Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
pascalts

Zündkerze Durchgeschmort

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute, hab heute mal die Heckschürze meines kleinen Abgenommen, um mir die Zündkerzen anzusehen. Doch welch böses Erwachen wartete auf mich:

 

Ein durchgeschmorter Zündkerzenstecker...

 

Ich vermute, dass dies mit einem außen überspringendem Zündfunke zutun hat, den ich schon bei einem anderen Zündkerzenstecker entdeckt habe.

 

Denentsprechend will ich mir jetzt 2 neue Zündkerzenstecker besorgen. Wo krig ich die her?

 

Grüße Pascal

 

PS: Die könne auch gebraucht sein...


450er Einhorn mit 40kW - fast 20 Jahre und rennt noch immer.

331231_100259363425696_100003248970727_788_1142313185_o.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

gebrauchte und (noname-)neue bei e-bay.

 

Neue von Bosch oder Beru auch einzeln (lang für oben oder kurz für unten) für ca. 8 Euro oder gleich als Satz alle 6 bei Stahlbruber.

 

Grüße, Otto

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

okeh danke, ich hab mir für 9€ welche von beru bestellt.... danke!

 

 


450er Einhorn mit 40kW - fast 20 Jahre und rennt noch immer.

331231_100259363425696_100003248970727_788_1142313185_o.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aber mal ganz nebenbei - aht jmd eine idee, wie es überhaupt dazu kommen konnte? :o

 

 


450er Einhorn mit 40kW - fast 20 Jahre und rennt noch immer.

331231_100259363425696_100003248970727_788_1142313185_o.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kann an defekten Isolierungen am Stecker selbst als auch am Zündkabel liegen. An deiner Stelle würde ich die Zündkabel gleich mit austauschen.

 

 


Grüße

Stefan

 

 

Die Horizonte der Menschen sind verschieden.

Bei manchen ist das Sichtfeld so eingeengt, dass es sich auf einen einzigen Punkt beschränkt.

Den nennen sie dann Standpunkt.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn ich Ihn richtig verstehe hat er das ja gemacht. Die Secker und Kabel sind ja eine Einheit. Der Preis dafür passt genau.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, ich hab es ausgetauscht. für micht steht aber immernoch die frage im raum, wie es dazu kommen konnte...

 

 


450er Einhorn mit 40kW - fast 20 Jahre und rennt noch immer.

331231_100259363425696_100003248970727_788_1142313185_o.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das könnte unter Umständen daher kommen, daß da eine Leuchte den letzten Zündkerzenwechsel vorgenommen hat und statt des Abziehers für die Zündkerzenstecker, einen solchen braucht man nämlich, um die Zündkerzenstecker von den Zündkerzen runter zu bekommen, einfach an den Kabeln gerissen und gezerrt hat! :roll:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da sind hier im Forum ein paar Leute ganz stolz drauf, daß sie es auch mit einer gekröpften Spitzzange schaffen, die Zündkerzenstecker abzuziehen.

Allerdings wirkt da die Kraft an der falschen Stelle des Steckers und der abgebildete Schaden könnte durchaus von einer solchen Aktion stammen!

Eine leichte Beschädigung der Isolation reicht da schon aus, das kann ein kaum sichtbarer Riss sein, damit die Funkenstrecke zustande kommt und ihr zerstörerisches Werk beginnen kann!

Die Kraft zum Abziehen muß an der Vorderseite des Steckers wirken und das schafft man nur mit einem Kerzensteckerabzieher!

Wenn der Kerzenstecker ziemlich fest sitzt, muß man ja mit der Zange entsprechend fest zupacken, um diese Kraft übertragen zu können, den Kerzenstecker zu lösen. Dadurch ist dann auch ganz schnell die Isolation beschädigt! Auch wenn man das nicht sofort merkt!

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 18.12.2011 um 08:57 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...ein passender Abzieher ist z.B. der 1849-6 von Hazet. Der 1849-9 müsste auch gehen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einen passenden Abzieher gibt es sogar von Mercedes zu einem Bruchteil des Hazet Preises.

Der ist auf dieser Seite komplett mit Bestellnummer zu sehen!

Allerdings weigern sich viele Smart SCs, diesen zu verkaufen mit dem Hinweis, daß es sich um Werkzeug handelt, das nicht verkauft werden darf.

Witzigerweise bekommt man ihn bei anderen SCs und bei Mercedes selbst ohne Probleme.

So viel zum Thema Glaubwürdigkeit! :roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe noch nie so einen Abzieher gebraucht!!! Wenn man sich dumm anstellt und am Kabel mit der Zange ansetzt dann ist es klar das das Kabel mit abgerissen wird! Mann kann sich aber auch nicht dumm anstellen und am Kopf des Steckers mit einer gebogenen Spitzzange ansetzen, da passiert null! Schon hundert mal gemacht! Ein bisschen WD40 mit in den Stecker bewirkt schon Wunder. Kann es nicht sein das die Leuchte die den Zündkerzenwechsel vorgenommen hatte, das Kabel ausversehen verdreht hat und das dadurch das Kabel zu nah ans Hitzeschutzblech gekommen ist?

Ist schon öfter vorgekommen bei uns in der Werkstatt! Wofür ihr alles Spezialwerkzeug braucht.......... :lol: Bei soviel Spezialwerkzeug wären wir schon pleite.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 18.12.2011 um 10:48 Uhr hat XG11 geschrieben:
Also ich habe noch nie so einen Abzieher gebraucht!!!

Das ist genau das Klientel, von dem ich sprach! :roll:

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 18.12.2011 um 11:08 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich weiss! Dieses Kleinteil habe ich noch nie gebraucht................aber wenn einer damit besser zurecht kommt dann sollte man es sich kaufen bevor man etwas zerstört!

Da gebe ich dir vollkommen RECHT :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Abzieher gibt bei Mercedes im Ersatzteilverkauf.

Teilenummer: A6385810267

und koste EUR 6,67 plus Meerschweinchensteuer.

Damit geht das ruckzuk ohne Beschädigung des Steckers/Kabels!!

 

Es ist völliger Blödsinn anzuführen, man würde den Kerzenstecker immer ohne so ein Spezialteil ziehen können.

Ihr macht ja die Radmuttern auch nicht mit einer Kombizange auf. Mein Tipp: Hirn einschalten und auf den guten Rat mancher Mitmenschen hören - das spart bares Geld.

Gruss

Emil

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von emil am 18.12.2011 um 11:36 Uhr ]


Gruss

Emil

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 18.12.2011 um 10:48 Uhr hat XG11 geschrieben:
...
Kann es nicht sein das die Leuchte die den Zündkerzenwechsel vorgenommen hatte, das Kabel ausversehen verdreht hat und das dadurch das Kabel zu nah ans Hitzeschutzblech gekommen ist?

Ist schon öfter vorgekommen bei uns in der Werkstatt!
...
Bei soviel Spezialwerkzeug wären wir schon pleite.

 

Um die verschmorte Stelle an`s Hitzeschutzblech kommen zu lassen gehört mehr dazu, als den Stecker so verdreht aufzusetzen, das sich das Kabel (welches eigentlich zu kurz für solche Aktionen ist) derart zu verdrehen.

Das sowas bei "euch in der Werkstatt" öfter vorkommt und ihr diesen mickerigen Betrag für dieses Spezielwerkzeug dennoch scheut wundert mich allerdings- ist doch ein Zündkabel schon teurer als der Abzieher.

 

Quote:

Dieses Kleinteil habe ich noch nie gebraucht...

 

Womit ich deine Aussage "das passiert bei uns in der Werkstatt öfter" dann doch auf die Verwendung einer gebogenen Spitzzange zurückführen muss...

 

 

:roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Kurvenfan

 

Es ist ja nicht dran gekommen so wie du schreibst (lesen)

 

Sondern zu nah am Blech dran.........da ist nichts bei zu können es so zu verdrehen!

Und zu kurz ist es ganz bestimmt nicht das es zu "nah" ran kommt!

 

Und das öfter vorkommen hatte nichts mit dem abziehen zu tun.

 

Wir haben aber auch eine Spzielle Kerzensteckerzange für so sachen, also Zange und nicht Abzieher :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine "spezielle Kerzensteckerabziehzange" kenne ich- und die sieht anders aus als das, was sich Ottonormalverbraucher unter einer gebogenen Spitzzange vorstellt.

 

Wie wär`s, wenn man Diskussionen um Begrifflichkkeiten nimmt, indem man sich direkt richtig ausdrückt?

 

 

Und für alle die es nicht wissen:

 

Gebogene Spitzzange:

32804.jpg

(Quelle: http://media.digikey.com/)

 

Zündkerzenabziehzange:

(Beispielbild)

249.jpg

(Quelle:http://www.sauer-werkzeug.de)

 

Überigens gibt`s bei Opel ne passende...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Zündkabel mit dem Stecker, das auf dem Bild des Links im Eingangsposting abgebildet ist, ist nicht durch Wärme von außen zerstört worden, deshalb hat es auch mit dem Hitzeschutzblech nix zu tun.

Die Hitze, die den Gummi mittelfristig so verbrannt hat, entstand durch die Funken gegen den Motorblock, die durch den Isolationsfehler entstanden sind!

Und dieser Isolationsfehler entsteht häufig durch einen mechanischen Einfluss von außen.

Von außen ist aber normalerweise keine mechanische Belastung vorhanden, außer, wenn man den Kerzenstecker mit einer Zange packt und dran rum reisst!

 

Das vertrackte ist eben, daß man die Auswirkungen von solchen Schäden nicht sofort bemerkt und der Meinung ist, alles richtig gemacht zu haben.

 

Aber das willst du ja ohnehin nicht hören! :roll:

Mach Du nur weiter mit Deiner Meinung nach perfekten Methode. Meinen Smart wirst Du damit nicht schädigen, denn den wird Eure Werkstatt nicht zu sehen bekommen! ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 18.12.2011 um 12:21 Uhr hat Kurvenfan geschrieben:
Wär glaubich auch nen bischen weit von dir aus...

;-)

Na dann bin ich ja beruhigt! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil wir grade so nett dabei sind, ich wollt auch schon seit dem Sommer eine Frage los werden. Das Hazetteil ist nicht so toll, wie Name und Preis vermuten lassen. Zumindest das Preis-Leistungsverhältnis dürfte bei dem Smartteil besser sein. Auf jeden Fall war der Z-Stecker bombenfest, der Abzieher hat sich verbogen und das Kabel war ab.

Beim Tausch hab ich das alte Kabel eben nach hinten gehängt, Richtung TLE oder eher etwas links davon. Hat einen Funkenregen vom Feinsten gegeben a la Sternzünder - fast schon weihnachtlich.

Hier das Ergebnis

cimg3582k.jpg

 

Die Zündung war aus - wie kann das nur passiert sein?

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von ottomike am 18.12.2011 um 13:16 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 18.12.2011 um 13:14 Uhr hat ottomike geschrieben:
Beim Tausch hab ich das alte Kabel eben nach hinten gehängt, Richtung TLE oder eher etwas links davon.

Also wenn Du damit den Spalt zwischen Motor und Fahrgastzelle meinst, dann denke ich mal, daß dieser Stecker dann mit den Schraubanschlüssen des Anlassers bzw. dessen Magnetschalters, die sich in dem Bereich befinden, Kontakt bekommen hat.

Alternativ dazu war es ein anderes Bauteil, das immer unter Spannung steht, auch wenn die Zündung ausgeschaltet ist.

Du hast quasi mit dem metallenen Gehäuse des Zündkerzensteckers einen direkten Kurzschluß gebildet! Das führte dann zu dem Funkenregen.

Das hat dann nichts mehr mit der Zündanlage als solches zu tun, sondern nur noch mit dem metallenen und dadurch leitenden Gehäuse des Kerzensteckers, das natürlich auch einen Kurzschluß verursachen kann wie jedes Werkzeug, z.B. ein Schraubenschlüssel auch!

Wenn Du beim Abklemmen der Batterie den Pluspol zuerst löst und dabei mit dem Ende des Schraubenschlüssels irgendwo gegen das Metall der Karosserie kommst, so lange das andere Ende des Schraubenschlüssels noch auf dem Pluspol weilt, dann weisst du, was ich meine! ;-)

 

Das ist der Grund, warum man beim Abklemmen der Batterie immer den Minuspol zuerst löst und dann erst den Pluspol!

Beim Wiederanklemmen der Batterie dann in der umgekehrten Reihenfolge, zuerst Plus und dann erst Minus!

Dann kann dies nämlich nicht mehr passieren. Wenn die Verbindung zwischen Minuspol der Batterie und der Karosserie bereits gelöst wurde, besteht ja keine Verbindung mehr und in dem Augenblick ist die Karosserie bzw. deren Metall nicht mehr der Minuspol!

Wenn man dann beim Lösen des Pluspols mit dem Werkzeug gegen das Metall der Karosserie kommt, macht das auch nix mehr aus.

 

Wenn Du natürlich einen Schraubenschlüssel direkt als Brücke auf die Batteriepole legst, dann kannst Du auch mal beobachten, wie ein massiver Schraubenschlüssel ins Glühen kommt! Das kann bis hin zu einer platzenden Batterie führen, also bitte nicht ausprobieren!

Vor allem bekommst Du den Schraubenschlüssel dann nicht mehr von den Polen weg, weil er sich selbst dort fest schweisst!

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 18.12.2011 um 13:40 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Ahnungslos

 

Werde ich tun! Ich mache das jetzt schon seit mehreren Jahren so und es ist noch nie etwas passiert! Es sei denn man stellt sich dumm an.

 

Und du brauchst auch nicht in unsere Werkstatt zu kommen!

 

Am besten sind die die neben einem stehen beim Ölwechsel und sagen einem noch: "ziehen Sie bitte die Ölablaßschraube mit Drehmoment fest" :lol:

 

Aber schon geil wie hier manche abgehen wegen so nem Pippi :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Aktuell beliebt

  • Der letzte Post

    • Moin,   ist nicht wirklich schön, aber es ist doch nur eine Kleinigkeit - besonders die Uhr auf dem Armaturenbrett ist ein kurzer Fingerdruck - mehr nicht. Derzeit steht mein Smart mit abgeklemmter vollgeladener Batterie in der Garage - ein Nebeneffekt der Corona-Krise. Wenn ich die Batterie um 12:00 Uhr wieder anschließe ist nicht mal eine Einstellung der Uhr in der KI notwendig.   Gruß Marc
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      145.139
    • Beiträge insgesamt
      1.481.584
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.