige

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Aktuell beliebt

  • Der letzte Post

    • Wie mir (dir vielleicht nicht) der Temperatur-Sensor verrät, liegt die Motor-Temperatur zwischen 2 und 3 Eiern, also etwa zwischen 60 und 80°C. Das ist für mich der entscheidende Punkt. Ich habe zwei getestete, intakte, originale Thermostate, fahre die Kiste jetzt über 1,5 Jahre über 7 tkm bei völlig unterschiedlichen Witterungsverhältnissen und bin zufrieden damit - auch wenn dies völlig außerhalb deiner Vorstellungskraft liegen sollte.   
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      148.327
    • Beiträge insgesamt
      1.529.678
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.