Jump to content
xandi

Bitte um Hilfe! Nichts geht mehr.....

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute (Smart 451 2007 71 Ps kein MHD)

Bin heute morgen mit ziemlicher Geschwindigkeit ( Getriebe Stellung Automatik)über eine hohe Bodenwelle gefahren, der smartie ist fast ein bißchen abgehoben. Danach noch auf eine Kreuzung zugerollt-Mir ist vorgekommen der Motor hat richtig "abgewürgt"bei eingelegtem Gang.Ab da ging gar nichts mehr.Er ließ sich nicht mehr schalten (bleibt immer in "N" Stellung-und anspringen tut er auch nicht mehr. Mußte ihn dann über eine vielbefahrene Kreuzung im Morgenverkehr schieben-Batterie ist Saft da-muß ich aber erst genauer testen-das Display zeigt N aber es rührt sich beim Betätigen des Starters nichts mehr.Der Starter dreht auch nicht.Könnte durch das Abheben irgendein Kabel abgegangen sein?- Batteriekabel habe ich überprüft alles ok- Danke im Voraus liebe Leute für eure geschätzten Meinungen

 

L.G Xandi :-D

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von xandi am 06.11.2019 um 08:38 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja - schalten geht auch nicht mehr -zeigt einfach "N" Licht im Cockpit leuchtet normal- wie gesagt beim Betätigen des Schlüssels in Startfunktion rührt sich nix.Was tun?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mach mal ein Batteriekabel für einen Augenblick ab, damit der Smart stromlos ist. Eine Minute sollte reichen. Dann Kabel wieder dran und Startversuch.

 

Evtl. hast Du Glück und alles läuft wieder.

Gruß, Rolf


db_image.php?image_id=1054&user_id=385&width=217?no_cache=1180106691

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke an triking für den Tipp! werde ich sofort probieren und dann melde ich mich.

Liebe Grüße und nochmals Danke Xandi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,leider hat das Abklemmen der Batterie nichts gebracht,jetzt sind im Display auch die berühmten 3 Balken hinterlegt.Was könnte das sein? Schalten läßt sich auch nix und bei Betätigen des Starters gibts nur ein klack in der Nähe des Kombiinstrumentes. :-? LG Xandi

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Xandi,

 

ja, wie du vermutet hast wird wohl was an den Kabeln sein. Das ist meine Einschätzung.

 

Ich denke im Bereich des Aktuators ist da wohl ein Stecker abgegangen oder irgendwie verrutscht, so dass es Kontaktschwierigkeiten gibt oder ein Kabel ist irgendwo in diesem Bereich gebrochen.

 

Da musst du unters Auto um den Fehler zu lokalisieren.

 

Schau dir auch mal vorne das SAM an und rüttel leicht mal an allen Steckern.


450 Cabrio Bj.02

40KW 0,6l

267tkm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, auch Dir Ralf ein herzliches Danke für den Tipp, werde ich sofort heute abend prüfen- hab jetzt erstmal den Smart mit einem Kollegen heimgeschleppt,in die hauseigene Hobby-Werkstatt.Dort wird er heute mal ausgelesen und dann gehts ab auf die Rampe.

Danke nochmals für den hilfreichen Tipp!!!!!- L.G Xandi :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau dir die Welle vom Kupplungsaktuator an. Siehe Sufu!

 

 


SMART 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

SMART 451 CDI 2013 54 PS Coupe' 

W211 E200 Kompressor 184 PS Prins VSI 2 LPG 

T4 California Exclusive 1996 115 PS 2.5l Benziner 5 Zylinder 

 

 

IMG-20191109-WA0006.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch an max herzlichen Dank,probiere ich heute abend vielen Dank

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Xanti,

 

die Batterie nicht außer acht lassen. Könnte auch sein das durch das leichte abheben sich in der Batterie ein Zellenschluss ergeben hat. Verursacht auch 3 Balken im Display. War zumindest bei mir so, neue rein, Aktuator hat die Gänge sortiert und alles ging wieder sogar das starten.

 

P.S

Trotz Zellenschluss hat bei mir alles normal geleuchtet.

 

-----------------

35572745ti.jpg

 

Gruß Larry

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Smart_Oldie am 06.11.2019 um 15:37 Uhr ]


Gruß Larry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke smart -oldie-Auf jeden Fall überprüfungswert!!!

Gecheckt habe ich heute 1.Sicherungskasten-alles ok!2.Batterie Ladungszustand-(Hab auch neue Batterie angeschlossen) alles ok!Balken bleiben weiter bestehen-alle Steckverbindungen zum Starter gecheckt,mir kommt vor ,der Starter bekommt keinen "Saft"_kann auch von der Stellung des Joysticks herrühren- Display noch immer die 3 Balken-ein "klack" links vom Kombiinstrument inklusive. :-? :-? OBD meldet nix! Keine Fehlermeldung!Vielleicht könnte mir jemand ein Bild vom 451er Aktuator schicken damit ich daran mal rumbasteln kann-ich hab beim 450er damals alles zerlegt und auch wieder instandgesetzt ,aber beim 451 kenn ich mich nicht genau aus.-ich glaube der Aktuator-Strizzi ist an Allem schuld .vielleicht kann ich da mal ansetzen. :-? na ja bleibet nur noch der entscheidende Tipp! Danke an ALLE für die nette Hilfe

Xandi

@:larry werde morgen trotzdem auf deinen Tipp hin eine neue 100Ah Batterie anschließen,vielleicht hat sich wirklich in der alten Batterie ein Zellenschluß ergeben. Danke Leute für die vielen Tipps!!!!!!!!!!!!LG Xandi

[ Diese Nachricht wurde editiert von xandi am 06.11.2019 um 17:45 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 06.11.2019 um 17:41 Uhr hat xandi geschrieben:
mir kommt vor ,der Starter bekommt keinen "Saft"_

Das kommt Dir nicht nur so vor, das ist auch so!

Der Anlasser wird nur angesteuert und bestromt, wenn das "N" im Display steht.

Wenn wie bei Dir 3 Balken im Display stehen, dann bestromt die Steuerung den Anlasser nicht!

Das ist also eine vollkommen gewollte Reaktion der Steuerung, daß hier der Anlasser nicht angesteuert wird, so lange kein "N" im Display erscheint!

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 06.11.2019 um 18:19 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@:ahnungslos:Servus champ-tja was schlagst denn vor was ich am nächsten machen sollte?Aktuator zerlegen? wie bekomm ich den überhaupt ab? beim 450er war noch alles klar aber beim 451 er 71 Ps 2007 nicht mehr-lg xandi

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Xandi,

 

drei Schrauben und ein Stecker - ist kinderleicht.

 

Hier die passende Anleitung vom Hersteller zum Einbau.

 

Motor des Aktuators ist mit zwei Torxschrauben befestigt - abschrauben, und prüfen ob die Welle noch ganz ist - diese wird oft abgeschert, wenn die Kupplung durch Alter anfängt schwergängiger zu werden. Ohne Welle keine Betätigung der Kupplung und so auch kein Einlegen der Gänge mehr möglich.

 

Manchmal funktioniert das Einlegen der Gänge bei stehendem Motor, auch wenn der Kupplungsaktuator die Kupplung nicht mehr trennt, weshalb es bei dir auch in Richtung Schaltaktuator gehen könnte (Sensor, Stecker oder Motor).

 

Gruß

Marc

-----------------

$_6.GIF

[ Diese Nachricht wurde editiert von yueci am 06.11.2019 um 20:24 Uhr ]


$_6.GIF

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,wäre mir sehr geholfen :Wie bekomme ich den Aktuator beim 451 er 2007 Benziner 71 Ps ab? Der Bursche scheint beim ersten Anblick genietet zu sein..........Mann beim 450er hab ich das alles schon gemacht aber jetzt steh ich beim 451 er voll an.........

Danke,meine Frage hat sich gerade überschnitten.......mit der Antwort von Yueci

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von xandi am 06.11.2019 um 20:36 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Yueci! Vielen Dank für deine Antwort -sehr geholfen!

 

An Alle:Leute ich danke Euch Allen für die Hilfe die ihr mir zukommen läßt!!!!!!! :-D :-D :-D :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 06.11.2019 um 20:34 Uhr hat xandi geschrieben:
Wie bekomme ich den Aktuator beim 451 er 2007 Benziner 71 Ps ab?
Der Bursche scheint beim ersten Anblick genietet zu sein..........

Das kann eigentlich nicht sein, weil der Kupplungsaktuator genauso wie beim 450er in Langlöchern verstellbar ist!

Der Aktuator ist mit zwei Schrauben an das Getriebe geschraubt,

Der Deckel des Kupplungsaktuators hingegen ist beim 451er schraubbar, beim 450er ist er genietet, d.h. der Deckel des Aktuators ist im Gegensatz zum 450er wesentlich leichter zu öffnen.

 

Auf dieser Seite kannst Du Dir das von allen Seiten in Großleinwand ansehen! :)

 

Die Schrauben zum Öffnen des Aktuators scheinen aber auf der Oberseite zu sitzen, d.h. um diese zu lösen musst Du den Aktuator demontieren.

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 06.11.2019 um 20:43 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,vielen Dank!!!!!!-hab mir die Bilder runtergeladen und werde den Aktuator heute einmal näher ins Fadenkreuz nehmen. Ich denke schon,daß es der Aktuator sein wird,da es sich beim letzten Lebenszeichen des smarts so anfühlte als ob ich den Motor "abgewürgt" hätte-ähnlich wie wenn ich bei einem Schaltgetriebe mit eingelegtem Gang ohne die Kupplung zu treten an die Kreuzung gefahren wäre. :( Was mich ein bißchen beunruhigt ist,das kurz nach Auftreten des Fehlers ein "N" in Display stand-der Motor sich aber NICHT starten ließ.(?) Kurz danach gabs die 3 Balken.

Danke Euch einstweilen Leute!!!!! :) :) :) :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 07.11.2019 um 07:00 Uhr hat xandi geschrieben:
Ich denke schon,daß es der Aktuator sein wird,da es sich beim letzten Lebenszeichen des smarts so anfühlte als ob ich den Motor "abgewürgt" hätte-ähnlich wie wenn ich bei einem Schaltgetriebe mit eingelegtem Gang ohne die Kupplung zu treten an die Kreuzung gefahren wäre. :( Was mich ein bißchen beunruhigt ist,das kurz nach Auftreten des Fehlers ein "N" in Display stand-der Motor sich aber NICHT starten ließ.(?) Kurz danach gabs die 3 Balken.

Ich kann Dir zwar nicht logisch erklären, wie das zustande kommt, aber auch dies meine ich schon in verschiedenen Freds über einen Aktuatordefekt am 451er gelesen zu haben!

Wenn der Motor abgewürgt wurde, das habe ich schon in Deinem Eingangsposting gelesen, dann konnte da schon die Kupplung durch den Aktuator nicht mehr betätigt werden.

Das würde ins Bild passen!

 

Du könntest ja schon mal vor dem demontieren des Aktuators jemanden die Zündung aus und Ein schalten lassen und gleichzeitig unter dem Fahrzeug auf den Aktuator schauen, die Bewegung des Betätigungsdingens müsstest Du eigentlich deutlich sehen, siehe

 

Der Aktuator bzw. die Kupplung wird nämlich bereits beim Ein- und Ausschalten der Zündung betätigt wie in dem Video zu sehen ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,danke an Ahnungslos(????) für das Video und die Erklärung!

Ich werde jetzt so vorgehen:

1.Ich prüfe heute einmal die Funktion des Aktuators

2. Sollte er nicht funktionieren,Deckel ab

3.Sollte irgendetwas gebrochen sein,was mach ich dann? Muß ich den ganzen Aktuator erneuern oder gibt es das gebrochene Teil einzeln? blöde Frage ich weiß! kann ich den Aktuator evtl."nachstellen"?(Langlochschraube)

4. Hoffen daß nicht auch die Kupplung hinüber ist...... eigentlich ist er bis zum Schluß immer ruckelfrei gelaufen,kein Ruckeln auch beim Anfahren-gut jetzt hat er 135000km am Zähler aber wie gesagt noch nie ein Problem mit Ruckeln oder Ähnlichem.Ob mein Vorgänger was gewechselt hat,weiß ich nicht.

Hoffentlich ist`s nur eine Kleinigkeit :roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei 135 tkm noch die erste Kupplung? :o :o :o

Das würde meine Befürchtung verstärken, daß die Kupplung am Ende ist und den Aktuator gleich mit über den Jordan befördert hat! :(

Seit welchem Kilometerstand fährst Du denn den Smart?

 

Es ist nämlich so, daß im Gegensatz zu der SAC Modulkupplung des 450ers der 451er eine normale Kupplung verbaut hat, bei der die erforderlichen Betätigungskräfte der Kupplung mit der Abnutzung ansteigen, Maxpower hatte das schon mal in einem anderen Fred recht anschaulich dargestellt!

 

Und irgendwann ist dann die Kraft für die Kupplung bzw. deren Betätigung zu hoch und die Welle des Elektromotors des Aktuators bricht dann einfach durch!

Den Elektromotor gibt es meines Wissens nicht einzeln als Ersatzteil, aber wenn Du den Kupplungsaktuator im Netz kaufst, dann zahlst Du zumindest keine solche Apothekenpreise wie im SC, in denen wird bis zum dreifachen des günstigsten Preises im Netz verlangt.

Das sind dann die drei Prozent, von denen die leben! ;-)

 

Wenn es tatsächlich die Welle des Elektromotors wäre, die da gebrochen ist, dann würde ich Dir dringendst an Herz legen, die Kupplung tauschen zu lassen, wenn Du an einem neuen Aktuator lange Freude haben willst. Daß die Kupplung bis dahin problemlos funktioniert hat, ist kein Zeichen, daß sie nicht die Ursache für die Malaise ist!

 

Wie sagt man so schön, einmal ist immer das erste Mal und beim ersten Mal tut's immer ein bißchen weh! :-D

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 07.11.2019 um 07:54 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ich weiß nicht ,ob mein Vorgänger die Kupplung schon mal gewechselt hat,keine Ahnung- ich kann ihn auch nicht mehr erreichen um ihn zu fragen.Ich fahre das Fahrzeug erst ungefähr 3000km

:cry: Werde heute abends mal nach dem Aktuator sehen- wo finde ich die Welle die gerne mal bricht?...muß ich da den Stellmotor abbauen oder den Aktuator überhaupt zerlegen? Danke für Hilfe

L.G Xandi

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von xandi am 07.11.2019 um 09:34 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es handelt sich um die Motorwelle des Elektromotors, der auf dem Aktuator aufgebaut ist, die da immer bricht.

Im Prinzip sieht der aus wie der des 450ers auf dieser Seite, aber eben doch nicht ganz gleich, sondern etwas anders.

Diese etwas seltsam geformte Motorwelle überträgt bei der Drehung die Kraft auf das Gegenstück im Aktuator und sorgt dafür, daß der Dorn wie auf dem oben verlinkten Video aus dem Aktuator raus und in die Kupplungsglocke rein gedrückt wird, wenn die Kupplung betätigt werden soll.

Und wie schon geschrieben ist das beim Smart schon beim Ein- bzw. Ausschalten der Zündung der Fall.

Beim Einschalten fährt der Aktuator bzw. dessen Bolzen aus und in die Kupplungsglocke rein und drückt dort auf den Ausrückhebel, der dann wiederum die Kupplung betätigt und beim Ausschalten der Zündung wird er wieder aus der Kupplungsglocke raus und in den Aktuator eingefahren.

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 07.11.2019 um 09:44 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Erklärungen zur Funktionsweise des Aktuators. Ich werde heute abend mal den Elektromotor -Aktuator abbauen und nach der Welle sehen-ist sie gebrochen ist wohl ein neuer Aktuator fällig.Sollte sie wirklich gebrochen sein muß ich wohl auch die Kupplung wechseln.Schauen wir mal das wird noch spannend- definitiv lieber "Ahnungs....." hat beim anfahren an die Kreuzung die Kupplung nicht ausgekuppelt-das habe ich deutlich durch das "abwürgen" gespürt. Danke einstweilen!!!LG Xandi

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo -Gibts den Elektromotor mit der Welle auch extra-ich meine ohne den Aktuator?

Danke für info

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.