Jump to content
Lajess

Bei laufendem Motor keine Gänge

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

unser Auto ist beim Schalten in den Rückwärtsgang ausgegangen. Seit dem gingen keine Gänge mehr rein. Den Aktuator haben wir gewechselt. Seit dem geht bei eingeschalteter Zündung wieder alles. Aber nicht wenn der Motor läuft. Daraufhin hat Mercedes ausgelesen. 
Sie denken es ist das Getriebesteuergerät.

Ich hänge mal das Ausleseprotokoll an.

Vielleicht weiß ja tatsächlich jemand was los ist. 

 

 

 

E560B8CD-11B0-40BE-A980-82967628067A.jpeg

A2D082A8-124D-4EE2-95D5-2B1FF23EF5D7.jpeg

B8A2BB3D-74F9-457A-9175-66B400D88A5C.jpeg

bearbeitet von Lajess

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn das Schalten bei stehendem Motor geht und bei laufendem nicht, dann kann es natürlich nicht das Steuergerät sein, denn das repariert sich ja nicht ständig wieder von selbst. Das ist das typische Symptom, wenn die Kupplung nicht trennt. Ursache kann ein defekter Kupplungsaktuator sein, oder ein anderer Defekt an der Kupplung.

 

Wiviele Kilometer ist die Kupplung schon gelaufen?

 

Vor wenigen Tagen hatten wir hier schon mal das gleiche Fehlerbild, leider bisher ohne Ergebnis.

 

Oh, ich sehe gerade, das warst ja du selbst.


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau den Aktuator haben wir getauscht. Das ist doch mal eine tolle Aussage. Dann lasse ich die Finger von dem Steuergerät und schaue das ich eine neue Kupplung bekomme. Die Kupplung muss auf kurz oder lang ja eh mal getauscht werden. 
Aber ich hatte noch ein wenig weiter gefragt ob das möglichst wahrscheinliche zu tauschen und keinen Teiletausch zu betreiben bis er irgendwann wieder läuft. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist sehr richtig, aber verlasse dich nicht nur auf meine Meinung, ich bin da eher Ahnungslos. Daß das Steuergerät mit der Diagnose nicht erreichbar ist, ist schon komisch und sollte ebenfalls abgeklärt werden.


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir sagte jetzt noch jemand anders, das es vermutlich die Kupplung ist und das neue Update wohl sehr kleinlichst auf Verschleiß reagiert und dann Fehler raushaut. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich weiß zwar nicht was das für ein Smart ist, jedoch die Fehler könnten gleich sein bei dem und meinen 450er dieseln...

  • Also, das einfachste wäre Öl im Stecker vom Aktuator. Abziehen, Bremsenreiniger, dann ausblasen dann Kontaktspray. Dann funktioniert es Wieder. Das Öl kommt dann fast immer von einem defekten Turbo. Also die Rumpfgruppe tauschen. Benötigt wird hierzu ein Proxxon 10mm Gabel Ratschenschlüssel... also bei mir zumindest.
  • Dann den Aktuator Lösen und leeeeeeeicht andrücken. Da darf kein Spiel sein. Auch kann es natürlich sein, das der Hebel vom Andrücklager (so eine Kugelpfanne) defekt ist. Meist durch mangelnde Wartung hat sich der Druckbolzen da durchgekämpft...
  • Und leider, wie schon beschrieben die Kupplung. Ein sehr teurer Spaß beim Diesel. Die Kupplung ist selbstnachstellend und nur im Kompletten beim Diesel zu wechseln. Nicht grade leicht. Musste sogar eine Nuss aussen abdrehen damit ich die 4 Schrauben (beim Benziner 3) lösen konnte.
  • Der Supergau sind die Steckverbindungen unter dem Fahrersitz die für Getriebe usw. verantwortlich sind. Viel Spaß beim Fehlersuchen... ausser man ist Autoelektriker...

Gruß Spartaner

bearbeitet von Spartaner 3l?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten schrieb Funman:

Daß das Steuergerät mit der Diagnose nicht erreichbar ist, ist schon komisch und sollte ebenfalls abgeklärt werden.

 

Im ersten Ausdruck ist das Steuergerät doch mit einem gespeicherten Fehler zu sehen (N15/6  Steuergerät automatisiertes Schaltgetriebe). Scheint wohl doch ansprechbar zu sein.

Vielleicht müsste man erst mal klären, was die Aussage "da die Steuerung nicht „angewählt“ werden konnte" aus dem anderen Thread genau bedeutet.

 

 

vor 18 Minuten schrieb Spartaner 3l?:

ich weiß zwar nicht was das für ein Smart ist

 

451 Benziner

bearbeitet von 450-3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb Spartaner 3l?:

Also, das einfachste wäre Öl im Stecker vom Aktuator. Abziehen, Bremsenreiniger, dann ausblasen dann Kontaktspray. Dann funktioniert es Wieder. Das Öl kommt dann fast immer von einem defekten Turbo. Also die Rumpfgruppe tauschen.

Warum sollte Öl im Stecker zu Fehlfunktionen führen? Öl isoliert bestens und es gibt Steuergeräte in Öl, z.B. in Mercedes Automatikgetrieben, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Und Kontaktspray ist auch nur Öl.

 

Wie soll Öl vom Turbo zum Stecker des Aktuators kommen? Der ist doch auf der anderen Seite des Getriebes, so ungefähr.

 

Und wie soll Öl aus der Rumpfgruppe des Turbos überhaupt nach draußen kommen, die Rumpfgruppe ist doch in den Krümmern verbaut? Fragen über Fragen.

 

vor 32 Minuten schrieb Spartaner 3l?:

Ein sehr teurer Spaß beim Diesel.

Warum, ist die Kupplung beim 450 Diesel teurer als beim 450 Benziner? Ist zwar nicht baugleich, aber der Aufwand für den Austausch ist doch vergleichbar, oder nicht? Und die Teile auch, wenn man von zufälligen Sonderposten absieht.

bearbeitet von Funman

705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich meinte ja nicht den Austausch.... Die Kupplung meinte ich... Die Diesel kostet ein Heiden Geld, die vom Benziner nur die Hälfte, also quasi Halbheide^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja... Kontaktspray nur öl... vielleicht hilt da sogar google... Ich hab das 5 Jahre Lang gelernt...

Wie weiß ich jetzt auch nicht.... aber bei 3 von meinen Smarts ist es so^^ Abgas drückt auf das Schaufelrad und treibt es so an, überdruck. Der geht richtung Auspuff, wenn er kann halt auch irgend wo anderst hin. Und genau dabei wird das Öl halt in den Ansaugtrakt gedückt wo ein Schaufelrad sitzt das Quasi einen Sog in Richtung Öllager erzeugt. Ist bei fast allen Turbo so, ausser man hat einen Kompressor, welcher aber kein Turbo ist. Naja, oder ein Rennauto das Kugelgelagerte Turbos hat. Aber das ist glaub ich eher sehr selten.

Joa, und wie kommt das Öl nach aussen. Hm... ich hab keinen dichten Smart wo im Ladeluftkühler bis zum Turbo nix rauskommt.... hab aber auch nur 4 davon, vielleicht gibt es auch so Oldis die dicht sind...

Nur mal so bildlich. Der Druckausgang vom Turbo geht auf einen Schlauch, der ist etwas merkwürdig fest gemacht. Dieser Schlauch geht dann Richtung oben zu dem Ladeluftkühler. Und genau da steckt das Problem oder auch Glück... Solange dieser Luftstrom vorhanden ist, wird Öl nach oben mitgezogen. Öl ist natürlich schwerer als Luft und deshalb wird in diesem Schlauch der nach oben geht schon etwas Öl abgesondert fließt aber noch nicht vollends zurück zum Turbo. Aber es langt das die Dichtung die aus Gummi ist sich etwas auflöst. Der Rest wird durch den zumeist undichten Ladeluftkühler abgedrückt.

Dieses Öl wird dann während der Fahrt zerstäubt und in dem Fahrtwind abgewandten Seiten wo ein Unterdruck (Aerodynamik hebt sogar Jombojets hoch) nach vorne gezogen. Dort auch wegen dem etwas geringerem Luftdruck wird das Öl dann wieder abgeschieden und genau da ist dann das Kabel für den Aktuator.... Das ist dann so richtig triefig voller Öl das dann irgendwann für eine Kontaktschwierigkeit führt. Entweder komplett oder ein zu hoher Widerstand, was dann zu merkwürdigen fehlern führt. Auch Abs leuchtet dann gerne mal auf... Die berüchtigten 3 Striche im Display zeigen sich dann nicht und man hat keinen Plan warum nix mehr geht...

Sonst noch fragen offen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im übrigen kenn ich mich, weil ich nur die 450er hab, nicht mit den 451ern aus. Aber wenn man den 450e. r anschieben möchte, und die Räder sich drehen, dann geht ja auch nix weil kein Gang eingelegt werden kann. Sieht böse nach Kupplung aus. Ich weiß aber nicht genau ob beim 451er nur die Druckplatte getauscht werden kann. Da sind so Federn die sich Lahmen können. Scheibe und Druckplatte dürfte nicht so teuer sein. Und natürlich auch Ausrücklager und hebel wechseln. Aus irgend einem Grund müssen die Federn (Naja, eigentlich ist es nur eine große Tellerfeder mit vielen Schlitzen) ja lahm geworden sein wobei dann die Kupplungsbeläge verdampfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb Spartaner 3l?:

die Hälfte

300 Euro vs. 300 Euro. 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kupplung Benzin: https://www.motointegrator.de/artikel/414902-kupplungssatz-sachs-modul-kupplung-3089-006-033?gclid=EAIaIQobChMI6vrzv6-J9QIVH4xoCR3GPwjwEAQYAiABEgLCV_D_BwE

Kupplung Diesel:https://www.motointegrator.de/artikel/81850-kupplungssatz-sachs-modul-kupplung-3089-000-010

Und du hast recht, die Preise sind nicht so legendär unterschiedlich. Als ich danach suchte war keine unter 480 Euro für den Diesel zu bekommen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Funman:

Warum sollte Öl im Stecker zu Fehlfunktionen führen?

 

Moin Hajo,

 

ganz einfach - das Öl bleibt nicht dort wo es ist, sondern wandert vom Stecker die Leitungen entlang. Die Isolierung der Kabel ist nicht ölresistent und im Laufe der Zeit wird es brüchig. Es kann zu Kurzschlüssen zwischen den Leitungen kommen, weil die Leitungen in Fahrzeugen immer wieder in Bewegung sind.

 

Gruß

Marc


spacer.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Spartaner 3l?:

die Dichtung die aus Gummi ist sich etwas auflöst. D

Welche Dichtung? Bei meinen Smarts ist zwischen Turbo und LLK nirgendwo eine Dichtung. Und auch nirgendwo sonst eine, die nicht ölbeständig wäre. 

 

vor 4 Stunden schrieb Spartaner 3l?:

Das ist dann so richtig triefig voller Öl

 

Mehrere meiner Smarts waren triefig, triefiger gehts gar nicht mehr. Aber IM Stecker war nie Öl. Der ist nämlich gut abgedichtet. 

 

vor 4 Stunden schrieb Spartaner 3l?:

für eine Kontaktschwierigkeit führt.

 

Warum? Ich öle und fette alle Kontakte und habe deshalb nie Kontaktschwierigkeiten. 

 

vor 4 Stunden schrieb Spartaner 3l?:

Sonst noch fragen offen?

Ja, siehe oben. 

 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Öl im Stecker ist egal, Öl in Steuergeräten oder eben Aktuatoren die Messeigenschaften haben nicht.

Und schon wieder muss ich einen Bogen schlagen zu anderen Herstellern. In einem Typ des Land Rover Defenders gibt es extra ein Nachrüstset was zwischen den Motorkabelbaum und das Steuergerät kommt, quasi eine Ölsperre.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Zimmer ist kein Blöder! Mal eine gute Adresse in der Youtube-Welt! Mit dem würde ich gern mal schrauben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Outliner:

Der Zimmer ist kein Blöder!

 

...einer der Wenigen Youtuber, bei dem ich alles nachvollziehen und dabei jede Menge lernen kann - leider schraubt er nicht an Smarties herum. 😁

 

 


spacer.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe schon so viele Videos gesehen wo ich mir an den Kopp fasse, aber bei dem noch nie.

Speziell beim Smart gibts ne Menge Blödsinn. Zumal gerade beim 450er nahezu jedes Problem schon mal da war.

Man muss nur wissen wo man gucken muss. Und gerade da ist dieses Forum auch ohne bewegte Bilder eine Bank!

Es gibt nichts Vergleichbares im Netz!

Ich habe hier soviel gelesen und auch anwenden können seit 2007, Hilfe erfahren, Tipps bekommen.

Und auch Bekanntschaften geschlossen die mir geholfen haben oder wo ich helfen konnte.

Da muss YT erstmal rankommen!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Spartaner 3l?:

ich hab keinen dichten Smart wo im Ladeluftkühler bis zum Turbo nix rauskommt...

aber ich. Das mit deim Öl außem Turbolader (Welle) stimmt nicht wenn das Teil in Ordnung ist. Ein Turbo verbraucht kein Öl. Da drückt sich nichts außen raus. Ich habe bei meim 450er Benziner die Kurbelgehäuseentlüftung ist Freie gelegt. Somit verbrennt er nur noch reine Luft und Benzin. Und seit 50.000km ist im Ansaugtrakt nicht ein Tropfen Öl. Staub trocken alle Teile.

Das Öl / Ölnebel was du meinst kommt NUR von der Kurbelgehäuseentlüftung.

 

bearbeitet von Smart911a

andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur wenn der Turbo fit ist, und das ist er oft nicht wegen Fehlbehandlung. Ansonsten hast du schon einen gewissen Öleintrag, auch wenn sich das in der Leistung nicht direkt bemerkbar macht.

Dass die Entlüftung eine Fehlkonstruktion ist füllt Seiten hier, aber so wirklich bis auf Totlegen oder ins Freie blasen ist noch niemand wirklich schlau geworden wie man das Problem umweltverträglich UND motorschonend umsetzen kann.

Noch nicht. 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

doch das Filtersystem von Mann & Hummel (ProVent 100 Ölnebelanscheider) , hatte den Ölnebel im Griff. Hatte das ein Jahr eingebaut. Ging aber nicht gescheid weil sich das aus Platzgründen nicht gescheid realisieren läst.  Und 100% ist es auch nicht. Eher so 95%. Und wartungsintensiv.

bearbeitet von Smart911a

andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb Outliner:

Nur wenn der Turbo fit ist, und das ist er oft nicht

meiner ist seit 60.000km dicht...und fit. Und das wird er auch bleiben weil Turbolader keine Verschleißteile sind. Sie gehen meist defekt durch Ölschmiermangel, Fremdkörperkontakt, Überdrehung / Überhitzung durch falsches tunen. ...sind so die meisten Ursachen.

bearbeitet von Smart911a

andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das meine ich ja. Wenn man den Turbo neu einbaut hält der auch so lange wie der Motor. Meist haben die Dinger aber schon einen Knacks weg vom Vorbesitzer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.