Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen!

Seit einigen Jahren fahre ich nun schon meinen kleinen Smart 4two 0,8 cdi BJ 2005 mit jetzt 111´000 km.

Bisher immer alles ohne Probleme. Jetzt habe ich folgendes Problem - Bei niedriger Geschwindigkeit so 25-50km/h höre ich ein seltsames metallisches Geräusch unter dem Fahrzeug. Es klingt als ob man ein Stahlseil irgendwo gegen klopft und es in Schwingung gerät. Gebe ich Gas - Geräusch weg. Geh ich runter vom gas und lasse Ihn rollen und runterschalten kommt das Geräusch wieder. unter 20km/h ist nix. Über 50km/h auch nichts. Ich meine mir auch einzubilden das die Schläge auch ans Gaspedal abgegeben werden und ich das spüre wenn der Fuß drauf ist. Kann natürlich auch sein das das irgendwo anders dagegen klopft und ich mir das nur einbilde. Ich war nun heute im SC und die meinten vorne links sei ein Bremsbelag gebrochen. Schwups Smart auf die Bühne und ja der Belag war zwar nicht gebrochen aber echt runter und fertig. Ich, 400 Tacken ärmer, steige ein fahre gemütlich nach Hause in meine 30er Zone und Schwups das Geräusch ist wieder da. Gleich mal beim SC beschwert dass man wohl keine Probefahrt gemacht hat um das zu kontrollieren.

Jetzt meine Frage ob vielleicht hier jemand eine Idee hat was es sein könnte? Bevor die mich im SC noch arm machen und ich die zumindest auf ne Spur bringen kann. 

Das Handbremsseil ist es mal nicht - die funktioniert tadellos.

Schon mal vielen Dank!

  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb NocheinKilometer:

Ich, 400 Tacken ärmer, 

 

Was haben die denn da um Himmels willen getrieben? 😳

Sind da die Bremsscheiben wenigsten auch gleich dabei oder sind das nur die Beläge? 🤔

 

Von häufigsten Fehlerbild am Smart haben die wohl auch noch nie etwas gehört, das wäre nämlich mein Verdacht.

Wenn Du auch noch Helligkeitsschwankungen des Scheinwerferlichts bei Dunkelheit sehen würdest, würde dies meinen Verdacht erhärten.

Auf den Antriebswellen des Smarts befinden sich nämlich Zahnkränze und die rosten schon ab Werk wie der Teufel.

Diese Zahnkränze sind nun auf die Wellen aufgeschrumpft, d.h. sie stehen schon von vornherein unter einer mechanischen Spannung.

Wenn sie nun stark korrodieren, dann wird zum einen durch die Korrosion das Material geschwächt, in dem Spalt zwischen Ring und Anriebswelle blüht dann auch der Rost und erhöht die mechanische Spannung noch, bis der Ring irgendwann an einer Stelle bricht und aufreisst.

An dieser Bruchstelle bildet sich dann ein etwas größerer Zahnabstand, der dann die ABS- bzw. ESP Steuerung durcheinander bringt.

 

Während bei älteren Smarts vor 2003 ohne ESP vom Fehlerbild her bei niedrigen Geschwindigkeiten das ABS beim Bremsen anspricht, sind die Auswirkungen beim echten ESP System ab 2003 etwas anders.

Das ESP System des Smart ist ja in der Lage, eingeninitiativ Bremsvorgänge zu initiieren, um z.B. ein schleuderndes Fahrzeug wieder in die Spur zu bekommen. Hierzu ist extra eine Servopumpe eingebaut, die Bremsdruck zu einzelnen Rädern aufbauen kann, auch ohne das der Fahrer überhaupt mit dem Fuß auf dem Bremspedal steht. Und die charakteristischen Auswirkungen eines defekten Zahnkranzes mit dem geänderten Zahnabstand ist dort genau die, daß in einem bestimmten Geschwindigkeit das ESP System kurze Bremsvorgänge einleitet, das spürt man dann bis ins Pedal.

Und durch die hohe Stromaufnahme der Servopumpe wirkt sich das bis in die Bordspannung bzw. die Helligkeit der Scheinwerfer aus.

 

Deshalb sollten mal ganz schnell die Zahnkränze auf den Antriebswellen dahin gehend kontrolliert werden!

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da bei Smart allerdings im Gegensatz zum Zubehörhandel die Zahnkränze nicht einzeln lieferbar sind, werden dort beim 450er Smart die kompletten Antriebswellen ausgetauscht. 😳

Wenn Du für die Bremsbeläge und die zweifelhaften Fehlersuchen dieser Amateure schon 400.- EURO bezahlt hast, dann kostet der Austausch der Antriebswelle bestimmt ein kleines Vermögen und übersteigt vermutlich den Zeitwert des Smart!

 

Daß die das im SC nicht wissen bzw. diagnostizieren können, verwundert mich dann hingegen überhaupt nicht, immerhin ist das ein bekanntes Problem, das nun seit fast 20 Jahren die Spatzen von den Dächern pfeifen und in den Foren ist es ebenfalls bestens bekannt!

Aber da in einem SC gemeinhin Demenz herrscht, vergessen die über Nacht immer alles, was am Vortag war! 🙄

 

Du kannst ja mal schreiben, aus welcher Gegend Du kommst, evtl. gibt es ja einen der empfehlenswerten Betriebe bei Dir in der Gegend, die kundenorientierter und günstiger, gleichzeitig auch um ein Vielfaches kompetenter arbeiten als jedes SC! 😉

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwie erinnert mich diese Geschichte an die Erlebnisse von Murkel in diesem Beitrag!

Allerdings haben sie der nur 200.- EURO für Scheiben und Beläge abgeknöpft, ist aber auch schon 9 Jahre her.

Aber natürlich war das vollkommen umsonst, aber selbstredend nicht kostenlos! 😉

 

Allerdings war das denen dann doch noch so peinlich, daß sie die folgende Reparatur der Antriebswelle tatsächlich nicht mehr in Rechnung gestellt haben! Wenigstens etwas!

Ich würde mich als Werkstatt schon in Grund und Boden schämen, wenn ich von einem allseits seit Jahrzehnten bestens bekannten Problem nix weiss und der Kunde muß die Diagnose dazu aus dem Internet raus suchen! 🙄

Aber vielen Werkstätten ist ja überhaupt nix peinlich, das sieht man dann schon an dieser Geschichte!

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Ahnungslos:

Irgendwie erinnert mich diese Geschichte an die Erlebnisse von Murkel in diesem Beitrag!

Allerdings haben sie der nur 200.- EURO für Scheiben und Beläge abgeknöpft, ist aber auch schon 9 Jahre her.

Aber natürlich war das vollkommen umsonst, aber selbstredend nicht kostenlos! 😉

 

Allerdings war das denen dann doch noch so peinlich, daß sie die folgende Reparatur der Antriebswelle tatsächlich nicht mehr in Rechnung gestellt haben! Wenigstens etwas!

Ich würde mich als Werkstatt schon in Grund und Boden schämen, wenn ich von einem allseits seit Jahrzehnten bestens bekannten Problem nix weiss und der Kunde muß die Diagnose dazu aus dem Internet raus suchen! 🙄

Aber vielen Werkstätten ist ja überhaupt nix peinlich, das sieht man dann schon an dieser Geschichte!

Ich werde morgen mal mit den Herrschaften im SC telefonieren und mal sehen was Sache ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus welcher Gegend Du kommst, könntest Du uns aber trotzdem verraten! 😉

 

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Ahnungslos:

Aus welcher Gegend Du kommst, könntest Du uns aber trotzdem verraten! 😉

Oha Sorry - zu schnell gelesen und überlesen - Region Augsburg 😀

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Meinung zu den Herrschaften im SC kennst Du ja nun auch.

Da gibt es wesentlich bessere, kompetentere und günstigere Werkstätten als die!

Natürlich handverlesen und regional sehr unterschiedlich.

Da sind nicht solche Chaotenbuden wie PitStop oder ATU damit gemeint, sondern auf Smart spezialisierte Etablissements, in denen teilweise sogar ehemalige SC Mitarbeiter tätig sind, die froh sind, dem Joch und dem Druck zur Materialschlacht ihrer ehemaligen Arbeitgeber entronnen zu sein! 

 

In bzw. um Augsburg wäre zum Thema Smart das Autohaus Frosch eine Alternative.

Allerdings habe ich mit denen noch keine Erfahrungen gemacht.

Deshalb kann ich da nix zu sagen, habe aber schon positive Meinungen gehört.

Daher ohne Gewähr!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die größte Problematik bei der Arbeitsweise von Smart ist die, daß die zwar eine komplett neue, sündhaft teure Antriebswelle einbauen, mit dieser aber das grundsätzliche Problem der Unterrostung trotzdem nicht behoben ist.

Im Zubehörhandel gibt es diese ABS Zahnkränze mittlerweilen für günstiges Geld zu kaufen.

Und die sind vom Material um Welten besser als das, was ab Werk montiert wurde!

 

Die Antriebswelle muß natürlich trotzdem ausgebaut und gründlich entrostet werden, das ist klar. Anders geht es nicht,´.

Aber diese Ringe werden dann auf die Antriebswelle aufgeklebt, das hat den Vorteil, daß der Luftspalt zwischen Welle und Zahnkranz durch Klebstoff verschlossen ist und deshalb der Zahnkranz nicht unterrostet werden kann.

Außerdem wird er beim Kleben schon im Gegensatz zu der Serienwelle spannungsfrei montiert, er steht also in Relation zu den Serienwellen nicht unter Vorspannung. Das hält normalerweise ewig! 🙂

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grade beim Stöbern im Forum noch mal ein Etablissement für Smart im Raum Augsburg gefunden und zwar dieses hier!

Der Name allein legt schon die Messlatte ziemlich hoch, aber die Rezensionen, die man ja auch immer ein bißchen mit Vorsicht geniessen muss, scheinen dies zu bestätigen! 🙂

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.9.2021 um 19:11 schrieb NocheinKilometer:

Ich werde morgen mal mit den Herrschaften im SC telefonieren und mal sehen was Sache ist.

 

Es ist hier übrigens nicht verboten, Rückmeldungen zu geben! 😉

Sonst ist es mal wieder viel Aufwand für nix! 🤥

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim frosch war ich tatsächlich mal. Nette kleine Werkstatt mit Interesse am Erhalt der alten Dinger. Auf dem 400km Weg nach Augsburg hab ich den seegerring am wastegate eingebüßt (natürlich direkt nach 100km) und bin mit gefühlt 20 PS weiter bis zum Ziel. Während der Woche in Augsburg völlig unkompliziert kurz vor Feierabend die Reparatur für nix, gratis und nette Unterhaltung bekommen. 

So wie es dort aussieht haben die echt Interesse am Smart. Ich würde wieder dort hin, auch für mehr als nen seegerring. Ist aber nicht meine Region. 

bearbeitet von MBNalbach

fortwo cabrio, bj 06/00, 600er

fortwo cabrio, bj 09/01, CDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb MBNalbach:

Nettes kleines Establishment

 

Naja, Establishment ist dann aber wieder was ganz anderes! 😉

Deshalb schreibe ich ja immer Etablissement.

 

Früher zu meiner Jugendzeit gab es den geflügelten Spruch in den Kommunen:

Wer zweimal mit derselben pennt, gehört schon zum Establishment!   😊

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das steht da gar nicht 😬😊


fortwo cabrio, bj 06/00, 600er

fortwo cabrio, bj 09/01, CDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das passiert schnell.. Wie nett von der Werkstat, wie toll die dem Geräusch nach gegangen sind.. "Ja müssten die Bremsen sein, die sind ja auch runter.. Ach ne doch nicht, aber sie fahren wieder sicher."

Stumpfe Mehrwert Generierung vor Problemlösung/ Service am Kunden findet man leider häufig...

 

Bei mir war es der Auspuff !!

Der war zum Krümmer hin lose und hat gewackelt.. War sehr überrascht, weil er überhaupt nicht lauter war als sonst..

 

Bin an der Hebebühne unterm Auto von vorne bis hinten alles abgegangen.. Nach 10min hinten angekommen, fand ich den losen Auspuff...hab dran gewackelt und bin dann dem Grund des wackelns hinterher... einfache visuelle/ mechanische Prüfung am KFZ.. Sollte ne Werktatt auch können 😛

bearbeitet von Nollepiet

ein schwarzes, turbogeladenes, 2 sitziges Cabrio mit Heckmotor und Heckantrieb :)

 

450er Cabrio, Bj 99, ~170tKm, Benzin 600ccm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.9.2021 um 18:32 schrieb NocheinKilometer:

Jetzt habe ich folgendes Problem - Bei niedriger Geschwindigkeit so 25-50km/h höre ich ein seltsames metallisches Geräusch unter dem Fahrzeug. Es klingt als ob man ein Stahlseil irgendwo gegen klopft und es in Schwingung gerät. Gebe ich Gas - Geräusch weg. Geh ich runter vom gas und lasse Ihn rollen und runterschalten kommt das Geräusch wieder. unter 20km/h ist nix. Über 50km/h auch nichts. Ich meine mir auch einzubilden das die Schläge auch ans Gaspedal abgegeben werden und ich das spüre wenn der Fuß drauf ist  

 

Mal wieder ein Feedback oder ein Zwischenstand des TE wäre nicht schlecht! 😉

 

Wenn einem so viel Gutes widerfährt, das wär doch mal ein Feedback wert!  😃

So oder so ähnlich war das doch! 🙂

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So nach nun insgesamt vier Aufenthalten im Center haben die endlich das Problem gefunden. Ja es war der ABS Kranz. Gemacht haben sie die vorderen Bremsen die hinteren Bremsen den Auspuff und die Stoßdämpfer vorne. Der ganze Verein kann mir sowas von........... Was da jetzt an Geld über den Tisch gewandert ist will keiner wissen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb NocheinKilometer:

So nach nun insgesamt vier Aufenthalten im Center haben die endlich das Problem gefunden.

Gemacht haben sie die vorderen Bremsen die hinteren Bremsen den Auspuff und die Stoßdämpfer vorne. 

Der ganze Verein kann mir sowas von........... 

 

Ja es war der ABS Kranz.

Was da jetzt an Geld über den Tisch gewandert ist will keiner wissen. 

 

Geil, ein neuer Referenzfall für meine Liste.

Du weisst ja, niemand ist nutzlos, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen! 😄

 

Sorry, aber da kann ich Dir eine gewisse Beratungsresistenz nicht absprechen! 😉

Ich denke mal, ich habe meine Abneigung gegen diese Nulldurchblicker und Beutelschneider gleich von Anfang an intensiv kundgetan, gepaart mit der korrekten Diagnose und auch noch Links zu ähnlich gelagerten Fällen.

Deshalb kann ich es nicht ganz nachvollziehen, daß Du dort überhaupt noch mal hin gegangen bist, anstatt die Alternativen zumindest mal auszuprobieren.

Was meinst Du, warum die es im Normalfall relativ einfach haben, gegen solche Knallbacken zu bestehen?

Weil dort eben ganz einfach noch kundenorientiert und in der Regel wesentlich günstiger gearbeitet wird! 🙂

 

Aber man muss natürlich schon Verständnis haben, wenn die ein solch kompliziertes Problem erst mal per Materialschlacht systematisch einkreisen müssen, immerhin handelt es sich dabei um einen Fehler, der seit nunmehr fast 20 Jahren in der Masse auftritt und den mittlerweilen schon nicht nur die Spatzen, sondern sämtliche Singvögel von den Dächern pfeifen. 🙄

Zumal die Überprüfung der Zahnkränze ein Aufwand von ca. 10 Minuten ist, soll heissen auch wenn das Problem gar nicht daher kommen würde, wäre der Aufwand für diese Überprüfung so was von vernachlässigbar!

Du brauchst Dich aber nicht sorgen, daß die sich deswegen irgendwelche Gedanken machen, daß dies hätte besser laufen können. Eine solche Arbeitsweise ist für die vollkommen normal und wird auch weiterhin so praktiziert werden! 

Ist ja nur das Geld der Kunden!

 

Ich danke Dir aber trotzdem noch für Dein Feedback!  🙂

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn das der ABS Kranz war , kann an davon ausgehen das das Hydroaggregat dann immer Kurzzeitig anläuft oder??

Und dann gegen die Karosserie schlägt??

Ich habe ebenfalls eben auf der Linken Seite so ein metallisches klappern, und das tritt nur auf wenn ich mit den Linken beiden Reifen über einen Kanaldeckel ect Fahre, auf der Rechtenseite ist nichts, hab das nun mehr mal Ausprobiert, aber ich hab keinerlei Zuckungen in der Elektrik , den das Hydroaggregat zieht ja doch etwas an Strom.

Ebenfalls kommt auch keine Störung vom ABS das ist völlig unauffällig.

Auch habe ich die hinteren Zahnkränze an den Beiden Wellen kontrolliert, diese sind intakt und Sauber , der Fehler ist aber geblieben.

So kann es eigentlich nur noch der vordere Kranz bzw ABS Ring im Lager sein, den das ist als einziger auch ein altes Lager was aber Geräusche mäßig nicht auffällig ist.

Zudem muss ja dann auch das ABS Aggregat, irgendwo gegen die Karosse Schlagen oder sehe ich da was Falsch? 

 


Achtung !!! Aus meinem Gedanken wird wissentlich Scharf getextet!!

Wann ist ein Motorradreifen gut?? Wenn man mit den Ohrwascheln am Asphalt kratzt , dann taugt das was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Dein Smart einer vor 2003 ist, dann ist das Erscheinungsbild von vornherein ein ganz anderes!

Bei einem Trust+ Smart bis Ende 2002 gibt es ja noch kein ESP und die Steuerung kann dadurch auch keine eigenständigen ESP Eingriffe vornehmen, so lange der Fahrer nicht auf der Bremse steht! 

Bei einem Trust+ Smart merkt man das nur daran, daß im Ausrollen kurz vor dem Stillstand das ABS System unberechtigt anspricht.

 

Nur bei einem ESP Smart ab Baujahr 2003 kann es auftreten, daß ein solcher Effekt auch zu verzeichnen ist, wenn man nicht bremst.

Da hier das echte ESP System auch eigenständige Bremseingriffe initiieren kann. Und wenn die Steuerung durch gestörte oder unplausible Signale der Zahnkränze durcheinander gebracht wird, macht sie das dann eben auch!

 

Die Zahnkränze des 450ers auf der Vorderachse, (der 451er hat ja keine solchen mehr, weil er vorne induktive Lager verbaut hat), sind ja Bestandteil des Radlagers bzw. dessen Trägers und von vornherein aus einem ganz anderen Material als der Schrott auf den Antriebswellen.

Deshalb gibt es mit den vorderen Zahnkränzen auch in der Regel keinen Ärger.

 

vor 14 Minuten schrieb Schwarzermann:

Ich habe ebenfalls eben auf der Linken Seite so ein metallisches klappern, und das tritt nur auf wenn ich mit den Linken beiden Reifen über einen Kanaldeckel ect Fahre

 

Nicht jedes Klappern da vorne kommt von dem ABS- bzw. ESP-System! 😉

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deswegen ja auch meine Frage , also muss ich weiter Suchen Danke für die Erläuterung.


Achtung !!! Aus meinem Gedanken wird wissentlich Scharf getextet!!

Wann ist ein Motorradreifen gut?? Wenn man mit den Ohrwascheln am Asphalt kratzt , dann taugt das was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Ahnungslos:

ganz anderen Material als ...auf den Antriebswellen.

Deshalb gibt es mit den vorderen Zahnkränzen auch .... keinen Ärger.

Ich denke, das Material ist das gleiche. Aber die hinteren Kränze sind voll im Spritzwasser, die vorderen sind bestens geschützt, das macht den Unterschied. 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.