Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich habe ein Problem mit dem Lenkwinkelsensor, Fehlermeldung ABS und ESP Lampen leuchten. Jetzt wollte ich, weil ich sonst nicht weiter komme, einmal die Leitungen vom LWS weggehend auf Kabelbruch prüfen, kann mir jemand sagen wo das andere Ende von den Leitungen vom Lenkrad zu finden sind?

Sind 2 Leitungen, wie komm ich an das andere Ende ran? Wo sitzen die genau? Ich hoffe mir kann jemand weiter helfen.

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geht es um den smart aus diesem Beitrag? Der hätte dann aber mehr als zwei Leitungen: Plus (grau/grün), Minus (braun) und 2x CAN Bus (braun/rot und weiß/schwarz), diese beiden gehen zu einem Verteiler unter der Verkleidung der Lenksäule und von dort zu den Pins 15 (braun/rot) und 16 (weiß/schwarz) vom Kombiinstrument.

 

bearbeitet von 450-3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau, mein Fehler es geht um den Smart 450. Da hast du natürlich recht, ich meinte 2 Stecker, die aus mehreren Leitungen bestehen 😄. Ich hätte die Leitungen mal auf Durchgängigkeit geprüft. Hast du dazu irgendwelche Tipps? 
Zum Verteiler wo auch die Sicherungen sich befinden? 
Man kommt dort nicht besonders gut ran an den Verteiler oder irre ich mich? Als ich mir mal die Sicherungen angeschaut habe war’s nämlich so.

 

Danke bis hierhin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du denn inzwischen mal versucht, den LWS mit einer StarDiagnose anlernen zu lassen, oder ging das auch nicht?

 

Für den LWS ist nur der von oben gesehen linke Stecker interessant, der Andere ist für Hupe und Airbag.

Den Stecker bekommt man auch im eingebauten Zustand ab, dann könntest du die Versorgungsspannung und Masse checken und von dort zum Stecker des Kombiinstruments eine Durchgangsmessung machen.

Oder mit dem Oszilloskop die beiden CAN-Bus Leitungen begutachten. Wenn die Signale in Ordnung sind, gibt es mit großer Wahrscheinlichkeit kein Leitungsproblem.

 

450_N49_CONN1.jpg.97d18b14c86d6b2854699aa48cbfb8f8.jpg

 

 

bearbeitet von 450-3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anlernen ging nicht, da der Sensor keine Rückmeldung gibt, so die Fehlermeldung.


Wie meinst du im Eingebauten Zustand genau? Also Batterie nicht abklemmen und nur das Lenkrad von der Stange lösen und dann den linken abstecken und so die Spannungsmessung machen? Oder wie mach ich das am einfachsten? Bin zwar Elektrotechniker aber in der Kfz E-Technik eher unerfahren.
 

Ich danke dir für das Bild.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Batterie würde ich nur abklemmen, wenn der Stecker vom Airbag abgezogen wird, sonst reicht die ausgeschaltete Zündung.

 

Am einfachsten ist es wahrscheinlich mit abgebautem Lenkrad aber die Zündung muss danach eingeschaltet werden, um die Spannung am Stecker und das CAN-Signal zu messen. Aus Sicherheitsgründen sollte dabei natürlich der Airbagstecker getrennt sein, das gibt aber einen Eintrag im Fehlerspeicher und die Warnlampe lässt sich dann nur mit einem geeigneten Diagnosetool deaktivieren.

Für die Duchgangsmessung zum Tacho, muss dieser sowieso abgebaut werden (siehe hier in den ersten drei Bilder), dabei wird auch der Stecker vom Lenkwinkselsensor zugänglich und kann zum messen getrennt werden. Ist zwar über diesen Weg etwas fummeliger aber dafür muss das Lenkrad nicht ab und die Airbaglampe bleibt aus. 

 

Und dann würde ich auch nicht ausschließen, dass der gebrauchte LWS ebenfalls defekt ist. Die Dinger sind leider nicht unbedingt für ihre Langlebigkeit bekannt.

bearbeitet von 450-3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann versuche ich mal zweiteres. Mal gucken ob ich das hinbekomme 😉. Ich will einfach ausschließen dass die Leitungen kaputt sind, damit ich weiß was in der Werkstatt auf mich zu kommen wird und die mir keinen Quatsch erzählen können. Zumal steht TÜV im Mai noch an :@ :S


Wenn ich es die Tage schaffe melde ich mich nochmal.

 

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne, ich hätte jetzt den Tacho ausgebaut und wär so ran gegangen. Wieso? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du must die Schraube unten am Lankrad von unten lockern. Also wenn das Lenkrad gerade steht. Dann die Schraube ca 10-12 Umdrehungen raus drehen. Dann kannste das Lenkrad hin und her wackeld ...vorsichtig abziehen. Ich weis nicht ob  du durch den Tachoausbau schon an die Stecker dran kommst...aber probier mal.

Wenn du doch das Lankrad abnimmst, dann kannst du auch prüfen ob die Wickelfeder noch in Ordnung ist. Einfach langsam den LWS so lange in eine Richtung drehen bis ein Wiederstand da ist. Dann  zur anderen Seite drehen. Es sind bis zum anderen Anschlag ca 5,50 Umdrehungen. Also ca 2,75 Umdrehungen (1 Umdrehung = 100 gesehen) zurück bis zur Mitte (+ 0,25 event.)

Drehst du mehr als 5,75 Umdrehungen...6..7..8 oder so ist die Wickelfeder gebrochen und du brauchst ein neuen LWS.

Ich habe letzte Woche bei einem Kumpel das überprüft und alles zerlegt und wieder zusammen gemacht. Da war der LWS nicht richtig aufgesteckt beim draufsetzen auf die Lenkstange. Der muß auf die 2 Pins oben rechts und links draufgesteckt werden beim Lenkrad drauf machen.

Die Schraube die das Lenkrad fest hält ist ein 45er oder 50er Torx. Du brauchst ein sehr stabilen Langen Torx. Wenn du den überdrehst oder den Innentorx vernudeldst, bekommst dasLenkrad nicht mehr ab. Ausbohren ist da nicht weil das ein konischer Schacht ist.


andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man den LWS tauschen willst, nicht den schmalen grauen Stecker ziehen. Das ist kein Stecker.

Die 2 Hupenleitungen und den Airbag Stecker einzeln abziehen.


andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb Smart911a:

Drehst du mehr als 5,75 Umdrehungen...6..7..8 oder so ist die Wickelfeder gebrochen und du brauchst ein neuen LWS.

 

Die Wickelspule hat aber doch mit dem Fehler vom Lenkwinkelsensor nichts zu tun. Wenn die gerissen oder gebrochen ist, hat man einen Airbagfehler im Speicher oder die Hupe geht nicht.

Im Zweifelsfall verdreht man so nur endgültig den Sensor und er muss auf jeden Fall neu angelernt werden, falls er vorher noch in der richtigen Stellung war.

 

An den Stecker vom LWS kommt man defintiv, wenn die Abdeckung mit dem Tacho ab ist, ohne das Lenkrad abzunehmen. Habe ich schon mal so gemacht.

bearbeitet von 450-3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich probiere es mal aus ob ich so ran komme, ohne das Lenkrad ab zu machen.
Die Wickelfeder ist in Ordnung. Hatte den LWS auch schon mal ganz offen und mir die Wickelfeder angeschaut. Und das mit den 2,5 links 2,5 rechts passt auch bis zum spürbaren Widerstand.

 

Alles klar ich danke euch für die Tipps

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb 450-3:

Im Zweifelsfall verdreht man so nur endgültig den Sensor und er muss auf jeden Fall neu angelernt werden, falls er vorher noch in der richtigen Stellung war.

Nein ..da muß nichts angelert werden. Ich hatte den ausgebaut ..Stecker ab..hin und her gedreht.. dann zurück in Mittelstellung. Dann wieder Lenkrad drauf, Airbag angeschlossen,  Fehlerspeicher gelöscht.. und das Ding lief wieder.

Der LWS muss nur in der Mittelstellung stehen. Der Smart war auch einer mit SAM. Also ESP. 450er

Das stimmt ...die Hupe geht dann nicht wenn das Band durchgerissen sein sollte.

 

vor 13 Minuten schrieb 450-3:

An den Stecker vom LWS kommt man defintiv, wenn die Abdeckung mit dem Tacho ab ist, ohne das Lenkrad abzunehmen. Habe ich schon mal so gemacht.

Ah Ok... dann ohne Lenkrad ab zu schrauben.

Dann must du das Kabel durchmessen wie du es vor hattest.

Ich hatte mal beim Tacho wieder anschrauben mit einer der 4 Schrauben ein Kabel verletzt...vielleicht schaust auch da mal nach.


andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich probiere es morgen aus, wenn ich die Kontaktstellen am Tacho finde 😄  Muss mir das Ding dann mal anschauen. Tacho und die Abdeckungen hab ich bisher noch nicht abgeschraubt. Also um den Durchgang komplett zu prüfen muss ich vom Stecker Pin bis zum Tacho messen für den Can-Bus? Wie messe ich dann ich Plus und Masse auf Durchgang und auf Spannung? Also 1. Leitung an den jeweiligen Pin aber wohin die zweite Leitung?


Das wär noch super wenn ihr mir sagen könnt wo ich vom Multimeter die 2. Leitung ran halten muss sowohl bei Durchgang als auch bei Spannung ️ 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Nitoxx:

Muss mir das Ding dann mal anschauen. Tacho und die Abdeckungen hab ich bisher noch nicht abgeschraubt.

 

Kein Problem 🙂 Die vier Schrauben wie auf der oben verlinkten Seite zu sehen lösen, ein paar zusätzliche Klipse sollten sich beim anheben öffnen.

Zwischen Pin 3(-) und 4 (+) müssen bei eingeschalteter Zündung 12V anliegen.

Für die Duchgangsmessung bei ausgeschalteter Zündung einmal von Pin 1 am LWS Stecker zu Pin 17 am Tacho und Pin 2 LWS zu Pin 15.

Das sind die Pins, an denen der Strang des CAN Bus mit dem LWS dran, am Tacho ankommt. 

 

Der Stecker am Kombiinstrument hat einen beweglichen Bügel zum entriegeln, dabei hebelt er sich selbst aus der Buchse. Falls du einen Drehzahlmesser hast, gibt es noch einen zweiten schmalen grünen Stecker.

450_A1_CONN-1.thumb.jpg.0a600841b58492b334add23ef3820b56.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Perfekt ich bedanke mich für die ausführlichen Hinweise und Vorgehensweise! Sollte klappen, werde es nach Feierabend ausprobieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soo ich habe mir erstmal das ganze nach mühsamen aufschrauben angeguckt

das 1. Bild müsste der A1 STECKER sein den ich durch messen muss, hoffe wenn ich ihn abgesteckt und wieder angesteckt habe muss man keine Fehler löschen?😅

 

Ich bin dabei auf ein Stecker mit 2 Leitungen (Siehe Bild 2) gestoßen der nicht angesteckt ist, kennt ihn jemand? Kann mir jemand etwas sagen dazu? 
 

LG 

508CA71B-EE21-45BC-A385-E52F262E0242.png

5A15B427-9252-4D91-9E25-AB28C0917DEB.png

bearbeitet von Nitoxx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das 1. 3. 4. und 6. Bild ist bei mir schwarz. 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Funman:

Das 1. 3. 4. und 6. Bild ist bei mir schwarz. 

 

...bei mir auch - möglicherweise könnte man die schwarzen Bilder noch einmal hochladen 🤔

 

Gruß

Marc


spacer.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Funman:

Das 1. 3. 4. und 6. Bild ist bei mir schwarz. 

Ne ist nur die schwarze Umrandung, sieht nur so aus aber es sind nur 2 Bilder die ich hochgeladen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.5.2021 um 03:06 schrieb 450-3:

 

Kein Problem 🙂 Die vier Schrauben wie auf der oben verlinkten Seite zu sehen lösen, ein paar zusätzliche Klipse sollten sich beim anheben öffnen.

Zwischen Pin 3(-) und 4 (+) müssen bei eingeschalteter Zündung 12V anliegen.

Für die Duchgangsmessung bei ausgeschalteter Zündung einmal von Pin 1 am LWS Stecker zu Pin 17 am Tacho und Pin 2 LWS zu Pin 15.

Das sind die Pins, an denen der Strang des CAN Bus mit dem LWS dran, am Tacho ankommt. 

 

Der Stecker am Kombiinstrument hat einen beweglichen Bügel zum entriegeln, dabei hebelt er sich selbst aus der Buchse. Falls du einen Drehzahlmesser hast, gibt es noch einen zweiten schmalen grünen Stecker.

450_A1_CONN-1.thumb.jpg.0a600841b58492b334add23ef3820b56.jpg

 

Also ich hab alles gemessen, Spannung liegt an.

Der Durchgang ist auch gegeben, jedoch ist der  Widerstandswert von Pin 1 am LWS zum Pin 17 am Tacho  ca. 3 - 4 fach so hoch wie wie der Widerstand von Pin 2 am LWS zu Pin 15 am Tacho.

Sagt euch das was Erfahrungswerte? Oder irgendeine Idee?


Hier nochmal der Stecker wisst ihr wofür dieser gedacht ist? 

 

LG 

6F9AA90A-87CD-4F3F-99AE-3C3558B102F5.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Nitoxx:

Der Durchgang ist auch gegeben, jedoch ist der  Widerstandswert von Pin 1 am LWS zum Pin 17 am Tacho  ca. 3 - 4 fach so hoch wie wie der Widerstand von Pin 2 am LWS zu Pin 15 am Tacho.

 

Da habe ich Quatsch geschrieben, tut mir leid. Pin 16 war eigentlich gemeint, nicht 17. Wie man in der Grafik sieht, gibt es 2x2 Anschlüsse für den CAN-Bus, einen zum LWS und ESP, den zweiten zum SAM. Das Kombi verbindet intern beide Stränge. 

Welchen Wert hast du denn zwischen 1 und 17 gemessen? Bei abgezogenem Stecker sollte es eigentlich keinen Durchgang geben, wenn ich den Plan richtig interpretiere.

 

KI_450_CAN_Anbindung.gif.4cf14ce3b2a8672261d8666dd7807776.gif

 

 

Der Stecker könnte vielleicht für den Tempomathebel sein. Würde mir deswegen aber keinen Kopf machen, wenn in der Nähe kein passendes, unverbundenes Gegenstück zu sehen ist. Die Kabelbäume sind auch für Ausstattungen vorbereitet, die nicht immer verbaut wurden.

bearbeitet von 450-3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb 450-3:

Der Stecker könnte vielleicht für den Tempomathebel sein. Würde mir deswegen aber keinen Kopf machen, wenn in der Nähe kein passendes, unverbundenes Gegenstück zu sehen ist. Die Kabelbäume sind auch für Ausstattungen vorbereitet, die nicht immer verbaut wurden.

Da hast du recht, wollte trotzdem mal nachfragen vielleicht wäre dieser bekannt gewesen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb 450-3:

Da habe ich Quatsch geschrieben, tut mir leid. Pin 16 war eigentlich gemeint, nicht 17. Wie man in der Grafik sieht, gibt es 2x2 Anschlüsse für den CAN-Bus, einen zum LWS und ESP, den zweiten zum SAM. Das Kombi verbindet intern beide Stränge. 

Welchen Wert hast du denn zwischen 1 und 17 gemessen?


Ahh, drum der Wert so komisch.

also zwischen 1 und 16 hab ich jetzt den gleichen Wert wie zwischen 2 und 15. So um die 200. Die Einheit kann ich nicht sagen ob milliOhm, denn Mein schlechtes Multimeter kann die Einheit nicht anzeigen beim Durchgang und wurde Mittels Dioden Test geprüft.

bei 1 auf 17 hab ich um die 1800 und manchmal keine Verbindung zwischen den zwei.


Aber ich denke im Groben müssten die Leitungen in Ordnung sein, dann müsste ich echt Pech haben mit dem originalen LWS und gebraucht gekauften LWS, wie es scheint.


Weißt du ob ein gebrauchter LWS angelernt werden muss? Wenn ich zum Beispiel mal ihn ausprobiere mit einem LWS von einem anderen 450er bei dem er funktioniert? 

bearbeitet von Nitoxx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Der letzte Post

  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      147.224
    • Beiträge insgesamt
      1.511.137
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.